Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kritiker wenig begeistert von 'Nemesis'

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kritiker wenig begeistert von 'Nemesis'

    Die Reaktion der Kritiker auf 'Star Trek Nemesis' reichte von den Aussagen einiger Reviewer, die nach dem Ende des Franchise schrien, zu Anderen, die den Film den bislang besten TNG-Kinofilm nannten, aber die meisten Kritiker scheinen den zehnten Star Trek Film für mittelmäßig zu halten - bestenfalls.

    Hier einige Auszüge aus den neuesten Kritiken:
    • "Es ist tot, Jim," war die Ankündigung von TV Guides Frank Lovece, der beinahe alles an dem Film von Shinzons Charakterisierung ("lachhaft") zur "nahaufnahmen-lastigen Lohnarbeit" des Regisseurs Stuart Baird kritisierte. "Spektakuläre und spezielle Effekte haben schon ähnlich schlechte Filme in der Vergangenheit gerettet, aber nie einen derart banalen, in dem es wirklich keinerlei Überraschungen oder Spannung gab." In dem vollständigen Review erreichte 'Nemesis' noch 2 von 5 Sternen.
    • Stephen Holden von der New York Times schien schon eher eingenommen von 'Nemesis', den er "eine angenehm schwerfällige Angelegenheit, deren warme und wuschelige Herzen periodisch auftretendes Meckern aus dem Ärmel des schimmernden Raumanzugs ausstrahlt." [AdR. "An dieser Stelle schließe ich mich meinen Redaktionskollegen an. Solche Sätze wie bei den 'Nemesis'-Reviews der letzten Tage hab ich hier wirklich noch nie übersetzt. Mich würde interessieren, was gewisse Übersetzungsmaschinen aus diesem Satz zaubern würden... Allerdings bleibt die eigentliche Aussage auch mir verborgen...] Hier ist ein Auszug aus dem Review:

      Auch Wenn das Drehbuch von John Logan (ein Autor von "Gladiator") - nach einer Story von Mr. Logan, Mr. Spiner und dem langjährigen Produzent und Autor der Serie, Rick Berman - mit Löchern durchsiebt ist, bleibt es doch dem Geist von "Star Trek" treu. Und indem es parallel die Ähnlichkeiten zwischen Data und dem abgetrennten Kopf seines Prototyps (den Shinzon als Köder benutzte, um die Enterprise in seinen Einflussbereich zu locken) mit denen zwischen Picard und seinen Klon zeigt, stützt es die Philosophie des Films, dass eine andauernde persönliche Verpflichtung zur Selbstverbesserung Androiden menschlich machen und sogar eine böse Saat in eine gute verwandeln kann.

      Holden kompletten Kommentar zum Film kann man auf dieser Seite nachlesen.
    Viele weitere Ausschnitte aus allen möglichen Kritiken findet ihr hier auf DailyTrek.de
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    Nunja.
    ich habe aber auch schon durchaus positive kritiken gelesen.

    Außerdem gebe ich schon immer relativ wenig auf Kitiker, sondern bilde mir bei Filmen, die mich interesssieren lieber selbst ein Urteil.
    Veni, vici, Abi 2005!
    ------------------------[B]
    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

    Kommentar


    • #3
      Genau, sollen die doch erstmal nörgeln, wenn sie Spaß dran haben. Ich geh trotzdem ins Kino, und da es bis jetzt sowieso keinen ST-Film gibt, der mir rein gar nicht gefällt, kanns auch eigentlich gar nicht schiefgehen. Irgendwas zu nörgeln finden die doch immer

      Ausserdem sagen imho die meisten schlechten Kritiken da irgendwie gar nix klares aus, was überhaupt genau so schlecht sein soll. Beste Beispiele die oben geposteten kritiken

      Kommentar


      • #4
        Ich war ehrlichgesagt schon ein bisschen enttäuscht über diese Kritiken, obwohl ich nicht viel darauf gebe...
        Am kritisieren kann man die leider nicht hindern, das ist nun mal so

        Aber wenn man schon von vornherein mit Sciene Fiction und insbesondere mit Star Trek nichts anfangen kann, ist ein eher mäßiges Urteil fast schon vorbestimmt. Vor allem die Kritiker der großen ("neutralen") Zeitschriften, wie zB der "New York Times" schätze ich so ein.

        Das erinnert mich an unseren Radiosender Ö3, der vielleicht einmal im Jahr ein Oasis-Lied spielt, aber trotzdem das Oasis-Konzert 2000 in Wien total verrissen hat. Das wäre in etwa dasselbe, als ließe man Michael Jackson über den Musikantenstadl eine Kritik schreiben. (Okay, das war jetzt etwas übertrieben *gg*

        Deswegen gebe ich auf das Urteil solcher, die sich mit der Materie nur sehr selten bis gar nicht beschäftigen, eigentlich nichts.

        Dem Vorfreude auf den Film lasse ich mir auf keinen Fall verderben, auch nicht von solchen Kritiken.
        Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
        Meine Musik: Juleah

        Kommentar


        • #5
          Ich will ganz bestimmt nicht den Teufel an die Wand malen, aber... was wissen wir eigentlich von der Story des Filmes?

          Was haben wir denn schon vom Film gesehen? Hm, naja, einen (bombastischen!) Trailer. Die Spezialeffekte: Makellos! Die Filmmusik: Wie gewohnt auf hohem Niveau! Die Schauspieler: TNG Crew - ich denke da erübrigt sich jedes andere Wort.

          Klar, wir wissen bereits ungefähr worum es im Film geht, aber wenn man diesen Kritiken Glauben schenken darf, dann wurde offenbar die Handlung, die eigentlich viel Potential hat, in den Sand gesetzt.

          Ich hoffe mal, daß dem nicht so ist. Ich will kein Effekt-Feuerwerk, ich will einen Star Trek Kinofilm!

          Gene
          Live well. It is the greatest revenge.

          Kommentar


          • #6
            Ich seh das wie squatty. Ich geb erstmal wenig auf die Kritiker. Ich hab schon Filme gesehen, die total von ihnen zerrissen wurden, die ich dann super fand, aber auch schon hochgelobte Filme, die mich überhaupt nicht begeistern konnten.
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar


            • #7
              ICh bin auch eher daafür sich sein eigenes Urteil zu bilden und nicht zu viel auf Kritiken zu geben, aber ich kann Gene's Argument auch nachvollziehen, denn außer das die Spezialeffekte gut sind, wissen wir nicht zu viel über den Film und es kann durch aus angehen das er die in ihn gestezten Erwartungen nicht erfüllen kann, was ich nicht hoffen will!

              Kommentar


              • #8
                Also was ich aus den Kritiken herauslese ist ja teilweise Fakt... "viele Special Effects" etc.

                Ich hatte schon bei der Verschiebung des Starts in Deutschlands ein echt blödes Gefühl und nun diese verdammt vielen negativen Stimmen- und zwar NICHT nur von Leuten, die sonst schlichtweg alles an SciFi zerreissen!

                Ich denke mir mal, mit dem Vorhaben Bermans eine "First Contact" Annäherung an den Markt zu bringen, ist Berman letztendlich gescheitert! Ich hoffe nicht, dass dieser Film wirklich nur darauf ausgerichtet ist uns gute Effekte zu präsentieren!

                Naja, aber vorher kann man nichts konkretes sagen. Ich warte ab (wenn auch mit ungutem Gefühl) und werde hinterher kritisieren...

                Btw & FYI:

                Die Seite Box Office Mojo gab nun sein endgültiges Ergebnis der Kinoeinnahmen von "Star Trek: Nemesis" für das erste Wochenende (13. - 15. Dezember) bekannt. Die Zahlen haben sich im Vergleich zu den Schätzungen von Sonntag (wir berichteten) nur leicht verändert.
                Box Office Mojo zufolge nahm "Nemesis" am Startwochenede 18.513.305 US-Dollar ein, während Jennifer Lopez' neuer Film "Maid in Manhattan" etwa 200.000 US-Dollar mehr in die Kassen brachte, nämlich 18.711.407 US-Dollar.
                Quelle: DailyTrek.de

                mfg,
                Ce'Rega
                "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                „And so the lion fell in love with the lamb“

                Kommentar


                • #9
                  Um Himmels Willen... die Jennifer Lopez Schnulze hat mehr eingespielt als Star Trek Nemesis!

                  Äh... soviel zur Begeisterung des Publikums.

                  Trotzdem werde ich versuchen ohne Vorurteile in den Film zu gehen und das letzte TNG Abenteuer (sofern es dabei bleibt) richtig genießen.

                  Gene
                  Live well. It is the greatest revenge.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ich halte die Stimmen der Kritiker durchaus für wertvoll. Während viele Fans den Film sich durch die rosarote Brille ansehen werden und ihn wiedereinmal als besten Film aller Zeiten loben werden, können unbefangene Kritiker den Film etwas nüchterner bewerten. Ich meine auch, dass einige Argumente durchaus stichhaltig sein können z.B. wenn dramaturgische Schwächen des Films durch Action zu übertünchen versucht werden.
                    Ich erwarte nicht viel von Star Trek 10. Ich habe schon vor drei Jahren prophezeit, dass wir es wieder mit einem hektischen Action-film, in dem die Charaktere zu kurz kommen, zu tun haben werden. Auch diesmal werden die Charaktere wieder labern, labern & ballern, was das Zeug hält. Falls ich mich irre, was ich nicht denke, aber noch hoffe, freue ich mich selbstverständlich.
                    Mein Profil bei Last-FM:
                    http://www.last.fm/user/LARG0/

                    Kommentar


                    • #11
                      Man sollte nicht allzu viel auf solche Kritiken geben. Soll jeder selbst für sich entscheiden was er davon hällt.
                      "...They invade oure Space and we fall back. They assimilate entire worlds and we fall back. Not again. The line must be drawn here. This far. No further!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich wage zu behaupten, daß die letzten 4-5 Star Trek Filme in der Kritik allesamt schlechter abgeschnitten haben als letztendlich in der durchschnittlichen Forumsmeinung...

                        Ob das jetzt für oder gegen die Kritik eines dieser Filme spricht oder etwas über Nemesis aussagen kann weiß ich nicht und will ich jetzt noch nicht behaupten.

                        Ich bin mir nur sicher, daß nichts so heiss gegessen wie gekocht wird (bei ENT waren die ersten Stimmen auch schlecht und die meisten haben hinterher ein "zufrieden" oder "gut" geäussert), Lasst uns doch alle erstmal den Film sehen (gerade noch 3 lausige Wöchelchen, das wirft uns doch nicht aus der Bahn ) und DANN sagen was darüber zu sagen ist.

                        Fast jeder findet im noch so schmutzigsten Fluss aus Unrat noch ein Körnchen Gold. Nur Kritiker scheinen das geschloßen als Option zu vergessen.
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          Nur muss man Largo Paye's Meinung schon mit einbeziehen. Wir sind alle mehr oder weniger ST-Fans, iund von daher ist unsere Meinung ebenso kritisch zu beurteilen wie die der Berufskritiker die jeden Makel an jedemFilm heraus greifen und entsprechend hart in ihr Urteil einfließen lassen.

                          Ich denke am objektivsten dürfte die Meinung der "neutralen" Zuseher eines Filmes sein.
                          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                          Kommentar


                          • #14
                            Durch die rosarote Brille...

                            Original geschrieben von Largo Paye
                            Während viele Fans den Film sich durch die rosarote Brille ansehen werden und ihn wiedereinmal als besten Film aller Zeiten loben werden,
                            Mit den offiziellen Kritikern halte ich es nicht so sehr. Aber mit jenem Satz oben hast Du ein wares Wort gesprochen. Bestimmt haben einige extrem Trekkies die Objektivität für ihre Lieblingsserie schon längst verloren. Das geht IMHO auch dem Star Wars Fandom so. Denn anders kann ich mir die Massen an positiven Stimmen über Episode 1 nicht erklären. Und das geht auch den B5 Fans so nachdem sich der letzte Pilotfilm "Legend Of The Rangers" als ein Griff in die Kloschüssel erwies.

                            Interessant ist dabei, daß man auf US-Forenboards wo ich auch schon manchmal (sehr selten) was poste aufgefordert werden kann, negative Kritik zu unterlassen (mit dem Hinweis, daß die Produzenten mitlesen könnten). So geschehen bei B5. Lasst den miesen Pilotfilm hochjubeln, damit wir unsere Serie bekommen, die dann hoffentlich besser wird.

                            Seit dem gebe ich nicht mehr so viel über positive Fankritiken, die bis zum letzten ein ansonsten als schlecht beurteiltes Machwerk verteidigen.
                            Auf diesem Board ist das dann sicherlich was anderes, denn Paramount oder UPN wird es einen Dreck kümmern, was deutsche (nicht-amerikanische) Fans denken. Da ich aber niemanden hier persönlich kenne, will ich die rosarote Brille nicht komplett ausschließen . Schließlich geht es mir in einigen Dingen genauso. beispielsweise liebe ich die Serie Space 1999. Und ich weiß, daß sie für den größten Teil der Menschheit einfach nur crap ist.

                            Jolan tru
                            Rhiannon
                            HOFFNUNG ist alles!

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich weiß nicht. Wer hat denn hier schonmal einen Trekfilm zum "Besten Film aller Zeiten" erklären wollen? Ich glaube die Einschätzung ist da schon halbwegs realistisch und wird meist auf der Ebene : unter den ST / SciFi Filmen ziemlich gut, unter allen Filmen Mittelfeld (eventuell oberes Mittelfeld) hinauslaufen.
                              Allerdings kann nunmal niemand etwas für seinen Geschmack, wenn wirklich jemand überzeugt WÄRE daß ein ST Film besser als alles andere was er gesehen hat sei, ist das eben seine Meinung. So wie in HdR dauernd zu lesen ist

                              Allerdings geht es auch an der Wahrheit vorbei, wenn "professionelle Filmkritiker" die Filme jedesmal niedermachen und zum Schlechtesten der Filmwirtschaft erklären, nur weil sie im Weltraum spielen. Zumal das oft weniger Meinung als Berufsinteresse zu sein scheint (ICH und Scifi mögen? Wie kann ich dann meine Kolumne begründen), von daher schätze ich die Meinungen von Fans schon höher ein. Dann kommen die neutralen danach die feindlichen Zuschauer (also sowas wie Erz-Warsler die von Freund(in) gezwungen wurden ST zu schauen ) und zum Schluß das was in Zeitschriften und Magazinen zu lesen war.
                              Und wie man an diesem Forum sehen kann, können auch FANS sehr sehr kritisch sein. Und sind es wann immer sie die Chance dazu bekommen


                              btw Mondbasis Alpha (oder so ähnlich) ist für ihre Zeit sehr gut. Heute wirkt sie wohl wie die meisten alten SF-Serien ziemlich überholt, aber ich kánn mir gut vorstellen daß jemand diese kantigen Charaktere liebt. Da hat noch niemand den PC-Weichspüler eingesetzt um möglichst viele Leute möglichst wenig zu stören Hach waren das Zeiten.
                              Zuletzt geändert von Sternengucker; 28.12.2002, 13:40.
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X