Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Details zur 3. "Enterprise"-Staffel enthüllt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Details zur 3. "Enterprise"-Staffel enthüllt

    Rick Berman verkündete, das die Enterprise in der nächsten Staffel eine vollständig neue Mission erhalten wird, nachdem die Erde von Außerirdischen angegriffen wurde.

    Wie TrekToday.com berichtet, äußerte sich Berman in einem Interview mit " TV Guide" wie folgt: "Was wir hier machen wollen, ist ganz neu für 'Star Trek'... Es gab noch nie eine Trek-Serie, die um eine spezielle Mission herum aufgebaut wurde".

    In dem Staffelfinale namens "The Expanse" welches am 21. Mai zu sehen sein wird, schicken die mysteriösen Xindi eine Sonde auf die Erde, die alles zwischen Florida und Venezuela verwüstet. Die Xindi haben Informationen erhalten, welche besagen das die Erde in der Zukunft vor habe, die Heimatwelt der Xindi zu zerstören. Daraufhin entschlossen sich die Xindi, zuerst zuzuschlagen.

    "In der Vergangenheit hatten die Trek-Captains die grundlegende Aufgabe den Weltraum zu erforschen. Bei 'Enterprise' mag die Zukunft der Menschheit in den Händen der NX-01-Crew liegen. Es ist an Captain Archer, dorthin zu gehen und sie davon abzuhalten uns alle zu vernichten."

    Die Enterprise wird für die kommenden Kämpfe entsprechend umgebaut und wird, um die Xindi zu finden, in eine gefährliche Region des Weltraums entsandt. Diese Region ist als "Delphic Expanse" bekannt. Reisende die in dieses Gebiet vordringen erwartet Seltsames und Schokierendes: "Ihre Körper werden anatomisch verkehrt (Die Haut zeigt nach innen und die Organe zeigen nach außen), sie bleiben jedoch am Leben.

    Des Weiteren berichtet TV Guide über zusätzliche Entwicklungen der nächsten Staffel. Diese reichen von der ersten Verwendung von Photonentorpedos in der Geschichte der Sternenflotte, bis zu einem neuen Outfit und Haarschnitt für T'Pol.
    Quelle: (TrekZone)
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

  • #2
    Weih, das wird ja ne Horrorshow, und wieder einmal muss ein Captain der Sternenflotte den Arsch der Erde retten... War ja klar...
    'To infinity and beyond!'

    Kommentar


    • #3
      Ich finde nicht das sich das gut anhört!
      Aber wirklich neu würde ich das Konzept auch nicht nennen!
      Naja, abwarten wie das im Endeffekt auf dem Bildschirm wirkt...

      Kommentar


      • #4
        Irgendwie stehe ich dem neuen Konzept etwas skeptisch gegenüber. Ich hoffe nur, das sie die Kriegsgeschichte wenigstens halbwegs vernünftig hinkriegen, bei DS9 hats ja im wesentlichen auch funktioniert.
        Und was soll diese alberne Betonung des neuen Outfits von T'Pol? Noch hautenger mit extra großem Ausschnitt?

        Ich hoffe das beste und befürchte das schlimmste.......

        Kommentar


        • #5
          Hm gegen die neue Mission hab ich noch nicht mal was. Ich denke mal, soooo viele Folgen der Staffel werden sich dann auch nicht um diese "Wir retten die erde"-Story drehen, bislang war das in den ersten beiden Stafeln mit dem temporalen Krieg ja nicht anders, ich denke nicht dass sich da viel ändert, die "Standartstorys" werden wohl weiterhin Bestandteil der Serie bleiben. Und ein Richtungswechsel in der Serie war sicher dringend nötig, wenn man sich die stetig fallenden Quoten in der letzen Zeit so angesehen hat.

          Aber was ich ja Schwachsinn finde, ist dieser Hinweis auf diese "Das innere ist aussen"-Problematik. Wollen die das etwa zeigen oder was? Mal abgesehen davon, dass es ein schwieriger Effekt wäre, weiss ich nicht, ob es überhaupt so ne tolle Idee wär, das überhaupt zu zeigen. Aber nur drüber labern bringt irgendwie auch nix, und scheint nur zu beweisen, dass sie erst mal neue Zuschauer damit anlocken wollen

          Kommentar


          • #6
            Na, ein neuer Haarschnitt für t'pol... Na, wenn das nicht mal eine innovative Neuerung ist! Sicher hat ein ganzes Team der kreativsten Köpfe eine Woche zusammengehockt und sich dann für den neuen Haarschnitt entschieden.

            Oh, mann, ganz schön niederschmetternd...
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Muss man eigentlich für jede Nachricht immer zwei Threads aufmachen? Das ist doch auf englisch schon längst im ENT Forum gemeldet worden

              endar: seien wir froh wenn ENT nicht zensiert werden muss weil es keine Kopfhaar-Tracht ist
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Ich bin auch nicht davon überzeugt, was sich da scheinbar anbahnt. Den temporalen kalten Krieg scheint man zu vergessen, ohne eine Auflösung des ganzen zu präsentieren; stattdessen erschafft man nun neue Frisuren und Outfits, und die Maske soll nun Organe nach aussen zeigen lassen, wo sie probleme haben, überhaupt einen neuen ALien als solchen erkenntlich zu machen, da alle Prothesen so gleich aussehen.
                Naja...mal schaun was da auf uns zukommt...

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke nicht, dass der temporale Krieg vergessen wird. Berman hatte bereits vorher angekündigt, dass die neue Richtung was damit zu tun haben wird, und dass die Xindi denken, die Sternenflotte würde sie "in der zukunft" angreifen, könnte auch was damit zu tun haben

                  Kommentar


                  • #10
                    Stimmt, das klingt als ob ein gewisser uns nicht ganz unbekannter Kerl jetzt nicht nur Todesdaten für Starfleetoffiziere herausfindet sondern gleich für ganze Zivilisationen

                    Wobei ich irgendwie nicht an absichtlichen Völkermord durch die Hand der Föderation denken mag. Das ist schon wieder so ne Bermantrek idee... :\
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Ach du schande. Das soll noch was mit Star Trek zu tun haben? ich finde das überhaupt nicht gut

                      Mit dem neuen Konzept wird alles verraten, was Star Trek ausmacht, der Forscherdrang, friedliches Miteinander usw...
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo Herr Berman:

                        Wieso nennen wir die ganze Serie nicht einfach "STAR WARS"?
                        Ach ja, da war ja was...

                        Langsam finde ich das Thema Krieg, Krieg und nochmals Krieg und die x-te Bedrohung echt ausgelutscht.

                        Wo ist die Idee der positiven Zukunft geblieben?

                        Kommentar


                        • #13
                          Die ist wohl 1991 ins All geschoßen worden...

                          Tja, jetzt wissen wir wie ein Neutronenstern entsteht (Roddenberry im All bestatten und dann dafür sorgen daß er "sich im Grab umdreht"...

                          Wenn es dann ja wenigstens erfolgreich wäre wie DS9 oder First Contact. Aber zur Zeit macht man nur nen x-ten Aufguss x-beliebiger Action- und Scifiserien (mit ein paar herausragenden Elementen/Folgen, aber die scheinen dem Publikum wohl nicht zu gefallen) und die einzige Reaktion auf die Zuschauerflucht ist das ganze noch einseitiger zu gestalten.
                          Wann wird Hollywood einsehen, daß wirklich intelligente Drehbücher auch ihr Publikum finden, dumme Stories aber nur Leute verjagen...
                          Zuletzt geändert von Sternengucker; 04.05.2003, 03:52.
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            @Sterni: Aber nicht vergessen, t'pol kriegt einen neuen Haarschnitt verpasst.

                            Republicans hate ducklings!

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Sternengucker

                              Wann wird Hollywood einsehen, daß wirklich intelligente Drehbücher auch ihr Publikum finden, dumme Stories aber nur Leute verjagen...
                              Sobald die Verjagten deutlich in der Überzahl sind, was leider nie der Fall sein wird
                              Schau dir doch nur mal die Liste der erfolgreichsten "Blockbuster" aller zeiten an...wirklich intelligentes ist da in den top 100 mit der Lupe zu suchen.
                              Das wird sich so schnell auch nicht ändern...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X