Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Enterprise": Wiedersehen mit Q?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Enterprise": Wiedersehen mit Q?

    "Q" BALD BEI "ENTERPRISE"?

    Rick Berman hat im Interview mit der Zeitung "Ventura County Star" angedeutet, dass es im Laufe der dritten Season der Serie "Enterprise" ein Wiedersehen mit "Q" geben koennte! Der Zeitung sagte er ausserdem, dass der kommende Handlungsabschnitt rund um den unerforschten Weltraumsektor "Delphic Expanse" erstmals "Star Trek" bieten werde, in dem es nicht um die Erforschung des Weltraums gehe. Im Interview meinte er, man brauche kein "Voyager, Part II" erwarten, es sei nicht wie "Lost in Space" wie bei "Voyager", es gaebe jederzeit Kontakt zur Erde. "T'Pol", so verriet er in dem Interview, werde unter Mithilfe von "Doktor Phlox" in der kommenden Season "menschliche Emotionen" kennenlernen - geruechteweise war hier bereits vorab zu hoeren, sie werde sich in "Archer" verlieben.

    --- Quelle: TrekToday.com
    (aus dem www.phantastik.de - Newsletter)
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

  • #2
    Q? Q ist zwar toll, aber ich weiß nicht, ist doch alles schon da gewesen.
    Und keine Erforschung des Weltalls? Klar, jetzt steht wahrhscheinlich die Vernichtung von Lebensformen im Vordergrund.
    Und T'Pol mit Emotionen? So ein Blödsinn.

    Naja armes Star Trek.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Ein Widersehen mit Q wäre sicher etwas aufregendes, denn das war es bis jetzt immer.
      Den Rest des Interviews weiß ich nicht so recht zu interpretieren...

      Kommentar


      • #4
        Q war cool, aber net unbedingt in ENT..

        to go boldy where no star trek series where before - im arsch...
        'To infinity and beyond!'

        Kommentar


        • #5
          Jetzt klammern sie sich an den letzten Strohhalm. Q. Die Folge hätte besimmt die höchsten Einschaltquoten von allen, aber das würde nicht passen (wie so vieles) Encounter at Farpiont war der ERSTKONTAKT mit Q!!!! Oder sie könnten nicht John deLancie nehmen, was blöd wäre.
          Nicht den Weltraum erforschen, ja was um alles in der Welt wollen sie denn dann machen? Poker spielen, ach nee, hatten wir ja schon....
          Ein Vulkanier mit Gefühlen, na das ist ja mal was neues *sarkastisch guck*
          Ich hoffe ja immernoch das Beste mal sehn wies wird.............
          Tante²+²

          Kommentar


          • #6
            Noch mal Emotionen bekommen.Hatten wir dass nicht schon in TNG??? Data-nachmache!!!!!!!!!!!!

            Kommentar


            • #7
              Ach nee, es wird wirklich immer besser.
              Wir machen ein Prequel und weil uns nichts einfällt, tun wir einfach so, als wäre das Prequel ein Sequel.
              Es wird immer besser. Kommen die Borg auch nochmal vor? Und t'pol kriegt Emotionen - superdufte! Und verliebt sich in Archer. Superdufte. Da hätte Dallas sich aber noch eine Scheibe von abschneiden können.
              Wie wäre es eigentlich, wenn Maryweather der Ur-Urgroßvater von Sisko wäre und erstmal eine Runde von den Propheten entführt wird?
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                Rick Berman hat im Interview mit der Zeitung "Ventura County Star" angedeutet, dass es im Laufe der dritten Season der Serie "Enterprise" ein Wiedersehen mit "Q" geben koennte!
                ...soweit noch nicht zwangsläufig schlecht.
                Der Zeitung sagte er ausserdem, dass der kommende Handlungsabschnitt rund um den unerforschten Weltraumsektor "Delphic Expanse" erstmals "Star Trek" bieten werde, in dem es nicht um die Erforschung des Weltraums gehe.

                Wie soll ich das jetzt verstehen?
                Um was ging es denn in DS9 und VOY nochmal?...

                Vielleicht könnte man es aber auch so deuten, dass nun die Einzelepisoden aufhören und nun ein Handlungsbogen wie in DS9 beginnt.
                Nunja, dann würde ein Propheten-Auftritt auch noch so richtig toll hineinpassen!

                Oder vielleicht beschließt Archer die ENT irgendwo zu landen und die Serie spielt ab jetzt auf einen Planeten. Da könnte man dann ganz toll auf die Charaktere eingehen, so wie in Dawson´s Creek!

                "T'Pol", so verriet er in dem Interview, werde unter Mithilfe von "Doktor Phlox" in der kommenden Season "menschliche Emotionen" kennenlernen - geruechteweise war hier bereits vorab zu hoeren, sie werde sich in "Archer" verlieben.
                Ich sags doch. Weg mit dem doofen Raumschiff und her mit ein paar Seifenoper-Elementen. Wäre doch Verschwendung, wenn T´Pol total keusch bleiben würde.
                Signatur ist auf Urlaub

                Kommentar


                • #9
                  Ich verstehe nicht ganz, warum nun alle so heftig gegen einen Auftritt von Q sind. Meine Güte, er ist nunmal allmächtig. Er kann auch problemlos das Gedächtnis aller Besatzungsmitglieder am Ende der Folge löschen.
                  Okay, ich glaube selber nicht, dass die Autoren so "weit" denken, aber von vornherein gleich so ablehnend auf diese Meldung zu reagieren, kann ich nicht nachvollziehen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Warum ich z.B. dagegen bin?
                    Weil es ein einziges Armutszeugnis ist.

                    Wie tief sinken die denn noch?
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      War es denn auch ein Armutszeugnis für DS9 und Voyager

                      Kommentar


                      • #12
                        Also erstens weißt du genau, wie ich das meine und zweitens: Ja, im Grund genommen schon.
                        Aber das ist ja hier nicht Thema, zumal sich die Leute bei VOY und DS9 nicht hingestellt haben und groß verkündet haben, sie würden neue Wege beschreiten und dann nur 4 mal aufgewärmten Kaffee servieren.
                        Republicans hate ducklings!

                        Kommentar


                        • #13
                          Nun, ein Gastazuftritt von Q wäre zwar ein neuerlicher Offenbarungseid der völlig absenten Kreativität der ENT-Schreiberlinge, aber er könnte dennoch für eine gute FOlge sorgen.

                          T'Pol mit Emotionen wäre auch nichts neues , das hatte man schon alles in der Entwicklung von Seven und auch bei Spock in in etwa vergleichbarer Form.

                          Also die ZEichen mehren sich dass ENT eine Serie werden wird, die man ebenso getrost vergessen kann wie VOY.
                          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                          Kommentar


                          • #14
                            Q in Enterprise halte ich für keine gute Idee. Ok, da er "göttlich" ist gibt es keine Probleme mit "der lebte damals noch nicht" aber wenn schon irgendein Q in Enterprise auftaucht, so sollte das nicht unbedingt der "TNG-Q" sein, da der sich erst in "Encounter at Farpoint" den Menschen als Q vorgestellt hat. ...oder machen wir's wie bei den Borg und Ferengi : Name nicht erwähnt, also kein Problem

                            ...ist es wirklich so schwer neue Interessante Charaktere aufzubauen, dass man auf all die altbewährten zurückgreifen muss?

                            ...und T'Pol experimentiert mit Emotionen??? in "Fusion" schien ihr diese Idee noch ziemlich zu wider. Hat ein Jahr unter Menschen dass etwa geändert?
                            “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                            Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von endar

                              Aber das ist ja hier nicht Thema, zumal sich die Leute bei VOY und DS9 nicht hingestellt haben und groß verkündet haben, sie würden neue Wege beschreiten und dann nur 4 mal aufgewärmten Kaffee servieren.
                              Nunja, also wenn ich in alten Star Trek - Magazinen mir die Interviews der Produzenten und Darstellern durchlese, dann les ich da auch das ein oder andere mal von "drastischen Veränderungen" und dass "die Serie immer besser wird und immer mehr an Fahrt gewinnt". Ich denke, das gabs damals halt auch schon, nur hat es da nicht jeder gleich mitbekommen.

                              Wie dem auch sei, ich freue mich auf diese Folge, und seh das bei weitem nicht so negativ, wie den Rest der Meldung.
                              Dass T´Pol nun vom Doktor nachhilfe in Sachen Menschlichkeit bekommt... Um eine korrekte Parallele zu Voyager zu schreiben, dürfte sie sich aber nicht in Archer, sondern in Trip, den 1. Offizier verlieben. Naja, wahrscheinlich haben sie sich bei Voyager damals so wenig Gedanken über diese Beziehung gemacht, dass sie inzwischen schon wieder komplett vergessen haben, wie das war mit Seven und Chak

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X