Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek 10

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek 10

    Dann fang ich mal einen Topic an, wenn sonst keiner will:

    Hier mal einen kleinen Artikel aus nem Star Trek Newsletter:

    In einer neuen Ausgabe von Rob Allstetter's „Trailer Park“ Kolumne für AnotherUniverse.com, berichtet er über einen Auftritt von Jonathan Frakes (Riker aus TNG) auf einer Convention in Novi, Michigan. Frakes, Regisseur des Films, gab bekannt das wir vor Winter 2001 Star Trek X nicht zu sehen bekommen.

    Frakes sagte, dass die TNG Crew zum dritten (und letzten) Mal in einem Star Trek Film zum Einsatz kommt. Ausserdem gab er bekannt, dass Schauspieler aus anderen Star Trek Serien (DS9, vielleicht Voyager, vielleicht Charaktere aus der Series-V!) „Gastauftritte“ haben werden. „Das wird den Fans und den anderen Schauspielern sehr viel Freude bereiten“, so Frakes. „Der nächste Star Trek Film wird einen riesigen, nein gigantischen intergalaktischen Krieg (also jede Menge Action) und eine gehörige Prise Humor bieten.“


    Was haltet ihr davon? Ich glaube weniger, dass es einen großen Krieg geben wird. Das passt nicht zu Trek.

    ------------------
    TrekArchives & TrekFlash
    http://www.trekarchives.de
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Ich halte das aber durchaus für möglich, wenn nicht gar für wahrscheinlich - immerhin läuft Star Trek 10 ja kurz nach und vor 2 Teilen der Star Wars-Saga, in der es ja auch um "große" Ereignisse geht. Und den Gesetzen Hollywoods folgend werden in dieser Zeit dann wohl auch andere Filme des Genres versuchen, dem Platzhirsch (zumindest im Bezug auf Zuschauerzahlen) zu folgen bzw. ihn nachzuahmen.

    ------------------
    Star Trek - Inside
    http://www.st-inside.de
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

    Kommentar


    • #3
      Hat Trek jemals auch andere Filme reagiert?

      Es gibt vielleicht eine etwas größere Schlacht, aber ein ganzer Krieg ist für Trek-Verhältnisse einfach untypisch, meine ich zumindest.

      ------------------
      TrekArchives & TrekFlash
      http://www.trekarchives.de
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


      • #4
        Ich bin auch der Meinung, Weltraumkämpfe passen nicht zu ST.....
        ....ich hoffe nur, die Produzen überwinden mal ihre Profitgier und machen eine gute Story mit Humor und Spannung (ohne Schlachten und großen Kampfszenen). Das dies funktioniert, hat schon ST 2-6 bewiesen...

        ------------------
        Wissen ist Macht, Macht bedeutet nicht Wissen...

        Kommentar


        • #5
          Öhhh.... wenn ich das richtig gelesen habe hast du geschrieben das Frakes sagt das die TNG zum "dritten" und letzten mal auftritt, aber das dritte mal war der Aufstand.

          ------------------
          Besuchen sie die Seite
          des Spiels Away Teamgehostet von
          Trekgames.de

          Kommentar


          • #6
            Geschrieben selber habe ich nichts. ich sag doch, ist nen Artikel aus nem Newsletter.

            ------------------
            TrekArchives & TrekFlash
            http://www.trekarchives.de
            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

            Kommentar


            • #7
              Also, das mit dem großen Krieg scheint mir doch möglich. Seht Euch doch nur DS9 und das Dominion an. Sobald Gene Roddenbery unter der Erde war, da ging, kriegerisch gesehen, bei ST die Post ab. Leider kamen dadurch subtilere Handlungen etwas unter die Räder.

              ------------------
              Just a visitor
              Oh, verdammt. Ich trage eine rote Uniform!

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von COSIMO
                Frakes, Regisseur des Films, gab bekannt das wir vor Winter 2001 Star Trek X nicht zu sehen bekommen.
                Damit hatte er wohl recht...

                ...aber Frakes ist doch gar nicht der ST:X-Regisseur...?!
                Sag mal, Cosimo - wo hast Du eigentlich Deine "News" her?!
                Nicht sehr vertrauenswürdig die Quelle, oder?!

                Verwirrte Grüße,
                Data
                "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                "Das X markiert den Punkt...!"

                Kommentar


                • #9
                  Damit ist es erklärt: data war fade

                  Die News ist nunmal schon knapp 2 Jahre alt. Da sind so Gags wie Frakes als Regisseur doch verzeihbar

                  Aber vielleicht sollten wir uns allesamt im Technikforum versammeln und darüber diskutieren, ob Data jetzt seine Kreativität auf das neue Feld "Freizeitbeschäftigung" bzw "Zeitvertreib" & "Zeittotschlagen" konzentriert hat oder ob es sich um einen neuen Chip handelt, den wir im bald zu sehen seienden zehnten Star Trek Film bewundern dürfen
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von COSIMO
                    Hat Trek jemals auch andere Filme reagiert?

                    ------------------
                    TrekArchives & TrekFlash
                    http://www.trekarchives.de

                    Ja, hat es. ST2 sollte ursprünglich the revenge of Khan heißen und SW3 the revenge of the jedi. Nachdem sich beide eine Zeit lang gegenseitig des Kopierens bezichtigten, wurden beide Titel geändert. The Wrath Of KHan und The Return Of The Jedi
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Star Trek 9 sollte ursprünglich auch "resurrection" heißen, anstatt "insurrection", nämlich weil der vierte Alien - Teil auch schon "Resurrection" heissen sollte...wenn mich nicht alles täuscht...

                      Kommentar


                      • #12
                        @Zefram klingt ja echt interessant! das hab ich noch gar nicht gewusst!

                        zum thema:

                        das frakes grosse schlachten angekündigt hat ist ja nix neues ich schätze aber es wird sich in grenzen halten wahrscheinlich etwas mehr als wie bei first contact, das wars aber schon.
                        wenn die tng crew wirklich abtritt und gleich die enterprise crew übernimmt wird das meiner meinung nach ein flopp!!!
                        Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                        Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von space_cd
                          das frakes grosse schlachten angekündigt hat ist ja nix neues ich schätze aber es wird sich in grenzen halten wahrscheinlich etwas mehr als wie bei first contact, das wars aber schon.
                          Eher so wie "Tears of the Prophets"... denke ich mal. Bei den Borg waren "39" Schiffe noch vertretbar, weil Tradition ja sein muß aber bei den Spitz- und schlitzohren sollte es schon E bissel mehr sein.

                          Aber ausgefeilte Schlachtdramatik werde ich auch nicht erwarten, eher kurze, schnelle Schnitte zwischen der Enterpriser (die sich ja wohl eher um die Romulus Schiene als um die Schlacht kümmern dürfte) und dem Rest der Flotte, die verzweifelt gegen die "entfesselten Hunde des Krieges" zur Wehr setzt. Und dann, es schaut schon aus, als würden die Warbirds und Birdlets durch die UFp Abteilung hindurchbrettern, gelingt die Lösung des Romulus Problems und die Romulaner kehren heim

                          Aber alles nur ne Vermutung. Ich hab noch nicht mal das angebliche Skripot gelesen, obwohl ich das schon Monatelang gespeichert hab

                          Aber es wäre schön, wenn die Story wie jetzt bei SW 2 schon vorher als Comicsonderband von den Dinos rauskommen könnte, das wär ein Spaß
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Zefram
                            Star Trek 9 sollte ursprünglich auch "resurrection" heißen, anstatt "insurrection", nämlich weil der vierte Alien - Teil auch schon "Resurrection" heissen sollte...wenn mich nicht alles täuscht...
                            Äh - NEIN!

                            "Star Trek - First Contact" sollte urspünglich "Resurrection" heißen, wurde aber aus dem von Dir genannten Grund umbenannt...

                            Viele Grüße,
                            Data

                            P.S.: Witzigerweise lautete einer der Arbeitstitel von "Insurrection" übrigens "Nemesis"
                            "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                            "Das X markiert den Punkt...!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Lest das mal- Es lohnt sich!!!!

                              Quelle: Trekstation

                              Spoiler

                              **********************************************
                              Die erste Szene des Films zeigt manipulierte Gene und Moleküle, die sich verbinden. Ein dreijähriger, menschlicher Junge befindet sich bei einem Treffen des romulanischen Senats, bevor er in die Minen von Reman, dem Schwesterplanet von Romulus, gebracht wird. Die Szene, in der der Junge noch einmal die Sterne betrachtet, bevor er in die Mine geführt wird, soll laut dem Reviewer "einfach, aber stark" gemacht sein.

                              Jahre später: Shinzon hat eine Waffe entwickelt, die die "Thalaron-Strahlung" benutzt um organische Materie zu zerstören. Eine kleine Box erscheint im romulanischen Senat, die die Delegierten zunächst verwirrt. Dann strahlt das Gerät ein grünes Licht aus, dass ihr Fleisch schmelzen lässt. Shinzon und seine Reman-Soldaten verkünden ihren Plan: Sie wollen die Föderation in einen Konflikt zwingen, um die Neutrale Zone wieder für sich zu gewinnen.

                              Dann folgen im Script einige Passagen, die in Alaska spielen, in der Heimat von William Riker. In Alaska findet wie erwartet die Hochzeit zwischen Riker und Deanna Troi statt. Als Trauzeugen sind Dr. Crusher, Worf, Data und Geordi anwesend. An der Seite von Geordi befindet sich seine Freundin Dr. Leah Brahms, die man bereits aus zwei TNG-Episoden kennt. Picard spricht einen Toast auf das glückliche Paar aus, und wünscht ihnen alles Gute. Nach der Hochzeitszeremonie auf der Erde fliegt die Enterprise nach Betazed. In der Heimat von Deanna Troi wird die ganze Zeremonie noch einmal abgespielt, einfach nach einheimischer Sitte: nackt.

                              Data diskutiert mit Picard über menschliches Verhalten, doch die Reise der Enterprise wird unterbrochen, als die Crew ein positronisches Signal aus einem fernen Sternensystem empfängt, das eigentlich nur Data oder Lore aufweisen können. Die Enterprise ändert ihren Kurs, um das Ganze zu untersuchen. Als sie beim Planeten angekommen sind, begeben sich Picard, Worf und Data hinunter. In dieser Szene steuert Picard ein Fahrzeug, das als "Militärjeep des 24. Jahrhunderts" beschrieben wird. "Es gibt einige Momente in dem Film, in denen Picard ganz einfach das Leben genießt", schreibt der Reviewer, "so, als ob er wüsste, dass dies das letzte Mal sein wird, und das ist etwas, was dem Film sehr gut tut." Das positronische Signal führt die Crew zu einer Nachbildung von Data, deren Teile in der Wüste verstreut sind. Als die Crew die Teile einsammeln will, wird sie von einer außerirdischen Nomaden-Spezies angegriffen, was zu einer großen Kampfszene im Film führt.

                              Während Data seinen neuen 'Bruder' untersucht, der als "Be-Nine" oder "B-9" bezeichnet wird, manipuliert Shinzon die Situation auf Romulus. Der Reviewer beschreibt diese Szene als einen entscheidenden Moment für Data "in der Frage nach seiner Identität". Als die Föderation von den Geschehnissen auf Romulus erfährt, wird die Enterprise für weitere Nachforschungen dorthin geschickt. Über B-9 wird gesagt, dass er nur über ein kleines Vokabular verfügt und deshalb wie ein kleines Kind spricht. Shinzon hat ihn auf dem Planeten zurückgelassen, damit die Enterprise ihn findet. Sobald er an Bord ist, soll er Picard mit dem Transporter auf Shinzons Warbird, der Scimitar, beamen. Shinzons "Scimitar" ist doppelt so groß ist wie die Enterprise und mit Waffen ausgestattet ist, von denen die Föderation noch nie zuvor etwas gehört hat. Deanna Troi spürt einen großen Hass von Shinzon gegenüber Captain Picard.

                              In einer sehr rasanten Sequenz wird Picard vor Shinzon gerettet indem Data sich als B-9 ausgibt und mit Picard in einem kleinen Shuttle, das "Scorpion" genannt wird, flüchtet. Shinzon verhindert dies jedoch indem er ihren Weg durch die Shuttlerampen-Tore durch ein Kraftfeld blockiert. Das Shuttle schlägt einen anderen Weg ein und rast durch die Hallen der Scimitar, und rast dann durch ein Fenster der Beobachtungslounge.

                              Das Treffen zwischen der Enterprise und der Scimitar wird als "der ehrgeizigste Raumkampf eines 'Star Trek'-Films" beschrieben. Die Enterprise wird, unterstützt von zwei Warbirds, Shinzons Schiff angreifen. Unglücklicherweise wird der erste Warbird fast sofort von der Scimitar zerstört werden. Die Enterprise wird schwer beschädigt und verliert die vordere Hälfte der Brücke. Der Steuermann wird dabei in den Weltraum geblasen, bevor die Notkraftfelder aktiviert werden. Ein Bildschirm wird nicht benötigt um die zweite Hälfte des Kampfes zu zeigen. In einem letzten verzweifelten Versuch Shinzon davon abzuhalten die Erde zu erreichen, rammt die Enterprise die Scimitar und die Untertassensektion verhakt sich in dem romulanischen Schiff. Shinzon befiehlt das lästige Anhängsel abzuschütteln. Das Drehbuch beschreibt den Kampf als "zwei Skorpione, die sich in einem heißen Kampf ineinander verfangen."

                              Das Review bestätigt auch den Auftritt von Kate Mulgrew in dem Film; sie soll zwei große Szenen haben. Picard wird ihr seine Ängste und Gefühle wegen der Mission anvertrauen. Das Review endet mit den Zeilen, dass einer der Hauptcharaktere am Ende des Films sein Leben verlieren wird. Der betreffende Charakter soll ein großes Opfer bringen für einen anderen, was "sehr bewegend" und für alle Beteiligten den emotionalen Höhepunkt darstellen soll.
                              **********************************************
                              Zuletzt geändert von Harmakhis; 13.05.2002, 17:55.
                              Im vorzeitigen Ruhestand.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X