Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Berman und Braga über "Enterprise"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Berman und Braga über "Enterprise"

    Die kreativen Köpfe hinter den Kulissen von "Star Trek" hoffen, durch die Rückkehr in die fiktive Vergangenheit in "Enterprise" den ursprünglichen Charme der Serien neu einzufangen. Brannon Braga und Rick Berman äußerten sich sehr eindeutig über diese Hoffnungen: "Es ist Zeit, wieder zu den Ursprüngen von Star Trek zurückzukehren."

    In einem Gespräch mit der "Los Angeles Times" beschrieben die beiden abermals den Ausgangspunkt der neuen Serie, die hundert Jahre vor dem Original spielen soll.

    "Man wird die ersten Leute sehen, die in den Weltraum hinaus reisen, den Chuck Yeagers der Raumfahrt", meinte Berman und bezog sich auf den Piloten, der als erster die Schallmauer durchbrochen hat. "Die Fans werden all das sehen, was sie von Star Trek kennen, aber in der Entwicklungsphase."

    Wie DS9 und Voyager, in denen Langzeitcharaktere vorkamen, die nicht in der Sternenflotte waren, wird es die neue Serie den Produzenten erlauben, einige von Gene Roddenberrys Beschränkungen in den Konflikten zwischen den Charakteren zu umgehen.

    "Die Formel muss sich entwickeln", sagte Braga, obwohl er auch gestand, dass ein wichtiger Teil dieser Formel die Annahme ist, dass die Menschen in Star Trek besser als in Wirklichkeit sind.

    "Es gab einige Versuche, das in DS9 und Voyager zu ändern, die sicher düsterere Serien waren. War das ein Fehler? Vielleicht. Aber wollen wir einfach zur Next Generation-Formel zurückkehren? Auf keinen Fall. Wir brauchen eine Show, die uns alles gibt."

    Aber selbst wenn Enterprise die Regeln ein wenig dehnen wird - Berman verspricht, dass die optimistische Zukunftsvision Roddenberrys auch in Serie V ihre Geltung haben wird.

    "Roddenberrys Perfektion der Menschheit ist im Entstehen begriffen, aber sie wird nicht vollendet sein, wenn die Serie beginnt. Das wird uns in die Lage versetzen, eine Serie innerhalb des allgemeinen Star Trek-Rahmens zu gestalten und dennoch gleichzeitig einige seiner Stolpersteine aus dem Weg zu räumen."

    Quelle: http://www.sf-radio.de
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...


  • #2

    Wie soll ich das jetzt interpretieren?
    "Star Trek" meets "Aaron Spelling - Produktions" oder was?
    Intrigen inmitten der Sterne???

    warten wirs ab.

    Ich denke ja, der "noble" Versuch wird scheitern. Sich auf die Ursprünge besinnen... das halten die keine zwei Staffeln durch. Die Konzpte von DS9 und VOY haben sie auch keine zwei Staffeln durchgehalten.
    Die "Regeln" von Roddenberry dehnen?
    Na, wenns da mal nicht heisst: "Wat? Wer issn Roddenberry?"

    endar
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Originalnachricht erstellt von endar

      Wie soll ich das jetzt interpretieren?
      "Star Trek" meets "Aaron Spelling - Produktions" oder was?
      Intrigen inmitten der Sterne???
      Neiiin, ich hoffe doch, daß es so schlimm nicht wird...
      Aber ehrlich, es hört sich nicht wirklich gut an und je näher der Auftakt der Serie rückt, desto mehr werden meine Zweifel. Wenn das so weiter geht, kann die Serie nur besser werden, weil ich gar nicht mehr dran glaube, daß sie es wird...

      CU

      Kommentar


      • #4
        Kein Wunder. Dass der Titel "Star Trek" weggelassen wird, mit der Begründung dass dieser nicht mehr nötig sein wird, spricht ja schon Bände.

        Kommentar


        • #5
          Re: Berman und Braga über "Enterprise"

          Originalnachricht erstellt von Scotty


          Aber wollen wir einfach zur Next Generation-Formel zurückkehren? Auf keinen Fall. Wir brauchen eine Show, die uns alles gibt."
          Au Mann, was soll denn der Kommentar, war denen TNG nicht gut genug oder was...also das hört sich jetzt ja echt nicht mehr sehr nach STAR TREK an und machtmir dann doch einige Sorgen...Auf Beverly Hills 90210 im All habe ich echt kein Bock!
          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

          Member der NO-Connection!!

          Kommentar


          • #6

            Vergleich mal das Scott B. Interview, wo der so "lustige" Anspielungen auf eine andere Serie einfügen will. Eine Serie, die ich übrigens gar nicht kenne. Da fangen ja schon die Schauspieler an, aus der Reihe zu tanzen.
            Naja, solange Knight Rider nicht in die offizielle Star Trek Chronologie aufgenommen werden soll bewahre ich mir einen Rest von Hoffnung...
            http://www.scifi-forum.de/showthread.php4?threadid=3248

            gruß, endar
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Re: Berman und Braga über "Enterprise"

              Originalnachricht erstellt von Scotty
              "Es ist Zeit, wieder zu den Ursprüngen von Star Trek zurückzukehren."
              Na sieh mal einer an! Haben die's auch gemerkt!

              Originalnachricht erstellt von Scotty


              Wie DS9 und Voyager, in denen Langzeitcharaktere vorkamen, die nicht in der Sternenflotte waren, wird es die neue Serie den Produzenten erlauben, einige von Gene Roddenberrys Beschränkungen in den Konflikten zwischen den Charakteren zu umgehen.
              Oh oh! Da wird jemand wohl entgültig zu Grabe getragen!

              Originalnachricht erstellt von Scotty


              "Die Formel muss sich entwickeln", sagte Braga, ......
              Wir brauchen eine Show, die uns alles gibt."

              Aber selbst wenn Enterprise die Regeln ein wenig dehnen wird -

              "Roddenberrys
              Perfektion der Menschheit ist im Entstehen begriffen, aber sie wird nicht vollendet sein, wenn die Serie beginnt. Das wird uns in die Lage versetzen, eine Serie innerhalb des allgemeinen Star Trek-Rahmens zu gestalten und dennoch gleichzeitig einige seiner Stolpersteine aus dem Weg zu räumen."
              Liest sich für mich wie eine verpätete Grabrede!
              Hoffentlich habe ich Unrecht!!

              Lebt lange und in Frieden
              Kuno
              O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
              ----------------------------------------
              Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

              Kommentar


              • #8

                Ja, es klingt wie "Wegloben", wo während des Applauses und der Ehrung nebenbei heimlich demontiert wird, wo's geht. Jedenfalls sieht es danach aus.

                Allerdings muss ich sagen, dass ich es auch bevorzuge, eine durchgehende charakterliche Chronologie zu haben und nicht sowas, wo was Schlimmes passiert (Der Strafzyklus, DS9) und dann ist nächste Woche wieder eitel Sonnenschein.
                Und darum wirds wohl gehen.
                Hoffe ich zumindest.

                endar
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  Na ich weiß net, nach dem Artkel und dem was Bakula gesagt hat, wird EP wahrscheinlich mehr ein Kaffekränzchen und Seifenoper als eine ernsthafte ST-Serei....

                  Na ja, immer negativ denken, dann kanns nur besser werden.
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10

                    Der soll schauspielern und nicht da rumändern!
                    Ich habe ja gleich gesagt, dass ich den nicht will, aber nur eins auf die Mütze gekriegt.
                    Vielleicht sollte er das auch sagen, um seine Fans an die Serie zu binden.
                    Alles abgekartert!!!

                    endar
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      Psst!
                      Das hier ist der >Berman und Braga über "Enterprise"< Thread!
                      Wenn ihr was über Bakula zu sagen habt (ich find seine Äußerungen auch sch****), dann macht das doch bitte im Bakula Thread!

                      Lebt lange und in Frieden
                      Kuno
                      O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
                      ----------------------------------------
                      Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

                      Kommentar


                      • #12
                        Hoppla!
                        Zu meinem weiter oben stehendem Posting, in dem ich sagte, das Berman & Braga wohl eine "Grabrede" halten, hab ich doch glatt unterstützung von Prominenter Seite erhalten *g*
                        Stammt übrigens von: http://www.phantastik.de/

                        ----------------------------------------------------------------------
                        "ENTERPRISE": TAKEI KNATSCHIG!

                        Liegt es daran, dass George Takei ("Sulu"/TOS) sauer ist, weil seine Trek-Serienidee um "Captain Sulu" von Paramount abgelehnt wurde? Jedenfalls hat er jetzt dem "Atlanta Journal- Constitution" ein Interview gegeben und dabei nicht nur die neue Serie "Enterprise" sondern auch gleich "Voyager", "Deep Space Nine" und die Serien-Macher niedergemacht. Demnach meinte er, jede weitere Serie wuerde weiter in der Gunst der Zuschauer sinken, die Ratings wuerden eine klare Sprache sprechen. "Deep Space Nine" beim Namen nennend sagte er, diese Serie sei sogar das totale Gegenteil von dem gewesen, wofuer Roddenberry gestanden habe: "Unsere Kreativitaet, unsere Faehigkeit trotz aller Unterschiede zusammen zu arbeiten." Trek-Chef Berman gab er den Rat, sich von "Star Trek" zu verabschieden, wenn dieser nicht mit den Regeln von "Star Trek" klarkommen koenne. Takei spielte damit auf aktuelle Interviews der "Enterprise"-Macher an, in denen diese mehr oder weniger meinten, diese "Regeln" wuerden der Kreativitaet hinderlich sein und Neuentwicklungen unterbinden - daher wuerde "Enterprise" einen neuen, frischen Blick auf das Franchise ermoeglichen. Takeis Reaktion erinnert an die von William Shatner oder Leonard Nimoy - diese hatten bereits beim Start von "Star Trek: The Next Generation" in negativer Weise auf eine neue "Star-Trek"-Serie reagiert.

                        ----------------------------------------------------------------------

                        Lebt lange und in Frieden
                        Kuno
                        O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
                        ----------------------------------------
                        Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X