Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geschnittene Szenen aus "Endgame"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geschnittene Szenen aus "Endgame"

    Trektoday.com berichtet nun über verschiedene Szenen des Drehbuchs zu 'Endgame', die auf dem Bildschirm aber nicht zu sehen sind und somit der Schere zum Opfer fielen. So berichtet die Seite über eine Szene in der Sternenflottenakademie, in der Admiral Janeway einige Kadetten über die Borg unterrichtet. Diese Situation wurde aber durch etwas anderes ersetzt: Ein weiblicher Kadett fragt Janeway danach, wie viel Seven mit 'Unimatrix Zero' zu tun hatte. "Mir wäre es lieber, nicht über Seven zu sprechen.", antwortet Janeway - was doch recht ungewöhnlich ist: Schließlich waren die beiden immer sehr gut miteinander ausgekommen und ihr Verhältnis wohl beinahe als "Mutter-Tochter-Beziehung" zu beschreiben wäre. Möglicherweise deutet dies an, daß sich in der siebten Staffel und v. a. in der Finalepisode einiges in Bezug auf die Seven-Janeway-Beziehung verändert haben muß.

    Die nächste Szene, die der Schere zum Opfer fiel, bezieht sich auf B'Elanna und Seven, die gemeinsam das Shuttle untersuchen sollen, mit dem Admiral Janeway in die Vergangenheit reiste und das mit der besten Anti-Borg-Verteidigung ausgestattet war. Doch die beiden beginnen bald ein Gespräch über Beziehungen, und Seven teilt B'Elanna mit, daß sie sich nun an der Baby-Wette [Wette über den Geburtstermin von B'Elannas Baby, Anm. d. R.] beteiligte. Das überrascht B'Elanna, worauf Seven mit einer Rechtfertigung reagiert, daß sie versuche, ihre Teilnahme an Aktivitäten der Crew zu intensivieren. B'Elanna scherzt daraufhin: "Mein Leben wäre so viel einfacher, wenn ich Tom Paris nie begegnet wäre." Seven nimmt diesen Satz ernst und fragt, ob sie es bedauere, in einer Beziehung zu sein, worauf B'Elanna sie daran erinnert, daß sie nur Spaß macht. "Dann sind Sie froh darüber, Teil eines ... 'Paares' zu sein?" "Ja ... das bin ich wirklich.", antwortet B'Elanna.


    Eine weitere geschnittene Szene im Bunde, die speziell alle J/Cler "freuen" wird, handelte von einem Abendessen von Admiral Janeway, ihrem jüngeren Ebenbild und Chakotay im Quartier des Captains. Sie beginnt mit einer kurzen Rückblende auf den Morgen desselben Tages, als Admiral Janeway ihrem jüngeren Selbst etwas zu essen bringt. "Du mußt dir Zeit nehmen, um etwas zu essen. Du bist zu dünn.", meint der Admiral fürsorglich. Captain Janeway antwortet: "Ist das nicht seltsam - ich werde so wie meine Mutter werden ..."

    In der Szene, in der sie alle drei gemeinsam zu Abend essen, unterhalten sie sich über ihre Abenteuer mit den Rotenianern. Als Captain Janeway aufsteht, um ihrem älteren Ebenbild noch etwas Tee zu bringen, lehnt sich der Admiral nach vorne, um ihren ehemaligen XO nach dessen Privatleben zu befragen. "Sie müssen sich nicht zieren, Chakotay. Ich weiß ganz genau, was los ist." Chakotay ist nicht besonders begeistert davon, das zu diskutieren, solange Captain Janeway noch im Raum ist. Laut Drehbuch soll er sich nun zu seinem Captain umdrehen, die noch am Replikator steht. "Keine Sorge. Sie weiß es noch nicht.", beruhigt ihn der Admiral. "Also ... wie geht es Ihnen mit Seven?" Chakotay lächelt und antwortet: "Großartig." In den Regieanweisungen heißt es nun, daß sich der Admiral freut, Chakotay in einer so glücklichen Zeit seines Lebens zu sehen.

    Quelle: TrekOnline
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...


  • #2

    Die dritte Szene klingt schön, die mit dem "Ich werde wie meine Mutter werden".

    Ansonsten könnte Admiral Janeway velleicht so ungern über :sp: Seven reden, weil die ja gestorben ist und sie die Erinnerung schmerzt :sp:

    endar
    When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

    Kommentar


    • #3
      hört sich ja recht interessant an und gefällt mir auch. Finde es aber schade , dass die Szenen der Schere zum Opfer fiel. Vielleicht gibt es ja mal ein besonderes Bonbon für die Fans und wir bekommen von Endgame noch ein "Directors Cut"
      Die Liebe ist wie eine chemische Reaktion und es macht immer wieder Spaß nach der Formel zu suchen!... Hildegard Knef

      Kommentar

      Lädt...
      X