Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stewart: Letzte TNG-Staffeln langweilig

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stewart: Letzte TNG-Staffeln langweilig

    Patrick Stewart möchte nach den Dreharbeiten zu dem zehnten Teil von "Star Trek" nicht mehr in die Rolle des beliebten Captain Jean Luc Picard schlüpfen. In einem Interview teilte er mit, dass er schon während der Serie "Star Trek: Next Generation"..
    .. sein Interesse an dieser Rolle immer mehr verloren hätte. Schon seit den letzten Jahren, in denen er in den "Star Trek" Kinoproduktionen agierte, konnte er seine innere Unlust und Langeweile kaum unterdrücken.
    Als Gründe für seine "Star-Trek-Frustration" gab Patrick an, dass ihn diese Arbeit nicht mehr interessieren und herausfordern würde. Weiterhin kritisierte er die zum Teil in einer lausigen Qualität verfassten Drehbücher und den Mangel an guten Ideen.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Auf eine Art kann ich ihn da aber auch verstehen StarTrek ist nicht mehr das was es Mahl war!
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

    Kommentar


    • #3
      Steward wird mir doch wohl nicht noch symphatisch werden ???

      Der zitiert mich ja schon fast...

      Kommentar


      • #4
        Patrich Stewart sagte auch er habe nur TNG gedreht, da er dachte, es würde ein Flop werden. Und deshalb nicht so lange den Picard spielen würde.

        Kommentar


        • #5
          Wasn scheiss

          Der soll sich mal n beispiel an William Shatner nehmen...

          Ausserdem ist ST TNG ja wohl der grund warum er bekannt geworden ist...

          Kommentar


          • #6
            Ich denke mir auch mal das das eben vom Abgesandten etwas überzogen formuliert wurde

            Denn jemand wie Patrick Stewart würde nicht so taktlos sein und den Kult so nierdermachen (auch wenn das mit TNG damals ein wenig auf der Kippe stand)

            Naja, ich finds jedenfalls schade. Wollte Brent Spiner aka Data nicht auch aufhören? Ich glaub ich seh die Enterprise-E schon jetzt irgendwo im All verglühen, weil da wieder ein neues Schiff mit neuer Crew ran muss...
            OJF.de.vu - Webmaster
            "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

            Kommentar


            • #7
              Re: Wasn scheiss

              Originally posted by UloPe
              Ausserdem ist ST TNG ja wohl der grund warum er bekannt geworden ist...
              Also im Sci-Fi-Bereich hast du schon recht, da ist er erst durch Star Trek bekannt geworden.

              Aber Stewart hat auch vorher schon jede menge gute Filme gedreht.
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Dem stimme ich zu, auch wenn mir jetzt spontan dazu keine einfallen
                Aber vor allem auf der Bühne, in Theatern und Musicals hat er sich einen sehr bedeutenden Namen vorher gemacht.

                Aber die richtig große Popularität die ihn nunmal weltberühmt gemacht hat, war ja seine Rolle als Jean-Luc Picard und dem sollte er auch dankbar sein
                OJF.de.vu - Webmaster
                "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

                Kommentar


                • #9
                  Originally posted by COSIMO
                  Weiterhin kritisierte er die zum Teil in einer lausigen Qualität verfassten Drehbücher und den Mangel an guten Ideen.
                  Ich kann mich ja täuschen, aber IMHO hat doch Stewart selbst nicht unwesentlich an den letzten beiden Drehbüchern mitgewirkt, oder?

                  Außerdem finde ich es irgendwie schon ein bißchen "schwach" jetzt im Nachhinein so über das ganze Frenchise herzuziehen. Das ist einfach... - und vielleicht etwas ungerecht. Es ist ja nicht so daß Stewart vor "Star Trek" ein großer Hollywood-Schauspieler war, der sich seine Rollen aussuchen konnte. Die einzigen mir bekannten Filme mit ihm sind "Dune" und "Excalibur", ach ja: und natürlich "Robin Hood - Helden in Strumpfhosen". Desweiteren noch viele TV-Auftritte oder Synchronisationen.

                  Auf der anderen Seite kann ich aber auch verstehen, daß ein Shakespeare-Mime sich auf Dauer mit "Star Trek" nicht ausgelastet fühlt.

                  Und zu Kahn und Scotty: Denkt Ihr wirklich, er hätte sich zu den "Classic"-Episoden anders geäußert??? Da fällt zudem noch weg, daß er sicherlich nicht ein paar Millionen Dollar Gage bekommen hätte wie das spätestens bei den Filmen der Fall war...
                  "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                  "Das X markiert den Punkt...!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Auf der anderen Seite kann ich aber auch verstehen, daß ein Shakespeare-Mime sich auf Dauer mit "Star Trek" nicht ausgelastet fühlt.
                    Naja nicht unbedingt. Hin und wieder konnte er sein Schauspieltalent mehr als nur brillant in ST auch in TNG ausspielen. Wie z.B. in der Episode die einige Zeit nach seiner Assimilierung und Befreiung aus dem Kollektiv handelte, nämlich die die zuhause bei seienr Familie in Frankreich spielte... Da konnt er das ziemlich gut unter Beweis stellen, oder findet ihr nicht?
                    OJF.de.vu - Webmaster
                    "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

                    Kommentar


                    • #11
                      Klar, da hat Stewart gute Arbeit geleistet

                      Aber glaubst du wirklich, dass er von vielleicht 3 Episoden (in denen er stark mitwirkt) einer Staffel ausgelastet ist?

                      Immerhin wäre er beim Theater wesentlich mehr ausgelastet und es macht ihm auch bestimmt mehr Spass
                      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja schon, dort ist ja auch wirklich vollkommen das Schauspieltalent gefragt.
                        Aber ich denke mir neben den vielen sehr langweiligen (auch oder besonders für einen sehr guten Schauspieler) Episoden, gab es auch echt klasse Teile wo er das unter Beweis stellen konnte, auch wenn es ihn sicherlich nicht so ganz ausgelastet hat.

                        Aber naja, vielleicht darf er sich im letzten Kinofilm als Picard nochmal so richtig austoben, zusammen mit den anderen und beschert uns noch einen super Abgang, so dass man auch in Zukunft stolz auf diesen genialen Captain sein kann (und den Schauspieler Stewart in ST ebenfalls )
                        OJF.de.vu - Webmaster
                        "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

                        Kommentar


                        • #13
                          Sollte Patrick Stewart wirklich aussteigen, dann könnten wir vielleicht demnächst Captain Riker begrüßen - was mir persönlich sehr gut gefällt
                          The difference between a good man and a bad man is the choice of cause

                          Kommentar


                          • #14
                            Originally posted by Grimes
                            Sollte Patrick Stewart wirklich aussteigen, dann könnten wir vielleicht demnächst Captain Riker begrüßen - was mir persönlich sehr gut gefällt
                            Hmmm vielleicht... man weiß ja nie. Man hört ja viele Gerüchte wie's denn nun danach weitergehen soll.
                            Aber wenn mit Riker, dann nur mit nem Riker mit Bart
                            Denn ohne sieht er einfach zum aus
                            OJF.de.vu - Webmaster
                            "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X