Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die "Voyager: The Return Convention"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die "Voyager: The Return Convention"

    Vom 27.07. - 29.07. fand in Blackpool / England die Convention 'Voyager - The Return' statt. Und weil man sich ja manche Sachen einfach nicht entgehen lassen will, war ich dort. Zunächst mal eine kleine Gästeliste: Kate Mulgrew (VOY Kathryn Janeway), Robert Duncan McNeill (VOY Tom Paris), Tim Russ (VOY Tuvok), Robert Picardo (VOY Der Doktor), Ethan Phillips (VOY Neelix), Alice Krige (First Contact / Voyager: Endgame Borg Königin), Keegan de Lancie (VOY Q2), Rob LaBelle (VOY Gastauftritte), Vaughn Armstrong (Gastauftritte alle Serien), Richard Herd (VOY Owen Paris), Fintan McKweon (VOY Michael Sullivan), Lolita Fatjo (Skript Koordinator), Jackie Edwards (Patrick Stewarts persönliche Assistentin), Tim Gaskill und ein unglaublicher Überraschungsgast. Parallel zur Convention waren im Händlerraum von der StarQuest ebenfalls Gäste eingeladen, zu denen Manu Intiraymi (VOY Icheb), Chase Masterson (DS9 Leeta), David Prowse (Star Wars u.a. eingeladen, gaben aber leider keine Panels.

    Der Freitag begann eigentlich größten Teils mir warten. Da mein Hotel Gott sei Dank sehr in der Nähe der Norbreck Castle lag, mussten ich und meine 'Mitreisenden' nicht sehr besonders früh aufstehen, aber mit neun Uhr da sein waren wir noch viel zu früh. Die Registrierung war für 12:00 Uhr angesetzt, also hieß es für uns zuerst mal einkaufen, damit wir nicht völlig verhungern würden. Zurück im Hotel war noch immer nicht sehr viel los, also hieß es sehr lange warten. Um die Zeit etwas zu vertreiben, halfen wir dann noch beim Con - Taschen packen und pünktlich um 12:00 Uhr wurde die Registrierung auf 14:00 Uhr verschoben.

    Also noch länger warten. Und nachdem endlich die Schilder mit den Buchstaben an den Tischen standen (man sollte sich seinem Nachnamen nach an die Tische begeben) hieß es schon um 13:00 Uhr eine Schlange bilden. Gut das ich früh da war, ich kam bereits als Zweite dran und konnte so auch eine gute Nummer bei der über das Wochenende verteilte Photo Session ergattern. Um eine Chance auf ein Foto mit Kate Mulgrew zu haben, musste man sich ein Ticket für eine Verlosung kaufen, nur 100 sollten gezogen werden. Leider habe ich 90% der Leute vergessen anzukreuzen, mit denen ich ein Foto machen wollte, man kann nicht an alles denken. Also blieb es bei Robbie McNeill.

    Die Photo Session für Robert D. McNeill und Ethan Phillips begann bereits um 17:00 Uhr. Beide waren sehr nett, erkundigten sich wie es einem ging und fragten auch jeden nach seinem Namen. Der Hauptsaal hatte mittlerweile geöffnet und auch hier hatte ich einen guten Platz ergattern können. Denn um 19:30 begann dann auch die Opening Ceremony und jeder Star wurde von Lolita Fatjo, die wie immer sehr sympathisch war, angekündigt und der Saal brodelte. Tim Russ sollte erst am Samstag kommen, was von Robert Picardo dadurch erklärt wurde, dass er in sein Pon Farr gekommen wäre. Kate Mulgrew erlangte den meisten Applaus und machte das Überraschungsstatement des Wochenendes: sie versprach das niemand der 3200 Fans den Saal ohne ein Autogramm von ihr verlassen würde. Die erste Autogramm Session begann auch noch an diesem Abend, nicht bei Kate, sondern bei den restlichen Stars, die es leider nur bis zu 300 schafften, da später der Saal für die erste Party geräumt wurde.

    Die Panels: Zum Glück bekamen wir das gesamt Wochenende über gute Plätze und saßen so nur knapp zehn Meter von den Schauspielern entfernt. Und das erste Panel an diesem Wochenende ging an Robbie Duncan McNeill. Dieser war wie fast auf jeder Convention sehr von seiner tosenden Begrüßung beeindruckt. Es kamen Fragen zu Pannen auf dem Set und den Streichen, die sich die Stars immer spielen und Robbie erzählte von einem Tag, an dem er einen Schnupfen hatte und sich mit Ethan Phillips in der Maske unterhielt. Als er dann etwas von der Klebe erdeckte, die für Neelix' Make-up gebraucht wird, kam ihm die Idee, etwas davon in seine Nase zu schmieren und mit ein wenig Vaseline verstärkt dann so aufs Set zu gehen. Und als er dann in den voll besetzten Konferenz Raum der Voyager kam, waren alle zu peinlich berührt und angewidert, um ihm etwas zu sagen.

    Ein weiterer Scherz von dem er erzählte, war wie Tim Russ das erste Mal eine Gedankenverschmelzung durchführen sollten und die ganze Zeit über sehr ernst war, so das Robbie alles auch sehr ernst nahm. Als es dann soweit war, Robbie lag mit geschlossenen Augen auf dem Biobett, Tim beugte sich über ihn bis er sehr nahe vor seinem Gesicht war, schrie Tim auf einmal auf und fing an zu singen "Wew, I feel good..." und Robbie fing aus Schock ebenfalls an zu schreien. Als er nach seinen Lieblingsfolgen gefragt wurde, antwortete er mit "Threshold" (dt. "Die Schwelle") die er trotz der entgegengesetzten öffentlichen Meinung sehr gut fand, auch "Thirty Days" (dt. "Dreißig Tage") stand hoch auf der Liste, doch seine wirkliche Lieblingsfolge sei "Someone to watch over me" (dt. "Liebe inmitten der Sterne"). Die Folge die er am wenigsten mochte war "Twisted" (dt. "Die Raumverzerrung") bei welcher er auch nicht mit der Regie zufrieden gewesen war. Bei der Frage, was er für die Zukunft an Projekten geplant hatte, berichtete er von einigen Regie Arbeiten, z.B. dem Film "9mm of love" in dem auch Ethan Phillips mitspielt und einige Serien, beispielsweise "Dawson's Creek". Bei einem späteren Panel (gemeinsam mit Robert Picardo) wurde Robbie nach den Dreharbeiten mit Roxann Dawson in "Blood Fever" (dt. "Pon Farr") gefragt, von denen er sehr begeistert war, zum einen weil Andrew Robinson ein großartiger Regisseur sei und zum anderen weil er Roxann die ganze Zeit küssen konnte.

    Es wurde auch gefragt, ob sich die Schauspieler gegenseitig imitierten, woraufhin Robbie begann Garrett Wang mit langgezogener Stimme zu imitieren. Dazu erzählte er auch, dass er einmal mit Kate Mulgrew gewettet hatte, dass er es schaffen würde eine ganze Szene wie Garrett zu spielen ohne zu lachen anzufangen. Er schaffte es, aber sein Geld hat er bis heute nicht. Admiral Owen Paris, Richard Herd zeigte sich wie immer sehr sympathisch und begann nach einer Frage ins Philosophische abzuschweifen. Während der Autogrammsession redete er mit jedem Fan und machte, obwohl man es eigentlich nicht sollte, auch Fotos mit einigen Fans. Fintan Keown erschien mit breiten Lächeln, aber ohne Dreitagebart aus der Bühne. Wie erwartet kam auf ihn die Frage zu, wie es war, Kate Mulgrew zu küssen. McKeown rettete sich mit Aussagen, dass er die Beziehung zwischen Janeway und Michael Sullivan sehr interessant fand und dass es sehr viel Spaß gemacht hat ihn zu spielen aus der Situation. Später trug er dann ein Stück Shakespeare "für seine Katie" vor. Tosenden Applaus gab es bei Robert Picardo, der durch seinen Charme und Humor den ganzen Saal zum Rasen brachte. Er betonte erneut, wie schade er es gefunden hatte, dass es zu keiner Beziehung zwischen dem Doktor und Seven kam, schließlich hatten sie schon begonnen, so etwas wie eine Beziehung zwischen den beiden aufzubauen.

    Er erzählte von den Dreharbeiten zu "Tinker, Tenor, Doctor, Spy" (dt. "Dame, Doktor, Ass, Spion") bei denen sich Tim Russ einen Scherz erlaubt hatte. Denn nachdem Picardo in den Tagträumen des Doktors gesungen hatte (was er auf Wunsch der Fans dann auch auf der Con tat) und seine Kameraden darüber aufgeklärt hatte, dass Tuvok in sein Pon Farr gekommen sei, sollte er den Satz sagen "He has to find a mate or he will die" (dt. "Er muss einen Gefährten finden oder er wird sterben") und kaum hatte Picardo das ausgesprochen, raste Tim zu Neelix, schmiss ihn auf einen Tisch und... machte ihn zu seinem Gefährten. Auf seinem Panel mit Robbie D. McNeill erzählten die beiden von einer Szene in Endgame, in welcher alle im Konferenzraum stehen und Robert Beltran (Chakotay) einen Schluck Kaffee trinken sollten. Nur schmeckte dieser Kaffee so schrecklich, dass niemand etwas von diesem Kaffee trinken wollte. Wie auch Robbie sagte, es wäre lustiger, wenn man dabei gewesen wäre. An diesem Wochenende präsentierte Robert Picardo übrigens erstmals seine neue CD, aus welcher er auch eine Titel vorsang. Auf die Frage, welches seine von den Fans gestellte Lieblingsfrage sei, erzählte er wie eine Frau in Texas ihn fragte, wie er seine Glanze so glänzend bekommen würde. Vaughn Armstrong berichtete in welchen Rollen er bereites in Star Trek zu sehen gewesen ist. Ebenfalls erzählte er, dass er in Enterprise zu sehen sein wird und zwar das erste Mal als Mensch und das erste Mal nicht als Fiesling.

    Die Borg Königin Alice Krige war wie immer sehr beliebt. Sie erzählte von den Dreharbeiten zu "First Contact" (dt. "Der erste Kontakt") und wie schwer diese waren. Beispielsweise die Szene, in welcher ihr Kopf in ihren Anzug gesetzt werden musste, hatte mehrere Monate in Anspruch genommen, da es jedes Mal einen Fehler gab und es wirklich um Genauigkeit ging, damit man die Übergänge nicht sah. Auch die Dreharbeiten zu Endgame erwiesen sich von daher als schwer, als das sie mit einer Szene nur einen Versuch hatten, da sie mit den Dreharbeiten in Verzug waren und alle Spezialeffekts klappen mussten.

    Zu ihrem Make-up und ihrem Anzug erzählte sie, dass sie besonders von dem Kopf der Borg Königin beeindruckt war und dass sie sich jedes Mal wirklich wie jemand neues fühlte, wenn sie das Make-up sah. Der erste Anzug bereitete ihr mehr Probleme, da dieser Hauteng war und sie sich weder richtig bewegen konnte, noch auf Toilette konnte. Und als man sie endlich aus dem Anzug bekommen hatte, kam sie nicht mehr herein. Der Sohn von John de Lancie, Keegan, kam sofort bei den Fans an. Er wusste zunächst überhaupt nicht, was er erzählen sollte, schließlich sei er erst 16 und hätte erst in einer Folge mitgespielt. Während er bei seinem ersten Panel noch eher schüchtern war, ging bei seinem zweiten wesentlich mehr aus sich heraus und brachte sogar eine Überraschung zur Versteigerung mit: eine Unterhose seines Vaters, auf welcher stand "John de Lancie shat... sat here" (dt. "John de Lancie hat hier geschissen... gesessen"). Diese wurde für viel Geld versteigert und nur für seine Fans zog Keegan sie sogar über den Kopf. Keegan zeigte sich übrigens auch jeden Abend auf den Partys, wo er keinen Schritt machen konnte, ohne um ein Foto gebeten zu werden. Tim Russ präsentierte ebenfalls seine neue CD, aus welcher auch er einige Songs spielte. Wie sollte es auch anders sein, auch er wurde nach Scherzen und Filmpannen erzählt und er erzählte uns von den Dreharbeiten zu "Waking Moments" (dt. "Wache Momente"), wo Tuvok in seinen Alpträumen vergisst sich etwas anzuziehen und dann nackt auf die Brücke kommt, woraufhin alle anfangen zu lachen. Der Regisseur wollte diese Reaktion noch etwas überraschter, also wollte Tim sie auch wirklich überraschen. Also ließ er sich in der Maske einen riesigen Penis basteln, welchen er an seiner Unterhose gefestigte und dann damit dann auf das Set kam. Und überrascht waren wirklich alle, schließlich konnte sich keiner mehr vor lachen halten.

    Bei einem gemeinsamen Panel mit Ethan Phillips stellte Robert D. McNeill sich ans Mikrophon und stellte den beiden die Frage, wie sie es schafften, ihre Charaktere so schwul zu spielen. Natürlich gab es keine Antwort, Ethan Phillips begann gleich zu erzählen, dass der Schauspieler von Tom Paris doch immer so süß und mädchenhaft sei, was schließlich in einer ganzen Wortschlacht endete.

    Ethan Phillips wurde wie immer nach seinem Make-up gefragt, für welches er mehrere Stunden braucht und deswegen immer als erstes am Set war. Er erzählte, dass viele Leute ihn fragen würden, ob es nicht schrecklich wäre mit der ganzen Klebe am Kopf, doch er meinte, dass es gerade mit viel Klebe besser für die Haut wäre. Anfangs hatte er tatsächlich Schwierigkeiten mit dem Make-up und auch mit den Kontaktlinsen, weil er zum einen furchtbar heiß unter dem Make-up war und er nichts hören konnte und weil die Kontaktlinsen zum anderen in den Augen wehtaten. Jedoch würde er das Make-up gerne wieder tragen. Er erzählte auch von den Trailern der Schauspielern und dass sie immer etwas Persönliches hatten. In Kates standen beispielsweise Kerzen und man fühlte sich wirklich wie in einem Wohnzimmer, wohingegen man in Robbies eine ganze Bibliothek finden konnte. Am witzigsten fand er für sich eine Actionfigur des Doktors, die in Bob Picardos Trailer im Fenster stand und neben der "Help" stand. Jedoch von den meisten an diesem Wochenende favorisiert war Kate Mulgrew. Die Schauspielerin zog mit lustigen Geschichten, viel Selbstironie und einer Menge Charme auch "Nicht-Janeway-Fans" in ihren Bann. Sie bekam Blumen, Geschenke und Komplimente am laufenden Band. Sie versteigerte u.a. ein Skript für die Episode "Hunters" (dt. "Jäger") für 5500 Pfund, welche in die Alzheimer Forschung gesteckt werden sollen.

    Auf die Frage, ob sie und Jeri Ryan Freunde wären, sagte sie ganz direkt und klar nein, sie hätte nur sechs wirkliche Freunde, dazu konnte sich dann jeder das seinige denken. Roxann Dawson beispielsweise sei eine sehr gute Freundin von ihr, wie sie später sagte, und hätte es bedauert, dass man die Geschichte zwischen Janeway und B'Elanna nicht weiter fortgesetzt hätte. Dafür hätte man das Thema Borg ihrer Meinung nach mehr als genug behandelt und man sollte sie nun endlich ruhen lassen. Die ergreifendste Geschichte war wohl mit Abstand die, in der Kate erzählte, wie sie mit ihrem heutigen Ehemann zusammengekommen ist. Ursprünglich war Tim Hagan ein Freund von Kates Mutter, welche die beiden verkuppeln wollte. Es war auch Liebe auf den ersten Blick und gerade bei einem Date rief ihr Agent an, und erzählte ihr, dass sie für die Rolle eines Star Trek Captains vorsprechen sollte. Sie ging also zum Vorsprechen, sagte dort aber, es sei zwar als Schauspielerin sonst nicht ihre Art, aber sie hätte gerade ein sehr wichtiges Date und ging wieder. Danach lief sie barfuss und im Regen durch die halbe Stadt, um noch zu ihrem Date zu kommen. Und schließlich angekommen, fiel Tims Blick auf das Skript und er war es, der ihr gesagt hatte, sie solle und würde diese Rolle bekommen und so kam es auch. Leider beendete das ihre Beziehung für fünf Jahre, erst dann erkannte Kate, dass er ihre wahre Liebe sei und sie trafen sich letztendlich wieder und heirateten letztendlich.

    Kate holte ihren Mann auch auf die Bühne und seine ersten Worte waren "Okay, jetzt werde ich erzählen wie es wirklich war." Während des Panels kam es jedoch zur größten Überraschung des Wochenendes, als jemand mit verstellter Stimme fragte, wer ihr Lieblings Captain sei und keine zwei Sekunden später Patrick Stewart auf der Bühne stand. Das erste Mal standen in Europa zwei Star Trek Captains gemeinsam auf einer Bühne, das wurde auch mit Minutenlangen Beifall begrüßt. Auch Patrick zeigte sich von seiner Schokoladenseite und schaffte es, dass Kate sich teilweise nicht mehr vom Lachern erholen konnte. Er erzählte nichts über Star Trek: Nemesis, dafür gab er einige Andeutungen, dass er etwas über Voyager im Bezug auf Kinofilme wüsste, was Kate nicht wüsste. Meiner Meinung nach spielte das auf Kates Auftritt im Film an, doch ich will hier nichts bestätigen. Die beiden unterhielten sich auch über ihr Borg Make-up und Patrick meinte mit einem verschmitzten Grinsen, er sei dabei nackt gewesen. Auch er trug etwas zur Auktion bei u.a. die Flasche Wein die bei "Generations" zum Drehen verwendet wurde.

    Quelle: The Daily Trekker
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...


  • #2
    Vom 27.07. - 29.07. fand in Blackpool / England die Convention 'Voyager - The Return' statt. Und weil man sich ja manche Sachen einfach nicht entgehen lassen will, war ich dort.
    Soso, wo unser Scotty überall hinfährt... Und deine Rechtschreibfehler hast du auch alle dort gelassen, cool...

    Kommentar


    • #3
      Originalnachricht erstellt von Zefram


      Soso, wo unser Scotty überall hinfährt... Und deine Rechtschreibfehler hast du auch alle dort gelassen, cool...
      HEHE Mist das Hab ich wohl vergessen Rauszumachen !
      "...To boldly go where no man has gone before."
      ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

      Kommentar


      • #4
        scotty?...

        sag mal scotty, wenn du mal wider hinbfährst bzw fliegst zu solchen veranstaltungen... kann man da denn auch uniformen oder auch phaser /tricorder kaufen??? ...
        MHN: Laut medizinischen Forschungsergebnissen der Sternenflotte können Borgimplantate schwere Hautreizungen hervorrufen. Vielleicht möchten Sie eine analgetische Salbe. (zu den Borg, die in die Krankenstation eingedrungen sind)

        Ce'Rega, oh du schönste und stärkste Göttin der Klingonen, erhöre mich (und schenke mir das, was ich schon lange begehre...)

        Kommentar


        • #5
          Scotty, du weißt ja gar nicht, wie sehr ich dich darum beneide. Ich entnehme deinem Text (Roman) oben, dass du sehr viel Spaß hattest. Freut mich für dich.
          Übrigens: Ich hätte auch gerne ein Foto mit Robert.
          Jetzt, wo du ihn so gut kennst, kannst ja vielleicht mal was arangieren, oder?!
          Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

          Kommentar


          • #6
            also zu einer Con würde ich auch mal gerne gehen! das wäre ganz toll! kann da mal nicht jemand was arangemieren??


            naja und das beste wäre ihr kommt alle mit! Scotty hat mir in einer PM geschrieben er läd uns das nächste mal ein!
            "Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns, wie ein Raubtier, ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber Glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet, und uns daran erinnert, jeden Moment zu geniessen... denn er wird nicht wiederkommen."

            Kommentar


            • #7
              yes!

              scotty, wenn ich schwul wäre würd ich dich heiraten! bin ich aber net von daher kann ich dir nur die schuhe putzen und die hände küssen: *schuheputz* un *händeküss*
              ist das lieb dass du uns einladen willst, find ich klasse! echt, toller zug von dir .

              @jean luc:
              MHN: Laut medizinischen Forschungsergebnissen der Sternenflotte können Borgimplantate schwere Hautreizungen hervorrufen. Vielleicht möchten Sie eine analgetische Salbe. (zu den Borg, die in die Krankenstation eingedrungen sind)

              Ce'Rega, oh du schönste und stärkste Göttin der Klingonen, erhöre mich (und schenke mir das, was ich schon lange begehre...)

              Kommentar

              Lädt...
              X