Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Braga, Burton & Dawson über Enterprise

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Braga, Burton & Dawson über Enterprise

    Hier einige Anmerkungen über "Enterprise" von Brannon Braga, LeVar Burton und Roxann Dawson von der 35th Anniversary Convention in Las Vegas. LeVar Burton erzählte den Fans, dass er in der sechsten Episode " Tera Nova" Regie geführt hätte bei einer anderen Episode über die er nicht reden möchte. Burton meinte, er liebe diese Show und sie würde ein Hit werden. Die Besetzung hätte eine sehr gute Chemie, die Besetzung sei wie jede andere, jedoch bringe Bakula die Führungsqualitäten Archers sehr gut ein, erwähnte er und fügte euphorisch hinzu: "Der Spaß bei Star Trek ist wieder da!" Auch Roxann Dawson sprach über Enterprise. Den Fans erzählend, dass sie am vergangenem Freitag für die siebte Episode Regie führte, denkt sie, Enterprise würde ein enormer Hit werden, die Besetzung sei wunderbar. Sie erwähnte über die Darsteller, dass sie sich darauf freuen, die Fans zu treffen und diese Welt zu betreten und sie hatten viele Fragen über Conventions. Ihre Aufregung und Begeisterung sei ansteckend, sie hätten keine Vorstellung, wie sich ihr Leben verändern werde.

    Seine Gefühle über das Erschaffen von Enterprise erwähnend gab Brannon Braga an, dass ihn es schöpferisch befreit hat. Einer der Vorteile, eine Serie vor TOS zu setzen sei es, dass das Produktionsteam dazukommen würde, sich in die Star Trek- Überlieferung zu vertiefen, sie wollen ein frisches Gefühl vermitteln. Die Frage der Bedenken über die Kontinuität, die einige Fans bezüglich der neuen Serie haben, betreffend äußerte sich Braga , sie würden die Kontinuität, die durch die vorherigen Serien begründet ist, respektvoll behandeln. Es sei extra Personal vor Ort, dessen Aufgabe es ist, diesbezüglich keine Fehler zu begehen. Ein Fehler sei allerdings in der Pilotfolge gemacht worden, der zu spät entdeckt worden sei, fügte er sich entschuldigend hinzu: "Es wird eine Klingonischer Bird-of-Prey erwähnt." (Zu der Zeit war auch für klingonische Schiffe nur der Name "Warbird" bekannt). Er meinte weiterhin, die Andorianer wären wahrscheinlich die am albernsten aussehenden Außerirdischen in Star Trek. Deshalb dachte das Produktionsteam, es wäre cool, das Aussehen zu aktualisieren. Das neue Kostüm und Make-up sei äußerst beeindruckend. Es solle auch die Kultur ein wenig erforscht werden.

    Quelle: TrekOnline
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

Lädt...
X