Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

'Broken Bow' Review

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 'Broken Bow' Review

    Kathie Huddelson hat den Enterprise Piloten 'Broken Bow' für Science Fiction Weekly gesehen, sagt es könnte das beste 'Trek' bisher sein und gibt der Episode eine "1-".

    Hier einige Auszüge:

    Spoiler

    "Gleich bei den Opening Credits wissen wir, dass dies etwas anderes ist. Der Song spielt "It's been a long time, getting from here to there", wenn verschiedene Bilder verschiedener Zeitalter zeigen, wie weit Erforschung die Menschen gebracht hat. Der Anfang der Serie ist in Schwarz/Weiß gehalten, als ein Vater zu seinem Sohn, Jonathan Archer, über Reisen im Weltall spricht. Jahre später erscheint ein Klingone in Farbe und erinnert uns, wir sind nicht mehr in Kansas. Nein, wir sind in Oklahoma, wo er abgestürzt ist.

    "Broken Bow" ist ein wundervoller Anfang für Enterprise. Es zeigt den langandauernden Streit über die menschliche Erforschung zwischen den hitzköpfigen und temperamentvollen Menschen und den logischen und herablassenden Vulkaniern. Wie ungeduldige Teenager haben die Menschen mehr Vertrauen in sich als die elterlichen Vulkanier.

    Enterprise leistet unglaubliche Arbeit beim Brückenschlag zwischen dem Heute und Kirk's Universum. Bakula trägt eine Baseballmütze und hat einen Hund, die Menschen essen gerne Steaks, und es gibt Anspielung auf das Jetzt, um uns heimisch fühlen zu lassen. Und es gibt auch massig Star Trek-ische Elemente, die uns daran erinnern, dass wir in Gene Roddenberry's Universum sind.

    Wie auch immer, was das Enterprise Universum wirklich einzigartig macht, sind die Charaktere, die sich menschlicher anfühlen. Sie werden nervös, sie treffen schlechte Urteile, sie sind lustig, und manchmal wissen sie nicht, was zum Heck sie eigentlich tun. Das ist eine erfrischende Änderung der Geschwindigkeit von den ermatteten Reisenden andere Star Treks, wo die Erforschung des Universums ein alter Hut wurde. Falls diese Enterprise kaputt geht, sind sie ganz alleine mit wenig Erfahrung und keiner Föderation, die ihre Hintern rettet. Wie T'Pol Archer erinnert: "Der Weltraum ist sehr groß."

    Huddleson geht weiter und sagt, dass nicht unbedingt perfekt sei, aber ein großartiger Start für die Serie ist.

    Quelle: SF-Radio
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...


  • #2
    Wirklich interesstant!
    Eine 1-, da muss was dran sein. Ich brenne darauf, den Pilotfilm zu sehen, jetzt noch mehr als vorher... .
    Er ist tot, Jim. Ich konnte nichts mehr für ihn tun!
    (Standardspruch von Dr. McCoy)

    Kommentar


    • #3
      Also da wird ja einem sowas aufgetischt. Ich glaube die versuchen möglichst viele Leute dazu zu bewegen nach Amerika zu ziehen um ETP zu sehen.Das könnten die auch schaffe,bei so einer guten "Kritik" Deshalb kann ich mich nur Dr.Bashirs Meinung anschließen.

      Kommentar


      • #4
        Nun, das hört sich ja sehr positiv an. Ich fange wirklich an zu bedauern, noch 1 Jahr oder länger warten zu müssen. ICh hoffe, Die Serie kann die Vorschußlorbeeren erfüllen.

        CU

        Kommentar


        • #5
          Nun gibt es auch Reviews weiterer Gäste der ENTERPRISE Premiere :


          'Broken Bow' Preview - Nachlese




          Donnerstag Abend gab es eine spezielle Vorführung des Enterprise Piloten bei Paramount und das Publikum genoss es anscheinend vollkommen.

          Vor der eigentlichen Vorführung bedankte sich der Co-Creator Rick Berman bei den Studio Executives, sowie für die Arbeit der "außergewöhlichen Cast und Crew", laut einem Bericht vob StarTrek.com. "Dieses Projekt war zwei Jahre in Arbeit," sagte er. "Ich hoffe, ihr werdet genauso stolz darauf sein, wie wir -- aber so oder so, nachher gibt es Kaffee und Kuchen."

          Viele ältere und aktuelle Trek Berühmtheiten nahmen bei dem Ereignis teil, darunter waren die TNG Stars Brent Spiner (Data) und LeVar Burton (Geordi La Forge), sowie von Voyager, Robert Duncan McNeill (Tom Paris) und Roxann Dawson (B'Elanna Torres). Mit dabei waren auch Hinter-den-Kulissen Magier wie der Visual Effects Producer Dan Curry und der Scenic Art Supervisor Mike Okuda.

          Der in High Definition gedrehte Film wurde im 16:9 Widescreen Format auf eine große Leinwand projeziert, welches noch bis vor ein paar Jahren die exklusive Domäne von Kinofilmen war. "Ich wünschte, dass jeder ihn so sehen könnte," erzählte ein Teilnehmer. "Aber ich habe keinen Zweifel, dass die Leute sehr beeindruckt sein werden, wenn er im TV laufen wird. Es ist die beste Pilotepisode aller Star Trek Serien."

          Zwei Mitglieder des Publikums stellten Reviews online. 'AristoMenis', der als CGI Künstler bei Voyager und DS9 mitwirkte, gab der Folge eine 4 von 5 möglichen Punkten. "Ausser dem Fakt eines zweistündigen TV Films in einem Paramount HD Kino [gesehen zu haben], hat 'Broken Bow', die Pilotfolge der unerschrockenen neuen Serie, die einfach Enterprise genannt wird, ein Franchise, welches in seinen zwielichten Jahren zu sein schien, auf wundersame Weise gestärkt und neuerfunden," schrieb er in einem Review bei Menithings. "Es sollte gesagt werden, Enterprise ist gut, wirklich gut. In der Tat ist es die beste, am meisten entwickelte Premiere aller Star Trek Inkarnationen bislang."


          Spoiler

          Das Review behandelt speziell die Eröffnungssequenz, welche Bilder der Erforschung zeigen und mit dem Song 'Faith Of The Heart' unterlegt ist. "Die Titelsequenz ist ein radikal zeitgenössisch Weggang von früheren Trek Eröffnungen," schrieb AristoMenis. [...]

          Scott Bakula (ENT Cpt. Archer) und John Billingsley (ENT Dr. Phlox) waren die gelobten Mitglieder der Cast. "Bakula's Jonathan Archer ist perfekt besetzt," heißt es im Review. "Der Schauspieler füllt die Schuhe des Captains so überzeugend, dass es sich so anfühlt, als ob er die Rolle schon seit Jahren spielt. Herausragend ist auch der Außerirische Dr. Phlox. Zuerst erinnert er an den leicht nervenden Neelix aus Voyager, aber nach einer Hand voll Szenen, verleihen dem Charakter die schauspielerischen Fähigkeiten [des Schauspielers] eine gewisse Weisheit und Würde ohne unnötige Niedlichkeit."

          Lynda Foley von TrekWeb nahm bei der Vorführung auch teil und lobte die Episode für ihre Sicht eines besseren Universums. "Enterprise trägt den Geist des Optimismusses und der Erforschung, den Roddenberry so sehr untermauerte," schrieb sie. "Enterprise zeigt die Kamaradschaft und den Stolz einer vereinigten Erde, die hart daran arbeitet, ein freies und moralisches Leben zu führen und gleichzeitig lernt, ihre Ansichten nicht anderen Lebensformen aufzudrängen. Es ist manchmal eine schwere Aufgabe für diese neue Besatzung, aber sie lernen und passen sich an. Enterprise verbindet die Arroganz eines freien und sicheren Volkes mit der Beklommenheit eine Spezies, die das 'neue Kind in der Galaxie' ist."


          Auf der offiziellen Seite findet sich ein kompletter Bericht.

          Die Menithing Review findet man hier und den Foley bericht hinter diesem Link.

          URL: TrekToday

          Redakteur: Simon Pypke



          Thomas "cptza"
          "Wir fahren ja eh nur eine Station oder wir warten bis der Schauer vorbei ist."
          Das 10. TdG hat Hamburg trocken gelegt.

          Kommentar


          • #6
            Ich bin ja mal gespannt wann die Serie hier rauskommt und in wiefern man des Teaser verändert....
            Wenn SAT.1 die Austrahlungsrechte bekommen sollte dann snippeln die sicherloch wieder an allem rum

            Chakotay

            Kommentar


            • #7
              SAT1 bekommt sie glaub ich schon..
              die haben bisher die rechte an jeder ST - Serie bekommen...
              und auch jetzt werden sie sie bekommen... hoff ich zumindest
              ich schau mir den pilot film an und zwar im ami fernsehn.. auf CNN kommt das doch oder?
              Captain Picard: "Setzen Sie einen Kurs! Warp 6!
              ENERGIE!!"

              Kommentar


              • #8
                Also soweit ich das bis jetzt mitbekommen habe, hat Sat.1 an den Voyager-Erstausstrahlungen noch nichts rumgeschnippelt...bei den TNG-Wiederholung schon, aber bei Voyager noch nicht!

                Kommentar


                • #9
                  WAT??? sat eins hat an TNG folgen rumgeschnippelt???
                  na wartet...
                  *zu SAT1 lauf und in studio rein will aber nicht rein gelassen wird*
                  hmmm ich brauch was anderes....
                  genau...
                  ich habs...
                  *ans telefon spring und stefan raab anruf* der wird das für mich richten
                  *hinter stefan her lauf und mitten in sat1 zentrale vorstoß, chef schnapp und ihm mal ordentlich die meinung geig!*
                  so... jetzt gehts mir wieder besser
                  Captain Picard: "Setzen Sie einen Kurs! Warp 6!
                  ENERGIE!!"

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X