Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ausführlicher Inhalt zu neuer "Enterprise"-Episode

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausführlicher Inhalt zu neuer "Enterprise"-Episode

    Eine der zukünftigen "Enterprise"-Episoden dreht sich um Dr. Phlox, der genau in dem Moment eine romantische Beziehung zu jemanden entwickelt, als sein Captain dazu gezwungen ist, seine negative Einstellung gegenüber den Vulkaniern neu zu überdenken.

    Eine Quelle von TrekToday hat nun eine Zusammenfassung der Handlung für die Episode "Dear Doctor" veröffentlicht, die auf einer frühen Version des Drehbuchs basiert. Diese Episode wird im Moment in dieser Woche abgedreht. Die folgende Inhaltsangabe deckt nur etwa zwei Drittel der Folge ab. Der Ausgang von "Dear Doctor" ist noch nicht bekannt.


    Spoiler
    Während sich die Haupthandlung von "Dear Doctor" um Captain Archer dreht, erforscht sie dennoch den Charakter von Dr. Phlox genauer. Die Geschichte dreht sich um einen Brief, den Phlox an einen gewissen Doctor Lucas schreibt. Während der Episode werden die Zuschauer die Stimme von Phlox im Hintergrund hören, wie er aus diesem Brief vorliest. Eine wichtige Entwicklung dieses Charakters wird durch Phlox' eigene Augen gezeigt: seine erste Romanze an Bord. Fähnrich Cutler, die man zum ersten Mal in "Strange New World" sah, entwickelt romantische Gefühle für ihn. Zusätzlich erwähnt Phlox in dieser Episode, dass man seine Rasse die "Denobulaner" nennt.

    Als Teil des Haupthandlungsstranges entdeckt die Enterprise ein Prä-Warp-Shuttle, dass nur etwa ein Lichtjahr von einem Klasse M Planeten entfernt durch das All fliegt. Die Scans zweigen zwei schwache Lebenszeichen innerhalb des Shuttles und Archer befiehlt, das Shuttle an Bord zu holen und die Besatzung auf die Krankenstation zu bringen. Dort entdeckt Phlox, dass die Außerirdischen an einer unbekannten Krankheit sterben.

    Archer bittet Phlox, einen der außerirdischen Astronauten zu wecken. Der Fremde ist nach dem Wecken erleichtert als er bemerkt, dass er von anderen gefunden wurde. Er erklärt Archer, dass er von dem nahegelegenen Planeten Valakis stammt, der langsam aber sicher von der Krankheit zerstört wird, an der er leidet. Die beiden Astronauten sind eines von vier Teams, die ins All hinausgeschickt wurden, in der Hoffnung, dass sie jemanden über die Lage ihres Planeten informieren können. Während der weiteren Reise entwickeln sie die Symptome der Krankheit, die jahrelang im Körper ruhen kann. Glücklicherweise haben die beiden zumindest so lange überlebt, bis sie von der Enterprise gefunden wurden. Die Astronauten flehen Archer an, zu ihrem Planeten zu kommen und zu helfen, ansonsten werden viele Leute sterben.

    T'Pol drängt ihn jedoch, vorsichtig zu sein und die Prä-Warp-Zivilisation nicht zu beeinflussen, aber Archer befiehlt dennoch, Kurs auf Valakis zu setzen. Erst einmal dort trifft er sich mit Esaak. Er ist der Leiter einer Forschungseinrichtung, die nach einem Heilmittel sucht. Esaak berichtet, dass sie nur sehr kleine Fortschritte bei ihrer Suche gemacht haben, aber dank der technologischen Möglichkeiten, die die Enterprise bietet, hofft er noch immer, die Krankheit zu besiegen.

    Archer ist bereit, ein Heilmittel für die Krankheit zu finden und tatsächlich kann Phlox schon nach kürzester Zeit Daten über sie sammeln. Der Planet selbst interessiert Archer von einem wissenschaftlichen Standpunkt aus. Auf ihm lebt nicht nur die Spezies der außerirdischen Astronauten, sondern auch eine ganz andere Spezies die Menk. Sie haben eine komplett andere Sprache und eine völlig verschiedene Physiologie. Aber laut Esaak stammen beide Spezies von diesem Planeten tatsächlich wundert er sich, dass Phlox, T'Pol und Archer nicht vom gleichen Planeten stammen.

    Noch interessanter ist die Enthüllung Esaaks, dass sie schon zuvor von warpfähigen Rassen besucht wurden, einschließlich den Maelins und sogar von den Ferengi, beides Rassen, von denen noch nicht einmal die Vulkanier gehört haben. Esaak erklärt Archer, dass die Maelins vor zwei Jahren Valakis besuchten aber den Planeten schnell wieder verließen, als sie von der Krankheit erfuhren. Verärgert erzählt Esaak, dass die Maelins noch nicht einmal das Geheimnis der Warp-Technologie mit ihnen teilen wollte, obwohl ihnen das womöglich weitergeholfen hätte, Hilfe irgendwo anders zu finden.

    Archer gerät daraufhin in ein Dilemma, als die Außerirdischen auch ihn nach dem Geheimnis der Warp-Technologie fragen. Er beginnt zu bergreifen, dass der Warpflug nicht unbedingt die Antwort auf die Probleme der Fremden ist und dass es wohl gefährlich wäre, ihnen einfach diese Technologie zu überlassen. Letztendlich, nachdem er sich sein ganzes Leben darüber beschwert hat, dass die Vulkanier die Menschheit vom Fortschritt zurückhalten, hat er nun dieses Paar Stiefel an...


    Quelle: SF-Radio
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

Lädt...
X