Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Masters of Science Fiction - Neue TV-Serie geplant

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Masters of Science Fiction - Neue TV-Serie geplant

    "Grünes Licht für Masters of Science Fiction
    Das Branchenmagazin Variety berichtet, das ABC grünes Licht für die Science Fiction Anthologie Masters of Science Fiction gegeben hat. Die TV-Serie wird Werke berühmter Autoren wie Ray Bradbury und Isaac Asimov präsentieren.

    Wie schon bei Masters of Horror wird auch Masters of Science Fiction von IDT Entertainment und Industry Entertainment produziert. Die Serie soll zwischen 6 und 13 Episoden haben.

    Die Dreharbeiten sollen bereits im Mai beginnen so dass eine Ausstrahlung bei ABC noch diesen Sommer nicht unwahrscheinlich ist."

    Quelle: SF-Radio

  • #2
    Klingt sehr vielversprechend!
    Daraus könnten wirklich ein paar Perlen hervorgehen, wenn es die richtigen Leute machen. Auch das Format halte ich für fast optimal.
    Masters of Horror war alles in allem auch ziemlich gelungen und hochwertig, wobei es da ja eher um namhaftes bei der Regie, denn den Drehbuchvorlagen ging.
    Auch erlaubte man den Episoden variierende Spielzeiten von ca. 45 bis gar zu 60 Minuten was - leider - für das starre US TV sehr ungewöhnlich ist. So hatte man erfreulicherweise nicht den üblichen Druck, jede Folge auf die Sekunde genau gleich lang zu machen. Was eigentlich auch jedem künstlerischen Anspruch zuwiederläuft, wie sicher jeder Drehbuchautor bestätigen wird.
    Ich hoffe, diesen Luxus wird man der SF Variante auch gönnen.
    Bin jedenfalls sehr gespannt.

    Kommentar


    • #3
      klingt sehr spannend
      6-13 Episoden ist aber sehr wenig
      ..und die meisten Werke auf 40-50 min pressen (vermute ich einfach mal)
      wird nicht einfach.
      http://www.titanic-magazin.de/news/e...der-witz-7003/

      https://www.campact.de/ttip/

      Kommentar


      • #4
        Zitat von monochrom
        klingt sehr spannend
        6-13 Episoden ist aber sehr wenig
        ..und die meisten Werke auf 40-50 min pressen (vermute ich einfach mal)
        wird nicht einfach.
        Ich hoffe auch, das es eher 13 Folgen werden. Immer noch nicht viel, aber mehr hatte M.o.Horror auch nicht.
        Ja, bei manchen Verfilmungen stelle ich es mir, selbst mit der flexiblen Zeit, recht schwierig vor. Aber wer weiß, vielleicht entscheidet man sich ja sogar für ein 90 Min. Format...

        Kommentar


        • #5
          Hmm, Amis, da befürchte ich das schlimmste. Wollen wir wetten, das zB Arthur C. Clarke nicht auftaucht, weil er kein Amerikaner ist? Ich habe fast noch nie eine Doku aus den USA gesehen, die nicht an deren Grenzen halt gemacht hat.
          Soll sich das ganze denn definitiv auf Autoren beschränke, oder werden wir dann auch mit George Lucas und Steben Spielberg als Theman "beglückt"?

          Kommentar


          • #6
            Hört sich doch mal ziemlich vielversprechend an. Bleibt dann die Frage, wann wir das in D zu sehen bekommen, aber ich denke, da kann nur was vernünftiges bei rauskommen.
            Zum Download des deutschen CBT Newsletters

            Ausgabe 3 am 1. Oktober 2006 erschienen!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Kopernikus
              Hmm, Amis, da befürchte ich das schlimmste. Wollen wir wetten, das zB Arthur C. Clarke nicht auftaucht, weil er kein Amerikaner ist? Ich habe fast noch nie eine Doku aus den USA gesehen, die nicht an deren Grenzen halt gemacht hat.
              Soll sich das ganze denn definitiv auf Autoren beschränke, oder werden wir dann auch mit George Lucas und Steben Spielberg als Theman "beglückt"?

              Wie sollen wir das verstehen? Asimov und Bradbury sind auch keine Amis. Und Masters of SCI-FI ist ja keine Doku, sondern eine "Anhäufung" von kleinen Filmen

              Kann mir gut vorstellen, dass sie die Kurzgeschichten u.a. machen werden
              Wir sind Borg! Widerstand ist Zwecklos

              Profiler-Liste

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Kopernikus
                Hmm, Amis, da befürchte ich das schlimmste. Wollen wir wetten, das zB Arthur C. Clarke nicht auftaucht, weil er kein Amerikaner ist? Ich habe fast noch nie eine Doku aus den USA gesehen, die nicht an deren Grenzen halt gemacht hat.
                Soll sich das ganze denn definitiv auf Autoren beschränke, oder werden wir dann auch mit George Lucas und Steben Spielberg als Theman "beglückt"?
                Kopernikus, da steht "Werke berühmter SF Autoren"... tut mir ja leid, aber Lucas und Spielberg mögen überaus berühmt sein, Autoren im üblichen Sinne sind sie aber keinesfalls, selbst wenn man Lucas als Drehbuchschreiber im weitesten Sinne darunter einordnen könnte...

                Werke klingt relativ eindeutig nach einer Reihe von Kurz-TV Fassungen einiger bisher verschmähter Bücher oder eben Kurzgeschichten... wobei 45-60 mins relativ kurz ist...
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Sternengucker
                  Kopernikus, da steht "Werke berühmter SF Autoren"... tut mir ja leid, aber Lucas und Spielberg mögen überaus berühmt sein, Autoren im üblichen Sinne sind sie aber keinesfalls, selbst wenn man Lucas als Drehbuchschreiber im weitesten Sinne darunter einordnen könnte...
                  Das ist mir durchaus klar, aber wie gesagt, ich befürchte aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen mit US-Dokus das schlimmste was die hier angeht.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Sternengucker
                    ... wobei 45-60 mins relativ kurz ist...
                    Ich denke, dass man auch in der Zeitspanne interessante Episoden machen kann, wenn die geschichte von vornherein darauf ausgelegt ist. Hat ja bei "Masters of Horror" auch teilweise schon ganz gut geklappt.
                    Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

                    Kommentar


                    • #11
                      Also da ist einiges drin...gibt echt tolle Kurzgeschichten...die müßte man imho schon künstlich Strecken um die überhaupt auf 45 min zu bringen
                      Freuen würde ich mich, wenn was von Dick gezeigt würde...besonders "Der goldene Mann" hat es mir angetan, würde mich interssieren wie man das filmisch umsetzten könnte.

                      Kommentar


                      • #12
                        @cybered: "Der goldene Mann" wird schon verfilmt: http://www.scifi-forum.de/showthread.php?t=32768
                        Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

                        Kommentar


                        • #13
                          Na wunderbar...irre ich mich, oder hatte der goldene mann nicht nur einen zeitvorsprung von 30min ...aber du hast sicher recht in dem thread...das mainstream publikum will sowas nicht sehen...naja...mal abwarten ;-)
                          Cybered

                          Kommentar


                          • #14
                            JMS war mal als Produzent der Serie geplant. Er hätte es auch getan, wenn die Produktion von MoSF sich nicht mit der Produktion einer neuen eigenen Serie für Touchstone im Mai 2007 überschnitten hätte.
                            Da hat er sich dann nun doch für Touchstone entschieden.

                            Was wiederum die Frage aufwirft... was wird das für eine Serie? Mal wieder ganz was neues? Vielleicht mit einem phantstischer Hintergrund? Hmmm... abwarten!
                            HOFFNUNG ist alles!

                            Kommentar


                            • #15
                              Dafür wird JMS aber bei einer Episode der "MoSF" das Drehbuch schreiben:
                              http://imdb.com/title/tt0779497/
                              Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X