Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MGM plant mehrere SG-1-Fernsehfilme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MGM plant mehrere SG-1-Fernsehfilme

    In der "Insider"-Sektion der Webseite der US-Programmzeitschrift "TV Guide", berichtet Ileane Rudolph über die neuesten Entwicklungen in Bezug auf Stargate SG-1, die Absetzung, eine mögliche Zukunft. Außerdem gibt sie Meinungen von Brad Wright (Ausführender Produzent) und SCI FI Vernatwortlichem Mark Stern bekannt. Hier unsere Übersetzung der wichtigsten Teile des Artikels:

    Während Stargate SG-1 Fans derzeit Unterschriften in Petitionen sammeln, die SCI FI von seinem SG-1-Absetzungsplan abbringen sollen, wird dies wahrscheinlich nichts bringen. Dennoch gibt es einige Lebenszeichen der Serie [...]. Ausführender Produzent Brad Wright sagte TV Guide, dass es sein "Traum ist, SG-1 zurück zum Film zu bringen". Außerdem hört man derzeit aus MGM-Kreisen, dass eine Serie von Fernsehfilmen basierend auf SG-1 geplant sind.

    "Aus der Sicht von MGM, ist SG-1 keine Fernsehserie sondern ein Franchise. Ein Franchise mit einer Menge Leben", so Studio-Sprecherin Jeff Pryor. "Die Fanbasis ist mehr als nur loyal."

    Zu einer neuen Serie äußerte sich Brad Wright wie folgt: "Es gibt absolut keinen Grund, wieso es keine andere Serie geben könnte oder wird, die im Stargate Universum spielt. [Man rechnet fest mit einer neuen Serie]" Wright ist außerdem sehr "enttäuscht", dass SCI FI nicht auf die Zuschauerzahlen der Jubiläumsepisode gewartet hat, ob die Rückkehr von Richard Dean Anderson die Quoten anheben würde. Stattdessen hat man den aktuellen Boom um die Serie schlagartig beendet.

    Da man nun mit der Idee spielt, mindestens einen Film zu bringen, sagte Wright über das Finale der Serie (die letzten 10 Episoden): "Es wird ein sehr befriedigendes Ende der Staffel, aber auf keinen Fall ein gutes Ende der Serie."

    Nach SCI FI Channels ausführendem Programmplaner Mark Stern ist einer der Hauptgründe der Absetzung, die Tatsache, dass man Platz für neue SCI FI Serien machen wollte. "Kurz gesagt, haben wir angenommen, dass SG-1 mit dem Start von Atlantis beendet wird. Doch die Verantwortlichen haben eine großartige Arbeit geleistet. Daher wollten wir die Serie nicht absetzen. Doch jetzt ist die Zeit gekommen." Dennoch ist der Sender bereit, über Stargate-Filme zu sprechen. "Wir lieben das Franchise", so Stern. "Wenn es andere Wege gibt, diese Welt zu Entdecken, dann stehen wir dem offen gegenüber. Die Absetzung von SG-1 ist auf keinen Fall das Ende unserer Stargate-Reise."
    Quelle:Stargate-Project



    Also ich würde einmal sagen: "Immer her damit."

    So muss man den Orihandlungsbogen nicht überhastet abbrechen sondern kann sich das große Finale für die Fernsehefilme aufheben. Klingt auf jedenfall nicht schlecht.

    Und was die Fanaktionen angeht, geht es dabei doch primär darum dass das Studio sieht das noch genügend Fans da draussen sind, welche das Franchise lieben. Abgesetzte Serien brachten die Fans noch nie wirklich zurück. Das Studio muss der Meinung sein dass sich weitere Filme auch finanziell lohnen.
    <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

    Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
    (René Wehle)

  • #2
    Eine Reihe von Fernsehfilmen fänd' ich tatsächlich das Beste.
    So hat man mehr Budget, aber nicht die kreativen Restriktionen eines Kinofilmes (der breiten Massen gefallen muß).
    Und reichlich Spielzeit, um tolle Geschichten zu erzählen und Handlungen (spektakulär) zu Ende zu bringen.

    Nicht weniger hat sich Stargate nach 10 Jahren Erfolg auch verdient.
    Auch wenn ich kein uneingeschränkter Fan der Serie bin, wäre es wirklich ein Armutszeugnis (wenn auch nicht gerade untypisch für den US TV-Markt), wenn man die Serie nun Mitten in einer Handlung abwürgen würde und es kein vernünftiges Ende gäbe.

    Ein weiterer Vorteil von TV Filmen ist, daß die Macher auch mehr Vorbereitungszeit haben, um wirklich etwas Gutes auf die Beine zu stellen. Das war und ist bei den Bedingungen von 2x 20 Episoden pro Jahr schon deutlich schwieriger.

    Und Atlantis könnte auch davon profitieren. Und sei es nur, indem man sich mehr auf dessen Qualität besinnen kann, die doch momentan weit unter den Möglichkeiten liegt.

    Kommentar


    • #3
      Wenn es so gut wird, wie die B5-TV-Filme bin ich gern dabei.

      Nun, da Devlin ja noch einen SG-Film plant (natürlich ohne Berücksichtigung der Serie), wird das mit den TV-Filmen sogar noch doppelt so interessant, DENN

      Der Bessere gewinnt!

      Und zwar das gemeine Volk, das plötzlich nicht mehr weiß, welches Stargate jetzt das echte ist.
      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

      Für alle, die Mathe mögen

      Kommentar


      • #4
        Auch wenn die B5-Filme mit Ausnahme von "Der erste Schritt" und "Waffenbrüder" IMO nicht sooooo gelungen sind, freue ich mich, dass SG1 in dieser Form weiterlebt. Außerdem dürfte hier RDA wieder mehr zu sehen sein als in den letzten beiden Staffeln. So hat er genügend Zeit für seine Familie und kann trotzdem Stargate machen. Sicherlich eine vernünftige Idee die offenen Handlungsbögen aufzulösen - drei Folgen für den Abschluss in Staffel 10 sind tatsächlich etwas wenig.

        Trotzdem hoffe ich, dass das Finale ein richtiger Kracher wird und die Serie gut abschließt. Sprich man sollte nicht ein einfaches Staffel-Finale - vielleiht auch noch mit Cliffhanger - machen und sich auf die TV-Filme fixieren. Stargate als Serie ist mit dem Finale der zehnten Staffel vorbei. Und IMO sollte man das auch spühren. Möglicherweise indem die Ori in diesem besiegt und das Stargateprogramm offen gelegt wird. Andere (Sub-)Handlungsbögen wie den TRUST, den Kingsley-Guauld usw. kann man ja in den TV-Filmen dann auflösen.

        Kommentar


        • #5
          Ja, auf das Finale der 10. Staffel bin ich auch gespannt... ob man das noch gut hinbiegen konnte... aber ich würde es blöd finden, wenn die Ori einfach nur besiegt werden würden. Das wäre so ein billiges 08/15-Ende...
          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

          Für alle, die Mathe mögen

          Kommentar


          • #6
            Ich finde auch, daß eine Reihe von TV-Filmen neben einer neuen Serie die beste Möglichkeit ist mit Stargate fortzufahren. Die Frage ist nur, wieviel dieser Filme werden es denn im Jahr wohl sein?
            HOFFNUNG ist alles!

            Kommentar


            • #7

              Na also. Kriegt SG-1 doch noch einen würdigen Abschluss.
              Wäre vielleicht auch mal was für ST.

              Zitat von Rhiannon
              Die Frage ist nur, wieviel dieser Filme werden es denn im Jahr wohl sein?
              Ins Blaue geraten würde ich mal so auf 3 Filme in 2 Jahren tippen, oder weniger. Kommt wohl drauf an wie viele Filme geplant sind.
              Glaube nicht, das sich das änger als 5 Jahre hinzieht.
              Wie war das denn bei B5?

              Kommentar


              • #8
                Grundsätzlich klingt das mal sehr gut.
                Auch wenn es auf der anderen Seite noch kein Garant ist dass das wirklich was gescheites wird!
                Vor allem könnte ein Problem sein dass man evtl nicht die ganze Besetzung herbekommt.
                Wenn eine weitere Staffel gemacht wird dann steht für die Schauspieler fest, sie werden definitiv in einem Zeitraum von X bis Y arbeiten müssen. Jetzt wo diese TV-Filme in der diskussion stehen ist das aber anders. Keiner weiß was und die Schauspieler bekommen evtl andere Angebote! Bleibt also zu hoffen dass sie den ganzen Haufen irgendwie zusammen bekommen.

                Einen Vorteil hätten Fernsehfilme aber gegenüber einer elften Staffel: Das Franchise bliebe geschlossen bei MGM, dann könnte man auch weiterhin die Crossoverfolgen in Stargate Atlantis machen wo SG1 Charaktere auftauchen.
                Würde ein anderes Network eine 11te STaffel SG1 produzieren könnte man das vergessen!
                Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                Kommentar


                • #9
                  Moin

                  also ersteinmal Schade das es vorbei ist.

                  Allerdings Super Idee mit den Filmen,
                  11 Staffel nö muss nicht sein, erstrecht nicht parallel zu einer anderen Produktion die dann noch Filme dazu dreht...

                  Ein Ende der 10 Staffel würde ich mir aber so vorstellen,
                  das Team geht verloren im All im Kampf mit den Uris ( heisst man kann sie wieder finden... z.B.: in stargate Atlantis... oder in Filmen.) Die Zentrale und das Tor werden darauf einfach geschlossen oder zerstört vom Trust ( offenes Ende; gut für Filme) und alles ist erstmal vorbei...

                  ein paar Film Jahre weiter kann man mit Roland Emmerichs Version einen Sprung in die Zukunft machen... das würde für mich (meine Meinung) den qualitativ höchsten Wert erziehlen, wenn man eine Reihe Filme macht.

                  Moin

                  Kommentar


                  • #10
                    Mit den Filmen hätte man eine sehr gute Möglichkeit, Stargate doch noch ein vernünftiges Ende zu bescheren. Dann müsste man nicht alles in die letzten Folgen der Serie quetschen und auf Zwang und in aller Kürze eines herbeiführen.
                    Man darf also gespannt sein, was MGM sich einfallen lässt.
                    "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                    "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                    Norman Mailer

                    Kommentar


                    • #11
                      Oh sehr schön. Also doch kein übereiltes Ende am Ende der 10. Staffel. Die Filme bieten zu dem noch die Möglichkeit gewisse Dinge nicht nur in die 40Minuten zu "quetschen" sonder etwas wirklich ausfrührlicher zu behandeln. sehr gut.
                      Dann sehen wir mal, was sich MGM so einfallen lässt. Ich freu mich drauf
                      "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
                      ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

                      Kommentar


                      • #12
                        Eben, vor allem ein persönlicher Abschluss der Serie wird in Anbetracht der Ori-Bedrohung wohl nur durch die Filme möglich sein.
                        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                        Für alle, die Mathe mögen

                        Kommentar


                        • #13
                          Und IMO sollte man das auch spühren. Möglicherweise indem die Ori in diesem besiegt und das Stargateprogramm offen gelegt wird. Andere (Sub-)Handlungsbögen wie den TRUST, den Kingsley-Guauld usw. kann man ja in den TV-Filmen dann auflösen.
                          Das sind ja nur die kümmerlichen Krümel für die Fernsehfilme...

                          Man sollte die Staffel normal enden lassen und alle Handlungsbögen in den Filmen zusammenführen. Ori Missionare auf der Erde, daraus resultierende Offenlegung des SG Programms. Die Schlangen und den Trust kann man direkt mit abhandeln und damit hat man dann locker genug Material.

                          Die Fernsehfilme könne auf der Erde endlich mal was kaputt machen. Man muss sich nicht mehr drum kümmern wie man in der nächsten Staffel noch "SG Programm muss geheim bleiben" Stories schreiben kann, weils die nicht mehr geben wird.

                          Für Atlantis ändert sich damit sowieso nichts. Ob die Leute auf der Erde jetzt das SGC kennen oder nicht, ist vollkommen unerheblich.
                          Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
                          Antiker,Galaxie,Hive

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von tsuribito Beitrag anzeigen
                            Die Fernsehfilme könne auf der Erde endlich mal was kaputt machen. Man muss sich nicht mehr drum kümmern wie man in der nächsten Staffel noch "SG Programm muss geheim bleiben" Stories schreiben kann, weils die nicht mehr geben wird.

                            Für Atlantis ändert sich damit sowieso nichts. Ob die Leute auf der Erde jetzt das SGC kennen oder nicht, ist vollkommen unerheblich.
                            1. Ich fand eigentlich, es war immer das Geniale an SG, dass das Projekt geheimgehalten wurde. So kann man sich nicht sicher sein, ob es das wirklich gibt. Wormhole-X-treme zum Beispiel hat da einige faszinierende Möglichkeiten gezeigt... bitte nicht falsch verstehen, ich glaube nicht, dass die Geschichten wahr sind, aber dass sie wahr sein könnten, war immer so ein interessanter Gedanke.

                            2. Also, ich glaube schon, dass das Auswirkungen auf SGA hätte... zumindest teilweise hat SGA Kontakte zum SGC, dass dieses aufgedeckt wurde, hätte schon einige Storyänderungen zur Folge...
                            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                            Für alle, die Mathe mögen

                            Kommentar


                            • #15
                              [FONT="Impact"]Also ich finds geil das da mehr filme erscheinen bin absoluter fan hab sogar die sammlung (ich freak ).
                              aber die idee mit dem angriff auf die erde und die aufdeckung der sgc klingt interessant, gäb 100% geile bilder und mann könnt sogar das finale ende bringen .
                              oder so hauptfiguren nach atlantis schicken, wie teal'c oder sogar o'neil ( 1.wehe die idee wird geklaut 2. passiert eh net)
                              will net das sg1 abgesetzt wird.
                              neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnnnn
                              love all sg-freaks
                              msn: dark.magic@hotmail.de /// icq:239-313-245/// http://paranoid-nexu.deviantart.com/
                              ..::oO___Oo::..

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X