Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Carrie Fisher nach Herzanfall auf Intensivstation (verstorben)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Ich bin nicht sicher was du meinst. Denkst du die Menschen sterben in naher Zukunft vor allem am Vormittag? Oder denkst wirklich, dass die Lebenserwartung der Menschen in den letzten 50 Jahern nicht immer weiter gestiegen ist?

    Kommentar


    • #17
      Um mal aufs eigentliche Thema dieses Threads zurückzukommen:

      R.I.P. Carrie Fisher

      Und das sage ich als nicht-Star-Wars-Fan beziehungsweise als Zaungast.
      Ich habe nicht so wirklich die Ahnung, inwiefern die Rolle der Prinzessin Leia für sie und ihre Karriere ein Segen oder eher ein Fluch war.
      Mir scheint, es war eher letzteres.
      Aber in jedem Fall ist sie zu früh gestorben

      Kommentar


      • #18
        Die arme Familie trifft es zum Ende des Jahres wirklich hart. Einen Tag nachdem ihre Tochter Carrie gestorben ist, ist nun auch noch ihre Mutter Debbie Reynolds gestorben.

        http://www.spiegel.de/kultur/kino/de...a-1127845.html
        *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
        *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
        Indianische Weisheiten
        Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

        Kommentar


        • #19
          Zwei Familienangehörige in zwei Tagen.
          Das ist natürlich sehr tragisch .

          Kommentar


          • #20
            Das mit Debbie Reynolds habe ich auch eben gelesen. Tragisch und natürlich kann man da leicht einen Zusammenhang vermuten, immerhin dürfte es für eine Frau Mitte 80 auch schwer zu ertragen gewesen sein, dass die eigene Tochter von einem stirbt. Schade ist es aber auch hier, ohne Frage, auch wenn ich mit meinen 34 Jahren noch zu jung bin, um Frau Reynolds aktiv als Schauspielerin gekannt zu haben.

            -------

            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
            Wird das hier ein posthumer Schwanzvergleich?
            .... Und ja da sieht man auch mal den Einfluss des Verstorbenen größer als er ist. Überlies doch einfach den Blödsinn, ....
            Tut mir leid, das war als bewusste Überspitzung gedacht - ich hätte es kenntlich machen sollen. Ich sehe nur die ganzen Nachrufe aktuell und kann daher nicht verstehen, warum einige nicht akzeptieren können, dass einem die Figur Leia und auch die dahinter stehende Schauspielerin wichtig waren - und das man damit nicht alleine steht.

            Kommentar


            • #21
              Wer auch immer diser George Michael war. Ich kannte den Mann nicht und kann gar nicht verstehen, warum sein Tod von so vielen betrauert wird. Ich sehe jedenfalls nicht, was für einen größeren Einfluss dieser Sänger gehabt hat...
              Er war sicherlich Prominenter als Carrie Fischer, beide waren eben mehr oder weniger Künstler.

              Großartigen Weltverändernden Einfluss würde ich auch keinem Unterstellen. Aber es zeigt eben sehr schön wie sehr die "Größe" die du einer Person zugestehst in erster Linie subjektiv ist.

              Ich glaube aber auch nicht das du Carrie Fischer kanntest,



              kann daher nicht verstehen, warum einige nicht akzeptieren können, dass einem die Figur Leia und auch die dahinter stehende Schauspielerin wichtig waren - und das man damit nicht alleine steht.
              Persönlich kannst du denken was du willst.

              Ich widerspreche nur wenn da einen allgemeingültige Aussage getroffen werden sollte, und aus Frau Fischer wer weiß was gemacht werden soll.


              Man sieht ja quasi das für viele scheinbar nicht Carrie Fischer gestorben ist sondern Prinzessin Leia.





              Kommentar


              • #22
                Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                DSchade ist es aber auch hier, ohne Frage, auch wenn ich mit meinen 34 Jahren noch zu jung bin, um Frau Reynolds aktiv als Schauspielerin gekannt zu haben.
                Ich habe ihre Filme über meine Eltern kennengelernt. Das waren ihre Zeit und ihre Stars. Meine Mutter hat es immer fasziniert, wie gut Debbie Reynolds steppen konnte.

                https://www.youtube.com/watch?v=Yu6--WBPBHo

                https://www.youtube.com/watch?v=p2OjuM9lL7Y
                Zuletzt geändert von Noir; 29.12.2016, 18:40.
                *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                Indianische Weisheiten
                Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                Kommentar


                • #23
                  Danke für die Links!

                  Es ist sehr traurig, dass Carrie Fishers Mutter jetzt auch gestorben ist. Sie hat es wohl nicht verkraftet, ihre eigene Tochter zu überleben...

                  Kommentar


                  • #24
                    Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                    Zwei Familienangehörige in zwei Tagen.
                    Das ist natürlich sehr tragisch .

                    Das kann man wohl sagen - es hat sie wohl sehr mitgenommen, ihre Tochter zu überleben. Mögen sie beide in Frieden ruhen!

                    Kommentar


                    • #25

                      Reynolds hatte wohl gerade erst eine Lungenentzündung und Schlaganfälle einigermaßen gut überstanden und wurde von Sohn und Tochter gepflegt, wenn ich das richtig gelesen habe. Fisher und Reynolds lebten nebeneinander. Sie war ja nun auch in einem hohen Alter. Sehr hart für die Familie.
                      Republicans hate ducklings!

                      Kommentar


                      • #26
                        Es ist schon tragisch was passiert ist aber da jetzt so ein Fass aufzumachen ist doch auch nicht nötig. Ich kannte sie und ihre Familie nicht sogesehen gehen die mir irgendwie am Arsch vorbei. Es sterben viele andere Menschen auch, die eher eine Nachrichtenmeldung verdient haben wie Polizisten die ums leben gekommen sind, weil sie anderen helfen wollten oder Feuerwehrmänner die selber im Feuer umgekommen sind. Davon wird viel zu wenig berichtet. Klar ist es schlimm wenn Menschen sterben aber ich kannte sie wie geschrieben nicht. Als mein Stiefvater elendig an Krebs verstorben ist, hat es außer ein paar Leuten auch niemanden gekratzt. Viele aus seiner eigenen Familie und seinem Freundeskreis sind nicht einmal zu seinem Begräbnis gekommen, obwohl er eigentlich immer seine Leute finanziell unterstützt hatte und ihnen nie etwas getan hatte. Versteht ihr was ich meine?
                        ████████████████ ████████████████
                        ████████████████ ████████████████
                        ████████████████ ████████████████

                        Kommentar


                        • #27
                          Es ist ja nunmal hier ein Science Fiction und Filmforum, da geht es nunmal mehr darum als um das persönliche Umfeld.
                          Republicans hate ducklings!

                          Kommentar


                          • #28
                            Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
                            Es ist schon tragisch was passiert ist aber da jetzt so ein Fass aufzumachen ist doch auch nicht nötig. Ich kannte sie und ihre Familie nicht sogesehen gehen die mir irgendwie am Arsch vorbei. Es sterben viele andere Menschen auch, die eher eine Nachrichtenmeldung verdient haben wie Polizisten die ums leben gekommen sind, weil sie anderen helfen wollten oder Feuerwehrmänner die selber im Feuer umgekommen sind. Davon wird viel zu wenig berichtet. Klar ist es schlimm wenn Menschen sterben aber ich kannte sie wie geschrieben nicht. Als mein Stiefvater elendig an Krebs verstorben ist, hat es außer ein paar Leuten auch niemanden gekratzt. Viele aus seiner eigenen Familie und seinem Freundeskreis sind nicht einmal zu seinem Begräbnis gekommen, obwohl er eigentlich immer seine Leute finanziell unterstützt hatte und ihnen nie etwas getan hatte. Versteht ihr was ich meine?
                            In einem Carry Fisher Gedächtnisthema in dem Star Wars interessierte ihr bedauern zum Ausdruck bringen verstehe ich das ehrlich gesagt nicht.Auch nicht was dir dabei am Allerwertestesten vorbeischleicht verstehe ich nicht. Würde deine Fragestellung in Themen stehen wie "Alltagshelden sind mir mehr wert als Schauspielerikonen" oder "Philosophische Frage: Wenn ich jemanden etwas schenke oder gebe kann ich im Gegenzug auch ein Geschenk oder Gabe erwarten ?"dann würde ich deine Aufregung eher verstehen.
                            █▓▒░ -Leipzig bei Nacht fotografiert von Silvio T.-☆ ░▒▓█

                            Kommentar


                            • #29
                              Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
                              Versteht ihr was ich meine?
                              Nein, denn mit der Einstellung gehen Dir 7 Milliarden Menschen "am Arsch vorbei", denn Du kennst sie oder ihre Familie ja nicht.

                              Das ist ein Gedächtnis-Thread und wenn Du der Verstorbenen nicht gedenken willst - was machst Du dann hier?

                              Troll Dich und troll woanders.
                              *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                              *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                              Indianische Weisheiten
                              Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                              Kommentar


                              • #30
                                Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
                                [...] obwohl er eigentlich immer seine Leute finanziell unterstützt hatte und ihnen nie etwas getan hatte. Versteht ihr was ich meine?
                                Ich habe es dir schon mal probiert klar zu machen als es um Freundschaften ging. Die Qualität einer zwischenmenschlichen Beziehung an Geldtransfers festzumachen, wirkt sehr befremdlich. Ich finde auch das Zählen von Trauergästen arm. Du scheinst deinen Stiefvater geliebt zu haben. Das ist doch schon man viel. Du warst deshalb wohl bei seiner Beerdigung. Andere Leute konnten das vielleicht nicht. Nicht alle Menschen trauern gleich. Dass jemand nicht zur Beerdigung kommt, bedeutet nicht, dass ihn der Tod nicht berührt hat.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X