Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steve Jobs verstorben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Steve Jobs verstorben

    Steve Jobs, Gründer und langjähriger Chef von Apple, ist gestern im Alter von 56 Jahren gestorben.
    Das teilte Apple auf seiner Webseite mit.

    Steve Jobs -- Dead at 56 | TMZ.com
    Steve Jobs, Apple founder, dies - CNN.com

    Man kann ja von Apple halten was man will, aber ohne Steve Jobs würde die Welt heute nicht so aussehen und Apples Siegeszug Anfang des Jahrhunderts wäre nicht so unglaublich massiv gewesen. Er hat Apple in den 90ern vor dem totalen Zusammenbruch bewahrt, nachdem man ihn eigentlich schon rausgeworfen hatte und sie zum wertvollsten Unternehmen der Welt gemacht.

    Man sollte sowas selten sagen und ich bin nie ein Apple-Fan gewesen, aber:

    Mit ihm verliert die Welt ein beispielloses Genie.
    Er ruhe in Frieden
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Deinen Worten kann ich nur voll und ganz zustimmen, Ductos. Wir haben einen wirklich smarten, innovativen und genialen Mann verloren. Ohne ihn wäre die Welt, die wir heute kennen, nicht so wie sie ist (Natürlich im positiven Sinn)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
      Man kann ja von Apple halten was man will, aber ohne Steve Jobs würde die Welt heute nicht so aussehen
      Also bitte. Nenne eine Gerätekategorie, die es ohne Apple heute nicht geben würde. Mag sein, dass die Markteinführung und -entwicklung bei einigen Sachen anders (und nicht unbedingt schlechter ) verlaufen wäre - genialer Marketer war er definitiv - aber das Paralleluniversum, in dem sich der Smartphone-Markt von Android, Windows, Symbian und WebOS geteilt wird wäre kaum so fundamental anders.

      Kommentar


      • #4
        Mann muss auch anmerken, dass bei Apple das technische Genie auch eher Steve Wozniak war. Jops war wohl mehr der geniale wirtschaftliche Stratege und soweit ich weiß, auch nicht besonders fair zu seinem Partner Wozniak.

        Trotzdem, der Einfluss von Apple war schon enorm. Den ersten kommerziellen Home-PC, die Maus, die graphische Benutzeroberfläche oder USB verdanken wir in erster Linie dieser Firma.

        Gruß, succo
        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

        Kommentar


        • #5
          Ich muss an diesen legendären Werbespot aus den 80gern von Ridley Scott denken. Weiß nicht ob Steve Jobs da hinter steckte, aber eine Revolution hat er wirklich damit in Gang gebracht.
          Er möge in Frieden ruhen.
          "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
          DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
          ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

          Kommentar


          • #6
            Steve Jobs ist tot

            Steve Jobs ist heute im alter von 56 Jahren in Kalifornien gestorben. Besser bekannt dürfte er uns allen als Mitbegründer von Apple sein.

            Auch wenn er nicht unedingt zu Science-Fiction gehört, so hat er doch durch seine Produkte viel dazu beigetragen, die komplizierte Welt der Technik so zu vereinfachen, dass Otto Normalverbraucher sie ohne fundiertes Wissen benutzen kann.

            RIP Steve!
            Textemitter, powered by C8H10N4O2

            It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

            Kommentar


            • #7
              Da war einer schneller.

              http://www.scifi-forum.de/off-topic/...ml#post2625735
              "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
              Homer J. Simpson

              Kommentar


              • #8
                Ich habe noch nie ein Apple-Produkt besessen, und das wird auch so bleiben. Aber so oder so, Steve Jobs hat vielleicht nicht gerade Revolutionen geschaffen (ipod/ipads gabs schon vorher), aber er hat die Sachen massentauglich gemacht. Und durch den Boom der ganzen Sachen mussten die anderen Anbieter natürlich habwegs schritthalten (was sehr gut für die Kunden ist).

                Aber seis drum, eine große Persönlichkeit ist von uns gegangen. Möge er in Frieden ruhen.
                Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand ihn auch irgendwie cool, obwohl ich nicht ganz so der große Apple-Fan bin. Leider hat ihm die ganze Kohle nichts gebracht seine Krankheit zu besiegen, was mich wieder daran erinnert, ob es nicht sinnvoller wäre, dass die Welt weniger Geld für Raketen ausgeben sollte und dafür etwas mehr in den medizinischen Fortschritt investiert. RIP Steve Jobs

                  makkie
                  Die letzte Stimme, die man hören wird, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:
                  ------------------------------> " DAS IST TECHNISCH UNMÖGLICH !!! " <------------------------------

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habe beide Themen mal zusammengeführt.

                    Ruhe in frieden Steve.

                    @ Dax
                    Ohne ihn bzw. Apple wäre die Technik zwar vermutlich auch auf dem Stand den sie heute hat aber das ganze Thema hat Apple erst so richtig ins Rollen gebracht und für die breite masse interessant gemacht.
                    Banana?


                    Zugriff verweigert
                    - Treffen der Generationen 2012
                    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                    Kommentar


                    • #11
                      Wäre ich böse, würde ich sagen, dass ihm vermutlich der Kummer über das "iPhone for ass (4s)" den Rest gegeben hat.

                      Bin gespannt auf die kurzfristige Börsenentwicklung und ob der Tod nach seinem Ausstieg überhaupt noch maßgeblich beeinflusst. Vermutlich schon. Auf jeden Fall ein großer Mann, der das Glück hatte zu Beginn auch noch Wozniak und später gute Entwickler an seiner Seite zu haben. Zusammen mit seinem visionären Geschick und der Fähigkeit zu begeistert hat er einen Weltkonzern zu schaffen. Dafür zolle ich ihm Respekt. Keinen Respekt zolle ich ihm für sein soziales Verhalten anderen Personen gegenüber. Vielleicht war diese zum Teil Rücksichtslosigkeit notwendig um das zu erreichen was er erreicht hat, jedoch macht es den Menschen damit auch nicht besser.

                      Ruhe in Frieden Steve Jobs. Du hast der Welt einiges gebracht. Auch wenn es vielleicht andere auch geschafft hätten (was müßig zu diskutieren ist), so hast du zumindest oft den Stein ins Rollen gebracht.
                      "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                      "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich habs vorhin erst gelesen, das Steve Jobs tot ist. Es ist ein Verlust für Apple sowie der ganzen Welt, das ein solcher Visionär in so jungen Jahren sterben musste. Letztendlich hat er den letzten Kampf gegen den Krebs verloren.
                        Ruhe in Frieden Steve Jobs.
                        Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                        Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
                          "iPhone for ass (4s)"
                          Das fand ich schon gestern nur dämlich (nur weil die Leute kein iPhone 5 präsentiert bekamen (nicht das Apple das jemals angekündigt / versprochen hatte)), da find ich die Variante die ich heute schon mehrfach gelesen habe sehr viel sympathischer: iPhone for Steve.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hach ja, ohne Apple hätten wir den Hunger in der Welt nicht besiegt, den Krieg nicht begraben. Es wäre einfach alles viel schlimmer oder so.

                            Aber eines kann ich sagen: Ohne Apple hätten wir weniger zu lachen und zum Kopfschütteln gehabt. Wir erinnern uns an die ganzen Klagen gegen andere Firmen wegen:

                            - Eierbechern
                            - Stullenbrettern
                            - abgerundeten Ecken
                            - weißer, viereckiger Kartons

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich würde doch bitten, dass ganze Geflame gegen Apple auszulagern. Danke.

                              Tja, nun ist der gute Steve Jobs doch schneller gestorben als gedacht. Schwer krank war er ja schon die letzten Jahre. Er war sicherlich einer der Mitbegründer der modernen Computerwelt und hat in den letzten Jahren durch geschicktes Marketing und gut eingebrachte technische Neuerungen den Markt für Smartphones und Tablet-PCs überhaupt erst so groß gemacht.

                              Traurig ist es schon um ihn, aber wer weis wie sehr er sich die letzten Monate schon gequält hat...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X