Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nelson Mandela ist verstorben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nelson Mandela ist verstorben

    Nelson Mandela: Südafrikas Nationalheld stirbt mit 95 Jahren - WEB.DE

    Einer der ganz großen Männer unserer Zeit. R.I.P.
    Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
    Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

  • #2
    Wirklich Schade.
    Habe dieses Jahr seine Autobiografie nur so verschlungen und mich danach auch viel mit der Person Nelson Mandela auseinander gesetzt. War ein bemerkenswerter Mensch.

    Kommentar


    • #3
      Da war ja nun leider mit zu rechnen.

      Er war wirklich ein großer Mann, sein Name wird immer in den Geschichtsbüchern stehen.

      Kommentar


      • #4
        95 ist ein gesegnetes Alter, und in bestimmten Zeiten seines Lebens hat er bestimmt nicht geglaubt, dieses Alter zu erreichen. Ein gang Großer ist von uns gegangen, RIP
        Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

        "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

        Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
          95 ist ein gesegnetes Alter, und in bestimmten Zeiten seines Lebens hat er bestimmt nicht geglaubt, dieses Alter zu erreichen. Ein gang Großer ist von uns gegangen, RIP
          Das stimmt sicherlich. Wenn man bedenkt, was Mandela in seinem Leben alles durchgemacht hat, dann ist sein Alter wirklich bemerkenswert. Trotzdem schade, dass er von uns gegangen ist.
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar


          • #6
            Er hat ein wirklich gesegnetes Alter erreicht, aber traurig macht es mich trotzdem, denn Menschen wie er begegnen einem leider nicht oft, wo ist denn sonst der nächste Mandela oder Ghandi in Sicht?

            Er ist eine echte, positive Legende, beeindruckend!
            Entgegen der um sich greifenden Legendenbildung habe ich mein "altes" Forum nicht freiwillig verlassen, sondern ich wurde von den neuen "Betreibern" vor die Tür gesetzt, um den "echten" Fans den Anblick meiner Geschichten zu ersparen!

            Kommentar


            • #7
              Ich habe mehrmals geweint heute.
              Mich trifft das wirklich so stark.

              Ein so großer Mann, ein Vorbild, das personifizierte Sinnbild für das Gute im Menschen.
              Ich bin wirklich dankbar dafür, diesen Menschen erlebt zu haben.
              "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
              DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
              ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

              Kommentar


              • #8
                Schade, aber irgendwann erwischt's uns halt alle mal. 95 ist auch kein Alter, über das man sich beklagen kann.
                "The only thing we have to fear is fear itself!"

                Kommentar


                • #9
                  Ich verneige mich tief und voller Ehrfurcht vor einem großen Menschen mit einem großen Herzen, der viel für die Menschheit geleistet hat. Wenn man bedenkt, dass Nelson Mandela fast 28 Jahre im Gefängnis war und dann 95 Jahre alt wurde ist es sicher ein Zeichen, dass er ein Kämpfer war.

                  Die Lichter am Fluss tanzen um ein Feuer.
                  Stille, es ist Frieden geworden, in mir und mit euch allen. by Laeg
                  Einem festen Herzen bewahrst du den Frieden, den Frieden, weil es auf dich vertraut. Jesaja 26,3
                  LaegmacMorcze jetzt auch bei Twitter

                  Kommentar


                  • #10
                    Wieso ist das eigentlich noch unklar, ob Merkel zur Trauerfeier geht?

                    Protokollarisch müsste doch eigentlich sie da hin, oder? Oder ist es doch Gauck, weil der represantativ das höchste Amt hier inne hat?
                    Wie auch immer, mich wundert es, dass da nicht gleich fest steht wer da nun runter reist.
                    "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                    DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                    ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                    Kommentar


                    • #11
                      Was ich schade finde ist, dass man Mandela im Internet, bei den Medien, Portalen und Communities schon fast vergessen hat. Bei Facebook zum Beispiel hört man mehr von Paul Walker als von Nelson Mandela. Nicht falsch verstehen, ich finde es schade das ein guter Schauspieler gestorben ist, aber er war "nur" ein Schauspieler.
                      Mandela war ein Visionär, ein wirklich großer Mann! Er war wegen seiner Überzeugung fast 30 Jahre im Gefängnis! Er hat die Welt wirklich besser gemacht und dafür gelitten. Ich finde es schade, dass man eher auf den Tod eines Schauspielers schaut.
                      "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Einer, der großes vollbracht hat und dafür leider sehr lange leiden musste.
                        Schön, dass er ein so langes Leben hatte und seine Ehrung erleben durfte- vielen großen Visionären blieb das leider verwehrt.
                        Ruhe in Frieden Rolihlahla! Wir werden dich nicht vergessen!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von FltCaptain Beitrag anzeigen
                          Was ich schade finde ist, dass man Mandela im Internet, bei den Medien, Portalen und Communities schon fast vergessen hat. Bei Facebook zum Beispiel hört man mehr von Paul Walker als von Nelson Mandela. Nicht falsch verstehen, ich finde es schade das ein guter Schauspieler gestorben ist, aber er war "nur" ein Schauspieler.
                          Mandela war ein Visionär, ein wirklich großer Mann! Er war wegen seiner Überzeugung fast 30 Jahre im Gefängnis! Er hat die Welt wirklich besser gemacht und dafür gelitten. Ich finde es schade, dass man eher auf den Tod eines Schauspielers schaut.
                          Wenn ich nicht gegoogelt hätte, ich wüsste überhaupt nicht wer Paul Walker ist. Dabei habe ich den Teil der der F&F-Reihe sogar gesehen.
                          Die WELT beschreibt das Phänomen ganz gut:
                          Fastberühmte Mimen : Mal ehrlich, haben Sie Paul Walker gekannt? - Nachrichten Kultur - Kino - DIE WELT

                          Nelson Mandela dagegen war nicht nur ein Hype und erstaunlicherweise eine der wenigen seiner Art, der nicht ermordet wurde (im Gegensatz zu Ghandi, Malcom X oder Martin Luther King)

                          Kommentar


                          • #14
                            Mandela war ein alter Mann, der in hohem Alter entschlafen ist. Das ist doch schön, dass er ein solches hohes Alter erreicht hat.

                            Ohne jetzt die Medien mit der typischen Schelte zu überhäufen: Es gibt bei Mandela nicht viel neues zu sagen, außer "Da war ja nun leider mit zu rechnen." und "Ein ganz großer ist von uns gegangen, RIP", wie das hier auch passiert ist.

                            Bei Walker gibt es Fragen, falls man sich denn dafür interessiert und falls sie nicht nur boulevardesque aufbereitet werden: Drogenkonsum, illegale Autorennen etc. pp.

                            Ich sehe auch keinen wirklichen Sinn darin, jetzt wochenlang Mandelas Lebensleistung durchzukauen. Das führt nur zu seiner Glorifizierung und macht die Probleme dahinter vergessen.

                            Mandelas Weg und Haft haben ihn alternativlos zu einem übermächtigen Symbol werden lassen. Man ist auch ein wenig versucht, den Weg vom Gefangenen zum Präsidenten wie ein Märchen zu betrachten. Aber nur, weil er Präsident wurde, sind ja die Probleme nicht gelöst oder die Altlasten der Apartheit beseitigt. Am besten können die Medien bzw. auch die Konsumenten, die ihre Medien ja immer noch selbst wählen, Mandela ehren, indem sie den Weg Südafrikas im Auge behalten. Das ist viel wichtiger.

                            Ich kann mich noch gut an die gigantischen Konzerte aus den 80ern erinnern, die zu seiner Freilassung veranstaltet worden sind. Seine Freilassung und seine Präsidentschaft gehören zu den großen Hoffnungsschimmern am Ende des 20. Jahrhunderts.

                            Seine Freilassung 1990 und das Ende der Apartheit hatte allerdings weniger mit Konzerten und Protest zu tun, sondern mit dem Ende des Kalten Krieges. Ohne den Ost-West-Konflikt hätte es die Apartheit gar nicht in dieser Form so lange geben können. Das wird ganz gerne vergessen.

                            Die Wunden der Apartheit zu beseitigen, ist eine Sache von Generationen. Ich bin aber optimistisch, dass Südafrika den richtigen Weg finden wird.

                            P.S.: Ich wusste, wer Paul Walker war.
                            Republicans hate ducklings!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von endar Beitrag anzeigen
                              alternativlos
                              Uiuiuiuiui, das ist ein gefährliches Wort.


                              Seine Freilassung 1990 und das Ende der Apartheit hatte allerdings weniger mit Konzerten und Protest zu tun, sondern mit dem Ende des Kalten Krieges. Ohne den Ost-West-Konflikt hätte es die Apartheit gar nicht in dieser Form so lange geben können. Das wird ganz gerne vergessen.
                              Ach so? Wieso das nicht? Weil die westlichen Länder sonst eine härtere Gangart gegenüber Südafrika eingeschlagen hätten?
                              "The only thing we have to fear is fear itself!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X