Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Harold Ramis ist tot (Ghostbusters)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harold Ramis ist tot (Ghostbusters)

    Harold Ramis ? Wikipedia

    Er starb an einer Autoimmunerkrankung.

  • #2
    Schade
    Damit wars wohl endgültig mit Ghostbuster 3.
    Wusste gar nicht, dass er auch als Regisseur tätig war und Filme wie "Die schrillen Vier auf Achse", Reine Nervensache 1 und 2 und "Und täglich grüßt das Murmeltier" gemacht hat.

    Kommentar


    • #3
      "Und täglich grüßt das Murmeltier" wird sein Eintrag in die Unsterblichkeit sein, den Film wird man auch in 100 Jahren noch mit Genuß sehen. Geister waren hingegen eher eine 80'er Jahre Mode.
      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

      Kommentar


      • #4
        oh...
        das ist echt bitter

        Vaskulitis....kein leichter Weg..

        ich bin überrascht über den wiki Eintrag.

        Das der Regisseur bei "Und täglich grüßt das Murmeltier" war wusste ich gar nicht
        http://www.titanic-magazin.de/news/e...der-witz-7003/

        https://www.campact.de/ttip/

        Kommentar


        • #5
          Könnt euch sicher vorstellen, dass mich diese Nachricht sehr getroffen hat Die Geisterjäger sind die größten Helden meiner Kindheit und ich fühle mich bis heute noch sehr verbunden.
          Er war etwas ganz besonderes: Der Mann, der viel für die Comedyszene Hollywoods getan hat und trotzdem nie groß in Erscheinung treten wollte.

          Und dann hab ich dieses Bild gesehen, aufgenommen heute am Ghostbusters-Feuerwehrhaus in der North Moore Street in Tribeca. Hat mir beinahe das Herz gebrochen
          Photos: Twinkies And Flowers Outside Of Ghostbusters Firehouse As Tribute To Harold Ramis: Gothamist

          RIP
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            Das ist eine sehr traurige Nachricht. Wirklich sehr schade.

            Kommentar


            • #7
              Wirklich eine traurige Nachricht. Der Mann hat geniale Filme gemacht und kam dabei ohne jegliche Star-Allüren aus (zumindest soweit man es verfolgen konnte).
              'To infinity and beyond!'

              Kommentar


              • #8
                RIP

                Tolle Filme hat er gemacht. Ich liebe die Ghostbusters Filme btw.

                Kommentar


                • #9
                  Das macht mich jetzt auch sehr traurig .
                  Und wenn Bill Murray nicht so lange rumgezickt hätte, hätten wir vielleicht noch einen wunderbaren Ghostbusters 3 mit Harold gesehen.
                  Pluto for Planet!

                  Kommentar


                  • #10
                    Schade, etwas zu jung für mein Geschmack, daß er gestorben ist.
                    Zum erstenmal habe ich ihn in dem Film "Ich glaube mich knutscht ein Elch" gesehen. Toller Film mit Bill Murray.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Hana Soline Beitrag anzeigen
                      Das macht mich jetzt auch sehr traurig .
                      Und wenn Bill Murray nicht so lange rumgezickt hätte, hätten wir vielleicht noch einen wunderbaren Ghostbusters 3 mit Harold gesehen.
                      Er hat nicht "rumgezickt". Er mag einfach keine Sequals und das ist sein freies Recht als freier Mensch. Er hätte ja auch einem dritten mit ihm Teil zugestimmt, wenn sein Charakter gleich in seiner ersten Szene stirbt.

                      Das ist alles kein Zickengehabe, sondern sein freier Wille.
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Das ist das besondere an ihm gewesen, dass er so zurückhaltend war, dass man die Bedeutung seiner Arbeit erst erkennt, wenn die Namen seiner Werke fallen.

                        Wie sehr viele andere Menschen mag ich Ghostbusters, aber das "Murmeltier" liebe ich und werde immer an Ramis denken, wenn die Filmtitel irgendwo fallen!
                        Entgegen der um sich greifenden Legendenbildung habe ich mein "altes" Forum nicht freiwillig verlassen, sondern ich wurde von den neuen "Betreibern" vor die Tür gesetzt, um den "echten" Fans den Anblick meiner Geschichten zu ersparen!

                        Kommentar


                        • #13
                          Sehr emotionale Worte, die Murray da seinen Anwalt verlesen lässt.
                          „Harold Ramis und ich arbeiteten zusammen an der Off-Broadway Show 'National Lampoon Show', 'Babyspeck und Fleischklösschen', 'Ich glaub, mich knutscht ein Elch', 'Caddyshack', 'Ghostbusters' sowie 'Und täglich grüßt das Murmeltier'. Er hat sich seinen Platz auf dieser Erde redlich verdient. Gott segne ihn.“
                          Das rührt mich sehr.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X