Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] Arthur C. Clarke - Odyssee im Weltraum & Fortsetzungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] Arthur C. Clarke - Odyssee im Weltraum & Fortsetzungen

    Hier gehts um folgende Bücher:

    2001 - Odyssee im Weltraum
    2010 - Das Jahr in dem wir Kontakt aufnehmen
    2061 - Odyssee III
    3001 - Die letzte Odyssee

    Der erste Teil ist einfach kult, und den sollte IMO auch jeder gelesen haben. Ich habe das Buch gelesen, bevor ich den Film sah, was mir auch dabei half den Film besser zu verstehen. Umgekehrt hilft einem der Film mit den eindrucksvollen Bildern gut sich das ganze optisch besser vorstellen zu können. Sozusagen ergänzen sich Buch und Film perfekt.
    Bei Teil zwei sah ich den Film vorher, aber auch da lohnte es sich das Buch noch zu lesen, da sich bei Teil zwei das Buch in einigen Dingen vom Film unterscheidet und mindestens genauso spannend wie der Film ist.
    Bei Teil drei bin ich gerade mittendrin und muss sagen, dass es vermutlich nicht ganz an die Vorgänger herankommen wird. Trotzdem ist es aber ein gutes Buch.
    Auf die letzte Odyssee bin ich auch schon gespannt.
    4
    Ausgezeichnet
    75.00%
    3
    Gut
    0.00%
    0
    Mittelmäßig
    0.00%
    0
    Unterdurchschnittlich
    0.00%
    0
    Sehr schlecht
    25.00%
    1
    Signatur ist auf Urlaub

  • #2
    Wie findet ihr dieses Buch?

    Umfrage hinzugefügt...
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

    Kommentar


    • #3
      Ich denke auch, dass eigentlich kein Nachfolger direkt ans erste Band herankommt, aber ich finde alle spitze... gerade Band 4, welches du noch nicht gelesen hast, hat schon seine eigene Art, ist aber dennoch prima. Es schließt den Kreis des Zyklus auf wunderbare Art und Weise (und Star Trek-Fans sollten dabei auch besonders ihren Spaß an diversen Zitaten haben.... ).
      Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

      (Andrè Breton)

      Kommentar


      • #4
        Bei Arthur C. Clarke kann man eigentlich immer bedenkenlos zugreifen, ich fand bislang alle seine Bücher, die ich gelesen habe gut. Neben dem Odysse-Zyklus kann ich vor allem:

        Stärke 10
        Waffenruhe
        und
        Das Licht ferner Tage (zusammen mit Stephen Baxter)

        empfehlen.

        P.S.
        Demnächst kommt der erste Band eines neuen Zyklus raus, denn er zusammen mit Stephen Baxter verfasst hat: Times Eye, erster der Time Odysse-Reihe.

        http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...827164-5680051

        Kommentar


        • #5
          Darauf hab ich schon im Allgemein-Forum aufmerksam gemacht, wobei hier passts wohl besser hin.

          Freut mich, dass du dich einigermaßen auskennst, Kopernikus... hast du auch alte Clarkes gelesen, wie Childhoods End, Inseln im All, Makenzie kehrt zur Erde heim, Erdlicht, Die Delphininsel, etc.? Wenn nicht, solltest du dich mal in den Amazon.de - Zshops umsehen, da sind wunderbare Klassiker dabei....! Es lebe Clarke!!!
          Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

          (Andrè Breton)

          Kommentar


          • #6
            Nein, ich kenne bei weitem noch nicht alle. Im Moment will ich erstmal meine Star Trek Sammlung vervollständigen, danach stehen die kompletten Werke von Clarke, Benford und Asimov auf dem Plan.

            Kommentar


            • #7
              Wo wir gerade bei alten Clarke-Klassikern sind... hab zufällig gerade bei Amazon gesehen, dass es eine Neuauflage von "Die letzte Generation" (Childhoods End) bei Heyne geben wird... ob das was mit dem geplanten Kinofilm zu tun hat?
              Jedenfalls ein Buch, das man gelesen haben sollte, einer der Clarke-Klassiker schlechthin.
              Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

              (Andrè Breton)

              Kommentar


              • #8
                Hier ein Hinweis, den ich wohl oder übel hier in diesem Thread posten muss, weil irgendwo muss man ja anfangen zu suchen... (ich entschuldige mich hiermit für die Werbung!)

                Da ich bisher dt. Fanforen zu Clarke vermisst habe, hab ich zumindest als Versuch mal ein A.C.C.-Fanforum aufgebaut, wäre schön, wenn es nicht nach 60 Tagen geschlossen wird, weil es an Einträgen mangelt, also wer gerne und viel über Clarkes Romane diskutieren, erfragen, etc. will, der sollte den folgenden Link anklicken:

                http://www.clarke-forum.de.vu/
                Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

                (Andrè Breton)

                Kommentar

                Lädt...
                X