Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] A. Eschbach - Perfect Copy

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] A. Eschbach - Perfect Copy

    Tja, was soll ich sagen, Perfect Copy ist das zweite als Jugendbuch geschriebene Werk von Andreas Eschbach und man merkt das schon ein wenig. Die Handlung ist relativ einfach gehalten und beschränkt sich im Vergleich zu anderen Eschbachbüchern sehr auf einen kleinen Personenkreis...

    Jedenfalls ist es trotz knappem Umfang und den oben beschriebenen Punkten ein unterhaltsames Buch gewesen...

    Wolfgang ist ein ganz normaler 15-jähriger. Nun ja, beinahe normal, denn Dank seines Vaters, der gerne Komponist oder wenigstens Dirigent werden wollte, aber nur Arzt werden durfte, spielt er seit seiner Kindheit Cello. Und bislang war er damit durchaus zufrieden.
    Doch als ein Arzt aus kuba im Fernsehen bekannt gibt, dass er vor 15 Jahren einen Menschen geklont habe, bricht diese heile Welt in sich zusammen. Plötzlich interessieren sich die Medien sehr für Wolfgangs Vater (der den Kubaner früher gut kannte) und überraschenderweise föngt auch das Mädchen, von dem er seit langer Zeit schwärmt, auf einmal an, sich um ihn zu kümmern. Nur Cem, sein türkischer bester Freund, hält noch bedingungslos zu ihm.
    Was steckt wohl dahinter? Ist er ein Klon seines Vaters oder doch ein normaler Junge? Und hat er wirklich das Talent zu einem weltbekannten Cellisten oder ist sein Vater auch dort im Irrtum?
    Die Auflösung hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es bedingt durch die einfach strukturierte Handlung relativ früh klar wurde, was wirklich dahinter steckte und der Rest gut zu erraten war... dennoch, der Kniff hatte Stil.


    Spoiler
    Der Junge ist wirklich ein Klon. Allerdings der seines Bruders und Vorgängers. Dieser - Johannes - hatte ein begnadetes Cello-Talent und war auf dem besten Weg, zu Weltruhm aufzusteigen, doch der Eifer seines Vaters hat ihm das Spiel verleidet und er will lieber Journalist werden statt weiter Musik zu machen. Sein Vater erfährt davon, als sie auf Sizilien Musik machen und prügelt den Jungen. Scheinbar tot bleibt Johannes am Strand liegen, da nimmt sein Vater, der mit Tier-Klonen forscht, eine Gewebeprobe und fährt mit seiner Freundin (noch nicht verheiratet) nach Kuba wo ein Bekannter an Menschenklonen forscht. Aus der Probe wird dann Wolfgang, dem der Vater in seinen Wunschträumen ebensolches Talent andichtet, wie Johannes. Dabei ist Talent mehr als die Summe der Gene und so ist Wolfgang vielleicht ein eifriger aber kein wirklich guter Spieler.
    Johannes aber hat in Italien überlebt und ist dort Journalist geworden, er war es, der zuerst die Aufmerksamkeit auf die Familie von wolfgang lenkte....Schlußendlich wandert der Vater ins Gefängnis, Wolfgang kann tun und lassen, was er will. Ob das aber Mathematik ist, für die er scheinbar mehr Talent hat als für Musik, oder etwas anderes, das will er erstmal ausprobieren.
    2
    Ausgezeichnet
    0.00%
    0
    Gut
    100.00%
    2
    Mittelmäßig
    0.00%
    0
    Unterdurchschnittlich
    0.00%
    0
    Sehr schlecht
    0.00%
    0
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

  • #2
    Hilfe

    Ich war leider 2 Wochen im Krankenhaus dafür könnte ich den Buch von Andreas Eschbach Buch perfect copy nicht lesen. Ich muss am 06.10.06 mein Heft abgeben ich bitte ihnen um Hilfe.

    Kann einer mir die Frage beantworten

    Äusere dich zur der in Andreas Eschbach Buch perfect copy beschriebene Hauptproblamatik?

    Mein E-mail : kral68kral@hotmail.de

    Kommentar


    • #3
      Zitat von murat68 Beitrag anzeigen
      Ich war leider 2 Wochen im Krankenhaus dafür könnte ich den Buch von Andreas Eschbach Buch perfect copy nicht lesen. Ich muss am 06.10.06 mein Heft abgeben ich bitte ihnen um Hilfe.

      Kann einer mir die Frage beantworten

      Äusere dich zur der in Andreas Eschbach Buch perfect copy beschriebene Hauptproblamatik?

      Mein E-mail : kral68kral@hotmail.de
      also wenn ich 2 wochen im krankenhaus liegen würde, hätt ich genug zeit um mehr als nur eschbachs "perfect copy" zu lesen. aber wir woll'n ja nicht so sein, aber erstmal...

      "perfect copy" hat mir wie eigtl alle seine bücher auch gut gefallen, auch wenn die geschichte einen nicht gleich aus den socken haut. aber so ist das eben mit seinen jugendbüchern. einfach, kurz und übersichtlich. was mir auch diesmal wieder besonders gut gefiel, ist seine gabe die realität und die fiktion zu verbinden.

      IMO liegt die hauptproblematik darin, dass wolfgang an seiner individualität zweifelt und nicht mehr weiss, wer er wirklich ist. ist er individuel oder doch nur eine kopie seines bruders?

      da ich hier jedoch kaum eine abhandlung der problematik aufschreiben kann und will (hausaufgaben müssen immer noch selbst gemacht werden ), wirst du wohl oder übel das buch lesen oder zumindest überfliegen müssen.

      lg Ungolianth
      ...Keine Erzählung berichet von Ungolianths Schicksal. Doch manche haben gesagt, vor langer Zeit habe sie ihr Ende gefunden, als sie im schlimmsten Hunger sich selbst verschlang. ~Silmarillion (J.R.R. Tolkien)

      Kommentar


      • #4
        Entschuldigung für die störung Herrn Ungolianth
        aber was bedeutet IMO?

        Kommentar


        • #5
          IMO = in my opinion = nach meiner meinung...teils wird auch IMHO geschrieben, dass dann "nach meiner bescheidenen meinung" bedeutet.

          lg Ungolianth
          ...Keine Erzählung berichet von Ungolianths Schicksal. Doch manche haben gesagt, vor langer Zeit habe sie ihr Ende gefunden, als sie im schlimmsten Hunger sich selbst verschlang. ~Silmarillion (J.R.R. Tolkien)

          Kommentar

          Lädt...
          X