Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lesegewohnheiten (sag mir wie du liest..)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lesegewohnheiten (sag mir wie du liest..)

    In Anlehnung an den Thread "Warum lest ihr? Oder wie?" wollte ich mal etwas genauer nach euren Lesegewohnheiten fragen

    Denn das Thema ist eigentlich gar nicht uninteressant. Da Lesen so eine einsame Tätigkeit ist, erfährt man kaum etwas davon, wie genau andere Menschen lesen. Selbst wenn man über das Thema spricht, spricht man ja meist nur über die Bücher, nicht über die Tätigkeit selbst.

    Daher würde mich beispielsweise interessieren....

    Wie lange braucht ihr für einen durchschnittlichen Roman? Lest ihr Bücher doppelt? Könnt ihr beim lesen über längere Zeit die Spur halten, oder fliegen eure Gedanken schnell weg?

    Und was mich besonders interessiert: Wie genau und konkret stellt ihr euch vor, was in Romanen erzählt wird? Also entwerft ihr wirklich ein klares Bild der Orte und Charaktere vorm inneren Auge, oder habt ihr eher nur eine vage Ahnung, wie die Dinge aus den Romanen aussehen?

    Ich bin gespannt

  • #2
    Ich finde zwar, dass dazu der alte Thread auch noch gut genug gewesen wäre, sooo heiss wird da ja nicht gerade diskutiert, dass es eine Ablenkung bedeutet hätte , aber na gut....hier sind deine Antworten.

    Wie lange braucht ihr für einen durchschnittlichen Roman?
    Unterschiedlich. Habe heute 300 Seiten in 6 Stunden gelesen (Battle Tech Clangründer -Trilogie #1: "Abkehr"), gestern 300 Seiten englisch (SW Republic Commandos: Hard Contact) in 8 Stunden oder so.
    Kommt aber auch vor, dass 400 Seiten 4-5 Wochen brauchen, je nach Stil des Autoren, Lust am Lesen, Flüssigkeit des Textes usw. Ab und zu muss ich einfach aufhören und fange später an derselben Stelle wieder an.
    Von daher: im Idealfall 50 normale Seiten in der Stunde auf deutsch, etwas weniger auf englisch. der HP mit seinen gut 700 Seiten dürfte ca auf 18-20 Stunden kommen wenn er denn endlich rauskommt

    Lest ihr Bücher doppelt?
    durchaus.
    Hab etliche Bücher schon 5 oder 6 mal gelesen.
    die HPs zB meist 4mal
    kommt immer drauf an, wie gut ich das Buch finde und wie meine Zeit ist. In letzter Zeit eher weniger. Da bin ich froh, wenn ich alles was mich interessiert ein erstes Mal lesen kann

    Könnt ihr beim lesen über längere Zeit die Spur halten, oder fliegen eure Gedanken schnell weg?
    Hängt stark vom Buch ab. Texte, die ich als schlecht empfinde überfliege ich meist nach ner Zeit mehr als dass ich lese, gute Texte saugen mich quasi mitsamt Konzentration auf und ich bleibe Stundenlang dran.
    Ist aber oft so, dass ich mehr als nur einen Text angefangen habe und immer wieder hin und her springen kann. Meist ohne ein bisschen Orientierungsprobleme, außer ich hab mich mal aus Versehen vergriffen und zwei Texte sind zu nah aneinander (zB selbes Universum)

    Und was mich besonders interessiert: Wie genau und konkret stellt ihr euch vor, was in Romanen erzählt wird? Also entwerft ihr wirklich ein klares Bild der Orte und Charaktere vorm inneren Auge, oder habt ihr eher nur eine vage Ahnung, wie die Dinge aus den Romanen aussehen?
    Hängt wiederum von der Qualität der Romanbeschreibungen ab. Ein vages Bild ist das mindeste, je mehr Leben der Autor hineinpackt, umso konkreter wird es aber. Im Idealfall (super gute Bücher wie Potter oder in der Art) ist es quasi ein Filmchen was parallel dazu abläuft und der Schock beim Film kann schon ziemlich groß sein (Sirius Black oder Lupin zB werd ich in der Filmform nie wirklich ernst nehmen können, dazu waren die Marauders irgendwie zu konkret da in meiner Vorstellung )
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

    Kommentar


    • #3
      Wie lange braucht ihr für einen durchschnittlichen Roman?
      -Kommt drauf an, für ein deutsches Star Trek Buch (ca. 300 Seiten) einen abend, für HdR brauche ich schon mal eine Woche, fragt mich bitte nicht wie viele Stunde das sind, ich habe noch keine Stoppuhr daneben gelegt wenn ich gelesen habe

      Lest ihr Bücher doppelt?
      Ja. Nicht alle, aber die guten durchaus doppelt, dreifach oder noch öfter...(z. B. Star Trek 'Eine Lektion in Liebe' habe ich mindestens schon 6x gelesen )

      Könnt ihr beim lesen über längere Zeit die Spur halten, oder fliegen eure Gedanken schnell weg?
      Kommt wie schon mal gesagt auf das Buch/Thema an. Bei Büchern die richtig gut und spannend sind vergesse ich schon mal Zeit und Raum Bei Büchern die ich nur lese weil die gelesen werden müssen oder die schon aus Prinzip zu Ende gelesen werden müssen, da kann es schon mal vorkommen das ich mich am Ende des Kapitels nicht mehr daran erinnern kann was ich da grade gelesen habe, dann halt noch mal ;-)

      Wie genau und konkret stellt ihr euch vor, was in Romanen erzählt wird? Also entwerft ihr wirklich ein klares Bild der Orte und Charaktere vorm inneren Auge, oder habt ihr eher nur eine vage Ahnung, wie die Dinge aus den Romanen aussehen?
      Meißtens läuft bei mir ein Roman wie ein Film vor meinem inneren Auge ab. Wenn ein Autor es nicht schafft zumindest ein kleines Bild für mein inneres Auge zu schaffen, dann ist es eigendlich immer ein schlechtes Buch. Nervig wird es wenn man ins Kino geht und z. B. ein Ork auf einmal so überhaubt nicht den Vorstellungen entspricht
      Tante²+²

      Kommentar


      • #4
        Wie lange braucht ihr für einen durchschnittlichen Roman?
        Wie lange ich für ein Buch brauche ist sehr unterschiedlich. Manchmal lese ich ein Buch an einem Tag und dann gibt es eine Zeit in der ich ein Buch anfange und nach drei Monaten kaum weitergekommen bin. In einem Jahr lese ich zwanzig Bücher in einem anderen Jahr nur zwei oder drei.

        Lest ihr Bücher doppelt?
        Nein. Ich lese Bücher fast nie mehrmals.

        Könnt ihr beim lesen über längere Zeit die Spur halten, oder fliegen eure Gedanken schnell weg?
        Wenn ich lese bin ich sehr konzentriert. Wenn mich jemand beim Lesen anspricht bekomme ich das überhaupt nicht mit. Meine Gedanken fliegen dabei nie weg! Es kann allerdings vorkommen, dass ich beim Lesen einschlafe.

        Wie genau und konkret stellt ihr euch vor, was in Romanen erzählt wird? Also entwerft ihr wirklich ein klares Bild der Orte und Charaktere vorm inneren Auge, oder habt ihr eher nur eine vage Ahnung, wie die Dinge aus den Romanen aussehen?
        Ich stelle mir alles sehr konkret vor, deshalb bin ich auch ein sehr langsamer Leser. Auch an Tagen an denen ich mir viel Zeit zum Lesen nehme komme ich nicht sehr weit voran. Mir ist es aber auch schon gelungen Bücher an einem oder an zwei Tagen zu lesen. In solch einem Fall mache ich aber den ganzen Tag nichts anderes als zu Lesen; vom Aufstehen bis zu einschlafen.
        Ooh, and here, out of the mists of history, the legendary Esquilax, a horse with the head of a rabbit and the body of a rabbit.
        "Wie? Kein Blut, keine Innereien? Und trotzdem führt ihr Krieg? - Diese sinnlose Verschwendung von Gewalt stimmt mich traurig..."
        „Ich seh nix, Ich hör nix, Ich weiß nix! - gar nix!“

        Kommentar


        • #5
          Wie lange braucht ihr für einen durchschnittlichen Roman?
          Also an einem 600-700 seitigem roman les ich gut 3 Wochen

          Lest ihr Bücher doppelt?
          ne find ich langweilig, brauch immer was neues

          Könnt ihr beim lesen über längere Zeit die Spur halten, oder fliegen eure Gedanken schnell weg?
          also ich les nur was mir gefaellt, das sind bücher die mich sofort packen. wenn ich nach den ersten 100 seiten nicht überzeugt bin leg ich es weg. aber wenns mir gefaellt dann packt es mich so sehr dass ich alles um mich herum vergesse

          Wie genau und konkret stellt ihr euch vor, was in Romanen erzählt wird? Also entwerft ihr wirklich ein klares Bild der Orte und Charaktere vorm inneren Auge, oder habt ihr eher nur eine vage Ahnung, wie die Dinge aus den Romanen aussehen?
          Ich brauch immer ein klares bild vor augen deshalb ist es für mich wichtig mir die orte/personen erst vorzustellen einfach um den roten faden nicht zu verlieren

          Sonstige lesegewohnheiten
          ich lese meistens abends vor dem schlafen gehen da ich mich dann am besten darauf einlassen kann nachdem alles erledigt ist dass die konzentration stören könnte. mitlerweile ist es sogar zu meinem tagesrhtymus geworden, so sehr dass ich sogar probleme hab einzuschlafen wenn ich vorher nix gelesen habe

          Was lese ich?
          Meistens fiktive romae wie dan brown aber auch maerchen find ich klasse (hab alle narnia gelesen, 2 potters) und jugendbücher find ich klasse. zb 12 von Nick McDonell oder Die Einbahnstrasse (aber das ist dann eher für zwischendurch, da das ja bissl weniger ist als so ein dan brown oder frank schaetzing ^^)
          Harlan:" Danke das ihr die Vorrichtung die ihr Iris nennt geöffnet habt."
          Jack: "Nur damit das klar ist ich war dagegen!"

          Kommentar


          • #6
            Wie lange braucht ihr für einen durchschnittlichen Roman?
            Sehr unterschiedlich bei mir wenn mich das Thema interessiert und ich am Stück lese dann schaff ich 300 Seiten in 10 Stunden. Ich lese allerdings in Schüben, d.h. mal lese ich 3 Bücher hintereinander, dann kann es sein das ich mitten in einem Roman abbreche und Monatelang garnicht lese.

            Lest ihr Bücher doppelt?
            Auf jedenfall, "Die Physiker" von Dürrenmatt hab ich bisher 4 mal gelesen und auch andere Bücher nehm ich gerne wieder in die hand aber immer erst dann wenn meine Erinnerung langsam verblasst und es ein Buch war das mir extrem gut gefallen hat.

            Könnt ihr beim lesen über längere Zeit die Spur halten, oder fliegen eure Gedanken schnell weg?
            Wenn ich mich erstmal eingelen habe ist es kein Problem die Spur zu halten und mich ganz in das Geschehen zu versetzen, nur am anfang kann es sein das ich mal abgelenkt werde.

            Wie genau und konkret stellt ihr euch vor, was in Romanen erzählt wird?
            Also das hängt von der Thematik wenn sie mich interessiert entwerf ich alles detailgetreu und das ganze passiert dann eher als ein Film in meinem Kopf als gelesene Worte. Aber bei Büchern die mich nicht interessieren (Schul Romane)
            Versuch ich einfach nur so schnell wie möglich durchzukommen und die wichtigsten Wendungen im Kopf zu behalten

            Also ich lese hauptsächlich Sci-Fi und Fantasy aber auch Shakespear
            Der 1. Weltkrieg wurde begonnen WEIL ein Österreicher erschossen wurde,
            und der 2. wurde begonnen weil ein Österreichen NICHT erschossen wurde...
            ! wie man's macht, isses falsch !

            Kommentar


            • #7
              Für einen durchschnittlichen Roman, wenn er flüssig geschrieben ist, brauche ich drei bis vier Stunden.
              Wenn mir ein Buch gefällt, kann ich es immer wieder lesen. Es gibt Bücher, die ich zehnmal oder öfter gelesen habe.
              Meistens habe ich eine relativ klare Vorstellung von den Personen und Orten. Relativ, weil das von Buch zu Buch schwankt. Mir sind allerdings Bücher lieber, die dem Leser Freiraum lassen, als solche, die zu konkret beschreiben. Ich mag ausführliche Landschaftsbeschreibungen wie im HdR, aber ich will so etwas nicht bei jedem Roman erleben.

              Kommentar


              • #8
                Wie lange braucht ihr für einen durchschnittlichen Roman?
                kommt ja auf die größe des drucks im buch an, so im schnitt brauche ich wohl 5 bis 10 stunden für einen roman.
                Lest ihr Bücher doppelt?
                kommt auf das buch an, gute bücher lese ich öfter.
                Könnt ihr beim lesen über längere Zeit die Spur halten, oder fliegen eure Gedanken schnell weg?
                ich konzentriere mich längere zeit auf ein buch. das hilft um der handlung zu folgen.
                Wie genau und konkret stellt ihr euch vor, was in Romanen erzählt wird?
                kommt ja auf die schreibe des autors an, wenn stimmungsbilder entworfen werden, kann man sich das nur schwer bildlich vorstellen.
                ansonsten kommt es ja auch darauf an, wie detailverliebt, der autor etwas schildert.
                This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
                "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
                Yossarian Lives!

                Kommentar


                • #9
                  @ 3of5: Erstmal möchte ich dich für diesen Thread loben. Das ist echt eine gute Idee mal über das Lesen an sich zu sprechen.

                  Wie lange braucht ihr?
                  Also ich gehöre mit Sicherheit nicht zu den absoluten Turbolesern, wie das einige von euch zu sein scheinen. Fest steht aber, dass wenn ein Buch wirklich gut ist, lege ich höchstens zum Essen mal aus der Hand. Ansonsten gehöre ich eher zu den Gelegenheitslesern, die sich das Buch abends als Bettlektüre nehmen.

                  Lest ihr Bücher mehrmals?
                  Dazu kann ich nur sagen, dass ich eigentlich niemals ein Buch mehrfach lese, genauso wie ich auch in der Regel einen film nicht zweimal ansehe. Das liegt aber nicht daran, dass ich bis jetzt nur langweilige Bücher gelesen habe, sondern eher an meinem Lesetempo...

                  Schweifen eure Gedanken vom Buch ab?
                  Normalerweise kann ich mich beim Lesen recht gut auf das Buch und seinen Inhalt konzentrieren. Wenn allerdings die Umgebung und die Natur besonders eindringlich beschrieben werden, kann es gut sein, dass ich mich dort verirre und dann nach drei weiteren Seiten erst wieder in die Geschichte zurückfinde.

                  Alles in allem muss ich aber sagen, dass Lesen einfach die beste Freizeitbeschäftigung ist und ein gutes Mittel um das schlechte Wetter auszuhalten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Wie lange braucht ihr?
                    Ich lese im schnitt 100-250 seiten in einer nacht (bin dafür morgens aber auch komplett müde^^)

                    Lest ihr Bücher mehrmals?
                    Auf keinen fall....da ich das eine dann links liegen lasse^^

                    Schweifen eure Gedanken vom Buch ab?
                    ab und zu wenn z.B irgendwas am tag passiert ist^^
                    Ballistische Experimente mit kristallinem H²O auf dem Areal der Paedagogischen Institutionen unterliegen striktester Prohibition!

                    Bleieb doch da......hehe

                    Kommentar


                    • #11
                      hm,
                      ich lese immer abends 1 1/2 stunden bevor ich schlafengehe, wirkt beruhigend.
                      kann aber auch mehr als 500 seiten am tag lesen, hab ich kein problem mit als "dauerleser".
                      manche bücher kann ich einfach nicht doppelt lesen,
                      aber harry potter 1-3 hab ich je 4mal gelesen.

                      bei manchen büchern hab ich das gefühl sie würden mich in sich hineinziehen wie bei "der schwarm". konnte einfach nicht aufhören.

                      generell finde ich es lustig mir den roman wie einen film im kopf ablaufen zulassem.

                      Kommentar


                      • #12
                        Wie lange braucht ihr für einen durchschnittlichen Roman?
                        das kommt darauf an, wie sehr mich das Buch interessiert, vor ein paar Tagen hab ich einen Roman mit 600 Seiten in einem Tag gelesen. Ich hab aber für so ein Buch schon viel länger gebraucht.

                        Lest ihr Bücher doppelt?
                        Die die mir gut gefallen haben schon, oder wenn es ein Teil einer Reihe ist zur "auffrischung"

                        Könnt ihr beim lesen über längere Zeit die Spur halten, oder fliegen eure Gedanken schnell weg?
                        Wenn mich das Buch interessiert kann ich meistens nicht mehr aufhören.

                        Wie genau und konkret stellt ihr euch vor, was in Romanen erzählt wird? Also entwerft ihr wirklich ein klares Bild der Orte und Charaktere vorm inneren Auge, oder habt ihr eher nur eine vage Ahnung, wie die Dinge aus den Romanen aussehen?
                        Ich mach mir meistens nicht groß ein Bild von dem gelesenen

                        Sonstige lesegewohnheiten
                        Hab ich eigentlich keine, ich kann überall und zu jeder Zeit lesen.

                        Was lese ich?
                        Ich lese SciFi, Action, Fantasy, aber auch historische Sachen, oft eben Abenteuerbücher, was ich gar nicht mag, sind Liebesgeschichten
                        Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie "Andere" mich gerne hätten.

                        "Und alle Zeit, die nicht mit dem Herzen wahrgenommen wird, ist so verloren wie die Farben des Regenbogens für einen Blinden oder das Lied eines Vogels für einen Tauben." - aus "Momo" von Michael Ende

                        Kommentar


                        • #13
                          Wie lange braucht ihr für einen durchschnittlichen Roman? Kommt darauf an. Wenn ich Ferien habe kann es sein, dass ich nachts ein bis zwei Bücher lese. Wenn ich Schule habe kann es mehrere Tage bis zu 2 Wochen dauern.
                          Im Schnitt lese ich in einer Stunde 50 bis 60 Seiten. (Je nach buch auch mehr oder weniger).

                          Lest ihr Bücher doppelt?
                          Ich lese nur die Guten doppelt. Manche Bücher habewe ich schon so zehnmal gelesen.

                          Könnt ihr beim lesen über längere Zeit die Spur halten, oder fliegen eure Gedanken schnell weg?
                          Ich haber kein Problem damit stundenlang am Stück zu lesen. Ich merke es nicht, wenn mich dabei jemand anspricht.

                          Wie genau und konkret stellt ihr euch vor, was in Romanen erzählt wird? Also entwerft ihr wirklich ein klares Bild der Orte und Charaktere vorm inneren Auge, oder habt ihr eher nur eine vage Ahnung, wie die Dinge aus den Romanen aussehen?
                          Bei sehr guten Büchern kann ich mir sogar die Stimmen vorstellen. Bei schlechten allerdings fällt es mir schwer auch nur eine Person vorzustellen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von 3of5 Beitrag anzeigen
                            Wie lange braucht ihr für einen durchschnittlichen Roman?
                            Kommt ganz darauf an, wieviel Zeit ich habe und wie gut ich mich derzeit auf ein Buch konzentrieren kann. Im Normalfall so ca. eine Woche.

                            Zitat von 3of5 Beitrag anzeigen
                            Lest ihr Bücher doppelt?
                            Gute Bücher lese ich durchaus auch öfter. Die meisten aber nicht.

                            Zitat von 3of5 Beitrag anzeigen
                            Könnt ihr beim lesen über längere Zeit die Spur halten, oder fliegen eure Gedanken schnell weg?
                            Ich kann auch längere Zeit die Spur halten. Teilweise sogar so krass, dass ich die Außenwelt kaum wahrnehme. Hab z.B. gestern bei ner Zugfahrt fast meine Station verpasst, weil ich mich so in das Buch vertieft hatte.

                            Zitat von 3of5 Beitrag anzeigen
                            Und was mich besonders interessiert: Wie genau und konkret stellt ihr euch vor, was in Romanen erzählt wird? Also entwerft ihr wirklich ein klares Bild der Orte und Charaktere vorm inneren Auge, oder habt ihr eher nur eine vage Ahnung, wie die Dinge aus den Romanen aussehen?
                            Rein optisch stelle ich mir die Bilder nur sehr vage vor. Aber dafür erfasse ich das Feeling der Beschreibungen sehr gut und fühle mich gut in das Buch hinein.

                            Ansonsten bin ich ein Mensch, der sich nicht zu lange mit einem Genre befassen kann. Nach nem Krimi muss auch mal was anderes her. Daher lese ich auch oft mehrere Bücher nebeneinander und meine verschiedenen Bedürfnisse nach unterschiedlichen Genres je nach Stimmung befriedigen zu können.

                            Whyme
                            "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                            -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                            Kommentar


                            • #15
                              hi erstmal.
                              Ich finde dieses Thema auch interesant.
                              Wie lange braucht ihr für einen durchschnittlichen Roman?
                              Ich kann mich da als Geniser wohl Auten da ich nicht Bücher wie die Meisten Ferschlinge Ich brauche im Normalfall bei einem Staschen buch (400-600 Seiten) gut einen Monat ja die meisten werden meckern, dass das
                              ihnen zulange ist aber ich lese protag maximal 2Stunden Abens und wenn ich auf längere Zugfahrten bin. Zurzeit lese ich Operation Rainbow.
                              Lest ihr Bücher doppelt?
                              bisjetzt noch nicht da es sich so wie ein Film oder Song verhält. Wenn man es zuhäufig liest oder sieht bzw. hört wirds Langweilig und ist dann genärft. Da man ja schon die Handlung quasie weis und das nimmt die Ganze Spannung aus einem Buch. Oder lehst ihr einen Krimi doppelt und dreifach wenn ihr den Mörder schon weist?
                              Könnt ihr beim lesen über längere Zeit die Spur halten, oder fliegen eure Gedanken schnell weg?
                              Also ich verrutsch schnell bei den Zeihlen. Und ich stelle mir auch die Ganzen Charaktere und Handlungsgebiete gut vor.
                              Und was mich besonders interessiert: Wie genau und konkret stellt ihr euch vor, was in Romanen erzählt wird? Also entwerft ihr wirklich ein klares Bild der Orte und Charaktere vorm inneren Auge, oder habt ihr eher nur eine vage Ahnung, wie die Dinge aus den Romanen aussehen?
                              Ja ich stellemir das Ganze sehr gut vor. Quasi ich verschmelze mit dem Roman wenn der mir gefällt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X