Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Buchempfehlungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Buchempfehlungen

    Hallo!

    Ich bin jetzt schon länger auf der Suche nach guten Sci-Fi Büchern, jedoch finde ich keine, die meinen Geschmack treffen. Ich bin ein großer Fan der Alien-Reihe, und seit gestern auch ein Fan von Serenity (Firefly). Zu meinen Lieblingsfilmen gehören u.a. Event Horizon, Contact, Red Planet, Mission to Mars, Sphere, Lost in Space, Das fünfte Element, usw.

    Ich suche überwiegend Bücher, in denen Menschen gegen Aliens kämpfen (wie in den Alien Filmen) oder aber auch Menschen gegen Menschen wie in Serenity.

    Ich kenn mich leider nicht allzu gut bei den Büchern aus, und deshalb dachte ich mir, dass ihr mir vielleicht weiterhelfen könntet.

    Danke vielmals im Voraus!!!

  • #2
    Wenn du mit Zyklen anfangen willst, würde ich dir Warhammer 40000 oder Battletech ans herz legen. In BT kämpfen zwar 'nur' Menschen gegen Menschen, ist aber sehr interessant. Und in Warhammer 40k gibt's alles, ist aber sehr düster.

    Dann finde ich Shadowrun auch sehr gelungen. Netter Mix aus Cyberpunk und Fantasy. Würde sich auch lohnen.
    Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
    Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

    Kommentar


    • #3
      meine favoriten zu "mensch vs. aliens" wären:
      "fußfall" von niven/pournelle:
      außerirdische kommen mit einer invasionsarmee. eines der besten bücher zu diesem thema.

      "der held von avalon" von niven/pournelle/barnes:
      ein fremder planet wird besiedelt. leider hat man bei der untersuchung der ökologie so ein oder zwei sachen übersehen.

      "starship troopers" von heinlein:
      über soldaten in einem hightech-krieg und eine durchmilitarisierte gesellschaft.

      "eine dunkle geometrie" von benford/martin:
      menschen und kzin führen krieg gegeneinander und auf einmal kommen noch andere ausserirdische dazu...

      "brennans legende" von niven:
      die menschheit ist eine vergessene kolonie und unsere urahnen wollen uns besuchen kommen. klasse buch!

      "krieg der welten" von wells:
      dazu muss man wohl nichts mehr sagen

      "die marionettenspieler" von heinlein
      ausserirdische parasiten wollen die erde erobern.

      wenn du mehr brauchst schaue ich noch mal in meinem bücherregal nach.
      This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
      "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
      Yossarian Lives!

      Kommentar


      • #4
        Ganz nett, wenn auch nicht sehr anspruchsvoll:
        Invasions-Reihe von John Ringo (Bisher 6 Bände bei Heyne erschienen)


        Etwas skurill, aber richtig klasse: Singularität von Charles Stross

        Ein echter Geheimtip: Coruum von Michael R. Baier, ein Hobby-Autor, der das Buch im Eigenverlg herausgebracht hat, mittlerweile haben da aber wohl einige Verlage Interesse dran bekundet.

        Kommentar


        • #5
          wow vielen dank für die ganzen Empfehlungen! Werd mich gleich mal über alles informieren.
          Danke!

          Kommentar


          • #6
            was auch sehr zu empfehlen ist, sind die Hyperion-Gesänge von Dan Simmons.
            Da kämpfen Menschen gegen genmanipulierte Menschen (Ousters) und gegen das legendäre Shrike (halb organisches - halb mechanisches Lebewesen).
            Die Fortsetzung Endymion dürfte auch sehr interessant sein. Da kämpfen "Auferstehungschristen" gegen die Ousters.
            Teilweise nur pure Gewalt. Aber von purer Gewalt kann ein Buch auch nicht leben.
            Eigentlich sollte der Hyperion/Endymion-Zyclus jeden umhauen.

            Was auch sehr zu empfehlen wäre ist ILIUM und OLYMPOS ebenfalls von Dan Simmons. Da kämpfen Menschen gegen die Götter, Menschen gegen große Gehirne (haha!), Menschen gegen Voynixe (Roboterwesen) und auch Menschen gegen Menschen. Ne ziemliche Gewalt-Orgie, sozusagen. Muss man aber viel geduld damit haben.

            weitere Autoren: Vernor Vinge (bsp. Eine Tiefe am Himmel), Alastair Reynold (bsp. Chasm City), Kevin J. Anderson (diverse Star Wars Bücher; Die Saga der Sieben Sonnen), Peter F. Hamilton (bsp. Armageddon- Zyklus), Andreas Brandhorst (Kantaki-Universum).......

            kämpf dich durch, es gibt noch viel zu entdecken

            Kommentar


            • #7
              Ich hätte da noch einen Tipp:
              "Showdown" von Matthew Reilly. Ein Mensch gerät zufällig in einen intergalaktischen Wettbewerb, der seit Tausenden von Jahren zwischen verschiedenen Rassen der Galaxis ausgetragen wird. Es wird laufend gekämpft und viel gemetzelt. Das Buch ist rasant geschrieben und leicht zu lesen.

              Kommentar


              • #8
                Ich nutze diesen Thread jetzt auch mal für die Suche nach einer Buchempfehlung.

                Nachdem ich jetzt einige Thriller und Fantasy-Sachen gelesen habe, möchte ich mal wieder einen Blick in die Science-Fiction werfen. Nur leider kenne ich nicht in dem Bereich nicht sonderlich aus.

                Das Buch sollte folgende Kriterien erfüllen:
                - Die Technik sollte nicht zu sehr im Mittelpunkt stehen. Sie gehört zwar zur Science Fiction dazu aber ich hab einfach keinen Spaß daran, wenn ich seitenlang physikalische Phänomene oder die Wirkungsweise einer Technologie erklärt bekomme.
                - Es sollte sich nicht um einen Zyklus handeln. Ich lese viele Genres und bleibe selten lange bei einem Genre. Daher sollte die Geschichte nach einem Band abgeschlossen sein.
                - Die Charaktere sollte im Mittelpunkt der Handlung stehen.

                Vielen Dank im Vorraus!

                Whyme
                "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                Kommentar


                • #9
                  @ Whyme

                  Da würde ich dir den Flusswelt-Zyklus von Philip Jose Farmer empfehlen. OK, das ist viel Stoff, aber es lohnt sich. Auch kann man jeden der 4 Romane als einzelnen lesen.
                  Den letzten, "Die Götter der Flusswelt", kann ich nicht unbedingt empfehlen, aber das ist ja bekanntlich reine Geschmackssache.
                  Die anderen sind auf jeden Fall spitze und haben mir schöne Lesezeiten gegegeben.
                  "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                  DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                  ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                  Kommentar


                  • #10
                    @whyme
                    also scifi-romane die über die charaktere laufen. ich habe mal in meinem bücherregale geschaut und will dir mal zu den folgenden büchern raten:

                    ray bradbury - fahrenheit 451:

                    ein klassiker, was soll man dazu sagen?

                    christopher hinz - killer aus dem eis:
                    es ist zwar der erste teil einer triologie, aber dieses buch ist in sich abgeschlossen (teil zwei und drei sind auch nicht unbedingt gut). m. e. einer der besten scifi-thriller überhaupt. innovative story und sehr interessante charaktere.

                    a. & b. strugatzki - picknick am wegesrand:
                    ausserirdische haben die erde besucht mit sehr interessanten folgen. in bezug auf charaktere finde ich es klasse, weil die inneren konflikte des protagonisten hervorragend rausgearbeitet werden. ein buch, das man gelesen haben sollte.

                    george r. stewart - leben ohne ende:
                    ein endzeitroman, meiner meinung nach der beste dieses genres, weil der protagonist im laufe der handlung immer mehr charakter entwickelt und die soziologie der gesellschaft nach dem zusammenbruch gut dargestellt wird, auch ein buch das ich sehr empfehlen muss.

                    lass mal hören für welches buch du dich entscheidest und wie es dir dann gefällt.
                    This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
                    "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
                    Yossarian Lives!

                    Kommentar


                    • #11
                      Also Jayne, wenn ich dir mal nen Rat geben darf:
                      Es gibt so viel anspruchsvolle und richtig gute SciFi, da solltest du deine Zeit nicht mit John Ringo, Warhammer oder ähnlichem Maintrash verschwenden. Schnapp dir lieber einen ordentlichen Roman. Mag sein, dass er nicht ganz so einfach zu lesen ist, aber er wird sich dir einprägen...

                      Schau dir einfach mal die Bücher an, die Zocktan genannt hat oder suche nach der Reihe "Heyne Science Fiction Bibliothek". Verschwende deine Zeit nicht .

                      Argh, jetzt sehe ich gerade wie alt der Thread ist und nun habe ich meine Zeit verschwendet . Naja vielleicht schaut der gute Jayne ja doch nochmal rein.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hi Jayne Hicks

                        da man gute Bücher immer gebrauchen kann, hier einige meiner absoluten Favoriten.

                        "Fussfall" von Jerry Pournelle und Larry Niven ( genial)
                        " Der Splitter im Auge Gottes" ebenfalls Niven/ Pournelle ( Klassiker)
                        " Menschen wie Götter" Sergej Snegow ( immer und immer wieder gut)
                        " Ein Feuer über der Tiefe" von Vernor Vinge
                        " Picknick am Wegesrand" ( jawoll Zocktan ) von Arkadi und Boris Strugatzki

                        Das sind alles Bücher, die nicht aus Zyklen entnommen sind und kein Vorwissen erfordern. Mir haben sie etliche wunderbare Stunden beschert.

                        Als Buchreihe wären z.B. die Bücher von Alistair Reynolds in Sachen SF sehr zu empfehlen.
                        Zuletzt geändert von Tordal; 23.05.2006, 15:55.
                        "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                        "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                        Norman Mailer

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Tordal
                          Hi Jayne Hicks

                          da man gute Bücher immer gebrauchen kann, hier einige meiner absoluten Favoriten.
                          " Der Splitter im Auge Gottes" ebenfalls Niven/ Pournelle ( Klassiker)
                          Jep, ein wahres Sahnestück von den beiden. Die Fortsetzung allerdings nicht so.

                          Schon genial, wie die Zivilisation der Aliens dort beschriebn wird. Diese Kasten, Mechaniker/innen, Meister, und dann die Soldaten!!

                          Aber diese monarchisch geprägte Zukunft der Menschheit wünsche ich mir wahrlich nicht!
                          "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                          DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                          ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                          Kommentar


                          • #14
                            Was Sci-Fi-Zyklen angeht, da gibt es für mich zwei Favoriten:

                            1.) David Weber - die Honor Harrington-Bücher
                            2.) Marion Zimmer Bradley: Darkover

                            1.) ist Military-SF in Reinkultur; allerdings mit einem deutlichen zweiten Schwerpunkt auf Politik und Intrigen
                            2.) ist eigentlich eher als Fantasy anzusprechen - aber immerhin spielt es in einer ziemlich fernen Zukunft auf einer fremden Welt, und erfüllt so zumindest zwei Klischees, die auch ein Großteil der SF bedient ...

                            Als Einzelromane würde ich folgende empfehlen:
                            Andreas Eschbach: Die Haarteppichknüpfer
                            Angela & Karlheinz Steinmüller: Andymon
                            Ivan Jefremov: Das Mädchen aus dem All

                            Und für alle, die Kurzgeschichten suchen, habe ich folgenden Tip:

                            Stanley G. Weinbaum: Die Welten des Wenn

                            Wer sich nicht entscheiden kann, ob er die von allen Beiträgern empfohlenen Titel (antiquarisch) kaufen oder doch lieber aus seiner Bibliothek ausleihen soll, gebe die gewünschten Titel einfach hier ein.
                            Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
                            (Dr. Samuel Johnson)

                            Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X