Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] Sergej Lukianenko´s "Wächter - Zyklus"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] Sergej Lukianenko´s "Wächter - Zyklus"

    Vampire, Gestaltwandler, Hexen, Magier - seit ewigen Zeiten leben die sogenannten "Anderen" unerkannt in unserer Mitte. Und seit ewigen Zeiten stehen sich die Mächte des Lichts und die Mächte der Finsternis unversöhnlich gegenüber, zurückgehalten nur durch einen vor Jahren geschlossenen Waffenstillstand. Zwei Organisationen - den "Wächtern der Nacht" und den "Wächtern des Tages" obliegt es, das empfindliche Gleichgewicht der Kräfte aufrecht zu erhalten. Doch nun droht dieses Gleichgewicht zu kippen und die Welt ins Chaos zu stürzen...
    Das ist der Klappentext der "Wächter" - Bücher, der erfolgreichsten russichen Fantasy - Reihe aller Zeiten. Die Reihe umfasst vier Teile:

    - Wächter der Nacht (Nochnoi Dozor)
    - Wächter des Tages (Dnevnoi Dozor)
    - Wächter des Zwielichts (Sumerechnyi Dozor)
    - Wächter der Ewigkeit (Poslednij Dozor) Noch nicht auf deutsch erschienen


    Der erste Teil befasst sich mit dem Nachtwächter Anton, einem recht jungen anderen, der im Verlauf des Buches seine Kraft steigern kann und von einer alten Prophezeiung erfährt: Seit Jahrhunderten warten die "Wächter" auf eine(n) Auserwählte(n) der das Machtverhältniss zu ihren Gunsten verändert. Diese Person scheint nun in Gestalt von Swetlana, einer jungen Ärztin. Es gelingt den Wächter der Nacht sie auf ihre Seite zu ziehen.

    Der zweite Teil befasst sich mit Alissa, einer Tagwächterin. Diese verbraucht während eines Auftrags ihre Kräfte und wird von Sebulon, dem Anführer der Tagwache in ein Ferianlager geschickt, um ihre Kräfte zu regenerieren. Dort begegnet sie einem Nachtwächter. Die beiden wissen eine zeitlang nicht, wer der andere ist. Als sie es herausfinden, duelleiren sich die beiden. Dabei wird Alissa getötet und dem Nachtwächter aufgrund dessen der Prozess gemacht.

    Währenddessen erscheint ein zweiter Auserwählter, der für Aufruhr sorgt, sich später aber nur als "Spiegel" herausstellt und verschwindet.

    Der dritte Teil befasst sich mit einer Erpressung. Ein Mensch fordert, in einen "Anderen" verwandelt zu werden, was eigentlich unmöglich ist...

    Also, ich bin von der Buchreihe begeistert. Eine gelungene Mischung aus Horror und Fantasy, schön geschrieben und mit einigen überraschnden Wendungen.

    Absolut lesenswert.
    Es ist alles wahr
    Alles! Hörst du?
    Vertraue niemandem
    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

  • #2
    Ach ist schon Wächter des Zwielichts auf deutsch erschienen? Großartig. Hab die beiden ersten Werke gerne gelesen. Die Schauplätze in Moskau (und die sonstigen) werden meiner Meinung nach sehr gut in die Geschichte integriert und die Figuren haben typisch russische Eigenschaften. Auch der "Fantasy"-Aspekt mit dem Zwielicht finde ich ganz innovativ. Was ich allerdings etwas zu ausgeprägt finde, ist der Stil am Ende des Romans (ich bezieh mich auf die ersten beiden Bücher). Hier wird die Geschichte zum Teil aufgeklärt und die Entscheidungen, die die Protagonisten (oder die andere für sie) getroffen haben, werden klarer. Hierbei stellt sich meist heraus, dass einer die Fäden in der Hand hält und die anderen an der Nase herumgeführt hat. Für meinen Geschmack zu komprimiert.

    Ich dachte auch, dass es sich um eine Trilogie handelt. Freut mich zu hören, dass doch noch ein Band kommt.
    Forum verlassen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von maestro Beitrag anzeigen
      Ach ist schon Wächter des Zwielichts auf deutsch erschienen? Großartig.
      Jepp, war auch recht überascht, den schon zu finden. Da musste ich dann acuh sofort zuschlagen..

      Was ich allerdings etwas zu ausgeprägt finde, ist der Stil am Ende des Romans (ich bezieh mich auf die ersten beiden Bücher). Hier wird die Geschichte zum Teil aufgeklärt und die Entscheidungen, die die Protagonisten (oder die andere für sie) getroffen haben, werden klarer. Hierbei stellt sich meist heraus, dass einer die Fäden in der Hand hält und die anderen an der Nase herumgeführt hat. Für meinen Geschmack zu komprimiert.
      Also, das fand ich eigentlich nicht. Ich fand das hat ganz gut gepasst. Nur beim zweiten war das etwas...verworren.

      Was mich aber am meißten gestört hat, war Antons Verhalten am Ende des ersten Bandes. Ziemlich seltsam und nicht nachvollziehbar.


      Ich dachte auch, dass es sich um eine Trilogie handelt. Freut mich zu hören, dass doch noch ein Band kommt.
      Also, laut einigen Fan Seiten bot das Ende des dritten keine wirkliche Auflösung und das Ende des vierten wohl auch nicht, was auf einen fünften Band hoffen lässt.
      Es ist alles wahr
      Alles! Hörst du?
      Vertraue niemandem
      Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

      Kommentar


      • #4
        Auch ich gehöre zu den schon auf den vierten Band gespannten Lesern dieser Reihe. Das Setting und das typisch russische Feeling sowie die Vorstellung moderner Vampire, die in unserer Zeit durch die Gegend laufen - was auf Kritik an der modernen russischen Gesellschaft hinausläuft (besonders im dritten Band) - ist äußerst anziehend. Ebenso auch die Tatsache, dass die Grenze zwischen Hell und Dunkel immer mehr verschwimmt und alles, was man aus den ersten Bänden zu wissen glaubt, in Frage gestellt wird. In dieser Reihe gibt es kein Schwarz und Weiß, nur Grau in verschiedenen Nuancen. Anton wächst im Laufe der Bücher innerlich, und seine Beziehung zu Sweta wird tiefer. Auch sie ist mir sehr sympathisch.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von janus Beitrag anzeigen
          Was mich aber am meißten gestört hat, war Antons Verhalten am Ende des ersten Bandes. Ziemlich seltsam und nicht nachvollziehbar.
          Was war denn da noch? Da hat er sich doch "remoralisiert", um die Beziehung zu Sweta zu retten, oder?
          Zitat von janus
          Also, laut einigen Fan Seiten bot das Ende des dritten keine wirkliche Auflösung und das Ende des vierten wohl auch nicht, was auf einen fünften Band hoffen lässt.
          Den dritten Band hab ich nun durch und ich fand ihn qualitativ etwas schlechter als die anderen beiden. Ich hab nur gelernt, dass die Inquisition nicht so mystisch und übergeordnet ist, wie gedacht und dass sich die "Anderen" ähnlicher sind. Trotzdem ein fulminantes Ende (mit einem leichten Übergewicht für die Lichten ).
          Forum verlassen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von maestro Beitrag anzeigen
            Was war denn da noch? Da hat er sich doch "remoralisiert", um die Beziehung zu Sweta zu retten, oder?
            Remoralisiert? Daran kann ich mich nicht wirklich erinnern.
            Ich meine die Sache mit der Schicksalskreide. Er verschwindet aus dem Ferienhaus, rennt stundenlang durch Moskau, regt sich dann bei Geser darüber auf, will das nicht so hinnehmen, verschwindet dann und taucht bei der Zeremonie wieder auf und nimmt diese "Änderung" dann so hin.
            Das war für mich kein Grund, warum er das hätte tun sollen.

            Den dritten Band hab ich nun durch und ich fand ihn qualitativ etwas schlechter als die anderen beiden. Ich hab nur gelernt, dass die Inquisition nicht so mystisch und übergeordnet ist, wie gedacht und dass sich die "Anderen" ähnlicher sind. Trotzdem ein fulminantes Ende (mit einem leichten Übergewicht für die Lichten ).
            Also, ich hab zeitlich bedingt nich wirklich weiter lesen können. Aber...anders als die Vorgänger ist er auf jeden Fall. IMO fehlt da irgendetwas. Schlecht ist er zwar nicht, aber an die anderen reicht er nicht wirklich heran.
            Es ist alles wahr
            Alles! Hörst du?
            Vertraue niemandem
            Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

            Kommentar


            • #7
              Zitat von janus Beitrag anzeigen
              Remoralisiert? Daran kann ich mich nicht wirklich erinnern.
              Ich meine die Sache mit der Schicksalskreide. Er verschwindet aus dem Ferienhaus, rennt stundenlang durch Moskau, regt sich dann bei Geser darüber auf, will das nicht so hinnehmen, verschwindet dann und taucht bei der Zeremonie wieder auf und nimmt diese "Änderung" dann so hin.
              Das war für mich kein Grund, warum er das hätte tun sollen.
              Ja, genau. Regt sich auf, sammelt von vielen Menschen Kraft; lässt dann aber damit nicht etwa diesen Akt des Schicksalsbuch-Umschreiben platzen, sondern nutzt die Energie, um sich selbst zu remoralisieren, d.h. die Änderung hinzunehmen. Im dritten Teil gibts was ähnliches, aber lies erst selber.
              Forum verlassen.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von maestro Beitrag anzeigen
                Ja, genau. Regt sich auf, sammelt von vielen Menschen Kraft; lässt dann aber damit nicht etwa diesen Akt des Schicksalsbuch-Umschreiben platzen, sondern nutzt die Energie, um sich selbst zu remoralisieren, d.h. die Änderung hinzunehmen.
                Naja, aber warum? Gut, da war Sweta, aber das ist IMO nicht wirklich etwas, warum er das hätte tun sollen.

                Im dritten Teil gibts was ähnliches, aber lies erst selber.
                Wenn du die Sache mit Geser und seinem Sohn meinst, die hab ich schon gelesen.
                Es ist alles wahr
                Alles! Hörst du?
                Vertraue niemandem
                Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                Kommentar


                • #9
                  Oh, den Thread habe ich ganz vergessen.

                  Also, ich hab das Buch jetzt schon seit einiger Zeit beendet. Das Buch reicht nicht wirklich an die beiden vorherigen heran. Ansich ist es nicht schlecht, allerdings fehlt dem Buch IMO ein wenig von deren "Charme."
                  Die Story war zudem auch etwas schwach. Antons Aufstieg in den Rang eines Großen war meines Erachtens nach schon von anfang an ersichtlich. Aber wie man das dann umgesetzt hat, war doch etwas schwach.
                  Dann noch der Part um das Furuan und Kostja. Der war IMHO doch schon recht abstrus und verworren. Kostjas Tod am Ende fand ich dann doch schon etwas schade, da ich Kostja ziemlich gut leiden konnte.

                  Das es keine richtige Auflösung gab, freut mich allerdings. So kann man auf "Wächter der Ewigkeit" gespannt sein.
                  Es ist alles wahr
                  Alles! Hörst du?
                  Vertraue niemandem
                  Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                  Kommentar


                  • #10
                    Inzwischen scheint ein weiteres Buch aus dem Wächter-Universum erschienen zu sein. ->Die letzten Wächter. Laut amazon soll es aber nicht um Anton&Co. aus der Nacht- bzw. Tagwache handeln, sondern es soll eine eigenständige Geschichte sein, die jedoch im selben "Universum" spielen soll.

                    Hat irgendjemand näheres gehört oder es sogar schon gelesen?
                    Forum verlassen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also, ich hab auch schon von dem Buch gehört und wills mir in den nächsten Tagen auch bestellen.

                      Vom Inhalt her soll es wohl um eine Gruppierung von Menschen gehen, die über magische Fähigkeiten verfügen, allerdings keine "Anderen" sind und sich "Letzte Wächter" nennen. Sie jagen die Anderen, also eine Art moderne Hexenverfolgung und versuchen, Verstorbene wieder zum Leben zu erwecken. Die Wachen scheint dies erstmal nicht zu stören, da sie selbst auf einer Jagd sind: nach dem Erbe des Merlin.

                      Auch sollen Anton & Co. Auftritte in dem Buch haben

                      So, das ist mein bisheriger stand der Dinge. Ansich hört sich das nicht schlecht an, habe allerdings gehört das dass Buch recht verwirrend und seltsam geschrieben sein soll.
                      Es ist alles wahr
                      Alles! Hörst du?
                      Vertraue niemandem
                      Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                      Kommentar


                      • #12
                        Ach, also treten doch bekannte Gestalten auf?

                        Naja, dann warte ich einfach mal deinen Bericht ab und entscheide dann. Gibt z.Zt. eh nur die gebundene Ausgabe, oder?
                        Forum verlassen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von maestro
                          Ach, also treten doch bekannte Gestalten auf?
                          Jepp, wurde von mehreren Lesern bestätigt, auch wenns nur Kurzauftritte zu sein scheinen.

                          Naja, dann warte ich einfach mal deinen Bericht ab und entscheide dann. Gibt z.Zt. eh nur die gebundene Ausgabe, oder?
                          Naja, könnte etwas dauern. Hab hier noch was rumliegen. *g*
                          Ja, bisher ist eine Taschenbuchausgabe noch nicht angekündigt.

                          BTW:

                          Was mir gerade mal aufgefallen ist:

                          Der Titel der "Letzten Wächter" lautet im Original ja "Poslednij dozor", was ja der vierte "Wächter" Band sein soll. Wenn das nun ein unabhängiger Band sein soll, müsste es doch theoretisch noch einen fünften (bzw. vierten) geben, der den Bogen um Anton und Co. zu ende führt. Weiß jemand in der Richtung etwas?
                          Es ist alles wahr
                          Alles! Hörst du?
                          Vertraue niemandem
                          Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von janus Beitrag anzeigen
                            Was mir gerade mal aufgefallen ist:

                            Der Titel der "Letzten Wächter" lautet im Original ja "Poslednij dozor", was ja der vierte "Wächter" Band sein soll. Wenn das nun ein unabhängiger Band sein soll, müsste es doch theoretisch noch einen fünften (bzw. vierten) geben, der den Bogen um Anton und Co. zu ende führt. Weiß jemand in der Richtung etwas?
                            Am Ende von "Wächter des Zwielichts" steht ja, dass der nächste Band des Sweta-Zyklus (wenn ich das mal so nennen darf) "Wächter der Ewigkeit" heißt. Laut amazon.de erhältlich ab Mai 07.
                            Forum verlassen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Laut Google sind dies 2 verschieden Bücher!
                              Wächter der Ewigkeit und Die letzten Wächter
                              Das, was vermutlich als erstes erscheinen wird, ist Wächter der Ewigkeit, was für April 2007 datiert ist. Für die letzten Wächter ist noch kein erscheinungsdatum bekannt. Dieses ist seit Januar in russisch erhältlich.
                              Die infos gibt es hier:
                              Wächter der Ewigkeit
                              Die letzten Wächter


                              Gruß Iceman

                              P.S. weiß irgendjemand, ob es die Lieder, aus den Büchern auf deutsch(oder russisch) zu kaufen, oder im Internet giebt?!?!?!?


                              Habe gerade Sergej Lukianenko bei wikipedia eingegeben und dort steht, dass die Wächter Bücher eine Tetralogie bilden, was heißt, dass es nur 4 von ihnen gibt!

                              Die wahren 4 sind:

                              Sergei Lukjanenko: Wächter der Nacht (Oktober 2005) - Heyne (München) - ISBN 3-453-53080-2
                              Sergei Lukjanenko: Wächter des Tages (März 2006) - Heyne (München) - ISBN 3-453-53200-7
                              Sergei Lukjanenko: Wächter des Zwielichts (September 2006) - Heyne - ISBN 3-453-53198-1
                              Sergei Lukjanenko: Wächter der Ewigkeit (angekündigt für Mai 2007) - Heyne - ISBN 3-453-52255-9

                              Erneute Grüße Ice
                              Zuletzt geändert von xXxIcemanxXx; 10.01.2007, 00:12.
                              Links Rechts Links Rechts...Autsch eine Tür. Ding Dong, Die Armenberatung! Bitte einmal hier unterschreiben. "Wer das liest ist doof Punkt"!

                              [Ausschnitt aus dem FilmMystery Science Theater 3000]

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X