Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] The curious incident of the dog in the night-time

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] The curious incident of the dog in the night-time

    Deutscher Titel: Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone

    Ich habe das Buch vor kurzem auf englisch gelesen. Die Geschichte handelt von einem autistischen Jungen der in der Ich-Perspektive erzählt. Christopher John Francis Boone (die Hauptfigur des Buches) alle Länder der Welt mit ihren Hauptstädten sowie alle Primzahlen bis 7057 auswendig. Er versteht sich gut mit Tieren, kann mit menschlichen Gefühlen hingegen nichts anfangen.

    Als eines Tages der Nachbarshund, Wellington, ermordet wird, droht seine Welt zu zerbrechen. Um dies abzuwenden, beginnt Christopher, nach seinem Vorbild Sherlock Holmes, den Fall zu untersuchen.

    Was dabei herauskommt ist IMO ein sehr gute und unterhaltsame Geschichte über einen jungen Menschen mit Autismus. Ich kenne mich nicht wirklich aus mit dieser Krankheit, aber ich denke, sie wird in diesem Buch sehr gut dargestellt. Durch dieses Werk, denke ich ein besseres Verständnis für Menschen mit Autismus entwickelt zu haben. Es zeigt vor allem auf, welche Probleme für die Mitmenschen eines Autisten entstehen können.

    Hat sonst noch jemand dieses Buch gelesen?? Was sind eure Meinungen dazu?

    Grüsse froeschli
    Gott gebe mir die gelassene Gemühtsruhe,
    die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und immer die Weisheit, den Unterschied zu erkennen.

  • #2
    hab ich auch gelesen. das ist ein cooles buch.

    habs auf deutsch angefangen und (ca. ab der häflte) auf englisch zuende gelesen.

    Kommentar

    Lädt...
    X