Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SF-Bücher Mangelware?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SF-Bücher Mangelware?

    Möglicherweise geht es nur mir so:
    Als ich Ende der 60er anfing, SF-Romane zu kaufen, gab es Angebote zu hauf, von Goldmann über Heyne und Bastei bis zu Pabel und Moewig oder Knaur und Fischer (Und das waren noch nicht alle)
    Mittlerweile finde ich kaum noch Material in den Buchläden, wo früher meterlange Regale voller Taschenbücher zu finden waren, gibt es heute oft nur noch eine Handvoll Büchlein, die sich zwischen endlosen Krimis, Schnulzen etc. verlieren.

    Liegt es vielleicht daran, dass immer mehr Verlage geschluckt werden, Heyne und Goldmann sind beispielsweise bei Bertelsmann gelandet.

    Eure Meinungen sind ebenso erbeten wie Hinweise, wo es das lesenswerte Stöffchen noch gibt (in größeren mengen).
    Latinum rules - So say we all

  • #2
    Ende der 60er war ja durch die Mondlandung noch ein Weltraum-Hype, von daher dürfte es wohl kaum verwundern, dass es damals mehr SF-Bücher gab. Ab Ende 70er bis Ende 90er gab es durch die SW-Kinofilme und vorwiegend den ST-Serien ein gehobeneres Interesse an SF. Derzeit gibt es aber kein großes SF-Epos, welches das Interesse der breiten Masse auf das Genre zieht. Stattdessen sind halt Elizabeth George, Henning Mankell & Co., sowie mehr Fantasy-Bücher nach dem Tolkien- und/oder Harry Potter-Schema gefragt.
    Es kommt aber auch darauf an, welche Buchhandlung man besucht. Hier in Freiburg haben die großen Buchhandlungen Rombach und Herder eine relativ gut sortierte SF/Fantasy-Abteilung, der Kiosk am Bahnhof hat die wichtigsten Heftromane und viele SF-Taschenbücher im Programm und in der Buchhandlung am Schwarzen Kloster (vormals: UFO) hat man sich sogar auf die Phantastik spezialisiert (auch wenn sich diese Buchhandlung rühmt, die größte Krimi-Auswahl in ganz Südbaden zu haben).
    Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
    Stalter: "Nope, it's all bad."

    Kommentar


    • #3
      Ich kann mich nicht beklagen,in kleve gibt es nicht sehr viele Buchläden,und bei denen habe ich genug auswahl an SF-Romanen.Auch wenn es im gegensatz zu früher(anfang der 90er)weniger geworden sind.
      Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
      Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

      Kommentar


      • #4
        Es gibt doch allein von Starwars schon unheimlich viele Bücher. Dann würde mir die perry Rohden reihe noch einfallen. Ich würde nicht sagen das es Mangelware ist. Bei uns gibt es auch mehrere Stellen wo ich die gut bekommen kann, von daher eigentlich nicht.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von O,niel Beitrag anzeigen
          Es gibt doch allein von Starwars schon unheimlich viele Bücher. Dann würde mir die perry Rohden reihe noch einfallen. Ich würde nicht sagen das es Mangelware ist. Bei uns gibt es auch mehrere Stellen wo ich die gut bekommen kann, von daher eigentlich nicht.
          Aber die sind nicht mehr alle im Buchladen erhältlich.Bei Hintzen in Kleve gibt's beispielswiese nur ein Regal von etwa 1,50 meter wo SF-bücher sind,wovon das meiste Star Wars ist.
          Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
          Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

          Kommentar


          • #6
            Auch wenn die meisten Buchhandlungen keine größeren Mengen an SciFi-Büchern mehr vorrätig haben, und allenfalls die Neuerscheinungen in nennenswerter Anzahl auf Lager haben, sollte es doch kein Problem sein, alles, was noch lieferbar ist, innerhalb von ein paar Tagen zu bestellen (zumindest in den größeren Buchläden ist das normal). Durch meinen recht großen Bedarf an SW-Büchern kenn ich das Problem durchaus, vieles ist einfach nicht leicht zu finden, allerdings gibt's ja immer noch Amazon & Co., auch wenn ich persönlich nur noch selten drauf zurückgreifen muss, weil bei uns vor kurzem eine spezialisierte Science Fiction / Fantasy - Buchhandlung eröffnet hat.
            Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
            Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
            Das hoffe ich sehr!
            (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
            Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

            Kommentar


            • #7
              Das ewige Thalia-Elend. Diese Ketten entscheiden ihr Sortiment nur nach Verkaufszahlen und Image-Marketing-Mist. Und bestellen kann ziemlich jeder Buchladen, also unterstützt euren kleinen Händler! Kauft nicht bei solchem Mist wie Weiland / Heymann / Thalia, das ruiniert den Buchhandel.
              Hier gibts dank der Uni noch 8 oder 9 Buchläden, und das Dorf ist wirklich nicht groß. Diese Menschen stehen aber immer kurz vor der Pleite.
              Einer von denen hat ein excellentes SF-Angebot, und wirklich Ahnung.
              "Cross the Stars, and fight for Glory, But 'Ware the heaven's wrath. Taker yer salt and hear a shipman's story. Listen to the tales of the Gulf, Of stars that sing, and worlds that Lie beyond the ghosts of the Rim. But remember, lads, their ain't no words For every void-Born Thing....."

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Gul Evek Beitrag anzeigen
                Das ewige Thalia-Elend. Diese Ketten entscheiden ihr Sortiment nur nach Verkaufszahlen und Image-Marketing-Mist. Und bestellen kann ziemlich jeder Buchladen, also unterstützt euren kleinen Händler! Kauft nicht bei solchem Mist wie Weiland / Heymann / Thalia, das ruiniert den Buchhandel.
                Hier gibts dank der Uni noch 8 oder 9 Buchläden, und das Dorf ist wirklich nicht groß. Diese Menschen stehen aber immer kurz vor der Pleite.
                Einer von denen hat ein excellentes SF-Angebot, und wirklich Ahnung.
                Wobei man die großen Ketten aber nicht pauschal verurteilen kann, es hängt sehr stark davon ab, ob die Fillialen jemanden haben, der sich mit dem Genre auskennt und die Abteilung betreut. Wenn dem so sit, fidnet man auch dort manchmal exellent sortierte Phantastik-Abteilungen, zB die Hauptfilialen von Thalia und Heymann in Hamburg.

                Eure Meinungen sind ebenso erbeten wie Hinweise, wo es das lesenswerte Stöffchen noch gibt (in größeren mengen).
                Da du aus Niedersachsen kommst, lohnt sich für die evt. mal der Trip nach Hamburg, wie bereits erwähnt Thalia (Spitalerstraße), Heymann (Eppendorfer Baum) und vor allem Andere Welten (Grindelallee), sicherlich Norddeutschlands bekanntester SF-Merchandising-Händler,inkl. lohnenswertem Antiquariat.

                Allgemein zum Thema:

                Die vermeintliche Krise der SF wird ja nun schon seit Jahren immer wieder beschworen und sicherlich steckt da ein Körnchen Wahrheit drinne, die Titelanzahl ist zusammen mit der Zahl der Verlage geschrumpft. Andererseits hat das aber auch zur Folge, das, zumindest in meinen Augen, in letzter Zeit vermehrt auf Qualität geachtet wird. Denn mal ehrlich, während des SF-Booms in den neunzigern ist jede Menge Mist veröffentlicht worden, der das Papier nicht wert war, auf dem er gedruckt wurde. Qualitätsautoren wie Alastair Reynolds, Robert Charles Wilson, Stephen Baxter, Iain Banks und andere finden dagegen immer noch in schöner Regelmäßigkeit ihren Weg nach Deutschland. Ausserdem hat sich in den letzten Jahren eine blühende Szene von Kleinverlagen für einheimische SF in Deutschland entwickelt, die zwar nur Insidern bekannt sind und auch kaum in den Buchhandlugnen präsent sind, deren Produkte aber trotzdem absolut lesenwert sind. Erwähnt seien hier mal Festa, Atlantis, Wurdack und Shayol.
                Ich für meinen Teil kann mich nicht über einen Mangel an Lesestoff beklagen, mal man immer noch die Möglichkeit hat, je nach Fremdsprachenkenntnissen auf die Originalausgaben zurück zu greifen.


                P.S.
                Das Thema ist glaube ich im Bücherbereich besser aufgehoben.

                Kommentar


                • #9
                  Gute Idee, ab zu den Büchern. (Habe ich trotz Brille glatt übersehen)

                  Was die Serien a la Perry Rhodan etc. angeht, da ist sogar im verpennten Hannover (Das schönste an der Stadt sind die Autobahnen, die anderswohin führen) noch was zu bekommen.

                  Mir geht es aber weniger um diese Serien, sondern mehr um neues Material wie eben Iain Banks oder die Honor-Harrington-Reihe sowie Neues von Altmeistern wie Harry Harrison.

                  Hinweise auf Internetadressen, auch kleiner Verlage, sind mir herzlich willkommen.

                  Was große Ketten angeht: Selbst in Berlin, etwa bei Hugendubel, war es reichlich finster was SF angeht.

                  Nunja, ich träume halt von den alten Zeiten in meiner Geburtsstadt Köln, wo ich halt im Taschenbuchkeller Ludwig am Barbarossaplatz ab 1, 80 DM (ca. 0,96 Euro) einkaufte.
                  Latinum rules - So say we all

                  Kommentar


                  • #10
                    Aber die sind nicht mehr alle im Buchladen erhältlich.Bei Hintzen in Kleve gibt's beispielswiese nur ein Regal von etwa 1,50 meter wo SF-bücher sind,wovon das meiste Star Wars ist.
                    Ja sicher. Aber man kann sich die Bücher doch auch bestellen. Mangelware wärs ja wenn man sie garnicht mehr kriegen würde. An sich hast du aber recht. Sci-Fi Bücher auf Vorrad/ in den Regalen gibt es weniger als früher. Aber auf bestellung kriege ich noch alles.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von O,niel Beitrag anzeigen
                      Aber auf bestellung kriege ich noch alles.
                      Was hast du denn für 'ne Buchhandlung? Ich bekomme lange nicht alle Bücher die ich mir bestellen möchte, die neueren meistens schon, aber etwas ältere sind teilweise einfach nicht zu beschaffen. Hab das schon feststellen müssen, als ich versucht hab ein paar Wissenslücken im SW-EU zu schließen, außer bei Ebay beißt man sich da oft die Zähne aus.
                      Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                      Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                      Das hoffe ich sehr!
                      (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                      Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja, das stimmt wahrscheinlich. Muss ich dir jetzt einfach mal Glauben. aber wenn ich mir Starwars Bücher bestelle die sind immer in 24 Stunden da. Es gab noch keinen Fall bei mir das die irgend ein Buch nicht bestellen konnten. Sieht das bei dir / euch anders aus?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von O,niel Beitrag anzeigen
                          Ja, das stimmt wahrscheinlich. Muss ich dir jetzt einfach mal Glauben. aber wenn ich mir Starwars Bücher bestelle die sind immer in 24 Stunden da. Es gab noch keinen Fall bei mir das die irgend ein Buch nicht bestellen konnten. Sieht das bei dir / euch anders aus?
                          Versuch es mal mit der Hand von Thrawn-Trilogie. Da zahlst du für ein einziges Buch bei eBay schnell mal 30€.

                          Ich meine, das auch die "Young Jedi Knights" Bücher ziemlich gesucht sind. Es gibt einiges, gerade von Star Wars oder Star Trek, die man im normalen buchhandel nicht mehr bekommt, sondern nur noch (mit Glück) im Antiquariat oder zu Mörderpreisen im Internet.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Baal´sebub Beitrag anzeigen
                            Versuch es mal mit der Hand von Thrawn-Trilogie. Da zahlst du für ein einziges Buch bei eBay schnell mal 30€.
                            Oder das Buch "Die Bewahrer" von William Shatner, da kannst bei ebay auch gleich mal 30 Euronen rechnen, ich hatte das Glück, dass ich es in nem Buchpaket erstand, wo der Verkäufer anscheinend nicht wusste, welchen Wert dieses Buch einzeln hat.

                            Generell zum Thema, Mangelware sind SF-Bücher heute sicher nicht, es gibt schon ein ziemliches Angebot, aber lästig ist es schon, wenn du bestimmte ältere Bücher haben willst, und diese dann nicht mehr verfügbar sind. Ich habe kürzlich lange gesucht, ob ich noch irgendwo die Bücher über die Kzin-Kriege aus dem Ringwelt-Universum herbekomme, aber nirgends gefunden.
                            Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                            die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                            das geht aber auch so

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Mr.Viola Beitrag anzeigen
                              Oder das Buch "Die Bewahrer" von William Shatner, da kannst bei ebay auch gleich mal 30 Euronen rechnen, ich hatte das Glück, dass ich es in nem Buchpaket erstand, wo der Verkäufer anscheinend nicht wusste, welchen Wert dieses Buch einzeln hat.
                              Ernsthaft? Das geht aber ziemlich schnell, ich habe das Buch vor drei oder vier Jahren ganz normal bei Weiland gekauft. Gilt das auch für seine früheren Bücher, also "Die Asche von Eden" etc.?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X