Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zahn´s Blackcollar

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zahn´s Blackcollar

    Nabend,

    da ich in dem anderen Thread keine Antwort erhalte, und anscheinend eh kein eigener Thread zu dem Thema existiert, frage ich hier nochmal nach.

    Wer hat die Blackcollar Reihe schon gelesen und würdet ihr selbige überhaupt weiterempfehlen?

  • #2
    Zitat von Kalyrus Beitrag anzeigen
    Nabend,

    da ich in dem anderen Thread keine Antwort erhalte, und anscheinend eh kein eigener Thread zu dem Thema existiert, frage ich hier nochmal nach.

    Wer hat die Blackcollar Reihe schon gelesen und würdet ihr selbige überhaupt weiterempfehlen?
    Hi Kalyrus,

    Also mir haben sie gefallen. Ich lese gerade den 3.ten Teil, der 'gerade' als Paperback im englischen Original erschienen ist.

    Zahn schreibt, im großen und ganzen keine 'zu Anspruchsvolle' SciFi die an die Grenzen der Vorstellungskraft geht, er schreibt auch keine 'SpaceOpera' sonder ist eher aus der gemäßigten Ecke, die leicht lesbar und 'massentauglich' ist. Ich meine das nicht negativ, sondern positiv. Spannend und kurzweilig und flüssig zu lesen, aber niemals langweilig. Auch wenn Kopernikus im anderen Threat meint:

    "....das langweiligste und belangloseste Buch das mir seit langem untergekommen ist. Flache Charaktere, eine unlogische Handlung und kein erkennbarer Spannungsbogen..."

    Jeder Schriftsteller muss halt den Nerv des Lesers treffen. Welchen Nerv, das hängt vom Leser ab. Meinen hat er getroffen! Isaack Asimov hat das zum beispiel bei mir nicht geschafft... den fand ich wiederum, langatmig und langweilig... ja, ja , ich weis.... ich höre schon förmlich das Geheul der Fans und wie sie die Tomahawks wetzen!


    Jeder der 3 Romane ist in sich abgeschlossen und ist auch als einzeln stehendes Werk zu verstehen, ohne dass man den Vorgänger gelesen haben muss.

    Grundidee ist "Low-tech Ninja vs. Alien High-tech Krieger" ähnlich wie in Predator:

    Die Menschen haben auf bisher rund 53 Welten gesiedelt und sich ein kleines Handelsimperium aufgebaut, als sie bei ihrer Expansion ins All auf die Ryqurill treffen, eine kriegerische Rasse Hundeähnlicher (?) Primaten. Die Ryqurill sind dabei aggessiv ihr Territorium zu erweitern und selbst nicht fähig innovativ Neues zu erschaffen. Daher erobern sie andere Rassen, unterjochen sie und fügen deren Technologie der eigenen hinzu.

    Die menschliche Technologie ist der der Ryqurill unterlegen und im folgenden Krieg versagen daher technisch basierte Waffensysteme völlig gegen die fortgeschrittene Kriegsmaschinerie der Ryqurill.

    Es wird über die Frage nachgedacht "Was ist die wirkungsvollste Waffe gegen einen besser technisierten aber uninnovativen Gegner?" - und die Blackkollars werden geschaffen. Menschliche Krieger, die geschult in den alten Kampfkünsten, ausgerüstet mit schwer zu ortenden Low-tech Waffen, aber brilliantem taktischen Können und chemisch, durch eine Droge namens "Blacklash" hochgezüchteten, superschnellen Reflexen den Ryqurill in einem guerilliaartigen Kampf entgegentreten.

    Da das Blackkollarprogramm zu spät gestartet wird verlieren die Menschen den Krieg dennoch und ihre Welten werden besetzt, voneinander isoliert und durch von den Ryqurill lojalitätskonditionierte menschliche Marionettenregierungen ersetzt die nichts gegen die Ryqurill unternehmen können weil sie nicht wollen können!

    30 Jahre nach dem Krieg machen sich Blackkollar Commando Lathe und seine wenigen überlebenden Männer auf, die damals von der menschlichen Führung geheim gehaltene und in der Besatzungszeit verloren gegangene Formel für 'Blacklash' wieder ausfindig zu machen, um ihren jungen Rekruten den kleinen entscheidenden Vorteil zu geben den sie brauchen um eine Chance zu haben die Ryqurill schlagen zu können. Denn diese haben gerade an einer anderen neuen Front in den 'Chryselli' einen anscheinend ebenbürtigen Gegner gefunden...

    Es beginnt ein Kampf 'David gegen Goliath'...



    Na? Lust bekommen zu lesen?


    Greetz
    Mic
    -=Wir sind alle einmalig, für alle Zeiten... sollten wir uns nicht auch so behandeln?=-
    -= ... warum das so ist? ...weis Gott, oder weis der Geier!... ich bete nur, dass es sich dabei um zwei verschiedene Instanzen handelt!=-

    Die seltsame Welt des Herrn B.

    Kommentar


    • #3
      Vielen Dank schonmal für deine Meinung. Aber desto mehr Meinungen desto besser natürlich.

      Kommentar


      • #4
        Habe die Trilogie gelesen und kann mich Mic-re's Meinung nur anschliessen.
        Auch wenn das Ende des dritten Romans für meinen Geschmack etwas mau ist.

        Kommentar

        Lädt...
        X