Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

E.E. "Doc" Smith

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • E.E. "Doc" Smith

    Von diesem Autor habe ich im Bücher Forum nichts gefunden,in der Liste der besten SciFi Autoren fehlt er auch.

    Buchrückenauszug:
    Edward E. Smith gehört zu den ersten SF-Schriftstellern,die sich mit ihren Erzählungen in die Weiten des Kosmos hinauswagten und das Genre der "Space Opera" begründeten.

    Enstanden in den 20ern und 30ern.
    Die Zyklen gehören zu den Standardwerken der SciFi.

    Ich kenne 2 Zyklen von ihm,den Lensmen Zyklus und den Skylark Zyklus.
    Vom Lensmen habe ich noch 3 Bücher,vom Skylark noch 2.
    Hatte mal alle,aber ihr wisst ja sicher,wie das ist mit Bücher verleihen.

    Schon Jahrzehnte her das ich die gelesen habe.Aber ich werde sie jetzt
    nochmal lesen.


    Lensmen Zyklus

    1. Die Planetenbasis
    2. Die ersten Lensmen
    3. Galaktische Patrouille
    4. Die grauen Herrscher
    5. Das zweite Imperium
    6. Das Erbe der Lens
    7. Wächter des Mahlstroms


    Skylark Zyklus

    1. Die Abenteuer der Skylark
    2. Die Skylark und die Schlacht um Osnome
    3. Die Skylark und die Sternenwanderer
    4. Die Skylark und die Schlacht um die Galaxis

    Er hat noch mehr Romane geschrieben und noch einen Zyklus,ich weiß allerdings nicht wie der heißt.
    Zuletzt geändert von Mallory; 21.10.2008, 00:31.

  • #2
    Gehört habe ich schone ine Menge über "den Doc", aber seine Werke sind ja nahezu ausnahmslos seit ewigen Zeiten vergriffen, da hat man gar keine echte Chance sich die Kenntnis über seine Romane anzueignen. Deshalb kenne ich Skylark und Lensmen genauso wenig wie die echten Captain Future Romane oder viele viele andere Dinge aus dieser Frühzeit der Science Fiction als Bücher die wie schlechte Kinofilme geschrieben waren noch wahnsinnig beliebt waren, weil es eben noch nicht so viel an Kino gab wie heute...
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

    Kommentar


    • #3
      Ich habe mir gerade 2 Bände vom Skylark Zyklus bei Ebay gekauft.

      Buchrücken."Schlacht um Osnome"
      Als sich das irdische Raumschiff "Skylark II" dem Planeten Osnome im Grünen System nähert,wird es ohne Warnung aus dem Hinterhalt angegriffen.Der Gegner,ein riesiges Schlachtschiff unbekannter Bauart,wird in einem erbittertem Gefecht mit Strahlenwaffen vernichtet.Als man dem letzten Überlebenden sein Geheimnis entreißt,wird das Ausmaß der Gefahr deutlich,die den intelligenten Rassen der Milchstraße droht.Die Fenachroner,eine hochentwickelte,aber machtgierige und grausame Spezies,haben sich zum Ziel gesetzt,die gesamte Galaxis zu erobern und alles intelligente Leben auszulöschen,und sie operieren bereits mit 900 Schlachtschiffen in der Galaxis.

      Die Kräfte der menschlichen Rasse sind zu schwach,um den Kampf aufzunehmen.Dick Seaton
      und Mart Crane suchen fieberhaft nach alten Rassen,deren hochentwickelte Wissenschaften und Technologien von Nutzen sein könnten,dem schrecklichen Angreifer zubegegnen,denn es ist ein Wettlauf mit der Zeit."


      Moderne "Space Operas",wie Star Wars oder Galactica haben hier ihre Wurzeln.
      Und die Suche nach besseren Technologien erinnert mich an Stargate.

      Kommentar


      • #4
        Ich habe den ersten Band des LENSMEN-Zyklus, allerdings habe ich ihn noch nicht gelesen. Ich hatte mal angefangen, aber irgendwie war ich wohl zu dem Zeitpunkt an Weltraumopern übersättigt und habe es daher nach einigen Seiten wieder weggelegt. Allerdings werde ich es auf jeden Fall nochmal komplett lesen.
        Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
        Stalter: "Nope, it's all bad."

        Kommentar

        Lädt...
        X