Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stephenie Meyer - Seelen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stephenie Meyer - Seelen

    Ich finde die Bis(s)-Reihe von Stephenie Meyer sehr gut, habe mich aber nicht weiter für "Seelen" interessiert, weil ich gehört habe, das das Buch total schlecht sein soll. Gestern habe ich durch Zufall bei Amazon gesehen, das der größte Teil der Kundenrezensionen positiv ist. Also habe ich eine Leseprobe durchgelesen. Von der war ich alles andere als begeistert. Ich hatte nicht mal ein winziges kleines bisschen das Bedürfnis zu erfahren, wie es weitergeht. Und die Zusammenfassung fand ich auch nicht interessant. Aber in den Rezensionen stand oft, dass der Anfang schlecht ist, und das Buch erst ab 150 Seiten wirklich gut wird.
    Deswegen möchte ich fragen, ob irgendjemand von euch das Buch gelesen hat und mir sagen kann, ob es sich lohnt.
    Das Verstehen ist ein dreischneidiges Schwert

  • #2
    Zitat von Ayiana Beitrag anzeigen
    Aber in den Rezensionen stand oft, dass der Anfang schlecht ist, und das Buch erst ab 150 Seiten wirklich gut wird.
    Deswegen möchte ich fragen, ob irgendjemand von euch das Buch gelesen hat und mir sagen kann, ob es sich lohnt.
    Ja, ich habe es kürzlich gelesen und kurz zusammengefasst, würde ich das bestätigen: Extrem träger Beginn, aber nach dem ersten Drittel wird es dann durchaus interessante.

    Eine ausführlichere Rezension gibt es auf meinem Blog:
    Rezension: Seelen |

    Kommentar


    • #3
      Ich hab das Buch als Hörbuch gehört. Fand es ganz okay. Aber für mich war es einfach zu schnulzig u. träge. Gerade der anfang hat sich fürchterlich in die Länge gezogen.

      Aber dennoch ne tolle Grundidee und zu Ende hin, hat mir das Buch dann doch noch gefallen. Ist aber keines, dass ich nochmal lesen würde...
      Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
      Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
      Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
      was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

      Kommentar


      • #4
        Hab' den Film gesehen und bin etwas entsetzt, über den Karrierewerdegang von Andrew Niccols (der Gattaca-Guy). Was kommt als nächstes, die Verfilmung von E.L James Romanen?

        Die Handlung erinnert ein bisschen an eine Schülerversion von "Invasion der Körperfresser", die mit den typischen Meyer-Element wie Dreiecksbeziehung und übernatürliche Liebeshindernisse angereichert wurde. Das Buch wird ohne die Dauerbeschallung mit sentimentaler Musik vermutlich etwas weniger unerträglich sein, aber trotzdem würde ich es meinen Töchtern nicht zum Geburtstag schenken.

        Nur aus Interesse, wie schaffen es eigentlich pazifistische Aliens ohne Körper, einen Planeten wie die Erde zu übernehmen, wenn man selbst zur Kontrolle einer Teenagerin schon ein ganzes SWAT-Kommando benötigt?
        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Dark Angel Beitrag anzeigen
          ne tolle Grundidee
          Yep...hatte aber Robert Silverberg in Passagiere schon früher & wesentlich radikaler http://www.majipoor.com/work.php?id=857. Interessanterweise war Silverbergs Geschichte auch für eine Verfilmung vorgesehen (Regie u.a. David Fincher), daraus wurde aber leider nichts.

          Kommentar

          Lädt...
          X