Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

buchtipps gesucht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • buchtipps gesucht

    morgen

    suche guten lesestoff im bereich sci-fi/military, vorzugsweise in battlestar galactica manier und möglichst spannend/intelligent. wäre klasse, wenn mir wer helfen könnte.

  • #2
    An "guter" Science Fiction/Military empfehle ich Dir dann mal das:
    - "Fußfall" von Niven/Pournelle,
    - alles mögliche über die Kzin-Kriege von Niven aber, s.u.,
    - "Die Marionettenspieler" von Heinlein,
    - "Starship Troopers" aka "Sternenkrieger" von Robert Heinlein,
    - "Krieg der Welten" von H. G. Wells.

    Die Kzinkriege sind Kurzgeschichtensammlungen, die sich des Ringweltuniversums bedienen und sind in folgenden Büchern erschienen. Die Aufstellung ist in der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung:
    Katzenhaus,
    Neandertal,
    Höllenfeuer,
    Der Überlebende,
    Katzenmusik,
    Die trojanische Katze,
    Outsider,
    Katz und Maus.

    Und nach dem ich mir jetzt die Mühe gemacht habe, solltest Du wenigstens eins davon lesen.
    This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
    "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
    Yossarian Lives!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Praetor Shinzon Beitrag anzeigen
      morgen

      suche guten lesestoff im bereich sci-fi/military, vorzugsweise in battlestar galactica manier und möglichst spannend/intelligent. wäre klasse, wenn mir wer helfen könnte.
      Nicht unbedingt mit BSG zu vergleichen, aber was den Realismus der Darstellung und der politischen Facetten angeht, die die Action begleiten, nahezu unübertroffen: David Webers Romane rund um "Honor Harrington." Auch die Romane von David Drake um Lieutenant Daniel Leary und die Republic of Cinnabar Navy sind imho sehr gute Kost - lassen sich aber auch kaum mit BSG vergleichen ...
      Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
      (Dr. Samuel Johnson)

      Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

      Kommentar


      • #4
        Außerdem kann ich dir Timothy Zahn empfehlen. Und damit meine ich nicht seine Star-Wars-Romane , sondern seine Serien wie "Cobra" und "Blackcollar" oder auch Einzelromane wie "Totmannschaltung". Allerdings sind diese Stories nicht so komplex wie BSG.

        Gruß,

        Miriam
        Die Zukunft ist kein ungeschriebenes Blatt
        http://www.miriam-pharo.com

        Kommentar


        • #5
          Vielleicht etwas anspruchsvoller: Forever War von Joe Haldeman...
          Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
          Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

          Kommentar


          • #6
            John RIngo

            Aktuell lese ich folgende Bücher von Ringo:
            Invasion-Die Ehre des Clans
            Nanokriege-Die Flucht

            Wirklich genial. Hier im Forum habe ich Leider noch keinen Fan gefunden, der so richtig begeistert ist.

            Bin aber auch ganz frisch registriert.

            Würde mich freuen von John Ringo Fans zu hören.

            Sanfte Grüße

            Kommentar


            • #7
              Guter SciFi Militär? Da liest du am besten WH40K, da ist immer ein Planet zum Abschuss bereit. Leute sterben wie die Fliegen, auch ohne Waffen, sondern nur durch Zufall.... der Spitzenreiter unter militärischem SciFi.

              Kommentar


              • #8
                40k ist ok.
                Aber bisher hätte ich keinen 40k Roman gefunden, der in Sachen Schreibqualität an Honor Harrington heran käme.
                Sind aber auch nicht alle Authoren so schlecht wie Goto

                Von Ringo habe ich bisher nur die Paladin of Shadows Reihe gelesen.
                Aber die sind kein SciFi und eher etwas ... speziell.
                Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                - Florance Ambrose

                Kommentar


                • #9
                  Militär-SF?

                  "Starship Troopers" von Heinlein ist ein Klassiker, den man als SF-Fan kennen sollte.

                  "Der ewige Krieg" von Haldeman ist ein Anti-Kriegsroman und als solcher einer der Besten seiner Art. Auf sehr subtile Weise werden die Vietnam-Traumata hier in das All verlagert. Er ist auch einer der wenigen Romane, welche das Resien mit Lichtgeschwindigkeit realistisch darstellen.
                  "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                  die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                  (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
                    40k ist ok.
                    Aber bisher hätte ich keinen 40k Roman gefunden, der in Sachen Schreibqualität an Honor Harrington heran käme.
                    Sind aber auch nicht alle Authoren so schlecht wie Goto

                    Von Ringo habe ich bisher nur die Paladin of Shadows Reihe gelesen.
                    Aber die sind kein SciFi und eher etwas ... speziell.
                    Tja, selbst schuld, wenn man DoW Romane liest... wobei, Kriegsstürme ist so schlecht nicht.

                    Also für den, der sich mit der Warhammer 40.000 noch nicht so gut auskennt, würde ich den Ultramarines-Omnibus empfehlen. Fängt blutig an, wird zwischen drinn ein wenig familienfreundlicher, hört dann aber graußig³³³ auf.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Captain Geneva Beitrag anzeigen
                      Guter SciFi Militär? Da liest du am besten WH40K, da ist immer ein Planet zum Abschuss bereit. Leute sterben wie die Fliegen, auch ohne Waffen, sondern nur durch Zufall.... der Spitzenreiter unter militärischem SciFi.
                      Mir gefallen bei Invasion und Nanokriege die Bezeichungen von dem ganzen techn./galaktischen Kram bzw. in Nanokriege wie verrückt und kriegerisch Menschen sich noch im Jahre 4200 verhalten könnten. Mag ja sein, dass John Ringo nicht der begabteste SciFi Schriftsteller der Welt ist, aber in seinen Geschichten sind definitiv Tempo und jede Menge toller Ideen drin.

                      Sanfte Grüße

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Sanfte Grüße Beitrag anzeigen
                        Mir gefallen bei Invasion und Nanokriege die Bezeichungen von dem ganzen techn./galaktischen Kram bzw. in Nanokriege wie verrückt und kriegerisch Menschen sich noch im Jahre 4200 verhalten könnten. Mag ja sein, dass John Ringo nicht der begabteste SciFi Schriftsteller der Welt ist, aber in seinen Geschichten sind definitiv Tempo und jede Menge toller Ideen drin.

                        Sanfte Grüße
                        Also, wenn Du auf diese Sachen wert längst bei einer SciFi-Story, schaue Dir mal meine Empfehlungen von Larry Niven, hier im zweiten Post, an.
                        This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
                        "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
                        Yossarian Lives!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Captain Geneva Beitrag anzeigen
                          Guter SciFi Militär? Da liest du am besten WH40K, da ist immer ein Planet zum Abschuss bereit. Leute sterben wie die Fliegen, auch ohne Waffen, sondern nur durch Zufall.... der Spitzenreiter unter militärischem SciFi.
                          Ich habe gerade John Hemry gelesen - die "Sergeant Stark"-Trilogie. Die spielt irgendwann in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts auf dem Erdmond und ist ziemlich Amerika-zentriert; aber eigentlich geht es darum, warum jemand überhaupt Soldat sein sollte und welche Rolle das Militär in der Gesellschaft spielt ... Sehr spannend und von jemandem geschrieben, der sich wohl ziemlich gut mit dem amerikanischen Militär auszukennen scheint. Für mich jedenfalls definitiv eine Leseempfehlung; auch wenn die Bücher nur auf Englisch verfügbar sind. (ebooks hier;pbooks hier)
                          Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
                          (Dr. Samuel Johnson)

                          Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

                          Kommentar


                          • #14
                            In dem gesuchten Bereich kann ich dir natürlich die Halo-Reihe empfehlen.Auch der Antaris Krieg geht in die Richtung.WH40K ist nach meiner Meinung auch einer der besten Reihen die sich mit militariy beschäftigt,sollte auch nich so schwer zu lesen sein wie andere
                            "What the hell..."

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von pherry rohdan Beitrag anzeigen
                              In dem gesuchten Bereich kann ich dir natürlich die Halo-Reihe empfehlen.Auch der Antaris Krieg geht in die Richtung.WH40K ist nach meiner Meinung auch einer der besten Reihen die sich mit militariy beschäftigt,sollte auch nich so schwer zu lesen sein wie andere
                              Halo is auch jut, ja. Aber Warhammer.... ich meine, da ist das Wort Krieg schon im Namen. Da sterben doppelt so viele Leute durch Unfälle als in anderen Büchern durch Gewehre. Dann kann man sich ausrechnen, was ne ordentliche Schlacht hergibt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X