Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche nach einem Buch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Suche nach einem Buch

    Hallo,

    ich bin neu in diesem Forum. Und ich hoffe ich bin hier richtig.
    Ich suche ein Buch was ich vor Jahren gelesen habe. Ich kann mich weder an den Titel noch an den Autor erinnern.
    Nur noch an den Inhalt.
    Es geht um einen Planeten welcher 3 Sonnen hat, so daß es auf diesem Planeten nie dunkel wird. Folglich sind die dort lebenden Menschen auch nicht an Dunkelheit gewöhnt. In regelmäßigen Abständen kommt es wohl zu Katastrophen. Undzwar erscheint ein "unendeckter" Planet welcher dazu führt, daß es stockduster wird. Da die Menschen nicht daran gewöhnt sind werden sie paranoid, brennen alles nieder etc. Es geht auch darum, daß es eine religiöse Gemeinschaft gibt die dieses "Geheimnis" kennt und sich darauf vorbereitet. Zudem gibt es eine Archäologin, die bei Ausgrabungen regelmäßigkeiten festestellt. Und um einen jungen Astronomen der diesen unsichtbaren Planeten entgegen aller bekannten phsikalischen Regeln feststellt. Und auch um einen Reporter.

    Kennt vieleicht noch jemand diese Buch ? Würde mich freuen wenn mir einer Autor und/oder Titel nennen könnte.

    Besten dank schon mal im Voraus.


    mfg

  • #2
    Ist es vielleicht "Einbruch der Nacht" von Isaac Asimov?

    Über dem Planeten Kalgash kreisen sechs Sonnen, und die Dunkelheit ist seinen Bewohnern unbekannt. Es gibt sogar eine instinktive Angst vor ihr.
    Auf diesem Planeten existiert eine Sekte, die den Untergang der Zivilisation für ein bestimmtes Datum vorhersagt. Sie kündet ein verheerendes Feuer an, das die Götter auf Kalgashs Bewohner loslassen würde, um sie für ihre Abkehr vom rechten Weg zu bestrafen. Diese Sekte jedoch wird von den meisten für eine Gruppe Irrer gehalten.
    In dieser Situation, kurz vor dem angekündigten Weltuntergang, treffen nun einige merkwürdige wissenschaftliche Erkenntnisse aufeinander: Zum einen entdeckt eine Archäologin einen Hügel aus niedergebrannten Städten;zum anderen entdeckt ein Astronom einen Fehler in der allgemein als richtig angenommenen Gravitationslehre, mit deren Hilfe die Position der Sonnen vorherberechnet werden kann.
    Alle diese Hinweise deuten auf eine einbrechende Nacht hin. Doch niemand glaubt diese Theorie…
    Die kritische Seite : Einbruch der Nacht
    "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
    "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

    Kommentar


    • #3
      Ja, super. Das ist es. Ich habe früher unheimlich viel IA gelesen. Aber in diesem Fall bin ich nicht mal annähernd auf die Idee gekommen, daß das von ihm sein könnte. Habe bei H.G. Wells und A.C. Clark gesucht aber nicht bei ihm.
      Das hat sich ja jetzt schon gelohnt sich hier registrieren zu lassen.

      Besten Dank.

      mfg

      Kommentar

      Lädt...
      X