Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

kantaki zyklus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kantaki zyklus

    lese sie bücher von andreas brandhorst`s kantaki zyklus.wer von euch auch und wie findet ihr sie?ich ganz gut

  • #2
    Die "Diamant"-Trilogie habe ich bereits gelesen und bin ziemlich begeistert. Ich habe da auch mal Rezis zu geschrieben, suche die mal gerade heraus ...

    Andreas Brandhorst Diamant

    Rungard Valdorian, der Primus inter pares (Führer) des Konsortiums, des größten von Menschen besiedelten Raumterritoriums, erkrankt unheilbar. In wenigen Monaten wird er sterben.
    Da erinnert er sich an seine Jugendliebe, Lidia, welche sich nicht für ein Leben an seiner Seite sondern als Pilotin der Kantaki, dem Volk, welches als eines von nur zweien zur Reise durch den Transraum fähig ist, zu werden.

    Da die Kantaki in ihren Schiffen außerhalb des Raum/Zeit-Kontinuums leben, so denkt er sich, müsste Lidia ihm helfen können. Sofort setzt er alle Hebel in Bewegung, um seine einstige Geliebte zu finden.

    Auch dass gerade ein Krieg mit der Allianz, dem größten Widersacher des Konsortiums, beginnt, hält ihn nicht von seinem Vorhaben ab.

    Auf zwei Zeitebenen erzählt Brandhorst die Geschichte zweier Menschen, des industriellen Weltenführers Valdorian und der freien und idealistischen Lidia, welche sich als Kantaki-Pilotin den Namen Diamant gibt. Während Valdorian sich in seinem Wahn, dem Tod unbedingt entkommen zu wollen, verliert, sieht Lidia einem nahezu ewigen Leben in der Welt eines uralten und weisen Volkes entgegen.

    Philosophie, Charakterbildung und Action halten sich beeindruckendermaßen die Waage. 9/10


    Andreas Brandhorst Der Metamorph

    Auf dem Planeten Kerberos gelingt es dem Metamorph, einer lebenden Waffe, aus dem Laboratorium von New Human Design zu fliehen. Sofort wird ein Spezialagent, Lutor, zu dem kleinen Planeten geschickt, um das Problem zu beseitigen.

    Kerberos ist jedoch weit davon entfernt, ein normaler Planet zu sein. Auf dieser kleinen Welt gibt es eine mystische Energie, welche gewissen Menschen die Kraft zur Heilung gibt. Einer dieser Heiler, Bruder Eklund, nimmt den Metamorph in Gestalt des zwölfjährigen Raimon bei sich auf.

    Doch während all dies geschieht, warten zwei uralte, mächtige Wesen darauf, geweckt zu werden. Und die alten Feinde der Kantaki, die Temporalen, sind kurz vor ihrem Ziel, ihr Zeitgefängnis zu verlassen, angelangt.

    Der zweite Teil der „Diamant“-Trilogie ist weit komplexer und epischer als der erste Band „Diamant“.
    Brandhorst erzählt eine gewaltige Geschichte, nimmt sich jedoch auch die Zeit, die Charaktere mit Leben zu erfüllen und die eine oder andere philosophische Frage aufzuwerfen.

    Ähnlich wie bei Straczynskis „Babylon 5“ bedient auch er sich der Uminterpretation religiöser Grundzüge und ist dabei ähnlich effektiv.
    Eine Weltraumoper, die sich wirklich zu lesen lohnt, allerdings sollte man vorher den „Diamant“ gelesen haben. 9/10


    Andreas Brandhorst Der Zeitkrieg

    Der Zeitkrieg ist in seiner letzten Phase. Die Temporalen sind dabei, ihn zu gewinnen.

    Doch eine Allianz aus Menschen, Kantaki und vielen anderen Völkern aus allen Galaxien, Zeiten und Paralleluniversen kämpft um das Schicksal des Universums.

    Im dritten und letzten Band der "Diamant"-Trilogie zieht Brandhorst alle Register.

    Die Geschichte ist persönlich, episch, actionreich, intelligent, emotional, philosophisch und sehr, sehr spannend.

    Im Groben würde ich sagen, dass die Trilogie insgesamt wohl um die Entscheidungen geht, welche unser Leben bestimmen, und um Buße. Ein großartiger Abschluss einer genialen Trilogie. 9/10


    "Feuervögel", der erste Band der zweiten Trilogie, steht auch schon in meinem Bücherregal, noch bin ich aber nicht dazu gekommen, ihn zu lesen.
    Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
    Stalter: "Nope, it's all bad."

    Kommentar


    • #3
      Na ja, wie man an meinem Benutzernamen unschwer erkennen kann, bin ich auch ein Fan von Andreas Brandhorst und der Kantaki-Trilogie. Auch die zweite Trilogie über den Graken-Krieg, die lose an der ersten anknüpft, kann ich nur empfehlen. Die hat mir von der Thematik und dem düsteren Hintergrund ( einem seit einem Jahrhunderte währendem blutigen Krieg, der langsam aber scheinbar unaufhaltsam verloren geht ) sogar noch besser gefallen.
      "Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt."
      -Cpt. Jean-Luc Picard

      Kommentar


      • #4
        Also meiner Meinung nach ist die Kantaik Trilogie das beste und tiefste Universum was ein deutscher Autor je erschaffen hat und generell eines der Meisterstücke der deutschen Sci Fi!

        Kommentar


        • #5
          @Politiker01: da stimme Ich Dir vollkommen zu !

          Grandios Erzählt. Ich fing zwar mit der Graken Trilogie an und danach erst die Diamanten Bücher aber dass hat mir nix ausgemacht.

          @Valdorian: Prima Idee mit dem Nick =) Hätte Ich sicher auch genommen wenn Ich die Trilogie vor meiner Registrierung schon gekannt hätte.

          Wie Herr Brandhorst schon durch sickern ließ...Ideen für Fortsetzungen sind da. Vielleicht kehrt er ja in das Universum zurück...Ich wünsch es mir :-)

          Kommentar

          Lädt...
          X