Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Büchertipps gesucht - Nanotechnologie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Büchertipps gesucht - Nanotechnologie

    Hallo!

    Ich bin noch relativ neu im SciFi- Genre und suche für ein größeres Projekt deutsche und amerikanische SciFi (Romane, Kurzgeschichten etc.), die sich mit Nanotechnologie beschäftigen bzw. in denen NT eine relativ große Rolle spielt.
    Für Tipps zu deutscher Literatur wäre ich besonders dankbar.

    Vielen Dank schon mal!

  • #2
    Geht es etwas präziser? Es gab in den letzten Jahren kaum einen SF-Roman in dem nicht Nanotechnik in der ein oder anderen Form vor kam. Man müsste schon etwas genauer wissen, worum es bei dem Projekt geht, um da ein paar Tipps geben zu können.

    Kommentar


    • #3
      Ein Klassiker ist sicher "Beute" (Prey) von Michael Chrichton:
      Prey (Roman) - Wikipedia
      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

      Kommentar


      • #4
        Also was Bücher angeht, die einen Fokus auf Nanotechnologie setzen (Dh. wo nicht einfach Nanotechnolgie nebenbei benutzt wird), fällt mir spontan Neal Stephensons Diamond Age ein.
        http://de.wikipedia.org/wiki/Diamond_Age


        mfg
        Dalek
        "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
        -Konstantin Tsiolkovsky

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Kopernikus Beitrag anzeigen
          Geht es etwas präziser? Es gab in den letzten Jahren kaum einen SF-Roman in dem nicht Nanotechnik in der ein oder anderen Form vor kam. Man müsste schon etwas genauer wissen, worum es bei dem Projekt geht, um da ein paar Tipps geben zu können.
          Also es geht konkret um ein Dissertationsprojekt bei dem amerikanische und deutsche SciFi- Literatur im Bezug auf Nanotechnolgie verglichen werden sollen, d.h. wie wird NT in den Büchern verwendet bzw. dargestellt (eher als militärische Bedrohung, als Möglichkeit für bessere Welt etc.). Hilft das weiter?
          Amerikanische Bücher konnte ich schon einige finden, aber bei den deutschen hakt es ein bisschen, und ich hoffe deshalb auf einige Tipps.

          LG

          Kommentar


          • #6
            Glashaus: Amazon.de: Charles Stross, Stephan Martinière, Ursula Kiausch: Bücher

            Diese Buch beschäftigt sich am Rande mit einer "posthumanen" auf Nanotechnologie basierenden Gesellschaft. Generell spielt die Nanotechnologie eine große Rolle in Charless Stross Büchern.

            Der Drache von Samarkand: SF-Thriller: Amazon.de: Neal Asher, Thomas Schichtel: Bücher

            Bei der "Ian Cormac" Reihe von Neal Asher ist die Bedrohung durch auf Nanotechnologie basierende "Dschaina-Technik" einer der roten Fäden, der sich durch die Serie zieht. Auch bei Asher ist Nanotechnologie, hauptsächlich in den späteren Büchern der Reihe, immer präsent.

            Chasm City: Roman: Amazon.de: Alastair Reynolds, Irene Holicki: Bücher

            Chasm City ist ein Roman, dessen Hintergrund eine Stadt und ein System ist, das durch Nanotechnologie ein goldenes Zeitalter erlebte, bis eine "Schmelzseuche" eben diese Nanotechnologie zu einer tödlichen Bedrohung machte. Auch bei Reynolds spielt die Nanotechnologie generell eine große Rolle. Chasm City kommt auch in seiner "Sehnsucht-nach-Unendlichkeit" Trilogie vor, und am Ende der Trilogie werden nanotechnologische Terraformmaschinen zu einer neuen Bedrohung.
            "Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt."
            -Cpt. Jean-Luc Picard

            Kommentar


            • #7
              Super Tipps! Danke.

              Falls jemand noch weitere Vorschläge hat, immer her damit.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Poinsettia Beitrag anzeigen
                Also es geht konkret um ein Dissertationsprojekt bei dem amerikanische und deutsche SciFi- Literatur im Bezug auf Nanotechnolgie verglichen werden sollen, d.h. wie wird NT in den Büchern verwendet bzw. dargestellt (eher als militärische Bedrohung, als Möglichkeit für bessere Welt etc.).
                Hmmm in puncto "deutsche SciFi-Literatur" benenne ich mal vorsichtig ALORNDORA - Die Erde im Meer der Sterne, das mir sehr heiß empfohlen wurde.
                Inwieweit Nanotechnologie im Speziellen da ne Rolle spielt, weiß ich nicht, aber das Militär bzw. eine militärähnliche Organisation (wie die Federation ) spielt wohl eine tragende Rolle.

                Kommentar


                • #9
                  Morphogenesis.: Amazon.de: Michael Marrak: Bücher

                  Morphogenesis. Ein Mann kommt in eine seltsame Version des altägyptischen Totenreiches, dass sich dann irgendwann als nano-technologische Version entpuppt. Alle "Insassen" dieses Totenreiches haben nanotechnologische Körper, die sich ständig selbst regenerieren, weshalb es ermöglicht wird, sie bis in alle Ewigkeit zu quälen. Ziemlich bizarr, und ich kann mich auch gar nicht mehr daran erinnern, was der Sinn dahinter war. Der Autor ist Deutscher.
                  "Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt."
                  -Cpt. Jean-Luc Picard

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X