Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Asterix (Allgemein)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Asterix (Allgemein)

    Wir Schreiben das Ja 50v Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt. Ganz Gallien? Nein. Eines von Unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf den Eindringen wiederstand zu leisten. Und das leben ist nicht leicht für die Legionäre die als Besatzung in den Befestigen Lagern Babaorum, Aquarium, Laudanum und Kleinbonum ligen.
    Dammit beginnt jedes Asterix Album ich könnte nun duzende andern Zitate Schreiben wie
    Die Spinnen die Römer
    oder
    Nein, Obelix, Nein du bist doch schon als kleiner Junge in den Kessel gefallen.
    Asterix ist ein fenomen durch ihm haben wir viel über Latein gelernt. Durch ihn ist uns Vercingetorix einbegriff. Wir wissen die Kalitat von gebraten Wildschwein und zu was man vergamelten Fisch gebrauchen kann (Meistens als Knüppel.) Wir erfuhren viel über die Römer und Gallier und andere Völker der Antike.
    Was nicht alles mit Asterix,Obelix und Idefix erlebt, wir haben bei den Raufer
    reihen im Dorf mit gemacht. Wir haben Römer verprügelt, Waren im Morgenland waren in Rom waren bei den Schweizern, bei den Korsen den Briten und den Belgiern (einer meiner Lieblings Alben). Und man
    haben gezeigt was man mit den Hikelsteinen alles Machen kann.
    Ich könnte jetzt vieles auf zehlen was ich an Asterix Mag aber ich will eure Meinung hören:

    Welche sind eure Liblings Figuren?
    Was würdet ihr mit dem Zwaubertrank machen?
    Was sind eure Liebings Alben?
    Findet ihr Prügeleien in den Alben zu brutal?

    hoffe ihr meldet euch bald.
    Zuletzt geändert von Gul Damar; 10.06.2010, 20:25.
    Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

  • #2
    Mit dem Latein und Vercingetorix kann ich dir nur Recht geben.Aber wie spricht man das aus ?
    Ohne Abi kein Latein.

    Mein Liebling war Obelix.Nicht alle die groß und stark sind,sind bösartig.Zum Knuddeln.

    Mit dem Zaubertrank würde ich Neonazis verprügeln.Eine herrliche Vorstellung.
    Dadurch würden die Beknackten aber auch nicht schlauer.Egal.

    Die Lieblingsalben waren "Normannen" und "Briten".Wat hebt wi lacht.

    Für Kinder finde ich die Prügeleien zu heftig,bis sie begriffen haben,daß man das in der Realität nicht machen kann.Ansonsten ok.

    Als Fortbildungsmaßnahme empfehle ich dir Luky Luke.
    Der Band wo die Daltons in Mexico sind,Joe Dalton spricht spanisch.Für erste Spanischkenntnisse.
    Zuletzt geändert von Mallory; 11.06.2010, 11:11.

    Kommentar


    • #3
      Hab schon einige Luky Luke gelesen die sind Geil aber nur mit den Daltons.

      Was auch schön ist bei Asterix das Cäsar und seine Macken auf die Schippe genomen werden zu beispiel die Setze die von ihm über lievert sind oder sein hang von sich selbst in der Dritten Person zu reden.

      Lieblings Figur war und sind: Obelix, Verleinix (der Fischhändler), Automatix (der Schmied der denn Barden immer veraut), Majestix (der Chef).


      Und Natürlich der uralte Konflikt um die Frische der Fische von Verleinix.

      Automaix: "Ich habe es schon oft gesagte dieser Fisch Stickt."

      Verleinix: "Das wagst du nicht noch einmal zu sagten."

      Automix: "Und ob ich das Wage zusagen der Herr, dein Fisch ist nicht Frisch."

      "Paltsch"
      Zuletzt geändert von Gul Damar; 13.06.2010, 14:06.
      Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

      Kommentar


      • #4
        Das Problem der Reihe ist meiner Meinung nach Albert Uderzo.
        Klar respektiere ich sein Werk als Zeichner, aber er verhindert aktiv, dass den Geschichten frische Ideen verliehen werden.

        Wenn es kreative Freiheit gäbe, hätte ich zwei Bände rausgebracht wie "Asterix bei den Hunnen" oder "Die Münze von Byzanz", in der man sich über die Macken der Oströmer und die Hunnen lustig machen kann.
        Ich fänd den Anblick göttlich, wie Obelix eine anstürmende hunnische Reiterhorde verprügelt
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Was war denn Uderzos konkrete Rolle beim Erschaffen der Asterix-Werke?
          Ich bin ja auch ein begnadeter Fan und habe damals in der Bibliothek die ganzen Alben durchgeschaut!
          ~~:::Battlestar Galactica:::~~~

          InterStella - Foren-RPG

          Kommentar


          • #6
            Er ist der Zeichner von Asterix und schrieb zusammen mit René Goscinny die ersten Bände.
            Sein erster eigener Band, für welches er auch die Handlung schrieb war "Das große Graben". Und seitdem war er für jeden Band verantwortlich.

            Indem letztens er seine Besitzanteile an den Pariser Verlag Hachette verkauft hatte wollte er wohl so auch verhindern, dass nach seinem Tod irgendwelche x-beliebigen Autoren daherkommen und sein Werk auf eigene Faust weiterführen.

            Das Problem dabei ist: Seine letzten Bände waren auch nicht mehr wirklich gut, aber ich glaube HanSolo weiß da mehr darüber.
            To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
            Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Gul Damar Beitrag anzeigen
              Hab schon einige Luky Luke gelesen die sind Geil aber nur mit den Daltons.
              Dann lies dochmal "Fingers",für mich der geilste Luky überhaupt.
              Ist allerdings ohne die Daltons.

              Kommentar


              • #8
                Mit "Asterix bei den Pikten" ist am letzten Donnerstag ja ein neuer Band herausgekommen. Erstmals seit René Goscinnys Tod stammt die Geschichte nicht von Albert Uderzo, sondern von Jean-Yves Ferri und die Zeichnungen (ausgenommen Titelseite) stammen von Didier Conrad.

                Meine Rezension findet ihr auf meinem Blog:
                Rezension: Comic ? ?Asterix bei den Pikten? |

                Zusammengefasst: Nach den letzten paar Bänden, die entweder Kurzgeschichtensammlungen oder das "Gallien in Gefahr"-Debakel waren, gehen Ferri und Conrad auf Nummer sicher und erzählen ein ganz klassisches Reiseabenteuer von Asterix und Obelix, das sie diesmal nach Schottland führt. Wie üblich bei dieser Art Abenteuer werden die kulturellen Eigenheiten der Einheimischen humorvoll kommentiert. Das ist zwar nicht unbedingt der originellste Humor, aber er funktioniert, es gibt viel Wortwitz und die ganze Geschichte fügt sich hervorragend in die lange Reihe früherer Reisegeschichten der beiden gallischen Krieger ein. Ebenfalls perfekt fügen sich die Zeichnungen von Conrad ein, die den Stil von Uderzo perfekt fortführen.

                Ich vergebe 5 von 6 Sternen. Nach den letzten drei Bänden lag die Latte zugegebenermaßen aber nicht besonders hoch. Doch "Asterix bei den Pikten" unterhält einfach sehr gut, ist eine Geschichte mit rotem Faden und greift auf ein bewährtes und funktionierendes Konzept zurück.

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe früher in meiner Jugend die Asterix-Hefte verschlungen.
                  Irgendwann hat das dann aufgehört, und die neueren Hefte kenne ich gar nicht.

                  Die alten Hefte habe ich aber alle aufgehoben, und irgendwann haben meine Kinder die dann verschlungen.


                  Durch die Berichterstattung bin ich jetzt auf dieses neue Heft aufmerksam geworden und habe es mir gleich mal zugelegt.
                  Naja, was soll ich sagen, im Großen und Ganzen hat mir dieser neue Asterix gut gefallen.

                  Diese vom Pikten zitierten Musiktitel finde ich etwas unpassend und überflüssig,
                  aber sonst halten sich die beiden "Neuen" doch ziemlich genau an die alten Ausgaben.

                  Auch zeichnerisch kann ich keine großen Unterschiede entdecken.

                  Sicherlich gibt es bessere Hafte, aber schlecht ist dieses Neue wirklich nicht.

                  4 von 6 Sternen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hach, ich freu mich schon.

                    Hab mir das Heft neulich bei Amazon bestellen wollen, aber war schon ausverkauft.
                    Hab dann woanders bestellt, Lieferzeit 1-2 Wochen
                    www.novum-somnium.com
                    future • dreams • imagination• science• fiction
                    >> blog, essays, short stories, cgi, art <<

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X