Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] Das Restaurant am Ende des Universums

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] Das Restaurant am Ende des Universums

    Douglas Noël Adams:
    Geboren am 11. März 1952 in Cambridge, Vereinigtes Königreich
    Gestorben am 11. Mai 2001 in Santa Barbara, Vereinigte Staaten
    Er war ein britischer Schriftsteller, der vorallem durch die satirische Science-Fiction-Romanreihe Per Anhalter durch die Galaxis bekannt wurde.

    Kurzbeschreibung - Das Restaurant am Ende des Universums:
    Arthur Dent hat sich auf seiner OdysSee wirklich eine Pause verdient - und wo sonst könnte man die einlegen, als im Milliways, dem Restaurant am Ende des Universums?
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: das_restaurant_am_ende_des_universums.jpg
Ansichten: 1
Größe: 126,5 KB
ID: 4288405

    Teil 1 der Reihe - Per Anhalter durch die Galaxis
    Teil 3 der Reihe - Das Leben, das Universum und der ganze Rest
    Teil 4 der Reihe - Macht’s gut, und danke für den Fisch
    Teil 5 der Reihe - Einmal Rupert und zurück
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 10.09.2010, 09:24.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Mir hat der zweite Band der Anhalter-Reihe auch wieder sehr gut gefallen. Die Story rund um Arthur Dent wird interessant, spannend und lustig weitergeführt.
    Sehr lustig waren die Szenen mit dem depressiven Roboter Marvin, wie zum Beispiel die, wo er den Kampf-Roboter solange vollquatschte, bis sich dieser selbst den Boden unter den Füssen wegschoß und somit selbst vernichtete. Auch sehr lustig war die Szene wo Zaphod Beeblebrox das Passagierraumschiff betrat, welches 900 Jahre Verspätuung hatte, weil es auf Zitronensaft getränkte Papierservietten wartete. Gelungen fand ich den Schluß, wo Ford Perfect und Arthut Dent bemerkten, wo sie eigentlich gelandet sind und in welcher Epoche des Planeten sie sich befanden.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Ist auch ein Klassiker!
      Beim ersten Mal lesen, habe ich in Betracht gezogen Telefondesifizierer zu werden.
      Eigentlich gefiel mir die ganze Reihe wirklich gut. Nur ein "Einmal Rupert und zurück" ist nicht ganz so genial.
      Die BBC-Serie war ja auch für damals der Oberknaller, schade, dass der Kinofilm nicht so gelungen war. Sie hätten sich doch mehr an die Bücher halten sollen.
      Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies.
      -Georg Schramm-

      Kommentar

      Lädt...
      X