Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DC Comics startet alle seine Serien mit einer neuen #1!!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DC Comics startet alle seine Serien mit einer neuen #1!!!


    Zitat von USA Today
    Starting this summer, the publisher will re-number its entire DC Universe of titles, revamping characters such as Batman, Superman, Wonder Woman and others from its 76-year history for a more modern and diverse 21st century.

    The first book to be released under this new era: Justice League No. 1, out Aug. 31. The series by writer Geoff Johns and artist Jim Lee reunites the famous lineup of Batman, Superman, Green Lantern, The Flash, Wonder Woman and Aquaman.

    Johns promises a focus on the interpersonal relationships within DC's trademark superteam. "What's the human aspect behind all these costumes? That's what I wanted to explore," he says.

    In September, an additional 51 first issues will make their debut, introducing stories that are grounded in each character's specific legend but also reflect today's real-world themes and events. Lee spearheaded the costumes' redesign to make characters more identifiable and accessible to comic fans new and old.
    USA Today| DC Comics unleashes a new universe of superhero titles

    Ich muss gestehen, ich bin nicht sicher was ich davon halten soll. Es ist mir irgendwie auch noch nicht ganz klar, was das jetzt soll. Wird das DC-Universum tatsächlich rebootet oder gibt es nur einen Revamp?

    Ein Revamp wäre für mich auf jeden Fall eine gute Gelegenheit, bei einigen Titeln wieder einzusteigen.

    Sollte es sich aber um einen echten Reboot handeln, zweifle ich langsam echt daran, dass Dan DiDio und Geoff Johns noch etwas außer Reboots können. Denn in den letzten 10 Jahren gab es bereits "Superman: Birthright", "Superman: Secret Origin", "Superman: Earth One", "Green Lantern: Secret Origin" und den noch immer geplanten "Batman: Earth One".

    Was ich in jedem Falle zu bemängeln habe: Die neuen Kostüme von Superman und Wonder Woman. Gerade dieser hohe Kragen bei Superman funktioniert überhaupt nicht, denn er trägt das Kostüm doch normalerweise unter seiner normalen Kleidung. Davon abgesehen sind die Kostüme dieser beiden natürlich viel zu ikonenhaft, als dass derart dramatische Änderungen von Dauer sein könnten.
    Was ich auch absolut nicht gut finde ist, dass wirklich jede Serie wieder bei #1 anfängt. Davon abgesehen, dass ich von dieser in der Comicwelt leider viel zu verbreiteten Taktik überhaupt nichts halte, haben gerade "Action Comics" und "Detective Comics" bereits hohe Heftnummern erreicht und nähern sich bereits der #1000, eben weil diese Serien nie neu gestartet wurden (nicht mal nach den jeweiligen Reboots von Superman und Batman).

    Ich bleibe erstmal skeptisch, bin aber gewillt, mich positiv überraschen zu lassen.
    Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
    Stalter: "Nope, it's all bad."

  • #2
    Naja, das wird laufen wie ungefähr immer: Am Anfang meckern ein paar, daß es einen Reboot/Revamp gibt. Dann freuen sich viele, die dadurch "plötzlich ihren Zugang" zu einer bestimmteb Serie gefunden haben. Dann geht nach einem Revamp meistens noch schneller dem Kreativ-Team eben die Kreativität aus und die "neuen" Comics erinnern noch schneller an die alten als sonst. Am Ende ist das ganze aufgesprungene "Neulesertum" wieder weg, dazu noch ein paar von den alten, und 30% fangen an, überall wo möglich "vorher war's besser" zu posten. Ja, eine Minderheit, aber eine laute - die Masse fühlt sich wohl leider von folgender Sig angesprochen, die ich gerade vorgestern in einem Comic-Forum gelesen hab:

    "F*ck continuity - give us great stories!"

    Ohne Kontinuität brauch ich aber keine Serie, und innerhalb einer Serie ist - für mich - eine gelungene Kontinuität das höchste Qualitätsmerkmal.

    Und mit Victor Stone bin ich so auch nicht einverstanden, wenn wir schon bei den Kostümen sind. Cyborg's Kostüm entwickelt sich mit jeder Überarbeitung in die falsche Richtung weiter.... Sollte der bei einem Revamp nicht eigentlich bei den Teen Titans sein und nicht auf der JL-Vorschau ?
    Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

    Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

    Kommentar


    • #3
      Ich bin auch ein Gegner dieses Revamps.

      Dick Grayson ist ja momentan als Batman unterwegs. Herrgott, wie kann man bitte mit so einem Setup keine anständige Story erzählen? Das wollen sie einfach wieder rückgängig machen, um Bruce Wayne wieder ins Kostüm zu stecken? Kind of lame...
      Oder Barbara Gordon. Nach Jahrzehnten als Oracle soll sie nun wieder zu Batgirl werden? Für mich ist sie als Oracle inzwischen schon weit mehr identifizierbar als als Batgirl. Die Rolle haben bei mit inzwischen Cassandra Cain und Stephanie Brown eingenommen. Und mal abgesehen davon ist der Killing Joke mein Lieblings-Batmancomic. Den können sie nicht einfach ungeschehen machen!
      Und überhaupt: Der wie vielte Reboot ist das nun bei DC? Marvel hatte mit dem Ultimate-Universum immerhin eine Entschuldigung, ohne Jahrzehnte der Kontinuität in den Hauptstories rückgängig zu machen.
      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

      Kommentar


      • #4
        Au weia!

        Promo-Bild zum "Superman"-Neustart.

        Promo-Bild zum "Action Comics"-Neustart.

        Promo-Bild zum "Superboy"-Neustart.


        LA Times| Superman first look: 'Action Comics' takes flight with new Man of Steel
        Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
        Stalter: "Nope, it's all bad."

        Kommentar


        • #5
          Mehr Cover-Art und Infos zu den Neustarts.

          Facebook| DC Comics Album - September Art

          Offenbar wird das Wildstorm-Universum in das DCU integriert.
          Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
          Stalter: "Nope, it's all bad."

          Kommentar


          • #6
            Ach? Noch ein Revamp in Wildstorm? Haben die nicht erst vor kurzem die Hintergründe für das Ganze Gen13-Team geändert??? Oder war das in Vorbereitung für diese Integration???
            Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

            Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

            Kommentar


            • #7
              Geoff Johns und Jim Lee haben auf dem "LA Times Hero Complex Film Festival" über den Neustart gesprochen.

              Zitat von CBR
              “Its not just renumbering all these books, its about going systematically through the DC universe and reenergizing and re-imagining a lot of stuff that formed these characters and their back stories,” Lee told the packed audience.
              ...
              Johns and Lee then divulged details about their new “Justice League” comic book series due August 31st. Johns emphasized their comic would get back to basics by focusing on the League’s core team members: Wonder Woman, Superman, Batman, Green Lantern, Flash, and Aquaman.

              “I did a run on ‘Batman,’ I did a run on ‘Superman,’ but this really is the ultimate book,” said Lee. “I was a huge DC fan as a little kid; ‘Justice League’ back when Cary Bates was writing it [with] that kind of classic, iconic seven members, that was the run on ‘Justice League’ that really inspired me.”

              Revealing that the first “Justice League” story arc will take place in the past and sees the formation of the League, Lee stated that their intention for the comic was to give the League an “awesome” modern reason for existing as well as reestablish the characters.
              ...
              The pair also reiterated their commitment to drawing in new readers as a large part of why they are undertaking the renumbering, reminiscing about how they first got into comics. “I remember when they relaunched ‘Superman’ #1 back in the days of John Byrne, that got me super excited about that storyline – even though everyone knew the origin of Superman, the fact that it was being done in a contemporary fashion made it feel special. it made it feel like my own version,” said Lee.

              Johns also took the time to address fans concerns about the relaunch, comparing it to the initial backlash he received for his “Green Lantern: Rebirth” storyline, which brought Hal Jordan back into comics continuity.

              “The funny thing is, comics are always changing. If Superman didn’t change from 1938 he wouldn’t have super villains, he wouldn’t be able to fly,” said Johns. “I think if you do it with care…[and are] true to the emotional ideals and the morality ideals that are in the heroes, that’s the goal.”

              The audience cheered when Lee and Johns dimmed the lights to present a special video message from comic book writer Grant Morrison, who the pair officially announced as the writer half of the new creative team on the relaunched “Action Comics” (Ralph “Rags” Morales will handle the art side). Calling Superman the “greatest idea we’ve had as a human species,” Morrison stated that “Action” would serve to retell Superman’s origins, bringing a modern perspective to the title that first introduced the character in 1938.

              “Its time to make a new language for comics, a new kind of philosophy, a new kind of propulsive storytelling that will do things that the movies can’t even catch up with,” declared Morrison. “We hope everyone’s going to get involved and join us in this voyage into the unknown.”
              ComicBookResources| Johns & Lee talk DC Relaunch in Hollywood

              Es wird also doch ein richtiger Reboot. Das ist jetzt der DRITTE innerhalb von zehn Jahren ("Earth One" nicht mitgezählt). Vielleicht schnallen die mal, dass Reboots kein Allheilmittel ist. In den Comics hatten wir jetzt jedenfalls für die nächsten 20-30 Jahre genug davon, und wenn sie von noch so guten Autoren erzählt werden.

              Und hier noch das Cover zu "Superman" #1

              Okay, die "Unterhose über der Hose" bleibt erhalten, aber sie ist blau? Haben diese Typen sie noch alle? Zumal das Ganze wie eine Rüstung aussieht, und Superman hat eine Rüstung nun wirklich nicht nötig. Er ist der Mann aus Stahl, da braucht er nicht noch ein Kostüm aus Stahl.
              Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
              Stalter: "Nope, it's all bad."

              Kommentar


              • #8
                Wirklich traurig, dass sie diesen Weg konsequent weitergehen werden.

                Wie sieht es eigentlich mit Batman aus? Mal abgesehen davon, dass alle Figurenkonstellationen auf Null zurückgesetzt werden.

                ...wobei das schon inakzeptabel für mich ist. Dick Grayson als Batman und Damian Wayne als Robin nicht weiterzuverfolgen ist eine mehr als verpasste Gelegenheit um gute Geschichten zu erzählen.
                To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                  Wirklich traurig, dass sie diesen Weg konsequent weitergehen werden.

                  Wie sieht es eigentlich mit Batman aus? Mal abgesehen davon, dass alle Figurenkonstellationen auf Null zurückgesetzt werden.

                  ...wobei das schon inakzeptabel für mich ist. Dick Grayson als Batman und Damian Wayne als Robin nicht weiterzuverfolgen ist eine mehr als verpasste Gelegenheit um gute Geschichten zu erzählen.
                  Soweit ich es verstanden habe, bleiben Batman und Green Lantern wohl erhalten, Damian Wayne bleibt wohl auch weiterhin Robin und Tim Drake bleibt Red Robin. Mit Bat-Wing gibt es ja sogar einen neuen Titel, dessen Hauptfigur seinen Ursprung in dieser "Batman, Inc."-Story hat. Nur Dick Grayson wird wieder zu Nightwing, was ich ehrlich gesagt auf lange Sicht sowieso gewollt hätte (nicht, dass ich diesen Relaunch deshalb gut finden würde).

                  Ich muss auch ehrlich sein und zugeben, dass ich wohl mit dem Relaunch wieder anfangen werde, vermehrt DC-Titel zu lesen. Das hat aber eher damit zu tun, dass ich seit kurzem wieder ein eigenes Einkommen habe und es mir erst jetzt wieder leisten kann, und es wäre halt bescheuert, so kurz vor einem Reboot wieder in die laufenden Serien einzusteigen. Tatsächlich war der Reboot jetzt eher ein Minuspunkt, und ich hatte schon überlegt, es sein zu lassen.
                  Ich werde wohl die beiden Superman-Titel, Justice League, Green Arrow, Wonder Woman und Stormwatch (hauptsächlich wegen J'onn J'onzz) lesen, zumindest den Anfang und dann entscheiden, ob es sich lohnt, weiterzulesen. Von GL und Flash kaufe ich vielleicht die Trades, je nachdem, wie interessant sie klingen. Von Batman habe ich vorerst die Nase voll (übersättigt), aber Nightwing könnte ich mir tatsächlich noch vorstellen, zu lesen.
                  Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                  Stalter: "Nope, it's all bad."

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich bleib wohl vorerst bei Marvel's "neuem Aushängeschild" Deadpool Nicht, das Marvel rebootfrei wäre oder so (die gehen da ja eher inflationär mit um ) aber bei Deadpool in eigener Serie fällt's nicht auf, da die Story sich selbst nicht ernst nimmt
                    Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                    Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja, Deadpool ist für Marvel derzeit das, was Lobo in den 90ern für DC war. Ich bin aber trotzdem überrascht, dass sich da hierzulande eine Heftserie rechnet. Sieht halt doch etwas komisch aus, wenn man die Marvel-Panini-Heftserien anguckt, Spider-Man, X-Men, Wolverine, Avengers ... und Deadpool.
                      Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                      Stalter: "Nope, it's all bad."

                      Kommentar


                      • #12
                        NBC New York| DC Comics May Split Up Superman and Lois Lane

                        Zitat von NBC New York
                        After 15 years of wedded bliss (or as close as comic books get to it), are Superman and Lois Lane about to be single again?

                        DC Comics Co-Publisher Dan Didio hints to PopcornBiz that, on the heels of the recently announcement of a line-wide revamp that will involve both wholesale changes and subtle tweaks to its entire roster of characters, the long-standing marriage between the Man of Steel and Metropolis’ most intrepid reporter just might be wiped away in the new continuity.

                        “Let’s just say it's being reexamined,” says Didio, who oversees the 77-year-old comic book company, which relaunches all of its titles with 52 new #1 issues in September, “because it's something that I think is something that is so valuable to the character's story that you really want to explore all facets of it. Not just as it exists currently.”
                        Ernsthaft, mit dem dritten Reboot in zehn Jahren ("Earth One" nicht mitgezählt) und dem bescheuerten neuen Kostüm war ich ja schon ziemlich enttäuscht, aber DAS wird wirklich das Zünglein an der Waage. Wenn sie die Ehe zwischen Superman und Lois Lane wirklich beenden (diese Versessenheit darauf mancher Autoren und Fans kann ich sowieso nicht verstehen), dann spar ich mir die neuen Comics ganz. Da reicht mir dann "Earth One" völlig aus.
                        Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                        Stalter: "Nope, it's all bad."

                        Kommentar


                        • #13
                          Was wäre eigentlich verkehrt an neuen Superhelden?
                          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                          Für alle, die Mathe mögen

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                            Was wäre eigentlich verkehrt an neuen Superhelden?
                            Ähm, ... nichts?! Wer behauptet denn, dass neue Superhelden verkehrt wären? Um die neuen geht es hier ja auch weniger. Es geht vor allem um die klassischen Superhelden, die offenbar den aktuellen Vorlieben der Krawattenträger bei DC angepasst werden sollen.

                            Neue Helden gibt es aber auch bei dem Relaunch einige, u.a. den neuen Blue Beetle (der ist zwar auch schon fünf Jahre alt, aber was Superhelden angeht, ist das neu), den neuen Batman-Spinoff Bat-Wing, den neuen Blackhawks, usw.. Allerdings gibt es neue Superhelden meistens eher als Independent Comics, da dort die Autoren/Zeichner die Rechte an ihren Figuren voll und ganz behalten. Da gibt es aus jüngerer Zeit z.B. "Invincible" oder "The Ant".
                            Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                            Stalter: "Nope, it's all bad."

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Kai "the spy" Beitrag anzeigen
                              Ähm, ... nichts?!
                              Ein Klassiker !

                              Zitat von Kai "the spy" Beitrag anzeigen
                              Wer behauptet denn, dass neue Superhelden verkehrt wären? Um die neuen geht es hier ja auch weniger. Es geht vor allem um die klassischen Superhelden, die offenbar den aktuellen Vorlieben der Krawattenträger bei DC angepasst werden sollen.
                              So nicht ganz richtig. Die werdem dem angepasst, was die Krawattenträger für die aktuellen Vorlieben der angepeilten "neuen Lesergeneration" entspricht

                              Zitat von Kai "the spy" Beitrag anzeigen
                              Neue Helden gibt es aber auch bei dem Relaunch einige, u.a. den neuen Blue Beetle (der ist zwar auch schon fünf Jahre alt, aber was Superhelden angeht, ist das neu), den neuen Batman-Spinoff Bat-Wing, den neuen Blackhawks, usw.. Allerdings gibt es neue Superhelden meistens eher als Independent Comics, da dort die Autoren/Zeichner die Rechte an ihren Figuren voll und ganz behalten. Da gibt es aus jüngerer Zeit z.B. "Invincible" oder "The Ant".
                              Neue Helden werden immer wieder mal probiert. Der Punkt ist: Zum etablieren eines Mega-Merchandise-Werts, wie ihn vor allem der dunkle Ritter oder der große blaue Pfadfinder haben - oder Marvel's Fassadenkletterer - braucht man Zeit. Man kann Green Arrow, in dessen Comic-Reihen - vor allem in der kombinierten mit Green Lantern - immer wieder mal schwierige Themen wie auch jugendliche Drogenabhängigkeit unter verschiedenen Gesichtspunkten durchgekaut wurden, nicht einfach durch einen neuen, hypermodernen "Lightbow", dessen Bogen ein lichtstrahlendes Hightech-Wunder ist, der aber als Figur alles simpel schwarz/weiß sieht und dessen Kostüm man der Einfachheit auch gleich so färbt, ersetzen oder als Contrapunkt zu Green Arrow denselben aufbrauchen lassen (oder wie immer ein "moderner" neuer Superheld sein würde). Man kann es nur versuchen, einen solchen Helden zu etablieren. Aber wenn man schon bei den Reboots häufig nach der Meinung der lautesten "Minderheit" schielt, weil man sie für die Mehrheit hält, was belibt dann für ein Raum für einen neuen Helden, wenn man gleichzeitig schwarze Zahlen will? Der Rückgriff auf bekannte Namen ist einfach sicherer vom Aspekt des Geldgewinns her. Und meistens starten "neue" Superhelden erstmal als Nebenfiguren in etablierten Serien, und je nach Echo der Leserschaft gibt's mehr mit denen, und irgendwann vielleicht mal eine eigene Serie - die dann aber im Rahmen des etablierten bleibt, zumindest bis zum ersten Reboot
                              Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                              Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X