Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Buchtipp: Die Physik des Unmöglichen von M. Kaku

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Buchtipp: Die Physik des Unmöglichen von M. Kaku

    Der Physiker Michio Kaku hat ein sehr interessantes Buch geschrieben, welches ich Euch gerne näher bringen möchte. Es trägt den Titel „Die Physik des Unmöglichen“ und behandelt aus realwissenschaftlicher Sicht diverse technische Spielereien, die jedem, der in ein SF-Forum reinguckt, ein Begriff sein sollten. Bücher dieser Art gibt es einige, aber Kakus Schreibstil und hohe Kompetenz sind alleine schon ein Grund für die Anschaffung dieses Werkes.

    Über den Katalog der Nationalbibliothek kann man sich das Inhaltsverzeichnis ansehen, welches einen schönen Eindruck von der Bandbreite des Buches vermittelt:

    http://d-nb.info/99432572X

    Kaku teilt die bekannten Techniken von Morgen und Übermorgen in drei Unmöglichkeitsgrade ein. Je höher der Grad, desto geringer die Wahrscheinlichkeit einer Realisierung.

    Eine Unmöglichkeit ersten Grades wären etwa hochintelligente Roboter. Momentan fehlt die Technik, aber physikalischen Gesetzen widersprechen sie nicht. Eine Unmöglichkeit des dritten Grades ist hingegen zum Beispiel ein Perpetuum mobile. Hier kommt man mit den Grundlagen der Thermodynamik ins Gehege und eine Realisierung ist fast ausgeschlossen.

    Es wird alles unter die Lupe genommen, was das Herz eines SF-Fans erfreut: Zeitmaschinen, Teleporter, Energiewaffen, alternative Universen usw.

    Gleichzeitig sind die fachlich fundierten Texte noch mit diversen Verweisen auf bekannte SF-Bücher und Filme gespickt. Fast jedes Kapitel beginnt somit als eine kleine Film- oder Buchbesprechung. Sogar Scotty wird mal zitiert. Das hebt den Lesespaß ungemein.


    Mein Fazit: Ein sehr gelungenes Buch für die Freunde von Science Fiction und Wissenschaft. Michio Kakus Werk ist ideal für eine lange Bahnfahrt – wie ich aus eigener Erfahrung weiß.
    "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
    die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
    (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

  • #2
    Das habe ich auch schon auf meinem Kindle-Wunschzettel.
    Aber da ist schon so viel drauf. ^^
    Und der Kindle ist auch schon angefüllt mit ungelesenen Büchern ...
    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

    Kommentar


    • #3
      Aber das Buch lohnt sich, sehr interessant und lehrreich, aber nicht oberlehrerhaft.

      Kommentar

      Lädt...
      X