Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Ich knall euch ab" von Morton Rhue

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Ich knall euch ab" von Morton Rhue



    Gerade eben habe ich das Buch "Ich knall euch ab" von Morton Rhue fertig gelesen und bin nun interessiert, ob es jemand anderes hier auch schon mal gelesen hat und wie ihr es findet.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: RhueMorton_Ichknalleu_9783473581726.jpg
Ansichten: 1
Größe: 58,5 KB
ID: 4288897

    Inhalt:
    "Gary und Brendan werden von den den Stars der Schule, den sportlichen Markenklamottenträgern, gedemütigt und terrorisiert. Die Lehrer schauen weg. Allmählich reift in den Köpfen der beiden der Plan, es ihren Mitschülern und Lehrern - nach dem Vorbild der Amokläufer von Littleton - heimzuzahlen. Am Tag des Abschlussballs präparieren sie die Ausgänge der Turnhalle mit Bomben und stürmen das Fest."

    Die Thematik ist durchaus ernst und auch wichtig, aber so gut, wie erwartet, hat das Buch diese Thematik nicht rüber gebracht. Das Störende war meiner Meinung nach, dass es kein fortlaufender Text war, sondern lediglich immer wieder Leute aus dem Umfeld von den beiden Amokläufern zu Wort gekommen sind. Das hat auf Dauer ziemlich irritiert und auch das eigentliche Szenario und die Vorgeschichte von den beiden Jungs war ein bisschen zu schwach dargestellt. Ansonsten war das Buch ziemlich gut zu lesen und nach einer Stunde war man durch.

    LG
    black_hole
    Nur wer vergessen wird, ist tot.
    Du wirst leben.

    ---- RIP - mein Engel ----

  • #2
    Ah, Give a boy a gun. ^^
    Ich mochte das Buch, hab es aber vor vielen Jahren gelesen. Damals fand ich den Aufbau eigentlich gut, mit den Chats und eben dieser Perspektive von außen.
    Gefiel mir, wie das im Rahmen der Geschichte quasi "im Nachhinein" versucht wurde, aufzuklären.

    Hm... und viele Erinnerungen habe ich nicht, um wirklich ausführlich etwas dazu zu schreiben, die Vorgeschichte der Jungs außer "sie waren nicht beliebt etc." ist mir auch in Details komplett entfallen (ok, sind halt 10 Jahre oder so her). Erstaunlicherweise erinnere ich mich noch an den Amoklauf an sich, obwohl ich dort eigentlich nicht meine Schwerpunkte beim Lesen setze.
    Zugriff verweigert - Treffen der Generationen 2012
    ethically challenged magical practitioner

    Kommentar


    • #3
      Das Problem, welches sich in dem Buch auftat, war meiner Meinung nach, dass man nach dem Fertiglesen eigentlich überhaupt nicht wusste, weshalb die Jungs den Amoklauf begangen haben. Es kam einfach nicht so richtig rüber, was der Grund für diese Tat war und das hat auch ein bisschen gefehlt. Ebenfalls gab es auch nicht so sonderlich viele Details und vor allem die Gefühle der Täter während des Amoklaufs kamen überhaupt nicht rüber. Ich hatte eine Pause von ca. 1 Stunde eingelegt und danach musste ich die letzten 10 Seiten noch einmal lesen, weil ich nicht mehr wusste, um was es ging.

      Also entweder gab es keine Details darüber, oder ich habe es auch schon wieder vergessen, was genau zum Amoklauf geführt hat.
      Nur wer vergessen wird, ist tot.
      Du wirst leben.

      ---- RIP - mein Engel ----

      Kommentar


      • #4
        Zitat von black_hole Beitrag anzeigen
        Also entweder gab es keine Details darüber, oder ich habe es auch schon wieder vergessen, was genau zum Amoklauf geführt hat.
        An Details kann ich mich leider nicht mehr erinnern (also auch nicht, ob es sie denn gab). Nur die allgemeine Unzufriedenheit der Jungen kam auf jeden Fall rüber, aber unzufrieden sind ja viele, ohne gleich alle anderen umzubringen.

        Eventuell wollte der Autor aber auch absichtlich diese Verwunderung rüberbringen, wenn bei Amokläufen vorher niemand aus dem näheren Umfeld etwas geahnt hat/haben will. (Kann aber totaler Schwachsinn sein, weil ich mich eben nicht mehr erinnere, was dazu im Buch kam.)
        Zugriff verweigert - Treffen der Generationen 2012
        ethically challenged magical practitioner

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Mondschaf Beitrag anzeigen
          An Details kann ich mich leider nicht mehr erinnern (also auch nicht, ob es sie denn gab). Nur die allgemeine Unzufriedenheit der Jungen kam auf jeden Fall rüber, aber unzufrieden sind ja viele, ohne gleich alle anderen umzubringen.
          Nunja...ich habe das Buch heute erst fertig gelesen und werde mich wohl daran erinnern können, ob dort Details vorkamen, weshalb der logische Schluss gezogen wird, dass dort keine drinnen standen.
          Stimmt, die allgemeine Unzufriedenheit kam rüber, aber gleichzeitig hatten sie gute Noten und zudem ein einigermaßen stabiles Elternhaus und richtiges Mobbing kam in dem Buch eigentlich auch nicht vor, weshalb mir der Grund ehrlich gesagt nicht ganz klar ist, aber vielleicht habe ich das Buch auch einfach zu ungenau gelesen.

          Eventuell wollte der Autor aber auch absichtlich diese Verwunderung rüberbringen, wenn bei Amokläufen vorher niemand aus dem näheren Umfeld etwas geahnt hat/haben will. (Kann aber totaler Schwachsinn sein, weil ich mich eben nicht mehr erinnere, was dazu im Buch kam.)
          Aber da die Personen ja über den Amoklauf im Nachhinein Stellung bezogen haben, müssten Auffälligkeit, etc. ja eigentlich im Nachhinein schon aufgefallen sein. Die Lehrerin hat diese jedenfalls ein bisschen erkannt.
          Nur wer vergessen wird, ist tot.
          Du wirst leben.

          ---- RIP - mein Engel ----

          Kommentar


          • #6
            Zitat von black_hole Beitrag anzeigen
            Nunja...ich habe das Buch heute erst fertig gelesen und werde mich wohl daran erinnern können, ob dort Details vorkamen, weshalb der logische Schluss gezogen wird, dass dort keine drinnen standen.
            Vielleicht wären dir ja andere Details als mir aufgefallen, falls sie denn da gewesen wären.

            Aber da die Personen ja über den Amoklauf im Nachhinein Stellung bezogen haben, müssten Auffälligkeit, etc. ja eigentlich im Nachhinein schon aufgefallen sein. Die Lehrerin hat diese jedenfalls ein bisschen erkannt.
            Andererseits kann man im Nachhinein sicher immer Eigenschaften finden, die dann plötzlich total verdächtig sind, letztlich aber auch nicht so viel anders, als bei vielen anderen Leuten, die deshalb trotzdem nicht auf andere losgehen.
            Ich meine aber, in irgendeinem Chat hätte einer der Jungen auch wem anders gegenüber angegeben, was er vorhat, das wurde nur nicht ernst genommen.
            (Okay, da gibt es dann auch wieder viele, die sowas einfach sagen, weil sie es cool finden, wenn man das dann jedes Mal ernst nehmen würde...).
            Und die Ankündigung an sich (wenn ich sie mir nicht einbilde) ist natürlich immer noch keine Erklärung, warum er es denn gemacht hat, aber für die Person, die die Ankündigung nicht ernst genommen hat, bleibt danach das "hätte-ich-da-nur-was-getan"-Gefühl.

            Gute Nacht.
            Zugriff verweigert - Treffen der Generationen 2012
            ethically challenged magical practitioner

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Mondschaf Beitrag anzeigen
              Vielleicht wären dir ja andere Details als mir aufgefallen, falls sie denn da gewesen wären.
              Wenn sie da gewesen wären.

              Andererseits kann man im Nachhinein sicher immer Eigenschaften finden, die dann plötzlich total verdächtig sind, letztlich aber auch nicht so viel anders, als bei vielen anderen Leuten, die deshalb trotzdem nicht auf andere losgehen.
              Ich meine aber, in irgendeinem Chat hätte einer der Jungen auch wem anders gegenüber angegeben, was er vorhat, das wurde nur nicht ernst genommen.
              (Okay, da gibt es dann auch wieder viele, die sowas einfach sagen, weil sie es cool finden, wenn man das dann jedes Mal ernst nehmen würde...).
              Und die Ankündigung an sich (wenn ich sie mir nicht einbilde) ist natürlich immer noch keine Erklärung, warum er es denn gemacht hat, aber für die Person, die die Ankündigung nicht ernst genommen hat, bleibt danach das "hätte-ich-da-nur-was-getan"-Gefühl.
              Also ich habe mir gerade nochmal die Chats alle durchgelesen und wirklich angekündigt hat hier niemand etwas. Sie haben lediglich darüber spekuliert, wie es wohl wäre, wenn man mit einer Bombe in die Schule spazieren würde, aber so wie sich das liest, war das eher eine witzig gemeinte Unterhaltung. Die wahren Ankündigungen über die Tat gab es nur in den E-Mails zwischen den beiden Jungen. Im Chatverkehr war davon eigentlich nichts zu finden....soweit ich das beurteilen kann. Den Grund hätte ich nunmal einfach noch gerne erfahren, denn so fehlt irgendwie etwas in dem Buch, welches ja nicht schlecht geschrieben worden ist.

              Gute Nacht.
              Ebenfalls.
              Nur wer vergessen wird, ist tot.
              Du wirst leben.

              ---- RIP - mein Engel ----

              Kommentar

              Lädt...
              X