Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fantasy Bücher mit Drachen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fantasy Bücher mit Drachen

    Hallo Leutz,

    da ich jetzt im moment wieder ein wenig WOW spiele (10 Tage frei) und gerade eine bewegende Quest abgeschlossen habe (im Ödland), in der ein Drache vom roten Drachenschwarm sich opfert um ein Drachenei des schwarzen Schwarms zu verstecken und einem als "Dank" das man vorher geholfen hat, erst an dieses Ei ran zu kommen und es zu "reinigen/läutern" ein Schmückstück überlässt, das "Rheas letztes Ei" heißt - und es einem erlaubt einen "mini" Drachen zu beschwören, der einem im Kampf hilft - nachdem man die Abschiedsnotiz gelesen hat (die sagt das es geplant war das die Drachendame stirbt um das Ei zu schützen), frage ich mich, gibt es Bücher in denen was ähnliches passiert

    soll heißen:

    Gibt es Bücher, in denen ein Mensch - wie auch immer (egal ob er jetzt einen verletzten Drachen rettet/befreit/schütz oder einem Drachen bei etwas hilft, was dieser (bzw. diese) denkt nur durch das überlassen eines oder mehrerer Eier gut machen zu können...ich denke ihr wisst worauf ich hinaus möchte) - an ein oder mehrere Drachen-Eier kommt und aus diesen auch etwas schlüpft (am liebsten ist es mir, wie man sieht, das die Drachen eine gewisse Intelligenz haben d.h. nix dumme drachen oder so) und dies auch in der Handlung eine Rolle spielt (Bonus währe noch, wenn die Drachen wie in WoW Gestaltwandeln könnten...Menschengestalt oder so - aber das ist nicht nötig...währe halt "Zu-Gabe" )

    So, ich hoffe ihr könnt mir helfen - ach ja: Eragon ist schon mal aus dem rennen (habe jeden Teil der raus ist gelesen) und auch A Song of Ice and Fire ist raus (habe die Bücher schon hier).

    So, ihr seit dran.

    MFG Ash
    ps: Danke euch schon mal.

  • #2
    Da fällt mir spontan "Die Chroniken der Drachenlanze" ein. Ist schon eine recht alte Serie (bestehend aus 6 Bänden) aus den (ich glaube) 80ern. Ich hab allerdings mal sowas läuten hören, dass die Serie vor Kurzem als Hörbuch neu aufgelegt wurde. Vielleicht auch gedruckt, allerdings bin ich mir da nicht ganz sicher.
    Die Serie ist (für mich) bis heute eine der besten Fantasy-Reihen, die ich je lesen durfte.
    Die Serie spielt in der Welt Krynn, auf der ein Krieg zwischen den freien Völkern (Menschen, Elfen, Zwerge, Kendern) und den Draconiern statt findet. Humanoide drachenähnliche Wesen. Allerdings kämpfen auf beiden Seiten auch Menschen, die auf richtigen Drachen reiten. Ein wichtiger Aspekt der Serie ist, wie die Drachen schlüpfen bzw. wie die Draconier überhaupt entstanden sind. Die Drachen sind sehr intelligent, können reden und Magie wirken. Ich glaube, sie konnten auch Menschengestalt annehmen. Bin mir da leider nicht mehr so ganz sicher. Ist schon ne Weile her, dass ich die Bücher gelesen hab. War wirklich ne tolle Serie.

    Kommentar


    • #3
      Bei Drachenlanze spielen die Drachen aber eher eine untergeordnete Rolle, und keiner der Hauptcharaktere baut zu einem eine besondere Beziehung auf. (allerdings können die Drachenlanze Drachen ihre Gestalt wandeln)

      Ich glaube, was hier gesucht wird klingt eher nach sowas wie die Temeraire-Bücher von Naomi Novik, auf deutsch glaube ich "die Feuerreiter ihrer Majestät". Eine Art Mix aus Fantasy und Alternative History, die etwa zur Zeit der napoleonischen Kriege spielt. Ein britischer Marineoffizier gelangt dabei in den Besitz eines Dracheneis und ein dummer Zufall führt dazu, dass er sich er am Ende selbst um den daraus schlüpfenden Drachen kümmern muss, der, da er einer besonders seltenen, und mächtigen Art angehört, sich später als wertvoll für die britische Luftwaffe (halt bestehend aus Drachen ) herausstellen könnte.

      Die Beziehung zwischen dem Hauptcharakter und dem Drachen ist einfach bezaubernd, und nebenbei ist der Plot auch noch ganz spannend, zumindest in den ersten 2-3 Büchern, danach baut die Serie IMO ab.
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        das klingt doch beides schon mal interessant

        gibts noch mehr?

        mfg LAX

        Kommentar


        • #5
          Mir fällt da Anne McCaffreys "Die Drachenreiter von Pern" ein. Ist ein Zyklus von 22 Büchern; aber die meisten davon gibt es nur noch antiquarisch und das zu teilweise horrenden Preisen (bis zu 69 EUR für einen(!) Band hab ich schon gesehen...) Trotzdem, jeder der Drachengeschichten mag, sollte versuchen, an die Romane heranzukommen ... Wikipedia gibt Dir einen kurzen Überblick.
          Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
          (Dr. Samuel Johnson)

          Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Ashrak Beitrag anzeigen
            Gibt es Bücher, in denen ein Mensch einem Drachen bei etwas hilft.
            (Am liebsten ist es mir, wie man sieht, das die Drachen eine gewisse Intelligenz haben d.h. nix dumme drachen oder so) und dies auch in der Handlung eine Rolle spielt (Bonus währe noch, wenn die Drachen wie in WoW Gestaltwandeln könnten...Menschengestalt oder so)
            Roger Zelazny
            The George Business
            The George Business by Roger Z
            auf deutsch als
            Unternehmen George
            in
            Drachen füttern verboten
            http://sf-hefte.de/Details.php?id=20...stei%20Fantasy
            Die darin enthaltene Novelle Der heilige Drache und der Georg ist die Kurzfassung des Romans
            Die Nacht der Drachen
            http://sf-hefte.de/Details.php?id=3769&Reihe=Heyne%20SF
            http://sf-hefte.de/Details.php?id=5902&Reihe=Heyne%20SF
            Der Autor hat diesen später zu einem Zyklus ausgebaut(siehe Neuausgabe)

            Barbara Hambly
            Die Drachensaga-Zyklus
            bestehend aus
            Der Schwarze Drache
            Die dunkle Brut
            Der Sternendrache
            Der Drachentöter

            http://www.phantastik-couch.de/barba...ze-drache.html

            Roberta AnnMacAvoy
            Stelldichein beim schwarzen Drachen
            Der schwarze Drache lädt zum Lunch
            Zuletzt geändert von Niven; 11.04.2012, 23:00.

            Kommentar


            • #7
              Möglicherweise könnte "Der Schattenbund" von Maggie Furey Deinen Geschmack treffen. Der Drache, der darin vorkommt, legt zwar, soweit ich mich erinnere, keine Eier, hat aber ein ziemlich lockeres Mundwerk. Er arbeitet mit der Heldin der Geschichte, sozusagen einer Fantasy-Geheimagentin, zusammen, um eine ominöse Bedrohung der Welt aufzudecken. Das Ganze ist eine Trilogie und besteht aus Band 1: Das Herz von Myrial, Band 2: Der Geist des Steines, Band 3: Das Auge der Unendlichkeit.
              Eine andere Fantasygeschichte, die ich vor vielen Jahren gelesen habe und die mich damals total begeistert hat, ist "Der letzte Drachenlord" von Joanne Bertin.
              Es geht dabei um die Liebe zwischen einem Drachen (der sich auch in einen Menschen verwandeln kann) und einer Menschenfrau. Sehr emotional und spannend geschrieben mit sehr viel "Drachenfeeling".

              Kommentar


              • #8
                Eine sehr schöne Fantasy-Reihe, in der Drachen eine große Rolle spielen ist "Die Vergessenen Reiche" (Death Gate Cycle) von Margaret Weis und Tracy Hickman, insgesamt sieben Bände:
                Himmelsstürmer (Dragon Wing)
                Elfenstern (Elven Star)
                Feuersee (Fire Sea)
                Drachenmagier (Serpent Mage)
                Drachenelfen (The Hand of Chaos)
                Irrwege (Into the Labyrinth)
                Das siebte Tor (The Seventh Gate)
                "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                Kommentar

                Lädt...
                X