Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Space Drama Novelle "ich, Mars"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Space Drama Novelle "ich, Mars"

    Liebe Community!

    Habe hier den offiziellen Pressetext zu "ich, Mars" gefunden, wenn es jemand interessiert ...

    Medieninformation - Belletristik/Drama/Science-Fiction – 10.10.2012

    Sehr gut geschrieben […] spannend […] tiefgründig und mit leichtem Humor gewürzt […] Toll!" Johannes Zum Winkel, xtme: Gute eBooks ? kostenlos & günstig - täglich aktuell

    Space Drama-Novelle „ich, Mars“ auf Amazon erschienen

    Die Edition Anna Perenna entlässt mit der Novelle „ich, Mars“ von Lucas Edel eine neue Figur mit ihrer einzigartigen Geschichte aus ihrer Werft.
    Unter dem Label „Space Drama“ nimmt der Autor den Leser auf eine bedrückende Reise in sein Innerstes mit und überrascht mit einem imposanten Finale, dass lange im Gedächtnis bleibt.
    Drama und Science Fiction für alljene, die in der Zukunft ihre Katharsis suchen.

    »Noch nie hat mich eine Figur dermaßen gefangen genommen. Beängstigend.« Katharina M., Rezensentin

    Zum Inhalt:
    Alles war so schön geplant: Ryan H. Blankenship und Deliah Barbas wollten mit einem “One-Way-Ticket” zum Mars. Doch nur Ryan kam an. Deliah blieb auf der Erde. Leukämie, Endstadium.
    Verbittert und alleine steigt Blankenship nun in den Ring mit dem Schicksal. Getrieben von dem Wunsch zu Deliah zurückzukehren, erkennt er schon bald, dass die Reise auf den Mars auch eine Reise in sein Innerstes wird.
    Die persönliche Krise führt ihn an seine Grenzen und die Erkenntnis: »Wenn ich nun den Zustand meiner Seele betrachte, dann ist meine Persönlichkeit reines Narbengewebe.«
    Denn dort draußen haben wir nur mit, was wir in uns tragen …

    »Genau so stelle ich mir Science-Fiction-Literatur vor. Eine Geschichte, ein Appendix mit Zusatzinformationen und bebilderte Fachartikel als Sekundärliteratur. Wie auf einer DVD mit Bonus-Material [...] eine wegweisende Idee.« Konrad Feicht, Physikstudent

    Die Möglichkeiten, die ein ebook bietet, werden in dieser Novelle neu definiert. Ein Appendix, der den Leser per Hyperlink mit Informationen versorgt, aber nicht aus dem Lesefluss reißt und ein umfassend illustrierter sekundärliterarischer Teil des Österreichischen Weltraumforums (Österreichisches Weltraum Forum - wir sind Österreichs Weltraumnetzwerk. | Home) ermöglicht tiefere naturwissenschaftliche Einblicke, als die gängige Science-Fiction-Literatur.
    Lockeres Edutainment mit psychologisch fein ziseliertem Drama.

    Amazon-Download: http://goo.gl/iuSqS

    Sorry, das das Bild hier so groß rüberkommt, hab es von der Homepage des Autors ... vielleicht ist das ja was für einen von Euch.

    Liebe Grüße, Elisa

Lädt...
X