Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuling sucht sein Genre

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neuling sucht sein Genre

    Hallo Community

    Bisher konnte ich mich nicht wirklich für science fiktion begeistern. Nachdem ich nun Illium und Olympos von Dan Simmons gelesen habe, hat sich das radikal geändert, ich bin absolut hingerissen!

    Nun war ich einige Male in der Bibliothek und habe andere Autoren ausprobiert (und Hyperion vom selben) und kann leider wieder nicht wirklich etwas damit anfangen.

    Kennt vielleicht jemand von euch ähnliche Universen? Sind die beiden Bücher von Simmons überhaupt Science Fiktion? Es kann doch nicht sein, dass ich ein Genre nicht mag und dass dann aus eben diesem Genre zwei Lieblingsbücher entspringen...

  • #2
    Vielleicht solltest Du erwägen, dass Deine Vorliebe für die beiden Bücher, nichts mit dem Genre zu tun hat, sondern eher damit, dass Dir die Schreibe des Autors (oder zumindest die Übersetzung davon) gefällt...
    This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
    "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
    Yossarian Lives!

    Kommentar


    • #3
      Das genau ist ja meine Befürchtung. Das Genre bietet eine atemberaubende Perspektive auf unsere Existenz, die so nirgendwo sonst geboten wird. Das nutze ich durch Spiele wie Star Ocean, Floyd, die X-Reihe usw. und durch Filme wie Contact, das Star Treck Universum. Nur in der Literatur finde ich diese Perspektive einfach nicht. Perry Rhodan, Hyperion, Dune, jedes Mal steige ich wieder aus.

      Vielleicht weiß jemand, was ich meine und kennt einen Autor, den ich nicht kenne. Und vielleicht hast du Recht und ich belasse es erst einmal dabei.

      Kommentar


      • #4
        Hm, schwer zu sagen, hast du schon mal versucht, den Roman auf dem Contact basiert zu lesen? Dann wüsstest vielleicht, falls dir das Buch gefällt, ob dich auch andere Genres der Sci-Fi eventuell begeistern könnten.
        "Denkt daran, wir sind nur dazu autorisiert Gewalt anzuwenden wenn die Erde bedroht ist"
        "Und der Mond"
        "Ja, und der Mond."

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Kafka Beitrag anzeigen
          Es kann doch nicht sein, dass ich ein Genre nicht mag und dass dann aus eben diesem Genre zwei Lieblingsbücher entspringen...
          Och doch, das kann durchaus sein. Ist mir blöderweise schon öfter passiert, bei Büchern, als auch bei TV-Serien & Filmen.

          Eine meiner Lieblingsbuchreihen kommt aus nem Bereich, den ich bis dahin tunlichst gemieden hab. Und auch nur, weil ich diese Buchreihe nun so liebe, lese ich trotzdem sonst eher nichts aus dem Bereich, denn das meiste dort interessiert mich noch immer nicht, bzw. ich finds einfach furchtbar.
          Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

          Kommentar


          • #6
            Vielleicht wäre Arthur C. Clarke was für Dich. Z. B. "The City and the Stars" (Die sieben Sonnen) oder "Childhood's End" (Die letzte Generation".
            Obwohl die Bücher schon mehr als ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel haben, sind sie immer noch aktuell und Klassiker des Genres, weil Clarke ein wirklicher Visionär war.
            "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Kafka Beitrag anzeigen
              Das genau ist ja meine Befürchtung. Das Genre bietet eine atemberaubende Perspektive auf unsere Existenz, die so nirgendwo sonst geboten wird. Das nutze ich durch Spiele wie Star Ocean, Floyd, die X-Reihe usw. und durch Filme wie Contact, das Star Treck Universum. Nur in der Literatur finde ich diese Perspektive einfach nicht. Perry Rhodan, Hyperion, Dune, jedes Mal steige ich wieder aus.

              Vielleicht weiß jemand, was ich meine und kennt einen Autor, den ich nicht kenne. Und vielleicht hast du Recht und ich belasse es erst einmal dabei.
              Du solltest vllt. mal den von Mondkalb vorgeschlagenen Arthur C. Clarke anlesen.
              Du schreibst, dass Du es gut findest, wenn in einem Werk mit der Realität gespielt wird. Philip K. Dick ist ein Autor bei dem sich das als roter Faden durchs Werk zieht. "Ubik" könnte Dir gefallen...
              This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
              "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
              Yossarian Lives!

              Kommentar


              • #8
                Eventuell auch Einzelwerke von Stephen Baxter wie z.B. "Mission Ares", der Roman passt auch in die Richtung alternative Realität.
                "Denkt daran, wir sind nur dazu autorisiert Gewalt anzuwenden wenn die Erde bedroht ist"
                "Und der Mond"
                "Ja, und der Mond."

                Kommentar


                • #9
                  Vielen Dank für eure Antworten und Ideen. Heute bin ich mal wieder dazu gekommen, einige Stunden in der Bibliothek zu verbringen und habe ein wenig in "Mission Ares", "Ubik" und "Die letzte Generation" reingelesen.
                  Ersteres ist ja ein ziemlicher Wälzer, das gefiel mir schonmal sehr gut. Es hat mich von der Art her aber etwas an Perry Rhodan erinnert, weil es eher in der Vergangenheit spielt und die Technik und die Menschheit noch sehr an unsere erinnert, da fehlt mir dann glaube ich die Motivation.
                  Ubik fande ich leichter zu lesen und die Geschichte gefällt mir bisher auch gut (mir gefällt es, wenn man zunächst noch im Unklaren bleibt, hoffentlich macht am Ende alles so viel Sinn wie bei Ilium). Das werde ich zuerst ausprobieren.
                  Die letzte Generation gefällt mir (vom Klappentext her ^^) auch gut und ich hab es mir ebenfalls direkt mitgenommen.
                  Die Idee mit "Contact" ist auch nicht schlecht, wobei ich es in unserer Bibliothek nicht finden konnte.
                  Nochmals vielen Dank, ich bin schon sehr gespannt und habe endlich wieder ein Buch, langsam kamen schon die Entzugserscheinungen.

                  @TimeGypsy: Mich würde interessieren, welche Buchreihe und welches Genre es bei dir waren?!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Kafka Beitrag anzeigen
                    @TimeGypsy: Mich würde interessieren, welche Buchreihe und welches Genre es bei dir waren?!
                    Das sag ich nicht.

                    Jedenfalls nicht Science Fiction.
                    Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Kafka Beitrag anzeigen
                      Sind die beiden Bücher von Simmons überhaupt Science Fiktion? Es kann doch nicht sein, dass ich ein Genre nicht mag und dass dann aus eben diesem Genre zwei Lieblingsbücher entspringen...
                      Vom Genre her ja, der Plot und die Perspektive ist allerdings für die SF nicht unbedingt typisch.

                      Zitat von Kafka Beitrag anzeigen
                      Das genau ist ja meine Befürchtung. Das Genre bietet eine atemberaubende Perspektive auf unsere Existenz, die so nirgendwo sonst geboten wird. Das nutze ich durch Spiele wie Star Ocean, Floyd, die X-Reihe usw. und durch Filme wie Contact, das Star Treck Universum. Nur in der Literatur finde ich diese Perspektive einfach nicht. Perry Rhodan, Hyperion, Dune, jedes Mal steige ich wieder aus.

                      Vielleicht weiß jemand, was ich meine und kennt einen Autor, den ich nicht kenne. Und vielleicht hast du Recht und ich belasse es erst einmal dabei.
                      Wenn es mehr der etwas außergewöhnliche Blickwinkel auf die Welt und die Existenz ist, der dir gefällt, wirst du bei der modernen Phantastik (nicht zu verwechseln mit der Fantasy) vielleicht eher fündig. Autoren wie Neil Gaiman (Niemandsland) oder China Mieville (Der Krake) könnten dir dann gefallen.
                      Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                      Dr. Sheldon Lee Cooper

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Kafka Beitrag anzeigen
                        (mir gefällt es, wenn man zunächst noch im Unklaren bleibt)
                        Philip Jose Farmer
                        Die Flußwelt der Zeit
                        http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...ihe=Heyne%20SF
                        Neuausgabe als
                        http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...iper%20Fantasy

                        Robert Charles Wilson
                        Darwinia
                        http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...ihe=Heyne%20SF

                        Alfred Bester
                        Tiger! Tiger! / Der brennende Mann
                        http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...ihe=Heyne%20SF

                        David S. Garnett
                        Zeitfinsternis
                        http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...he=Moewig%20SF

                        Drew Mendelson
                        Die vergessenen Zonen der Stadt
                        http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...he=Moewig%20SF

                        Edmund Cooper
                        Die neue Zivilisation
                        http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...ihe=Heyne%20SF

                        Charles L. Harness
                        Der Mann ohne Vergangenheit
                        http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...he=Moewig%20SF

                        Iain Banks
                        Förchtbar Maschien
                        http://www.epilog.de/buch/Banks-Iain...tbar-Maschinen

                        Richard A. Lupoff
                        Der Dreifaltigkeitsmann
                        http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...he=Moewig%20SF
                        Zuletzt geändert von Niven; 15.01.2013, 19:58.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X