Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das große Spiel- Orson Scott Card

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das große Spiel- Orson Scott Card

    Hallo Forum!
    Zunächst frage ich mich, wieso die Abteilung Bücher unter "ferner liefen", also Off-Topic eingestuft werden, denn für mich wäre das eher eine Hauptkategorie, die noch sehr weit ausbaufähig wäre. Aber das nur als einer meiner Gedanken, eher als Anregung gedacht und nicht als Kritik.
    Nun zum eigentlichen Thema: Ich bin gerade ungefähr auf Seite 300 vom Buch Das große Spiel von Orson Scott Card angekommen, und frage mich wieso das als eines der besten SF-Bücher eingestuft wird. Ich hingegen finde das Buch so was von blöde und stinklangweilig, ich kann es gar nicht in Worte fassen.
    Was verstehe ich da nicht, wo ist der Wald den ich vor lauter Bäumen nicht sehe?
    Hat jemand Tipps für mich?

  • #2
    Zitat von 8ack80n3 Beitrag anzeigen
    Hallo Forum!
    Zunächst frage ich mich, wieso die Abteilung Bücher unter "ferner liefen", also Off-Topic eingestuft werden, denn für mich wäre das eher eine Hauptkategorie, die noch sehr weit ausbaufähig wäre. Aber das nur als einer meiner Gedanken, eher als Anregung gedacht und nicht als Kritik.
    Nun zum eigentlichen Thema: Ich bin gerade ungefähr auf Seite 300 vom Buch Das große Spiel von Orson Scott Card angekommen, und frage mich wieso das als eines der besten SF-Bücher eingestuft wird. Ich hingegen finde das Buch so was von blöde und stinklangweilig, ich kann es gar nicht in Worte fassen.
    Was verstehe ich da nicht, wo ist der Wald den ich vor lauter Bäumen nicht sehe?
    Hat jemand Tipps für mich?
    Hallo, 8ack80n3, zuerst einmal willkommen im Forum.

    Zu Orson Scott Card - ich kann Dir nur empfehlen, das Buch zu Ende zu lesen. Es ist schon 'ne Weile her, das ich das Buch gelesen habe; aber die Auflösung der Geschichte hat (mich zumindest, als ich sie zum ersten Mal gelesen habe) fast aus den Schuhen gekippt ...

    Der Schreibstil mag gewöhnungsbedürftig sein (obwohl ich damit keine Probleme hatte) und es passiert, von der Beschreibung von Enders Entwicklung mal abgesehen, in dem Buch auch nicht all zu viel (so sieht es zumindest aus - bis die Auflösung präsentiert wird) - aber es ist definitiv eines der besten SciFi-Bücher. Da fügt sich dann alles zusammen ... Nicht umsonst hat es sowohl den Hugo-Gernsback-Award (aka HUGO) und den Nebula-Award gewonnen - übrigens ebenso wie der Nachfolger "Sprecher für die Toten"
    Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
    (Dr. Samuel Johnson)

    Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von 8ack80n3 Beitrag anzeigen
      Hallo Forum!
      Zunächst frage ich mich, wieso die Abteilung Bücher unter "ferner liefen", also Off-Topic eingestuft werden, denn für mich wäre das eher eine Hauptkategorie, die noch sehr weit ausbaufähig wäre. Aber das nur als einer meiner Gedanken, eher als Anregung gedacht und nicht als Kritik.
      Nun zum eigentlichen Thema: Ich bin gerade ungefähr auf Seite 300 vom Buch Das große Spiel von Orson Scott Card angekommen, und frage mich wieso das als eines der besten SF-Bücher eingestuft wird. Ich hingegen finde das Buch so was von blöde und stinklangweilig, ich kann es gar nicht in Worte fassen.
      Was verstehe ich da nicht, wo ist der Wald den ich vor lauter Bäumen nicht sehe?
      Hat jemand Tipps für mich?
      Nun, vielleicht musst Du erst rausfinden, welche Art von SF-Büchern Dir wirklich liegen. Ich persönlich mag die Klassiker von Asimov, Clarke, Herbert usw. ganz besonders und kann mit den meisten neueren Autoren (außer Ian Banks) so gut wie nichts anfangen. Besonders die diversen Romane über Star Trek, Star Wars und endlose Space-Operas finde ich schlichtweg uninteressant. Wenn Dir "Das große Spiel" nicht gefällt, solltest Du vielleicht lieber neuere Bücher lesen, deren Stil meist mehr auf Action ausgelegt und mehr an die aktuelle Sprache angepasst sind.

      "Das große Spiel" ist meiner Meinung nach aber eines der großen Meisterwerke der SF. Also, vielleicht lohnt es sich für Dich doch, durchzuhalten. Übrigens haben die Wahnsinnigen in Hollywood tatsächlich eine Verfilmung des Romanes vor bzw. haben die sogar schon gedreht. Für mich ein Alptraum.
      Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies.
      -Georg Schramm-

      Kommentar


      • #4
        Dank Euch, für die Unterstützung in Sachen Durchhalten, aber jetzt kurz vor 300 habe ich es dann doch zur Seite gelegt und such mir ein anderes aus meinem großen Stapel aus.
        Ich habe nun knapp 300 Seiten mit Gefechtssimulationen in Trainingsräumen hinter mir, deren Strategie ins Kleinste beschrieben wurde -und ich mich noch immer frage WOZU-, mit hochhochhoch..... begabten Kindern, und einem supersupersuper..... Protagonist, der mit !!! 11 Jahren bereits Komandant wird, wobei ich mich frage wieso da nur Kinder kämpfen ein kein Erwachsener.
        Auf der anderen Seite ist da ein 12jähriger der mit seiner 10jährigen Schwester die Weltherrschaft erlangen will, und beide altkluge Sprüche über (das Thema darf natürlich nicht fehlen) Menstruation ablassen.
        Das "ach so geniale" Ende habe ich mir bei Wikipedia geholt, und bin auch da auf Wald und Flur alleine, denn einerseits dieser super logisch denkende und unlösbare Computerspiele lösender kleine Bengel, und andererseits so ein Ende, welches er (meiner Meinung nach) an 2 Fingern hätte abzählen können..... also spätestens da wird es an den Haaren herbeigezogener Stuss.

        Ich muss aber betonen dass es lediglich MEINE Meinung ist und ich ganz sicher ein Verständnis-Problem haben MUSS, denn das Buch wird ja zum Beispiel bei den Streitkräften der USA empfohlen, und ich erkenne nicht im Entferntesten wieso. Also werde ich da einfach ne DenkBarrikade oder so etwas haben.

        Aus der Bücherei habe ich mir noch folgende Bücher ausgeliehen:
        Larry Niven - Ringwelt
        Frank Herbert - Dune
        William Gibson - Neuromancer
        Mal sehen wie die mir gefallen.

        Von Dan Simmons - Hyperion Gesänge habe ich das erste Buch gelesen,
        und von Tad Williams - Otherland Teil 1 und 2. Beide werde ich auch weiterlesen.

        Nochmals Danke für Eure Antworten!!!

        Kommentar


        • #5
          So, nun hab ich mich in William Gibsons - Neuromancer etwas eingelesen, und klebe geradezu fest. Das ist wohl eher meine Richtung.

          Nochmals Danke für Eure Hilfe!!!

          Kommentar

          Lädt...
          X