Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein paar Fragen zu SciFi im E-Book Format

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ein paar Fragen zu SciFi im E-Book Format

    Ich hoffe mal das ich das jetzt ins richtige Unterforum poste wenn nicht einfach verschieben. Da ich demnächst wohl endlich mal fähig bin mir einen E-Book Reader zu beschaffen (es wird zumindest mal nach jetzigen Stand wohl ein Kindle werden) hab ich nun ein paar Fragen dazu in Bezug auf Scifi Literatur im elektonischen Format.
    1. Gibt es Stores die sich auf Scifi spezialisiert haben? Ich meine das es auf Beam ein ganzen haufen Scifi gibt aber so von dem was ich gehört habe aber ansonsten kenn ich jetzt erstmal keine.
    2. Ich habe jetzt auf Amazon schon gesehen das es durchaus das eine oder andere Indie/Selbstverleger E-Book gibt die es sonst so als gedrucktes Buch nicht gibt. Die wo ich bisher gesehen habe waren dann meist etwas kürzer aber klangen trotzdem mal ganz interessant (und ich bin mir eigentlich fast sicher das es auch etwas größere geben wird). Gibt es speziell für solche E-Books irgendeine Anlaufstelle wo gerade eben solche Titel gelistet werden und sich generell Infos darüber beschaffen kann?
    3. Und um dann erstmal bei dem Thema zu bleiben. Gibt es E-Books die nicht als gedrucktes Buch rauskommen die man gelesen haben sollte? Falls ja welche sind das und wo kann man sie bekommen. Das muss jetzt nicht reine Scifi sein sondern darf ruhig auch ein bisschen mit z.B. dem Fantasy Genre vermischen.
    4. Und zum Schluss noch die Frage ob es Stores oder E-Books gibt die sich zwar erstmal gut anhören aber die man unbedingt meiden sollte weil der Plot zwar ansich interessant ist aber halt graußig geschrieben ist oder weil der Service von Store absolut miserabel ist?

  • #2
    Nach meiner Erfahrung gibt es fast alles, was als eBook erschienen ist, auch bei Amazon.
    Es gab vor dem eBook-Boom schon einige zaghafte Anläufe, die die Bücher im PDF-Format publiziert haben. Das ist je nach Formatierung für den Kindle ein eher ungünstiges Format.

    Ansonsten kann man verschiedene Formate auch in mobi umwandeln, das entspricht dem Amazon-Hausformat. Z. B. sind die Bücher von Beam wohl ohne hartes DRM; man könnte also das epub in mobi umwandeln und es auf dem Kindle lesen, falls nötig.

    Es gibt übrigens viele der Klassiker, die z. B. beim Gutenberg-Projekt und ähnlichen Seiten kostenlos verfügbar sind, auch bei Amazon umsonst.

    Fast vergessen - sehr hilfreich zur Verwaltung von Büchern und zum Umwandeln von Formaten:
    http://calibre-ebook.com/

    Für englische Bücher ist das eine Goldgrube:
    http://www.sfgateway.com/
    Zuletzt geändert von Mondkalb; 07.08.2013, 13:56.
    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

    Kommentar


    • #3
      Ich wusste doch, dass ich noch einen Link versteckt hatte.

      Pulp

      Ist aber auch Englisch.
      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

      Kommentar


      • #4
        Erstmal vielen Danke für die Links. Calibre, SFGateway und Gutenberg hab ich schon gekannt. Pulp ist mir aber neu und werd ich mir auf alle Fälle mal anschauen . Was mich aber ein bissle enttäuscht und wo ich mir tatsächlich mehr erhofft hatte ist das das E-Book scheints nur ganz selten genutzt werden zu scheint für Dinge die es so nicht gedruckt gibt. Ich hab mir eigentlich gedacht das gerade in der SF und Fantsy Literatur die Vorzüge die das Format hat eigentlich dafür sprechen würden das ganze etwas mehr zu nutzen. Gerade bei den Kurzgeschichten oder kleineren und unbekannteren Serien wäre das doch eigentlich ideal (denk ich mir zumindest mal). Scheint ja aber leider nicht so zu sein .

        Kommentar


        • #5
          Es gibt viele Bücher, von vor allem Indie-Autoren, die zunächst als E-Book erscheinen, und dann später, Erfolg vorausgesetzt, eventuell auch als Papierbücher gedruckt werden. Das gibt es schon und nun wirklich nicht im Geringen Maße. Vor allem Spartengenres leben hauptsächlich über eBooks. Daher wundert es mich, dass es dir nicht begegnet ist bisher (diese werden schließlich auch durch Amazon und ähnlich große Plattformen vertrieben -- von den Möglichkeiten der einfachen Selbstveröfflichung, die scheinbar jegliche Qualitätskontrollen umgeht, ganz zu schweigen). Ich hab dieses Jahr schon das ein oder andere e-Book only Fantasybuch gelesen, das mir sogar gefallen hat. Über die überwiegende Qualität der so publizierten Werke lässt sich aber streiten. Es gibt auch viel Schund in Papierform gerade im Fantasygenre, aber Publizierung als eBook ist nun mal einfacher, da die Verlag in dem Bereich auch weniger riskieren.

          Also einfach weiter suchen. Du wirst schon was finden.
          Los, Zauberpony!
          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

          Kommentar


          • #6
            Das eine oder andere hab ich schon gefunden nur ist das echt sehr wenig. Hab halt gedacht es würde da eben Stores geben die sich gerade auf sowas speziallisiert haben. Wäre ja auch durchaus was das Sinn machen würde wenn es wie du ja schon gesagt hasst davon einiges gibt.

            Kommentar


            • #7
              Bei auf Sci-Fi (und Fantasy) spezialisierten Stores (allerdings Englisch) fällt mir da auf Anhieb Baen ein.Das ist (mal nebenbei bemerkt) auch einer der absoluten ebook-Pioniere; den Store gibt es nämlich schon seit 1999 (! - Ich zumindest kenne keinen, der länger existiert). Dazu kommt, dass die Bücher dort komplett drm-frei sind - und es egal ist, welchen Reader Du hast - einmal gekauft, liegt jeder Titel in 7(!) verschiedenen Formaten zum Download vor - da findest Du immer das richtige für Deinen Reader.

              Ein besonderes Schmankerl gibt es bei Baen für Kindle-Besitzer: Du kannst Dir nämlich Deine dort gekauften Bücher per Mail direkt auf den Kindle schicken lassen! Einfach "@baenebooks.com" (ohne Gänsefüße) auf der Seite,wo Du Deinen Kindle bei Amazon verwaltest, bei den Einstellungen für persönliche Dokumente als genehmigte E-Mail-Adresse eintragen - und in der Baen-Seite, wenn Du das erste Mal ein Buch an den Kindle schickst, die e-mail-Adresse des Readers angeben. Die findest Du z.B. im Einstellungs-Menu auf Deinem Kindle. Amazon verlangt dafür zwar ein bißchen Geld, aber der Betrag ist minimal; zumal die ebooks bei Baen auch sehr preiswert sind (und das nicht nur wegen des aktuellen Wechselkurses zum Dollar )

              Baen ist auch deshalb speziell, weil die eine ziemlich große Bibliothek mit kostenlosen ebooks haben - die haben nämlich fast 10 Jahre lang ihren Hardcovern immer mal wieder CDs beigelegt, auf denen der schöne Satz "These disk and its contents may be copied and shared, but not sold" stand ... und so sind die Images davon immer noch an verschiedenen Stellen im Netz zu finden, zum Beispiel hier oder auch hier. Auf letzterer Seite kannst Du auch direkt die Bücher online lesen, ohne sie vorher herunterladen zu müssen. Viel Spaß beim Stöbern!
              Zuletzt geändert von Eagleeye; 14.08.2013, 19:51.
              Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
              (Dr. Samuel Johnson)

              Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Eagleeye Beitrag anzeigen
                Bei auf Sci-Fi (und Fantasy) spezialisierten Stores (allerdings Englisch) fällt mir da auf Anhieb Baen ein.Das ist (mal nebenbei bemerkt) auch einer der absoluten ebook-Pioniere; den Store gibt es nämlich schon seit 1999 (! - Ich zumindest kenne keinen, der länger existiert). Dazu kommt, dass die Bücher dort komplett drm-frei sind - und es egal ist, welchen Reader Du hast - einmal gekauft, liegt jeder Titel in 7(!) verschiedenen Formaten zum Download vor - da findest Du immer das richtige für Deinen Reader.

                Ein besonderes Schmankerl gibt es bei Baen für Kindle-Besitzer: Du kannst Dir nämlich Deine dort gekauften Bücher per Mail direkt auf den Kindle schicken lassen! Einfach "@baenebooks.com" (ohne Gänsefüße) auf der Seite,wo Du Deinen Kindle bei Amazon verwaltest, bei den Einstellungen für persönliche Dokumente als genehmigte E-Mail-Adresse eintragen - und in der Baen-Seite, wenn Du das erste Mal ein Buch an den Kindle schickst, die e-mail-Adresse des Readers angeben. Die findest Du z.B. im Einstellungs-Menu auf Deinem Kindle. Amazon verlangt dafür zwar ein bißchen Geld, aber der Betrag ist minimal; zumal die ebooks bei Baen auch sehr preiswert sind (und das nicht nur wegen des aktuellen Wechselkurses zum Dollar )

                Baen ist auch deshalb speziell, weil die eine ziemlich große Bibliothek mit kostenlosen ebooks haben - die haben nämlich fast 10 Jahre lang ihren Hardcovern immer mal wieder CDs beigelegt, auf denen der schöne Satz "These disk and its contents may be copied and shared, but not sold" stand ... und so sind die Images davon immer noch an verschiedenen Stellen im Netz zu finden, zum Beispiel hier oder auch hier. Auf letzterer Seite kannst Du auch direkt die Bücher online lesen, ohne sie vorher herunterladen zu müssen. Viel Spaß beim Stöbern!
                Okay sorry erstmal sorry für die späte Antwort aber ein dickes danke für deine Tips. Von Bean hab ich hier und da schonmal was gehört aber mich damit noch nie so wirklich beschäftigt weil ich eben keinen E-Reader hatte. Nun hab ich mich für den Kindle Paperwhite entschieden und das gerade noch zu dem Zeitpunkt als das neue Model für die Vorbestellung freigegeben wurde. Nun werde ich das also hoffentlich am 9 Oktober bekommen und freu mich schon drauf das Teil endlich einweihen zu können.

                Kommentar


                • #9
                  Es gibt sehr preiswerte englische Kurzgeschichtensammlungen bei Amazon unter den Titeln "Sciece-Fiction Megapack" "Pulp Fiction Megapack", "Science Fiction Stories", Science Fiction Anthology", die kosten nur zwischen 49 und 99 Cent.
                  "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
                    Es gibt sehr preiswerte englische Kurzgeschichtensammlungen bei Amazon unter den Titeln "Sciece-Fiction Megapack" "Pulp Fiction Megapack", "Science Fiction Stories", Science Fiction Anthology", die kosten nur zwischen 49 und 99 Cent.
                    Von denen ist mir bisher nur das Pulp Fiction Megapack unter gekommen. Hat wie sind die wo du aufgezählt hasst denn so von der Qualität her? Ich meine der Preis ist natürlich schon super aber wenn es nur Müll ist dann sind halt auch die paar Cent zuviel.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also zumindest bei den Science Fiction Megapacks kann man nichts falsch machen, da sind ziemlich viele Klassiker dabei.
                      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X