Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Ruul-Konflikt 8: Zwischen Ehre und Pflicht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Ruul-Konflikt 8: Zwischen Ehre und Pflicht

    Noch diesen Monat erscheinen voraussichtlich sowohl der 7. Ruul-Band "Brüder im Geiste" als auch die Print-Variante des Ruul-Prequel-Romans "Tödliches Kreuzfeuer".
    Im Dezember soll dann der 8. Ruul-Band "Zwischen Ehre und Pflicht" folgen.

    Zu der Handlung werde ich zu gegebener Zeit etwas sagen, aber ich kann euch zum jetzigen Zeitpunkt schonmal das Cover präsentieren.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ruul8.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 54,1 KB
ID: 4290698

  • #2
    Das heißt für mich das ich nocht etliche Bücher vor dem siebenten Teil lesen kann, damit die Wartezeit dann zum achten Band nicht so lange ist!
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      naja, nach den Leseproben keine Steigerung zu voherigen Bänden . Mischung aus Star Trek, Wing Commander und vielen anderen Versatzstücken.

      Das der Author sich nicht mit dem Weltraum, bzw. den Unterschied zum Luft Land Wasser beschäftigt hat, merkt man schon auf den ersten Seite erstaunlich oft.

      zb Sowas

      die Kampfgruppe bei einem der neuen Horchposten tief in der RIZ vorgesehen gewesen, etwa 320 Lichtjahre nördlich von Starlight



      Man zeige mir mal wie ein Stern in einer Dreidimensionalen Galaxie im Norden liegt?




      Als Jugendscifi / Military Porn, aber vielleicht für den ein oder anderen Brauchbar.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
        naja, nach den Leseproben keine Steigerung zu voherigen Bänden . Mischung aus Star Trek, Wing Commander und vielen anderen Versatzstücken.

        Das der Author sich nicht mit dem Weltraum, bzw. den Unterschied zum Luft Land Wasser beschäftigt hat, merkt man schon auf den ersten Seite erstaunlich oft.

        zb Sowas

        die Kampfgruppe bei einem der neuen Horchposten tief in der RIZ vorgesehen gewesen, etwa 320 Lichtjahre nördlich von Starlight



        Man zeige mir mal wie ein Stern in einer Dreidimensionalen Galaxie im Norden liegt?




        Als Jugendscifi / Military Porn, aber vielleicht für den ein oder anderen Brauchbar.
        Da erübrigt sich jeder Kommentar!
        Wer die Bücher gelesen hat, weiss was ich meine:

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
          naja, nach den Leseproben keine Steigerung zu voherigen Bänden . Mischung aus Star Trek, Wing Commander und vielen anderen Versatzstücken.

          Das der Author sich nicht mit dem Weltraum, bzw. den Unterschied zum Luft Land Wasser beschäftigt hat, merkt man schon auf den ersten Seite erstaunlich oft.

          zb Sowas

          die Kampfgruppe bei einem der neuen Horchposten tief in der RIZ vorgesehen gewesen, etwa 320 Lichtjahre nördlich von Starlight



          Man zeige mir mal wie ein Stern in einer Dreidimensionalen Galaxie im Norden liegt?




          Als Jugendscifi / Military Porn, aber vielleicht für den ein oder anderen Brauchbar.

          Mir ist es immer wieder schleierhaft, wie jemand nach dem Lesen einer Leseprobe einen solchen Kommentar abgeben kann.

          Wenn man vor sich auf dem Tisch eine Sternkarte liegen hat, dann ist oben Norden, rechts ist Osten, unten ist Süden und links ist Westen. Logisch, oder?! Man behandelt eine Sternkarte vom Grundprinzip her wie eine ganz normale Landkarte. Schließlich muss man auch im Raum die ungefähre Richtung angeben können.
          Auf genau dieselbe Art und Weise wird das übrigens bei HH und vielen anderen SF-Serien gehandhabt.
          Das ist alles, was ich dazu zu sagen habe.

          - - - Aktualisiert - - -

          Nachtrag: Auch bei Star Wars wird das so gehandhabt. Ich denke da ganz speziell an Episode II ("Angriff der Klonkrieger"), als Obi-Wan auf der Suche nach dem Standort von Kamino ist.

          Zitat: "Der Planet sollte sich irgendwo hier befinden, südlich des Rishi Maze, aber da ist er nicht."

          Kommentar


          • #6
            Da erübrigt sich jeder Kommentar!
            Wer die Bücher gelesen hat, weiss was ich meine:


            Nein, warum? Ich darf doch ne Rezi halten. Und meine Meinung zu solchen Werken kuntunt? Muss ich es Gutfinden weil es ein Unbekannter Autor ist?

            Kann jeder Scifi Kenner auch schon in den Leseproben nachlesen, und nein der Stil ändert sich nicht gewaltig.

            Ich kann es auch als Schwäche interpretieren wenn man Geschichten im Weltraum schreibt ohne zu Wissen wie Dinge im Weltraum Funktionieren.

            und deswegen mein Fazit, für den geübten Scifi Leser der eben gute Space Opera oder gar Military Scifi erwartet von mir aus keine Empfelung

            Gute Military Scifi zeichnet sich eben dadurch aus, das es keinen Speed of Plot, kene Firepower of Plot gibt.

            Mir ist es immer wieder schleierhaft, wie jemand nach dem Lesen einer Leseprobe einen solchen Kommentar abgeben kann.
            Warum steht im Buch was anderes? Manchmal reicht ein bissen aus um zu Wissen da ist der Wurm drin. Und solche Faux Pas auf nur 2 Seiten?

            Beim Ersten Buch verzeiht man das, traurig ist halt nur wenn da keine Entwicklung Stattfindet.

            Wenn man vor sich auf dem Tisch eine Sternkarte liegen hat, dann ist oben Norden, rechts ist Osten, unten ist Süden und links ist Westen. Logisch, oder?! M
            Nee, Sternenkarten sind schlecht in 2 D, zumindest wenn man korrekte Lagen und Postionen nutzen will.
            Und nein, es gibt kein Norden Süden, Osten Westen in der Kartographie einer Galaxie.




            an behandelt eine Sternkarte vom Grundprinzip her wie eine ganz normale Landkarte. Schließlich muss man auch im Raum die ungefähre Richtung angeben können.
            Auf genau dieselbe Art und Weise wird das übrigens bei HH und vielen anderen SF-Serien gehandhabt.
            Das ist alles, was ich dazu zu sagen habe.
            Und wenn du dich mit Weltraumfahrt und co auseinandergesetzt hättest also etwas Reschersche betrieben, dann wüsstest du auch wie man sich in einem Dreidimensionalen Raum Orientiert. Nur so ,einen Südol oder Nordpol gibt es da nicht, auch mit nem Kompass wird es schwer Norden oder Süden zu Bestimmen.

            Wie gesatt ist nur eine Aufälligkeit auf den ersten 2 Seiten.

            - - - Aktualisiert - - -

            [QUOTENachtrag: Auch bei Star Wars wird das so gehandhabt. Ich denke da ganz speziell an Episode II ("Angriff der Klonkrieger"), als Obi-Wan auf der Suche nach dem Standort von Kamino ist.

            Zitat: "Der Planet sollte sich irgendwo hier befinden, südlich des Rishi Maze, aber da ist er nicht." ][/QUOTE]

            Na wenn Star Wars das macht... dann muss es ja gut sein. Nicht umsonst gerne eher als Science Fantasy bezeichnet und weit erntfernt davon was man als Military Scifi bezeichnen sollte.

            Ich schrieb ja auch als Jugenliteratur, oder Militrary Porn brauchbar.

            Military porn" are images or videos of pure badassery for military enthusiasts

            Example: military porn is a poster of a soldier jumping out of an airplane or a video of a soldier firing his weapon but looking super badass while doing it.

            Kommentar


            • #7
              Man kann keine Rezension über etwas halten, das man nicht kennt. Das ist nunmal Fakt.

              Im übrigen macht das nicht nur Star Wars so, sondern das ist in der SF durchaus so üblich. Punkt.

              Ich sehe schon, dass du zu den Leuten gehörst, die denken, das ihre Meinung das nonplusultra ist. Daher ist eine weitere Diskussion zu dem Thema mit dir völlig überflüssig. Du drehst deine Argumente ohnehin so, wie du`s brauchst.

              Wie ich schon erwähnte, macht das unter anderem Star Wars und HH so. Also haben David Weber und George Lucas unrecht, aber nur du alleine hast recht. Hab ich das jetzt so richtig verstanden?

              Im übrigen bin ich kein unbekannter Autor, ich werde nur immer von Leuten wie dir so dargestellt.
              Das ist übrigens auch das ganze Problem bei deiner Argumentation. Sie ist einfach unlogisch und völlig Ich-bezogen.

              DU findest die Art und Weise, wie ich (und viele andere SF-Serien) Raumkarten angehen für Unsinn, also MUSS das auch Unsinn sein.
              DU liest meine Bücher nicht, also KANN ich in deinen Augen nur ein unbekanter Autor sei

              Andere Meinungen ziehst du nicht mal in Betracht. Da ist jede weitere Diskussion völlig unnötig.
              Zuletzt geändert von Stefan_Burban; 11.06.2014, 13:35.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Stefan_Burban Beitrag anzeigen
                Man kann keine Rezension über etwas halten, das man nicht kennt. Das ist nunmal Fakt..
                Na dann ist es ne Rezession über die ersten Seiten des Buches. Ich bin ja fast sicher der Rest ist wesentlich durchdachter.



                Im übrigen macht das nicht nur Star Wars so, sondern das ist in der SF durchaus so üblich. Punkt.
                Gewagte Aussage, was in einem ganzen Genre so üblich ist. Es ist halt typisch für Scifi i im Weltraum wo der Schreiberling sich nicht mit dem Weltraum beschäfitgt hat.

                passt im überigen ja zu meiner Aussage, woher die Vorlagen/Stereotypisches Setting herkommen.


                Ich sehe schon, dass du zu den Leuten gehörst, die denken, das ihre Meinung das nonplusultra ist. Daher ist eine weitere Diskussion zu dem Thema mit dir völlig überflüssig. Du drehst deine Argumente ohnehin so, wie du`s brauchst.
                Du siehst gar nichts, nur meine Meinung, und über die Qualität deiner Werke brauchen wir nicht streiten,

                Es ist nur Auffällig das ein Schreiber scheinbar mit Kritik nicht umgehen kann, bzw seine Arbeit recht unreflektiert Wahrnimmt, zumindest nach Außen.


                Wie ich schon erwähnte, macht das unter anderem Star Wars und HH so. Also haben David Weber und George Lucas unrecht, aber nur du alleine hast recht. Hab ich das jetzt so richtig verstanden?
                Nein, aber deine Kopie von Fehlern in anderen Büchern macht es nicht besser, noch zeugt es von eigenen Ideen, sondern eben von einem Versatz verschiedener Elemente.

                Und wie erwähnt da sind ja noch mehr Punkte. Das haben ja auch andere Leser deiner Werke festgestellt.


                Im übrigen bin ich kein unbekannter Autor, ich werde nur immer von Leuten wie dir so dargestellt.
                Das ist übrigens auch das ganze Problem bei deiner Argumentation. Sie ist einfach unlogisch und völlig Ich-bezogen.
                Stimmt, du hat schon viele Auszeichnungen gewonnen, deine Bücher sind Topseller.

                Zwischen Bekannt und Unbekannt ist es eine Frage des Masstabs dem man Ansetzt.


                DU findest die Art und Weise, wie ich (und viele andere SF-Serien) Raumkarten angehen für Unsinn, also MUSS das auch Unsinn sein.
                Das 2 Dimiensionale finde ich Unsinn, einen recht Aufälligen. Wenn die Leute wenigstens auf ne Karte schauen, dann wäre sowas wie Norden im Kontext ja noch richtig.


                Der Träger hatte ursprünglich einem Verband angehört, der außer der Chicago drei Fregatten, drei Zerstörer, einen schweren Night-Kreuzer und einen Schlachtträger der neuen Nemesis-II-Klasse umfasste. Sie waren als Verstärkungskommando für die Kampfgruppe bei einem der neuen Horchposten tief in der RIZ vorgesehen gewesen, etwa 320 Lichtjahre nördlich von Starlight. Ein Fehler in den Berechnungen für den Sprung – eine Abweichung bei der vierten Nachkommastelle – hatte jedoch dazu geführt, dass die Chicago weit über ihr Ziel hinausgeschossen war. Wobei weit in diesem Fall nicht ganz den Kern der Sache traf.


                Wie gesagt schöne Versatzstücke aus Wing Commander und vielen anderen Games, Scifi Serien und co, und wie erwähnt für den Jugendlichen Leser durchaus unterhaltsam.

                Es ist eben nur nicht Orginell, neu, oder gut durchdacht.


                Passiert immer wieder, Hyperaumantriebe, aber dann sowas wie Flakkanonen per Hand, oder Leuchtspurgeschosse. Naja wenn man mit 40 Knoten im All Rumhantiert sicherlich sinnvoll.

                Wie erwähnt für jüngeres Publikum das Action Scifi sucht passende Bücher.


                [QUOTE][Andere Meinungen ziehst du nicht mal in Betracht. Da ist jede weitere Diskussion völlig unnötig. /QUOTE]


                Ich denke dein Umgang mit Kritik zeigt sehr gut wer hier Probleme mit anderen Meinungen hat.

                und wer will Diskutieren? Du stellt Bücher in alle Foren rein die du findest und bist dann verwundert wenn es nicht alle Gut finden?

                Kommentar


                • #9
                  Wie ich schon sagte, es macht keinen Sinn, mit dir darüber zu streiten, da du nichts außerhalb deiner eigenen Meinung warnimmst.

                  Sofern Kritik fundiert ist, kann ich sehr wohl damit umgehen. Ich habe bereits Kriktikpunkte von Lesern in meine Bücher übernommen. Sogar schon häufiger. Aber um dafür berücksichtigt zu werden, muss ein Kritikpunkt nunmal fundiert sein und ich muss ihm zustimmen. Wenn ich ihn lese, muss ich sagen können: "Hmmm...ja, stimmt." Aber die Sache mit den Karten ist nun mal kein Fehler, sondern eine Art, die Sache anzugehen. Eine Art, die ich anscheinend mit vielen internationalen Autoren gemeinsam habe. Ich finde es ziemlich vermessen zu sagen, dass die alle falsch liegen.

                  Du hast echt seltsame Vorstellungen. Ob ein Autor bekannt oder unbekannt ist, bemisst sich doch nicht an der Anzahl der Auszeichnungen. Darüber hinaus auch nicht an der Anzahl der Kritik, denn deine Meinung ist eben genau das: DEINE Meinung. Nicht mehr und nicht weniger. Und im übrigen ist sie nicht repräsentativ (auch wenn du gern den Eindruck vermitteln würdest). Der einzig echte Indikator, ob eine Serie erfolgreich ist oder nicht und ob ein Autor bekannt ist oder nicht, sind ganz allein die Verkaufszahlen.
                  Eine Sache noch zum Schluss. Die Serie geht jetzt in den 7. Band (den 8. wenn man das Prequel mitrechnet) und ich hab bereits jetzt die Zusage des Verlags für das zweite Prequel und die Bände 9 bis 12. Kein Verlag würde das machen, wenn sich die Serie nicht lohnen würde oder keine Nachfrage bestünde. Schon gar kein Verlag, der sich auf SF spezialisiert hat. Denn bevor die Bücher überhaupt erscheinen, muss der Verlag erstmal gewaltig in Vorleistung gehen (Lektorat, Cover etc.)
                  Und mit diesem Hinweis beende ich die Diskussion. Ich werde dir nicht mehr antworten, sonst ufert das hier aus. Ich finde, es ging jetzt schon zu weit.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Stefan_Burban Beitrag anzeigen
                    Wie ich schon sagte, es macht keinen Sinn, mit dir darüber zu streiten, da du nichts außerhalb deiner eigenen Meinung warnimmst.
                    .
                    Wer will denn Diskutierne? Du hast das Problem nicht mit Kritik umgehen zu können, nicht hier und auch nirgendwo anderes wo sie gefällt wurde.

                    Aber die Sache mit den Karten ist nun mal kein Fehler, sondern eine Art, die Sache anzugehen. Eine Art, die ich anscheinend mit vielen internationalen Autoren gemeinsam habe. Ich finde es ziemlich vermessen zu sagen, dass die alle falsch liegen.
                    Klar, sie benutzne eine Einfach Lösung. Deswegen ist sie nicht richtig. Wer etwas kreativ ist, der weiß nunmal das der Weltraum Dreidimensional ist.

                    oder Anders Gefragt? Wo liegt denn zb Alpha Centauri von der Erde? Nord,, Süden osten Westen? Angesichts eines immer noch recht Beachtlichen Durchmessers der Galaxie ist schwer 2 Dimensional abzubilden.


                    Du hast echt seltsame Vorstellungen. Ob ein Autor bekannt oder unbekannt ist, bemisst sich doch nicht an der Anzahl der Auszeichnungen. Darüber hinaus auch nicht an der Anzahl der Kritik, denn deine Meinung ist eben genau das: DEINE Meinung. Nicht mehr und nicht weniger. .
                    daran ob viele mit ihm was Anzufangen wissen also auch in der gesamten Schreiberszene,
                    Bekanntheit bemisst sich nicht daran in wievielen Foren man seine Büchern bewirbt


                    Der einzig echte Indikator, ob eine Serie erfolgreich ist oder nicht und ob ein Autor bekannt ist oder nicht, sind ganz allein die Verkaufszahlen.
                    Ein Kriterium, aber nichtmal unbedingt das beste. Klar Verkaufzahlen schaffen Aufmerksamkeit, aber dafür muss man schon ziemlich hoch fahren.

                    Eine Sache noch zum Schluss. Die Serie geht jetzt in den 7. Band (den 8. wenn man das Prequel mitrechnet) und ich hab bereits jetzt die Zusage des Verlags für das zweite Prequel und die Bände 9 bis 12. Kein Verlag würde das machen, wenn sich die Serie nicht lohnen würde oder keine Nachfrage bestünde.
                    Nun das sagt auch nichts aus ob sie gut ist. Und je nach Verlag und welche Kostenmodell er fährt auch nicht ob sie Erfolgreich ist. Nur das sie mehr rausholen als sie investieren. Angesichts von Verkauf on Demand, und Ebook ist das Risiko recht gering


                    Schon gar kein Verlag, der sich auf SF spezialisiert hat. Denn bevor die Bücher überhaupt erscheinen, muss der Verlag erstmal gewaltig in Vorleistung gehen (Lektorat, Cover etc.)
                    Naja die Lektoren sind ja nicht nur für dich da. Und dein Schreibstil ist ja nicht sonderlich schwer zu lektorieren. Und deine Covers, sorry, aber abgesehen von Abkupfern nix was wirklich über den Durchschnitt von Devian Art hinaus geht. Die meisten Wirken sogar recht Trashig. Da hatten die Scifi Magazine der 30er und 40er teilweise bessere Qualität.

                    Und mit diesem Hinweis beende ich die Diskussion. Ich werde dir nicht mehr antworten, sonst ufert das hier aus. Ich finde, es ging jetzt schon zu weit
                    Du hast doch schon beendet, bzw die Diskussion überhaupt erst angefangen. Naja wenn man so schaut wenigtens mal der einzige Thread über deine Werke im Internet wo nicht nur der Author postet.

                    und naja sorry, aber du musst halt damit Leben das deine Bücher eben auf diesem Niveau sind. In der Subgenre des Milscifi kommt man damit ja weiter, ich beurteile sie halt aus meiner Erfahrung mit Scifi Litheratur.

                    Kommentar


                    • #11
                      Oje, du hast wirklich kein bisschen verstanden, was ich dir zu sagen versucht habe, oder?! Schade eigentlich. Wenn man`s nicht verstehen will, dann versteht man`s auch nicht.

                      Ist dir eigentlich schon mal aufgefallen, dass du ständig am Thema vorbei redest? Du kannst vom Lektorat und vom Cover halten, was du willst, aber beide Dinge kosten den Verlag Geld und nur davon hab ich geredet.

                      In deinem letzten Beitrag ist auch so richtig deutlich geworden, warum du mich ablehnst. Du beurteilst nicht meine Bücher, sondern die Art und Weise wie ich Werbung mache. Ich gehe jede Wette ein, dass du schon an meine Leseproben mit der Einstellung ran gegangen bist: "Ist doch eh alles sch..." Und zwar bevor du auch nur das erste Wort gelesen hast. So schätze ich dich inzwischen nämlich ein. Mit der Einstellung kann ja nichts gefallen.

                      Und was Kritik betrifft, jeder kann mir seine Meinung über meine Bücher an den Kopf werfen, gar keine Frage. Damit habe ich kein Problem. ABER ob ich der Kritik zustimme oder nicht ist immer noch meine ganz eigene Entscheidung. Immerhin geht es um eine Serie, die ich entworfen und auch umgesetzt habe und die inzwischen seit 5 Jahren läuft.

                      Wenn du sagst, ich kann nicht mit Kritik umgehen, meinst du dann ich soll ALLE Kritikpunkte von Lesern unwidersprochen so hinnehmen, oder soll ich vielleicht nur DEINE unwidersprochen hinnehmen? Ich bin nämlich eher der Meinung, dass du nicht mit Kritik umgehen kannst, so wie du auf meine Beiträge reagierst.

                      Mit dem Niveau meiner Bücher bin ich sehr, sehr zufrieden und viele Leser ebenfalls. Immerhin mache ich das hauptberuflich.

                      Wenn hier jemand sich über Niveau Gedanken machen sollte, dann bist das wohl eher du.
                      Zuletzt geändert von Stefan_Burban; 12.06.2014, 09:59.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Stefan_Burban Beitrag anzeigen
                        Oje, du hast wirklich kein bisschen verstanden, was ich dir zu sagen versucht habe, oder?! Schade eigentlich. Wenn man`s nicht verstehen will, dann versteht man`s auch nicht..
                        Lustig, schon wieder kann man seine eigenen Ansagen nicht einhalten.


                        In deinem letzten Beitrag ist auch so richtig deutlich geworden, warum du mich ablehnst. Du beurteilst nicht meine Bücher, sondern die Art und Weise wie ich Werbung mache.
                        Nein ich lehn dich nicht ab, nur deine Bücher. Und ja ich lehne es ab wenn einer mit Kritik nicht umgehen kann und meint er wäre ein Bekannter Autor weil er in alle Foren Werbung macht.


                        Ich gehe jede Wette ein, dass du schon an meine Leseproben mit der Einstellung ran gegangen bist: "Ist doch eh alles sch..." Und zwar bevor du auch nur das erste Wort gelesen hast. So schätze ich dich inzwischen nämlich ein. Mit der Einstellung kann ja nichts gefallen
                        Unterstellst du allen Negativkritikern irgendwas willkürlich? Dein Cover hat nicht viel Hoffnung gemacht, aber auch sowas Altbackendes wie Krieg im Weltraum bekommt manchmal neue Aspekte. Hat es leider nicht,

                        Und was Kritik betrifft, jeder kann mir seine Meinung über meine Bücher an den Kopf werfen, gar keine Frage. Damit habe ich kein Problem. ABER ob ich der Kritik zustimme oder nicht ist immer noch meine ganz eigene Entscheidung.
                        Klar, aber du hast hier die Diskussion angefangen. Und trotz mehrmaligen "Beenden" kommst du immer wieder an.

                        Immerhin geht es um eine Serie, die ich entworfen und auch umgesetzt habe und die inzwischen seit 5 Jahren läuft.
                        Das ist schön, aber deswegen wird sie nicht Besser. Auch Telenovelas laufen ewig. Aber kaum einer würde sie in die Archive der Filmkunst aufnehmen.

                        Wenn du sagst, ich kann nicht mit Kritik umgehen, meinst du dann ich soll ALLE Kritikpunkte von Lesern unwidersprochen so hinnehmen, oder soll ich vielleicht nur DEINE unwidersprochen hinnehmen?
                        Ist deine Sache, du solltest nur die Kritiker nicht anfallen, aber das ist bei dir eben eine Auffälligkeit.


                        Ich bin nämlich eher der Meinung, dass du nicht mit Kritik umgehen kannst, so wie du auf meine Beiträge reagierst.
                        Du wirst ja auch Persönlich.

                        Mit dem Niveau meiner Bücher bin ich sehr, sehr zufrieden und viele Leser ebenfalls. Immerhin mache ich das hauptberuflich.
                        Ja, sicher bist du damit zufrieden. Ist halt eine Frage des eigenen Anspruchs.
                        Und ich habe eben einen anderen Anspruch an Gute Science Fiction. Und deswegen ordne ich deine Dort ein, wo sie sich bewegt. Massenware, Actionorientiert, viel Versatzstücke aus bekannten PC Spielen und anderen Buchserien (Die auch nicht unbedingt gut waren)

                        Kommentar


                        • #13
                          Dass ich meine eigenen Vorgaben nicht einhalte, hat seinen Grund. Du schreibst hier Dinge, die ich einfach nicht unkommentiert stehen lassen kann.

                          In einem Punkt gebe ich dir vollkommen recht. Ja, ich poste in vielen Foren. Da hast du absolut recht. Und das mag vielleicht einigen nicht gefallen. Aber jetzt erklär mir mal bitte, was das mit der Qualität meiner Bücher zu tun hat?

                          Und eines hast du immer noch nicht verstanden. Vielleicht willst du es auch nicht verstehen. Ich halte mich nicht für einen bekannten Autor, weil ich in vielen Foren poste. Ich halte mich für einen bekannten Autor, weil meine Bücher gern gelesen werden.

                          Übrigens hab ich den Eindruck, du verwechselst Begriffe wie "bekannt" und "erfolgreich". Und bevor du jetzt damit ankommst, das ist NICHT dasselbe.

                          Eines möchte ich dir noch mit auf den Weg geben. Wie ich schon ganz offen gesagt habe, ja, ich poste in vielen Foren. Ich eröffne dort Threads und stelle meine Bücher vor. ABER, ob sie gekauft werden oder nicht, darauf habe ich keinen Einfluss. Das entscheidet jeder potentielle Leser für sich. Und jeder Leser entscheidet, ob er auch Band 2, Band 3 usw. kauft oder nicht.

                          Und, wenn die Leser die Folgebände kaufen, dann hab ich meinen Job gut gemacht. Denn, ob ein Buch gut oder schlecht ist, das entscheide nicht ich und ganz sicher auch nicht du. Das entscheidet jeder Leser für sich selbst und mit der Resonanz der Leser bin ich (wie schon erwähnt) sehr zufrieden.

                          Vielleicht lässt du dir das einfach mal durch den Kopf gehen.

                          Und persönlich geworden bin ICH in dieser Diskussion ganz sicher nicht. Vielleicht liest du dir einfach mal deine eigenen Beiträge noch einmal durch. Vielleicht geht dir ja ein Licht auf, aber ich bezweilfe es.
                          Zuletzt geändert von Stefan_Burban; 12.06.2014, 10:36.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Stefan_Burban Beitrag anzeigen
                            Dass ich meine eigenen Vorgaben nicht einhalte, hat seinen Grund. Du schreibst hier Dinge, die ich einfach nicht unkommentiert stehen lassen kann.
                            .
                            DOch, ein Autor der sich selbser ja zu den Bekannteren und Erfolgreicheren Zählt, der sollte das können



                            In einem Punkt gebe ich dir vollkommen recht. Ja, ich poste in vielen Foren. Da hast du absolut recht. Und das mag vielleicht einigen nicht gefallen. Aber jetzt erklär mir mal bitte, was das mit der Qualität meiner Bücher zu tun hat?
                            Nicht viel, nur das sie selten Gegenstand dieser Threads sind.

                            . Ich halte mich für einen bekannten Autor, weil meine Bücher gern gelesen werden
                            von ein Paar Tausend. Deswegen ist man noch kein Bekannter Autor auf dem Buchmarkt,

                            Übrigens hab ich den Eindruck, du verwechselst Begriffe wie "bekannt" und "erfolgreich". Und bevor du jetzt damit ankommst, das ist NICHT dasselbe.
                            Wo siehst du dich denn jetzt? Bekannt oder Erfolgreich? Auflagen allein sagen nichts aus, das sehen wir an vielen Printprodukten.


                            ob sie gekauft werden oder nicht, darauf habe ich keinen Einfluss. Das entscheidet jeder potentielle Leser für sich. Und jeder Leser entscheidet, ob er auch Band 2, Band 3 usw. kauft oder nicht.
                            Und ich habe es halt für mich geschrieben und meine Meinung in den Entsprechenden Forum gepostet. Du scheint damit nicht leben zu können, das es andere Meinungen gibt.

                            Die fehlt es an etwas mehr Selbstironie, wie dein Kollege Dirk van de Boom zeigt, der der ist sich bewußt das seine Bücher nicht richtig gute Scifi sind.

                            Und, wenn die Leser die Folgebände kaufen, dann hab ich meinen Job gut gemacht. Denn, ob ein Buch gut oder schlecht ist, das entscheide nicht ich und ganz sicher auch nicht du. Das entscheidet jeder Leser für sich selbst und mit der Resonanz der Leser bin ich (wie schon erwähnt) sehr zufrieden.
                            Siehe oben ich habe es für mich entschieden. Und naja die den ersten Band gut fanden, die kaufen auch den nächsten. Da hat man eben eine feste Gruppe. Ob das was über die Qualität der Arbeit im Allgmeinen sagt? Kommt drauf an welche Kriterien man anlegt.


                            Und persönlich geworden bin ICH in dieser Diskussion ganz sicher nicht. Vielleicht liest du dir einfach mal deine eigenen Beiträge noch einmal durch. Vielleicht geht dir ja ein Licht auf, aber ich bezweilfe es
                            Prüfen?

                            Ich sehe schon, dass du zu den Leuten gehörst, die denken, das ihre Meinung das nonplusultra ist. Daher ist eine weitere Diskussion zu dem Thema mit dir völlig überflüssig. Du drehst deine Argumente ohnehin so, wie du`s brauchst.

                            Im übrigen bin ich kein unbekannter Autor, ich werde nur immer von Leuten wie dir so dargestellt.
                            Das ist übrigens auch das ganze Problem bei deiner Argumentation. Sie ist einfach unlogisch und völlig Ich-bezogen.
                            Nur als Beispiel wie du Persönlich wirst

                            und nur weil du mit dem Ursprungkritik nicht leben kannst.

                            naja, nach den Leseproben keine Steigerung zu voherigen Bänden . Mischung aus Star Trek, Wing Commander und vielen anderen Versatzstücken.
                            Das der Author sich nicht mit dem Weltraum, bzw. den Unterschied zum Luft Land Wasser beschäftigt hat, merkt man schon auf den ersten Seite erstaunlich oft. .....
                            ...............
                            Als Jugendscifi / Military Porn, aber vielleicht für den ein oder anderen Brauchbar.

                            Kommentar


                            • #15
                              Oh, Fedaykin. Ich hab nie behauptet, dass ich auf dem Buchmarkt bekannt bin. Das hab ich weder behauptet, noch gemeint. Aber im SF-Bereich bin ich durchaus bekannt. Ein paar Tausend Leser sind eine ganze Menge. Vor allem, wenn man bedenkt, dass es deutschsprachige SF sehr schwer hat. Und ich hab auch nie behaptet, richtig gute SF zu schreiben, das ist nur deine Interpretation meiner Beiträge. Ich sage lediglich, dass ich SF schreibe und diese Bücher bei vielen Leuten gut ankommen. Wenn ich deine Meinung richtig verstehe, dann sprichst du meinen Büchern ja jede Daseinsberechtigung ab, was ich nicht ganz nachvollziehen kann. Wenn du mit meinen Büchern nichts anfangen kannst, schön und gut. Schade, aber als Autor kann man eben nicht jedem gefallen. Aber so wie du schreibst, meinst du ja, dass meine Bücher niemandem gefallen dürfen. Und das ist der Punkt, den ich nicht verstehe. Meine Bücher gefallen durchaus vielen Leuten nicht, aber von denen würde keiner auf die Idee kommen, solche Dinge zu schreiben.
                              In welchen Foren postest du denn gegen meine Bücher? Ich würde mir diese Beiträge gern mal durchlesen.

                              P.S. Es gibt übrigens einen großen Unterschied zwischen einer objektiven Kritik und einer Hetzkampagne und die Grenze hast du von Anfang an überschritten. Der Ton macht eben die Musik.

                              - - - Aktualisiert - - -

                              Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen

                              und nur weil du mit dem Ursprungkritik nicht leben kannst.
                              Das ist so nicht ganz korrekt. Ich habe lediglich auf deine Kritik geantwortet und meine Sicht der Dinge dargestellt und was ich mir dabei gedacht habe, als ich das in meiner Serie entsprechend geschrieben habe. Damit hat dann alles angefangen, denn damit konntest du nicht leben.

                              Und auch als Autor muss man nicht alles widerspruchslos akzeptieren. Wenn man eine andere Meinung hat, kann man die doch äußern. Würdest du an meiner Stelle auch tun.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X