Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[FSG] Rache

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [FSG] Rache

    [Anmerkung: Diese Geschichte spielt im Paralleluniversum etwa 2 Monate nach den Ereignissen von "Die Tarnvorrichtung" (DS9)]


    Regent Worf saß in einer Zelle auf Terok Nor. Er wurde schon vor einiger Zeit gefangengemommen, als es den Rebellen gelang sein Schiff zu kapern. Er hatte Tage damit verbracht, Fluchtpläne zu schmieden. Er wollte aus der Zelle gelangen und sich an den Rebellen rächen, für all das, was geschehen war. Er rechnete nicht mit Unterstützung von außen, also musste er sich etwas einfallen lassen.
    Doch eines Tages hörte er Phasergeschosse draußen vor den Zellen. Und plötzlich kam die Intendantin herein mit zwei bewaffneten Bajoranern. Sie sagte: "Ah, Regent Worf, wie ich sehe, geht es Ihnen gut. Sie haben sich sicherlich gefragt, wie es mir in den letzten Wochen ergangen ist. Ich fand glücklicherweise Freunde auf Bajor, die mich ..." "Würden Sie mich endlich hier rausholen!", brüllte Worf. Kira lächelte. "Na wenn Sie mich so nett bitten ..." Kira zog ihre Waffe und zerschoß die Konsole neben der Zelle, woraufhin das Kraftfeld zusammenbrach. "Na endlich!" Worf war froh, endlich kam er aus dieser Zelle raus, endlich konnte er seinen Plan in die Tat umsetzen. Sein Plan, alle Rebellen zu vernichten und Terok Nor zu zerstören.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Regent Worf, Intendantin Kira und die zwei Bajoraner schulgen sich zu einem Transporter durch! Die Intendantin rekonfigurierte den Transporter. Als sie damit fertig war brachte sie eine Bombe an der Konsole an und stelte sich zu den anderen aus die Transporterplatform. Die vier entmaterilisierten...

    ...und materilsierten in einem bajoranischem Schiff.

    Worf: „Warum haben sie mich in diesen Abklatsch unseres Universums gebracht?"
    Intendantin: „Weil wir uns Hier viel freier Bewegen können, Regent.!"
    Worf: „Dann bringen sie mich nach Cardassia, dort werden wir ins echte Universum zurückkehren!"



    Colonel Kira saß in ihrem Büro auf DS9, und laß eine Prophezeiung! Sie hatte gerade mit Vedek Maoel eine Unterhaltung geführt. Er hatte Ihr die Prophezeiung gebracht und gesagt, dass sie das Werkzeug der Propheten wäre. Die Prophezeiung lautete so:

    „Wenn der Abgesante in den Feuerhöhlen verschwindet,
    muss die Hüterin den Himmelstempel schützen.
    Denn wenn die Zerstörerin, mit dem Gesicht der Hüterin,
    das Zerrbild des `Abgesanten der Phageister´ in den Tempel bringt,
    wird der Himmelstempel zum Feuertempel
    und der `Ehrlose Herrscher´ alles verzehren!"

    Kira konnte sich momentan nur einen Reim daraus machen: Dukat, der Abgesante der Pahgeister...

    Kommentar


    • #3
      Die Zerstörerin mit dem Gesicht der Hüterin

      Dieser eine Satz hallte in ihrem Geist wieder. Das war ein Schlüsselsatz der Prophezeiung.

      Unweigerlich musste sie an die Intendantin denken. Eine Bestie, die ihr Gesicht besaß.

      Die Zerstörerin mit dem Gesicht der Hüterin

      Konnte das etwas mit dem Paralleluniversum zu tun haben?
      Oder waren damit Zwillingsschwestern gemeint. Zwillinge konnte ja, auch wenn sie nach außen völlig gleich zu sein scheinen, sich innen ganz und gar voneinander unterscheiden.

      Die Sache mit dem Paralleluniversum wollte ihr nicht mehr aus dem Kopf gehen. Sie hatte immer noch Alpträume von der letzten Begegnung mit der Intendantin und verspürte daher keinerlei Lust ihrer dämonischen Doppelgängerin noch ein weiteres Mal gegenüber zu stehen.

      Plötzlich verschwamm der Raum um sie herum. Alles versank in einem blendend weißen Licht. Von dort wo es am hellsten war, näherte sich eine Gestalt.
      "Kai Opaka!" brachte Kira überrascht hervor.
      "Ich bin hier, weil du mich brauchst", antwortete die andere Frau, "Die Prophezeiung hat noch einen zweiten Teil."
      "Was? Und vo finde ich den?"
      "Nicht auf Papier, Holz, noch Stein."
      "Wo dann?"
      "Höre genau, Kind. Höre meine Worte. Höre die Letzte von Iuvenals Prophezeiungen."

      Gleiches trifft auf Gleiches.
      Große Mächte werden frei, wenn die Hüterin
      das Schwerte Nefaloth ergreift
      und ein letztes Mal in den Kampf zieht.
      Das Alte Lied wird weithin erschallen.


      Noch während die letzten Worte verklangen, löste sich das weiße Licht auf, Kai Opaka verschwand, und Kira befand sich wieder an ihrem Schreibtisch.

      Das Schwert Nefaloth. Der Legende nach wurde es von den Propheten selbst geschmiedet und man sagt es besäße magische Kräfte, überlegte Kira.
      Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

      Kommentar


      • #4
        Unterdessen auf Cardassia Prime ...

        "Legate Garak, es erreicht uns eine Botschaft. Sie stammt von einer Bajoranerin namens Kira."
        "Stellen Sie sie hierher durch."
        Das Bild von Kira erschien auf dem Bildschirm.
        "Colonel Kira, wie kann ich Ihnen helfen?"
        Garak merkte sofort, das etwas nicht stimme, Kira schien überrascht zu sein, Garak zu sehen.
        "Ich bin unterwegs nach Cardassia Prime, ich habe etwas wichtiges mit Ihnen zu besprechen, Garak!"
        "Ah ja, ich verstehe. Nun dann werde ich alles für Ihre Ankunft vorbereiten. Kommt denn außer Ihnen noch jemand zu Besuch?"
        "Nur einer."
        "Ich werde dann alles vorbereiten. Garak Ende."
        Garak dachte nach. Ihm kam das alles sehr merkwürdig vor. Wieso wollte Kira ihn besuchen? Er beschloss der Sache nachzugehen und schickte eine Transmission an Bashir auf Deep Space Nine.

        ...

        "Da stimmt etwas nicht!", sagte die Intendantin.
        "Was meinen sie?"
        "Es geht um diesen Garak! Ich traue ihm nicht! Ich habe unserem Garak schon nicht getraut und ich traue diesem hier noch weniger. Wir müssen uns etwas einfallen lassen."
        "Wir können Garak ja davon überzeugen uns zu helfen. Und wenn er dazu nicht bereit ist, wird er sterben."
        "Das ist eine gute Idee.", sagte die Intendain. "Ich lege mich schlafen. Ich bin sehr müde."

        ...
        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

        Kommentar


        • #5
          Währenddessen in einer Holosuite auf DS9.

          Bashir spielte mal wieder einen siener James Bond Holoromane als sich von der OPS der Kommuliationsofizier meldete: "Dr. Bashir, eine Nachricht von Cardassia Prime für Sie!"
          Bashir: "Ich nehme in meinen Quatier entgegen"

          5 Minuten später in Bashirs Quatier.

          Auf einem Bildschirm erschien Garaks Gesicht.
          Garak: "Ah Julien, schön mal wieder mit Ihnen zu reden!"
          Bashir: "Ebenfals Garak, wie Ich, höre haben Sie in der Cardassianischen Union an einfluss gewonnen!"
          Garak: "Das stimmt, aber dass ist jetzt unwichtig. Colonel Kira ist mit jemand anderem auf dem Weg nach Cardassia Prime, aber sie schien mir nicht sie selbst zu sein."
          Bashir: "Aber Sie befindet sich auf DS9. Ich werde sie mit ihnen verbinden!"
          Garak: "Nein! Eine Kira ist eine Doppelgängerin, Aber wir solten bei beiden vorsichtig sein..."

          Währenddessen auf dem Cardassia des Spiegelunuversums.

          Regent Dukat las einen Bericht über den vortschritt eines geheimen projekts namens "Spiegeltunnel": "Die Apperatur wird in 2 Tagen Fertiggestelt sein. wir werden dann in der Lage sein Schiffe zwischen den Universen zu transportieren!"

          Kommentar

          Lädt...
          X