Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[FSG-Diskusion] Star Trek: Stargate

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [FSG-Diskusion] Star Trek: Stargate

    Kritit, Lob und Anmerkung zu der FSG Startrek: Stargate bitte hier rein.

    Wie findet ihr die Story bis jetzt?

    PS: Ich habe nichts dagegen, wenn jemand weiterschreibt!

  • #2
    Hm eine interessante Umsetzung eines Crossovers zwischen diesen beiden Serien.

    Ich habe ebenfalls vor, eine Geschichte zu schreiben, die ein Crossover zwischen ST und SG behandelt.

    Aber sicher wird meine Handlung völlig anders verlaufen.
    Also keine Sorge, das wird sicher kein Plagiat deiner doch sehr gelungenen Geschichte werden

    Kommentar


    • #3
      Die Geschichte gefält mir, der gute Alte Apophis macht wieder Ärger. Die Romulaner als Jaffa ist auch pasend, Romulus als Apophis neuer Heimatplanet past. Vieleicht solte mal einer erwähnen das der Hyperaumantrieb dem Warp um Längen voraus ist. Aus welcher Staffel kommen den Jack O´Neill und das SG1 Team?

      Gutes Cross Over, aber gegen die Ori hätte die Födertion keine Chance.

      Kommentar


      • #4
        Oh danke, dass euch die Story gefällt.

        Und das SG1-Team kommt aus der 5. Staffel, bevor Anubis ins Rampenlicht tritt.

        Nur scheint es mir unlogisch, dass Sisko wieder zurück ist, wo er doch schon bei den Propheten war.
        Zuletzt geändert von Leto; 26.07.2007, 22:20.

        Kommentar


        • #5
          Der Warp Antieb ist den Hyperaumantrieb schonn Überlegen den Du vergisst die Trenswarp geschwindchkeit
          Und Die Födertion ist den Ori schonn überlegen.
          Denn Wen Die Osysse mit den Asgard Waffen ein Ori Schiff zerstören kann
          Dann müßen die Ori schwächer sein als die Födertion sein denn die Födertion
          ist Stärker Als die Asgard (um vieles Starker)
          Zuletzt geändert von Benny003; 21.07.2009, 22:15. Grund: Rechtschreibfehler
          Mit Freündlichen Grüßen: Benny003

          Kommentar


          • #6
            Könte mall jemand weiterschreiben ?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Benny003 Beitrag anzeigen
              Der Warp Antieb ist den Hyperaumantrieb schonn Überlegen den Du vergisst die Trenswarp geschwindchkeit
              Und Die Födertion ist den Ori schonn überlegen.
              Denn Wen Die Osysse mit den Asgard Waffen ein Ori Schiff zerstören kann
              Dann müßen die Ori schwächer sein als die Födertion sein denn die Födertion
              ist Stärker Als die Asgard (um vieles Starker)
              Wichtig ist allein, was derjenige sagt, der die Geschichte erfunden hat - solange es in sich konsistent ist. Wenn Leto sich entschieden hat, den Hyperraumantrieb als überlegen anzunehmen, dann ist das eben seine Entscheidung; ebenso, wenn er für diese Geschichte postuliert, daß die Waffen von Stargate denen der Föderation überlegen sind. Er muß es eben bloß über die gesamte Geschichte durchhalten und aus seinen Zutaten eine spannende Story bauen. Das Drumherum fällt dann einfach unter dichterische Freiheit
              Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
              (Dr. Samuel Johnson)

              Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Eagleeye Beitrag anzeigen
                Wichtig ist allein, was derjenige sagt, der die Geschichte erfunden hat - solange es in sich konsistent ist. Wenn Leto sich entschieden hat, den Hyperraumantrieb als überlegen anzunehmen, dann ist das eben seine Entscheidung; ebenso, wenn er für diese Geschichte postuliert, daß die Waffen von Stargate denen der Föderation überlegen sind. Er muß es eben bloß über die gesamte Geschichte durchhalten und aus seinen Zutaten eine spannende Story bauen. Das Drumherum fällt dann einfach unter dichterische Freiheit
                Naja, anhand der objektiven Fakten aus beiden Serien, ist ja wohl klar, dass der Hyperantrieb um einiges schneller ist.
                Einfachstes Beispiel ist die 3-wöchige Reise Erde(Milchstraße)-Atlantis(Pegasus-Galaxie), die man mit Warpantrieb so nicht schaffen würde.

                Dafür ist der Warpantrieb taktisch von Vorteil, da im Warp sowohl Waffen als auch Schilde und Traktorstrahl funktionieren, während im SG-Hyperraum Waffen und Schilde nicht funktionieren.
                Mein Profil bei Memory Alpha
                Treknology-Wiki

                Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                Kommentar


                • #9
                  es stimmt schon ich mein ja nur
                  Mit Freündlichen Grüßen: Benny003

                  Kommentar


                  • #10
                    Da ja die Stargate-Technologie großenteils von Star Trek abgewandelt wurde und letzteres ja auf den Erkenntnissen von Einstein, Hawking & Co. aufbaut, kann man beiden schon eine gewisse reale physikalische Basis zuordnen, in der Warp- Transwarp- und Hyperraumantrieb auf der Existenz von aufgerollten Quantendimensionen (Subraum) beruhen. Dabei wird die Art unterschieden, wie sich das Verhalten dieser Dimensionen zunutze gemacht wird. Bspw. dringt ein Schiff bei Warp nicht komplett in den Subraum ein, weshalb es z.B. auch nicht durch Festkörper (Planeten, Sterne... ) fliegen kann, während beim Transwarp (evt. auch Slipstream) und Hyperraum komplett in eine Subraumdimension eindringt. Somit kann man annehmen, dass Hyperraum und Transwarp miteinander verwandt sind. Geschwindigkeiten sind ja auch ähnlich. Daraus ergeben sich dann theoretische physikalische Verhaltensweisen, die sich auch in der Theorie errechnen lassen. Die ähnliche Optik im Transwarp- und Hperraumkanal sei mal als Annahme dahingestellt. Der Physiker Prof. Laurence M. Krauss hat sowohl für Star Trek als auch für Stargate den physikalischen Hintergrund mal ausgeleuchtet, wobei er sich für beide auf die gleichen Grundlagen und Gesetze berufen hat. Faszinierene Gedanken...
                    Was hingegen Waffentechnologie angeht, ist es schwierig konkrete Übereinstimmungen zu finden, aber die Goa'uld verschießen Plasmaladungen, wie man sie mit den der Ferengi, oder leichten klingonischen Disruptoren vergleichen kann. Der Frontpuls der Ori könnte vergleichbar mit einem Klasse XIV oder XV-Phaser der Föderation sein, ebenso die Asgard-Disruptorstrahlen. Es gibt zwar keinen direkten Energievergleich aber ein Klasse X Phaser hat eine durchschn. Leistungsaufnahme von 20 TW und kann die Kruste eines Planeten in wenigen Sekunden bis 'ner knappen Minute (planetenabhängig) durchschneiden. Jut, soviel dazu. Wünsch euch noch was.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X