Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[FSG] U.S.S. Defender

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [FSG] U.S.S. Defender

    [U.S.S. Defender(New-Frontier-Class)]
    Computerlogbuch Fleet Admiral Johnson,Sternzeit 98452.11(19-May-2390):
    Mein neues Schiff die U.S.S.Defender der neuen New-Frontier-Klasse hat heute endlich das Raumdock verlassen, wir sind auf dem Weg zur Starbase 894 um von Starfleet nähere Instruktionen zu bekommen. Der neue Feind der Föderation das "Vormition" aus dem Delta-Quadranten hat sich bereit in unser Gebiet verbreitet, desahalb besteht unsere Sekundäre.-Mission darin alle Schiffe dieses Feindes zu Zerstören.
    <Computerlogbuch ende>
    Der Captain der Defender FleetAdmiral Johnson setzte sich in seinen Komandosessel. Dieses einer neuen Klasse angehörende Raumschiff war wirklich Rießieg allein die Untertassensektion hatte bereits 70 Decks, auserdem war es mit den neuen Tar'Quad-Torpedos ausgestatet, die Phaser waren Phasenmoduliren um gegen die Borg eine Chance zu haben, obwohl jene 2389 einen schweren Rückslag erlitten hatten(2/4 des Kolektivs zerstört)war Starfleet immer auf der Hut. Plötzlich sagte der Communikationsoffizier:"Admiral,wir ahben eine Nachricht von Starfleet!" "auf den Schirm.",erwiederta der Admiral.
    Das Gesicht von Admiral Nerk Ves erschien, die Bajoranerin hatte eine ernste Miene. "Hallo Admiral Ves.Haben Sie einen Auftrag für uns?",fragte Johnson."Ja", erwiederte die Oberbefehlshaberin,"setzen Sie unverzüglich Kurs auf diese Koordinaten, feindliche Schiffe sammeln sich an diesem Punkt!" "Natürlich,Ma'am!",antwortete der Flotten Admiral freundlich, die Verbindung wurde beendet."Sollen wir Kurs setzen?",fragte Commander Bader."Ja!Warp 9,9!",befahl Johnson[...]
    Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

  • #2
    Dann aktivierte er die Kommunikationsanlage des Schidffs und sagte: "Captain an die Manschaft. Wir stehen kurz davor den Gegner anzugreifen. Konzentrieren Sie sich auf ihre Arbeit. Diese Mission ist wichtig für die Föderation. Ich wiederhole, konzentrieren Sie sich auf ihre Arbeit. Wir müssen den Feind vernichten." Lieutenant Janice Markett, welche an der Con saß meldete: "Wir nähern uns der feindlichen Flotte. Wir kommen in Sichtweite." "Auf den Schirm." "Oh mein Gott!", rief Bader als er eine Flotte aus hunderten von Schiffen auf dem Bildschirm sah. "Wie sollen wir das schaffen, Captain?" "Ich weiß es nicht, aber wir müssen es versuchen." Plötzlich meldete der taktische Offizier der Defender: Sir, es entarnen sich zwei Schiffe an Steuerbord. Es sind zwei Kreuzer der Kret'tok-Klasse." "Das ist doch das neue Kampfschiff der Klingonen.", stelle Bader fest. "Sie rufen uns." "Auf den Schirm.", befahl Johnson. "FleetAdmiral Johnson. Es freut mich Sie wiederzusehen. Sieht aus aus könnten Sie Hilfe gebrauchen." "Da haben Sie recht, General Chatok." "Dann lassen Sie uns den Gegner in die Flucht schlagen! Qua'PlaH!" "Sir, die Klingonen setzen einen Abfangkurs zum Gegner.", meldete Markett. "Mit den Klingonen haben wir eine reelle Chance, zu gewinnen.", sagte Bader. "Da haben Sie recht. Steuer, folgen Sie den Klingonen! Taktik, laden sie die Waffen auf. Und halten Sie die neue Waffe bereit. Vielleicht müssen wir sie einsetzen." ...
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Das Föderatuionschif feuerte mit allen Phasern auf die Feinde, die Phasenmodulierenden Klasse X Phaser schlugen auf die Schiffe ein wie eine Bombe, ein LOch wurde in die Armadar gerißen. Doch der Feind werte sich, noch ehe der KLingonische Kampfkreuzer feuern konnte wurde er bereits zerstört."Scannen sie nach überlebenden!",sagte Johnson,"Retungskapseln oder etwas vergleichbarem!" Das Schiff erzitterte untereinem direkten Treffer."Schilde halten!",meldete der Technische Offizier."Die Sternenflotte hat mal wieder ganze ARbeit geleistet, verbesserte Schilde einen Tarnmodus[Tatsächlicch ist es der Föderation 2390 möglich diese Texchnologie zu nutzen!],Tar'Quad Torpedos und fenomenale Schilde.Die Wissenschaftsoffizierin meldete:"Sir, ein Schiff,nein zwei Schiffe enttarnen sichhinter den Feindschiffen!""Welche Klasse?",fragte der FleetAdmiral(FA)
      "Destroyer-Class,Sir"
      "Destroyer-Class?Sehr gut!"
      Die Schiffe der Destroyer-Class warfen der Vormition-Flotte Zerstörerische Energie und Torpedos entgegen, ein wahres Frabenspektakel ereignete sich.Die Stimme des Communikationsoffizier weckte JOhnson aus diesem Farbenspektrum:"Die U.S.S.Arras ruft uns"
      "Die Arras?Auf den Schirm"
      Der FleetAdmiral wusste sehr wohl wer der oder besser die Commandantin der Arras war, es war seine Verlobte Commodore Kristine Lenner. Die auch sofort auf dem Bildschirm erschien:"Hallo,FleetAdmiral,wir kamen ja gerade zum rechten Zeitpunkt."
      "Hallo,Miss Lenner Sie kamen muss man sagen nicht sehr ungelegen.",entgegenete Johnson.
      Die Commodore lächelte den FA an, es war kein normales Lächeln, es war ein lächeln volle Liebe und zuversicht.Johnson entgegnete das Lächeln mit der gleichen Wärme wie Kristine.Hatten sich sich noch etwas zu diesem Kampfgeschehen zu sagen?Anscheinend nicht den die Verbindung wurde getrennt.
      <20 Minuten später>
      Die Vormition Flotte war zerstört. Der FleetAdmiral wartete nichtsonder sagte sofort:"Setzen sie Kurs auf Starbase 894!"....
      Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

      Kommentar


      • #4
        "Sir, wir werden in 20Minuten an der Starbase ankommen",meldete dern Navigations Offizier. Der Computer piepste."Eine Nachricht von der Arras.Für Sie persönlich,Sir",sagte der Communikations Offizier. Der Fleet Admiral verlies die Brücke und begab sich in sein Quartier(das direkt hinter der Brücke lag)."Computer,Gespräch durchstellen",sagte Johnson. Auf dem Bildschirm erschien die Commodore der Arras.
        [Dialog ziwschen FAJohnson und CommodoreKristine Lenner]
        Johnson:Hallo Kristine
        Lenner:Hallo Daniel
        Johnsonu kamst vorhin wirklich gerade zur Rechten Zeit, das Vormition hat...
        Lenner:Ich wollte eigentlich Über etwas anderes reden, über unsere Beziehung
        Johnson:aha
        Lenner:Ich will auf dein Schiff versetzt werden,wenn wir immer getrennt sind dann...
        Johnson:Ich verstehe schon, ich werde beim Flottenkommando nachfragen
        Lenner:Ich liebe dich,Schatz
        Johnson:Ich dich auch
        Lenner:Wir sehen uns auf der Starbase wieder
        Johnson:
        <15 Minuten später>
        <Starbase 894>
        Als der Fleet Admiral sein Schiff verlassen hatte kam ihm Kristine schon entgegen, sie umarmte ihn."Wir haben ein gemeinsamen Quartier",flüpsterte sie ihm ins Ohr.Er erwiederte:"Gut,Schatzi."...
        [So jetzt sind mal alle liebesgeschichtenschreiber gefragt,schreibt mal mehr über die Beziehung zwischen der schönen Commodore und dem gutaussehendem FleetAdmiral]
        Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

        Kommentar


        • #5
          "Nein, das ist vollkommen unmöglich! Was glauben Sie eigentlich?" donnerte Admiral Alynna Nichejev: "Ich werde Commodore Lenner auf keinen Fall auf die Defender versetzten, Fleetadmiral Johnson." "Und wieso bitte nicht?" Daniel sah den blonden Admiral herausfordernd an. "Weil laut Sternenflottenprotokoll untersagt ist, dass der Kommandant eine intime Beziehung zu einem seiner Offiziere hat." "Und wozu soll diese verblödete Vorschrift gut sein?" maulte der Commodore. Sofort wetterte Nichejev weiter: "Gewöhnen Sie sich gefälligst einen anderen Ton an, wenn Sie mit einem Admiral sprechen!" "Wie es aus dem Wald ruft, so kommt es zurück", murmelte Lenner "Was haben Sie gesagt?" Die blonde Frau stand abrupt auf und trat hinter Kristine, die plötzlich erhebliches Interesse am Inhalt ihrer Kaffeetasse zu haben schien. "Kein Wort, ich meine ich habe nichts gesagt." Dem Commodore war die Gegenwart des Admirals sichtlich unangenehm.
          "Was geht das eigentlich die Sternenflotte an, ob der Kommandant was mit einem seiner Offiziere hat?" mischte sich Daniel ein. Kristine war ihm dankbar, Nichejevs Aufmerksamkeit von ihr abgelenkt zu haben. "Eine ganze Menge, Mr. Johnson. Es könnte leicht passieren, dass der Kommandant auf Grund von privaten Gefühlen Fehlentscheidungen trifft. Es geht Starfleet sehr wohl etwas an, wenn ein verknallter Captain sein Schiff zu Schrott fliegt." "Und wenn wir versprechen, die Defender wieder in einem Stück abzuliefern?" "Nein, nein und nochmals nein. ICh genehmige die Versetzung von Ms. Linner auf gar keinen Fall."
          Mit hängenden Köpfen trotteten Kristine und Daniel aus dem Konferenzraum. Hoffnungslos.
          Zuletzt geändert von Nerys; 20.06.2001, 14:56.
          Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

          Kommentar


          • #6
            [Danke fürs fortsetzen]

            "Verdammte Bürokraten!",fluchte Daniel als er in sicherer Entfernung des Konverenzraum stand,"Nur weil die Leiterin der Flotte ist!Ich bin immernoch Ranghöher!Ich werde den OBH KOntaktieren!Ich..." "Daniel,Beruhige dich",sagte Krsitine ruhig,"Wenn diese Sternendflotte eine dermassen bescheurte Regel hat..."
            "Ich berhige mich nicht!Hier geht es um UNSERE beziehung!!Ich werde Ves kontaktieren.Wenn die OBH eine Ausnahme macht dann muss sich die dran halten!!"
            "Ok,Daniel,langsam.Wir werden die OBH kontaktieren"

            <Wenig später-Quartier des FleetAdmiral>
            "Computer,Verbindung zur Oberbefehlhaberin der Sternenflotte herstellen",sagte der Admiral ruhig. DEr Computer arbeitete.Daniel setzte sich neben Kristine und wartete bis die OBH erschien."Guten Tag,Admiral!Ich habe ein wichtiges Anliegen!",sagte Daniel ruhig.Die OBH erwiederte:"Sprechen Sie,Sir"
            "Ich benatrage versetzung von Kristine Lenner auf die USS Defender!"
            Sei weiß nicht das wir eine Beziehung haben!Das ist unser Vorteil....,dachte Daniel als die Admiralin schon sagte:"<Wer kommandiert dann die Arras?"
            "Captain Russel!Ihr erster Offizier!"
            "Ahja,ich vertraue Russel sehr aber es bleib noch eine Frage"
            verdammt,Sie frägt es...Aber halt!Ich hab noch ein Ass im Ärmel ,dachte Johnson
            "Haben Sie eine bezihung zu Mrs.Lenner?"
            Der Admiral stand auf und sagte:"Ja,Ma'am!"
            "Sie wissen das Starflet da was dagegen hätte?"
            "Ja,Ma'am!Aber das ist unmenschlich!Ich bin kein Vulkanier,ich habe Gefühle für diese Frau!Sie müssen mir erlauben das sei auf meinem Schiff ist!"
            "Ich verstehe Sie,aber Starfleet hatt diese Regeln nunmal!"
            Und dafür war ich im JAG Corp!,dachte der Admiral!
            "Ja,Ma'am!Aber es muss sein!Ich liebe diese Frau,verdammt!Ich grantiere ihnen das meinem Schiff deswegen kein unheil geschiet!"
            "Ich..ich...ich erlaube es ihnen!"
            "Danke,Ma'am.Das werde ich ihnen nie vergessen!"
            Der Admiral beendete die Verbindung und küsste Kristine!ER hatte es geschaft!Das wichtigste in seinem Lebend durfte bei ihm sein.
            Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

            Kommentar


            • #7
              Alynna Nichejev war ganz und gar nicht glücklich über die Entscheidung der OBH. Aus diesem Grund hatte sie auch gleich nachden sie es erfahren hatte um eine Unterredung mit ihr gebeten.
              "Ich weiß, dass Sie mit meiner Entscheidung nicht einverstanden sind, Alynna, aber es ist nun einmal so." "Sie haben leicht reden, Sie müssen ja nicht dafür gerade stehen, wenn etwas passiert. Die Defender gehört wie Sie wissen zu dem Flottenteil den ich kommandiere." "Worauf wollen Sie hinaus?" "Dass ich die Probleme bekomme, wenn die zwei Turteltäubchen etwas anstellen." "Alynna, das kaufe ich Ihnen nicht ab. Es geht doch um was anderes."
              Nichejev sah die OBH an. In den Augen der blonden Frau war eine Mischung aus tiefer Trauer und Schuldgefühlen zu erkennen. "Bill..." flüsterte sie. "Bill?" hakte die andere Frau nach. "Bill Reed. Er war mein Erster Offizier auf der Caracas" "Sie haben Angst davor, Linner auf die Defender zu versetzen, und Bill hat etwas damit zu tun. Warum?" "Vor Jahren wäre ich die Erste gewesen, die sie versetzt hätte." "Und warum jetzt nicht mehr?" "Als ich damals auf der Caracas diente und auch Bill dort traf, war es wohl Liebe auf den ersten Blick. Später sollte er als Captain auf die Vienna versetzt werden. Es hätte mir das Herz gebrochen. Aber dazu kam es nicht mehr..." Sie unterbrach sich. "Was ist passiert?" bohrte die OBH weiter. "Er kam bei einer Schießerei mit einigen Klingonen ums Leben. Und es war meine Schuld." Sie kämpfte mit den Tränen. "Der Schuss galt mir." "Jetzt verstehe ich. Sie wollen verhindern, dass Linner und Johnson Ähnliches passiert, dass einer von beiden den gleichen Schmerz erleidet, wie Sie damals."
              Zuletzt geändert von Nerys; 21.06.2001, 19:53.
              Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

              Kommentar

              Lädt...
              X