Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[FanFic-Diskussion] Raumschiff Bluefox - Friedensgespräche

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [FanFic-Diskussion] Raumschiff Bluefox - Friedensgespräche

    So, jetzt habe ich nach den Regeln einen eigenen Thread aufgemacht und die Diskussion zu diesem Dreiteiler kann beginnen. (Hoffentlich entsteht auch eine!)
    Gleichzeitig möchte ich hier noch fragen, ob Ihr weitere Geschichten von "Raumschiff Bluefox" lesen wollt, das heisst, ich fange an und jemand schreibt weiter?

    Danke!


  • #2
    mh

    ich hoffe diesmal werden meine einträge nicht gelöscht...

    klar möchten wir bzw ich ähhhh auch egal.... weitere folegn lesen!!!!

    ich fand dass es sich bisher sehr gut angehört hat und auch die story war gut. das ende hat gut gepasst nur eien frage habe ich mal: hat capt. bluefox auch schwächen? wie kirk für fraun (zB)??
    MHN: Laut medizinischen Forschungsergebnissen der Sternenflotte können Borgimplantate schwere Hautreizungen hervorrufen. Vielleicht möchten Sie eine analgetische Salbe. (zu den Borg, die in die Krankenstation eingedrungen sind)

    Ce'Rega, oh du schönste und stärkste Göttin der Klingonen, erhöre mich (und schenke mir das, was ich schon lange begehre...)

    Kommentar


    • #3
      Ja, die hat er. In seiner Kindheit war der Captain tourettekrank. Das ist ein Syndrom, bei dem die Motorik nicht ganz o.k. ist. Moralische Schwächen hat er auch. Er neigt zu Wutausbrüchen, wenn es ihm wirklich zu viel wird. Aber das kam bisher noch nicht vor, steht aber in der Biographie des Captains.
      Die anderen Charaktere, Commander Ceagy und Co., haben auch eine Charakterbiographie. Somit gibt es auch ab und zu interne Meinungsverschiedenheiten.
      Hier, in dieser Story, war Lore (Data's Bruder), der Chefingenieur, noch nicht dabei. Aber er wird schon noch seinen Auftritt haben. Auch Seven of Nine von der Voyager gehört eigentlich nach der Rückkehr der Voyager in die Crew der Bluefox, ist hier aber ebenfalls nicht erwähnt worden.

      Ich hoffe, dies reicht mal als Erklärung.

      Kommentar


      • #4
        Ich fand die Story also bis zum Ende ja gut und auch nicht schlecht geschrieben, aber ein bißchen kurz war sie dann doch...lag das an der wenigen Resonanz (die ist in dem Forum hier leider nicht so groß) oder war die Story wirklich nur so kurz konzipiert???

        Willst Du denn, das noch mehr Menschen mitschreibrnb oder siehst Du die Bluefox-Geschichten als Dein "Eigentum" an, an dem nur Du rumpfuschen darfst??

        Ich würd gern weitere Geschichten lesen!
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          also

          ich denke mal das normalerweise geplant war das mehrere schreiben aber da sich ja keiner dafür bereit erklärt hat (ich auch nicht... war verhindert )
          MHN: Laut medizinischen Forschungsergebnissen der Sternenflotte können Borgimplantate schwere Hautreizungen hervorrufen. Vielleicht möchten Sie eine analgetische Salbe. (zu den Borg, die in die Krankenstation eingedrungen sind)

          Ce'Rega, oh du schönste und stärkste Göttin der Klingonen, erhöre mich (und schenke mir das, was ich schon lange begehre...)

          Kommentar


          • #6
            Ich finde die Geschichte ich hab sie auch schon abonniert
            Das einzige was mich vor allem zu Anfang gestört hat, ist dass zwei der drei weiblichen Offiziere "typisch weibliche" Pflegeberufe haben. Die dritte Frau ist Wissenschaftsoffizierin, das ist ok. Warum gibts denn nicht mal einen männlichen Councelor?
            Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

            Kommentar


            • #7
              Hey! *riesigfreu* Das wird ja doch eine schöne Diskussion!

              @ U'Tor:

              Abonniert? Wie meinst du das denn?!
              Dr. Strike ist Chefärztin, das ist doch ein hoher, verantwortungsvoller Posten. Ja, genau, Lt. Cmdr. Haldman ist Wissenschaftsoffizierin. Und zum männlichen Counselor:
              Ich hatte mir dies erst auch überlegt! Aber dann dachte ich mir, dass Frauen einfach mehr Einfühlungsvermögen und Wärme ausstrahlen als Männer. Der Posten des Counselors passt irgendwie nicht für einen Mann. (Sorry, für alle, die dies nicht so finden.)

              @ Notsch:

              Ich habe Khan in einer PM erklärt, dass dies die letzte Geschichte war, an der ich alleine schrieb. Das nächste Mal schreibe ich nur noch den Anfang.

              Viele Grüsse und vor allem vielen Dank,

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von Capt. Bluefox
                @ U'Tor:

                Abonniert? Wie meinst du das denn?!
                Ich habe oben auf den Link Thema zu Favoriten hinzufügen geklickt
                Und zum männlichen Counselor:
                Ich hatte mir dies erst auch überlegt! Aber dann dachte ich mir, dass Frauen einfach mehr Einfühlungsvermögen und Wärme ausstrahlen als Männer. Der Posten des Counselors passt irgendwie nicht für einen Mann. (Sorry, für alle, die dies nicht so finden.)
                Das meine ich mit alten Rollenklischees. ich denke, dass es im 23. oder 24.Jhd auch mehr einfühlsame Männer geben wird (die es übrigens auch heutzutage schon gibt)
                Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

                Kommentar


                • #9
                  Interessanter Gedanke, U'Tor! Ich habe noch zwei Staffeln vor mir zum Schreiben! Vielleicht ändere ich es ja noch!

                  (Sorry, aber ich war zwei Tage nicht hier, die Antwort kam ein wenig spät.)

                  Viele Grüsse,

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X