Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2022 - die nicht überleben wollen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2022 - die nicht überleben wollen

    Gegen die Phantasie „2022 – die überleben wollen“ und ihrem http://www.filmbesprechungen.de/php/...p4?FilmID=2154 „Soylent Green – Projekt“, ist das, was wirklich 2022 geschieht, ein armseliger Versuch.

    2022 - die nicht überleben wollen. Teil II

    Ein stark verwirrt erscheinender, älter Mann, mit dem Maskeradengesicht Karl Valentins, wankte mir entgegen: „Mein Symbol. Mein Symbol. Wo ist mein Symbol?!“ Sofort stürzten sich zwei, mir bislang unbemerkt gebliebene, Hybriden auf ihn und schleppten ihn weg. Die Hybriden schienen im neuen Staat allgemein eine Art Wächterfunktion auszuüben. Überhaupt bemerkte ich rasch, dass alte Menschen und Kinder nirgendwo zu sehen waren.

    Mir fiel Knut Hamsun ein („Ich begann zu laufen, um mich zu bestrafen, legte springend eine Straße nach der anderen zurück, trieb mich mit verbissenen Zurufen vorwärts und schrie mir innerlich stumm und wütend zu, wenn ich anhalten wollte“). „Halt!“ War das meine innere Stimme, war das der Geist Hamsuns, der Teufel gar, der mich zu sich rief? „Halt!“, gellte noch einmal im befehlshaften Ton ein Ruf durch die Häuserschlucht, widerhallend von den hellen Wänden stahlinistischer Wälle, auf denen großflächig überall ein „Wir sind Fassade“ grün eingebrannt fluoreszierte, während im Takt der pulsierenden Strahlung Jingles auf die Passanten hernieder prasselten.

    Ich drehte den Kopf blitzschnell herum und erblickte einen violettgekleideten Mann mit braunen Schulterklappen. Erst auf den zweiten Blick erkannte ich den stark gealterten, landesweit bekannten Schutzmann Fieselschweif, ausgezeichnet mit dem „Kleinen schwerelosen Orden am Bande mit grober Perforation“, den er sich durch seine Einsätze gegen durchgestrichenen Hakenkreuze, Straßenprostitution, „widerrechtlich abgestellter Fahrzeuge in verkaufsrelevanter Lage“ und den Leistungen im berühmten „Adlerauge-Programm“ verdiente. Später, aber das konnte ich nicht wissen, zusätzlich gesalbt mit dem „Großen Brocken mit Kranz, Schleife und gesticktem Herz“, den er durch besonders erfolgreiche Kontrollen abgasintensiver Rollstühle, Dosenpfandignoranten und dem Aufspüren von Personen mit nichtweißer Kleidung, erwarb.

    Hier geht es weiter - http://www.campodecriptana.de/blog/2007/03/02/683.html

  • #2
    Vielleicht interessiert es jemanden: die ganze Story ist jetzt als Buch erschienen -
    Campo News-Blog » Bucherscheinung: Schönes Grün: 2022 - die nicht überleben wollen

    Kommentar

    Lädt...
    X