Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kurzgeschichten und andere Verbrechen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kurzgeschichten und andere Verbrechen

    Ich hatte etwas Langeweile und habe mir überlegt diesen Thread mit nicht ganz ernst gemeinten Geschichten und ähnlichen Greueltaten von mir zu erstellen.
    Den Anfang macht dieser von mir vor einiger Zeit geschriebene kurzen Dialog zwischen einer jungen Frau und dem Schöpfer.
    Ach und bitte keine tieferen darin Sinn suchen. Es würde mich doch sehr überraschen wenn ihr einen finden solltet.


    Sie breitet die Arme aus und schliesst die Augen. Der Himmel verdunkelt sich und Sturm zieht auf. Blitze durchzucken dicht gefolgt von ohrenbetäubendem Donner die Nacht. Plötzlich ertönt eine Stimme.
    "Was'n?" * "Hey, du bist doch das Mädchen aus der Werbung." * "Nein, ich bin nur ihre Synchronstimme." * "Aber so weit ich weiß ist die Kleine doch eine Deutsche?" * "Na und Oliver Neuville ist auch Deutscher." * "Punkt für dich. ... Hmmm, aber warum hast du eine Frauenstimme?" * "Wer sagt denn das Gott ein Mann ist? Hast du nie "Dogma" gesehen?" * "Soll das heißen, ... ich meine bist du etwa Alanis Morissette?" * "Ich sagte doch ich bin kein Mann!" * "Urrgh, Alanis Morissette ist ein Mann?" * "Kein Kommentar. Aber nun sprich. Was willst du von mir?" *
    "Siehst du diesen Mann hier?" * "Ist das Russel Crowe?" * "Nein!" * "Dachte ich mir schon. Was ist mit ihm?" * "Mit Russel Crowe?" * "Nein, mit diesem Mann." * "Achso, nun es mag seltsam klingen. Aber er scheint kein Gehirn zu haben." * "Ja und? Er ist ein Mann." * "Das meine ich nicht. Die anderen haben ein Gehirn. Sie nutzen es nur nicht." * "Wie ich sehe kennst du dich aus." * "Man lebt halt so vor sich hin." * "Gute Einstellung." * "Danke" * "Keine Ursache." * "Was ich meine ist das er wirklich kein Gehirn hat, hör' doch." * Sie klopft mit einem Hämmerchen gegen die Stirn des vor sich hin brabbelnden Mannes.* "Ich verstehe ... und was erwartest du nun von mir?" *
    "Wie wäre es mit einem Wunder?" * "Ich bin Gott und nicht David Copperfield." *
    "Aber du hast doch schon Wunder gewirkt!" * "Wer sagt das?" * "Die Kirche?" * "Diese Volldeppen. Ich habe ihnen doch gesagt sie sollen nicht übertreiben." * "Soll das etwa heißen, du hast nicht das rote Meer geteilt und den Menschen nach deinem Ebenbild erschaffen?" * "Ich soll was? Mädchen, wo denkst du hin? Hast du schon mal was von Evolution gehört?" * "Aber was bist du dann und was ist der Grund deiner Existenz?" * "Wenn ich das mal wüsste. Hast du eigentlich eine Ahnung wie beschissen es ist ein körperloses Wesen zu sein? Ich meine denk' doch nur mal an Sex, Essen, Erdnussflips und Hamburger." * "Soll das heißen du verspürst Hunger?" * "Dir ist schon klar, das ich ein paar Millionen Jahre nichts gegessen habe oder?" * "Tschuldigung, dumme Frage. Aber kannst du mir nun helfen oder nicht? Ohne Gehirn ist er nicht lebensfähig." * "George W. Bush schafft es doch auch." * "George W. Bush?" * "Sag bloß du dachtest er...lol." * "Immerhin ist er der amerikanische Präsident."* "Er wäre nicht das erste Staatsoberhaupt das seine Amtszeit ohne jemals zu denken übersteht. Ich könnte dir da Geschichten erzählen... . Mädchen, du bist lustig, ich mag dich." * "Dann hilf mir, bitte." * "Nun gut, ich werde seh`n was ich tun kann. Aber ich kann nichts versprechen." *
    *Ein Blitz durchzuckt den Himmel und die Wolken lösen sich auf. *
    "George Bush ein Gehirn. Ich schmeiss mich weg. Den muss ich mir merken. ...Hey Seraph, gib dem Mann dort unten ein Gehirn." * "Aber Herr, wo soll ich es denn hernehmen?" * "Dann gibt ihm deins." * "Aber Herr!!" * "" * "Schon gut. Was man sich als Engel alles bieten lassen muss. Jeden Scheiss musst du machen. Ein Stigmata hier, eine Wunderheilung dort. Gib ihm dein Gehirn. Ich fasse es nicht! Aber das wird ein Nachspiel haben. Damit gehe ich zum Betriebsrat." * "Ich kann dich hören!"


    Zum Abschluss noch eine kleine Drohung:


    Da wird noch mehr kommen.
    "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
    "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
    Norman Mailer

  • #2
    War doch lustig... am besten fand ich:
    "Achso, nun es mag seltsam klingen. Aber er scheint kein Gehirn zu haben." * "Ja und? Er ist ein Mann." * "Das meine ich nicht. Die anderen haben ein Gehirn. Sie nutzen es nur nicht."
    Aber, dass war mir vorher natürlich schon klar

    Is das, was noch kommen wird auch lustig?
    Trance: "I'm going to kill you both"
    Harper: "Trance, you don't mean that"
    Trance: "I do. You know why? Because I could get away with it. Because I'm cute"

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Temari-San Beitrag anzeigen
      War doch lustig...

      Is das, was noch kommen wird auch lustig?
      Was heisst hier lustig? Das sind alles todernste, ergreifende ähh... Geschichten voller Trauer und Herzschmerz.


      An einem verregneten Tag mit einigen tiefhängenden, ortsansässigen Teilzeitwolken, wählt ein Anrufer aus Hamburg mit einem recht interessanten Anliegen die Nummer der Telefonauskunft.
      "Guten Tag, ich würde ganz gerne einen Elch jagen." "Rufen sie aus Skandinavien an?" Er schaut sich kurz um. "Ähh, nein." "Dann wird das schwer werden." "Haben sie denn vielleicht einen Tipp für mich?" "Ja, fahren sie nach Skandinavien." "Vielleicht noch einen anderen?" „Kanada.“ „Das ist nicht sehr konstruktiv.“
      "Gehen sie zu IKEA. Die haben gerade welche im Angebot, im Sechserpack glaube ich." "Gibt es die nicht auch einzeln?" "Ja, in Skandinavien." "Sie sind keine große Hilfe." "Wer will denn hier unbedingt einen Elch jagen?" "Na ja, eigentlich möchte ja mein Engel, (Umgangssprachlich für Ehefrau, Geliebte oder geflügeltes Wesen) das ich einen schieße." "Sie wollen einen Elch für einen Engel schießen?" "Nein, nein kein normaler Engel. So eine Art Überengel, verstehen sie?" "Natürlich. Gott hat sie beauftragt Heute Abend in Norddeutschland einen Elch zu schießen. Weshalb sie folgerichtig bei der Telefonauskunft anrufen. " "Ähh, ... danke für ihre Hilfe." Resigniert legt er auf und macht sich auf den Weg zu IKEA.
      "Im Sechserpack! Wer soll die denn alle essen?" Bei IKEA angekommen geht er auf einen der hochmotiviert wirkenden Verkäufer zu.
      "Ich hätte gerne das Sechserpack Elche aus dem Angebot." "Tut mir leid die Elche sind aus." "Sie machen Scherze. Die waren doch erst heute beworben." Er hält dem Verkäufer die ganzseitige Anzeige vor die Nase. "Sonderangebot, norwegische Qualitätselche, TÜV geprüft. Sechserpack 1999,-" "Dann sehen sie mal was da unten steht.
      Der Verkäufer deutet auf einen leeren Abschnitt im rechten unteren Teil der Anzeige und hält ihm noch immer beeindruckend motiviert eine riesige Lupe hin. „Woher haben sie die denn?“ „Lesen sie!“ Doch auch damit kann er nichts erkennen. "Sie müssen näher ran", meint der Verkäufer. „Nichts, leer.“ "Noch näher." Als die Lupe das Papier berührt entdeckt er unscharf eine Mikroschrift am unteren Rand der Anzeige. „Nur so lange der Vorrat reicht".
      "Sehen sie, da steht es doch ganz eindeutig. Nur so lange der Vorrat reicht."
      *Blinzelnd und mit tränenden Augen vom angestrengten Sehen legt er die schwere Lupe auf einen nahen Packtisch. Wo sie polternd zu Boden fällt und mit lautem Geschepper zerbricht. Da es sich bei diesem nur um ein ca. 2cm großes Plastikmodell handelte, welches er vorher durch die "Lupe" betrachtet hatte.
      "Tschuldigung", bringt er noch immer um sein Augenlicht kämpfend hervor." "Hier bin ich", hört er die Stimme des ihm mittlerweile unsympathischen IKEA Fachverkäufers etwa 2 Meter rechts neben sich.
      "Ja, dürfen sie so etwas denn überhaupt? Ich meine die Anzeige war doch erst heute in der Zeitung." "Elche dürfen laut Gesetz nicht länger als 2 Tage gelagert werden. Danach verderben sie." "Die Tiere waren also schon tot?" "Nein." "Lebende Elche verderben?" "Unsere schon."
      Er wollte noch etwas erwidern, entschloss sich dann aber doch zu gehen.
      Als er auf dem Parkplatz in sein Auto steigen will, wird er von einem mit einem schwarzen Umhang gekleideten, auffällig spitzzahnigen Mann mit schwarzen Haaren von der Seite angesprochen.
      "Hey" flüsterte dieser mit seltsam bekannter Stimme. "Ja?" "Willst du ein A kaufen... ich meine einen Elch?"
      Hoffnung keimte in ihm auf und wucherte ihm aus den Ohren. "Ja", entgegnete er interessiert. "Psst, nicht so laut", meinte der Fremde sich nach allen Seiten umblickend. Dann öffnete er seinen Umhang und zum großen Erstaunen des Elchsuchenden fielen ein verdutzter Elch und ein "A" heraus.
      "Wie haben sie... ich meine wie passt der Elch in ihren ...?" "Kennen sie sich mit Raum-Zeit-Krümmungen aus?" Die flüsternde Stimme und das Gebahren des Umhangträgers waren nicht unbedingt vertrauenserweckend. "Nein, habe nur mal davon gehört. Sie wollen mir doch nicht weis machen, das dieser Umhang die Raum-Zeit krümmt?" "Ist 'n Prototyp."
      Langsam kam der noch immer desorientierte Elch auf ihn zu. "Was soll er denn kosten?" "800€" "800? IKEA hat Heute 6 für 2000 verkauft. Das ist Wucher!" "Ich weiß nicht wie das Tier heißt, nur das es ein Elch ist, reinrassig."
      Mit zusammen gekniffenen Augen begutachtete er, noch immer unter verschiedensten Arten der Sehschwäche leidend, den vor ihm stehenden Geweihträger. "Sind sie sicher, das er reinrassig ist?" "Absolut", wisperte ihm der spitzzahnige Umhangträger mit seiner gestelzten Stimme entgegen.
      "Es ist auch sicher kein taiwanesischer billig Elch?" "Nie und nimmer! Sehen sie ihn sich doch einmal an. Diese Erhabenheit und dann erst dieses majestätische Geweih." "Das ist es ja gerade. Es sieht aus wie angeklebt und er scheint mir auch nicht mehr ganz taufrisch zu sein, zumindest nicht überall." Dabei blinzelte er in Richtung des vor ihm stehenden Wesens. "Das täuscht, er ist nur geschwächt. Waren sie schon mal in einer Raum-Zeit-Spalte gefangen?" "Nicht das ich wüsste. Ich bin allerdings einmal im Bad ganz unglücklich ausgerutscht und habe mich zwischen Toilettenbecken und Wand eingekeilt."
      "Dann wissen sie ja wie so etwas ist. Nun stellen sie sich zusätzlich noch vor ihre Beine würden dabei etwa 20x schneller altern als ihr Kopf."
      "Aber etwas stimmt trotzdem nicht mit ihm. Wenn ich nur wüsste was." Während er dies sagte blickte er direkt in die Schlitzaugen des Tieres. "Wollen sie ihn nun oder nicht?"
      "Ja, ja ich nehme ihn für 400." "Abgemacht." Nervös sah sich der Mann um. "So ich muss dann auch schon wieder los", gab er plötzlich zu verstehen und lief fort.
      Nur wenige Sekunden später lief ein vielleicht 6 Jahre alter Junge in Begleitung zweier Polizisten an ihm vorüber. "Das ist der Mann der mir das A verkauft hat." "Den Kerl schnappen wir uns", hörte er einen der vorbei laufenden Polizisten sagen. "Kleinen Kindern ein B für ein A verkaufen wollen."
      Irritiert ging er mit seinem hinkenden und allgemein recht merkwürdig aussehenden Elch mit Schlitzaugen zu seinem Auto. Bei diesem angekommen stieß dieser ein Röhren aus: "Llllöööölllll"
      Niedergeschlagen sank er vor seinem Wagen zu Boden. Er hatte sich tatsächlich einen chinesischen billig Elch andrehen lassen. In dem Moment fiel dem Tier das Geweih ab.
      Was er mit einem resignierendem "hhmmh" zur Kenntnis nahm. "Lllllöööööölllll"
      "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
      "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
      Norman Mailer

      Kommentar


      • #4
        Was heisst hier lustig? Das sind alles todernste, ergreifende ähh... Geschichten voller Trauer und Herzschmerz.
        Stimmt... tut mir leid, ich war ja so dämlich
        Bei der zweiten Geschichte wird das sogar noch deutlicher.
        Trance: "I'm going to kill you both"
        Harper: "Trance, you don't mean that"
        Trance: "I do. You know why? Because I could get away with it. Because I'm cute"

        Kommentar


        • #5

          Wie kannst Du nur diese todtraurigen Geschichten hier einstellen. Nun sind meine ganzen Tempos alle und muss meine Katzen als Taschentuch verwenden

          PS: Die Sachen kannst Du echt so allein stehen lassen... selbst ohne Zusammenhang aus den Threads sind sie zum brüllen
          It is the heart that gives - the fingers just let go. (Nigerianisches Sprichwort)

          Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

          Kommentar

          Lädt...
          X