Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

der Computer - Kurzgeschichte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • der Computer - Kurzgeschichte

    Morgen Leute!
    Ich bin neu hier und werde in ungefähr einem Halben Jahr in der Schule eine Geschichte schreiben (müssen/dürfen?). Da ich eher zu dürfen tendiere und es kaum erwarten konnte loszuschreiben, habe ich schon laange angefangen.
    Ich werde sie hier posten, weil ich nicht wüsste wo sonst
    Sie ist noch lange nicht fertig und ich würde mich für konstruktive Tipps, Kritik und natürlich über Lob freuen. Also, viel Spass!!!


    der Computer


    Elisa spurtete um die Ecke, das Gewehr im Anschlag. Eine Bewegung links von ihr. Das Alien ging im Schusshagel von Thomas’ Waffe unter. Da. Elisa spurtete die letzten zehn Meter. Kurz bevor sie die schützende Panzertür des Einsatzwagens erreichte, schrie Thomas hinter ihr erschrocken auf. Sie wirbelte herum und drückte den Abzug durch. Ein grosses Wesen fiel kreischend auf den kraterigen Boden. Doch sie war zu langsam gewesen. Entsetzt rannte sie zu Thomas, der sich den blutenden Arm hielt. Als sie bei ihm ankam, lächelte er sie an. ‘Gar nicht mal so schlecht.’ Gleichzeitig ging das Licht an und die Landschaft verblasste. Elisa hockte sich erschöpft zu Boden. Frustriert schmiss sie das unechte Lasergewehr zu Boden.
    ‘Ich habs vergeigt. Sorry.’
    ‘Schon gut, warst ja nur kurz unaufmerksam.’ Thomas strahlte ihr zu. Nächstes Mal gehe ich voran.’
    Er küsste sie, legte ihr einen Arm um die Taille und gemeinsam verließen sie den Simulator.

    Thomas hockte im zentralen Verwaltungsgebäude in NewTerra und wartete. Er dachte an den Trip im Simulator mit Elisa letzte Woche. Er musste lächeln. Er mochte ihre Eigenschaft, sich richtig in etwas hineinsteigern zu können. Als er sie kennen gelernt hatte, hatte sie den Simulator soeben entdeckt und hatte ihn mit ihrer Freude am virtuellen Krieg angesteckt. Eine Stimme unterbrach ihn in seinen Gedanken:
    ‘Nr. 28588303, würden Sie mir bitte folgen?’ Die Stimme erklang aus einem Roboter der Psychologischen Abteilung.
    ‘Herr Doktor John möchte Sie gerne für das Einteilungsgespräch sehen.’
    Ohne einen Ton von sich zu geben stand Thomas auf und folgte dem kleinen Roboter mit dem abgeflachten Kopf in ein kleines, karg eingerichtetes Zimmer. Eine Gummipflanze stand unter einem Bildschirm, der einen blauen Himmel über einem grünen Wald zeigte. Ein Räuspern veranlasste Thomas dazu, den für ihn zuständigen Psychologen genauer unter die Lupe zu nehmen. Der Mann war klein, hatte eine Glatze und eine Nase, die Aussah, als wäre sie mehrmals an derselben Stelle gebrochen und wieder zusammengewachsen.
    ‘Ah, Herr Maint, setzen Sie sich.’ Ohne Thomas eine Gelegenheit zu geben selbst das Wort zu ergreifen, fuhr John fort.
    ‘Sie haben das Gesuch eingereicht, neue Ebenen für den Simulator zu entwerfen?’
    ‘Das ist richtig.’
    ‘Sie haben bereits einige Erfahrung auf diesem Gebiet vorzuweisen.’
    ‘Auch das ist korrekt.’
    ‘Sie verwalten Datenbanken und haben bereits einige Kurse in modernem Programmieren besucht?’
    ‘Ja, und ich habe den Amateur-Preis des Simulatorwettbewerbs dreimal in Folge gewonnen.’, sagte Thomas nicht ohne Stolz.
    Ein gelangweiltes ‘sehr schön’ war das einzige, was Thomas darauf zu hören bekam.
    ‘Nun, schreiten wir zum EKG’ Der Roboter mit dem abgeflachten Kopf rollte aus der Ecke, einen Helm in der Hand.
    ‘Auf die Innenseite werden in Kürze einige Bilder projiziert. Sagen Sie einfach, was Sie in ihnen sehen.’, erklärte John.
    Thomas setzte den Helm auf.
    Ein blauer Tintenklecks. ‘Eine Amöbe’.
    Ein grauer Flecken. ‘Ein Computer’.
    Ein brauner Strich. ‘Ein Baumstamm’

    Weitere Flecken und Kleckse folgten und Thomas hatte das Gefühl, der Test würde nie aufhören.



    Etwas abgehackt, das Ende, ich weiss. Bald kommt mehr...

    Danke fürs Lesen und fürs Antworten, euer
    Janovar
    Zuletzt geändert von Janovar; 06.09.2007, 21:01.
Lädt...
X