Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[FSG] U.S.S. Saarbrücken

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [FSG] U.S.S. Saarbrücken

    "schalten sie ihn auf den Schirm!", rief Captain James Picard angespannt. Er hatte nun zwei Wochen auf diese Gepräch gewartet und jetzt war es soweit. Zwei Wochen,das war die übliche Reisezeit von Starbase 23 bis Taktos. Auf dem Schirm erschien der Kopf des Taktorianischen Premierministers."Captain, weshalb haben sie mich gerufen?!""Das wissen sie ganz genau, warum haben sie eine Föderationssonde beschossen?!""Sie hat uns bedroht, Captain!""Ich bitte sie, wie kann eine Sonde einen so weitentwickelten Planeten bedrohen, dass können sie mir nicht weissmachen!" Dieser Premierminister wurde Picard immer unsyphatischer!"Aber Captain, die Sonde hat auf uns geschossen!""Das kann nicht sein, keine Sonde ist bewaffnet, vor allen Dingen nicht unsere!""Es tut mir leid Captain,aber es ist nunmal so, hier wir haben einen Beweis!" Auf dem Bildschirm erschien eine Aufzeichnung der Sonde, die mit Phasern auf den Planeten schiesst. [...]
    Wer mit 17 noch kein Rebell ist, hat kein Herz. Wer mit 40 noch einer ist, hat keinen Verstand! :D ;)

    Der STFC-Clan rulez!

  • #2
    Der Premierminister schien tatsächlich die Wahrheit gesagt zu haben, denn es handelte sich eindeutig um eine Sonde von Starfleet. "Lieutenant," Picard wandte sich an die Frau an der wissenschaftlichen Station. "Scannen Sie die Sonde." "Aye Sir." Während Sie tat wie ihr geheißen war es still auf der Brücke. Alle anwesenden Offiziere beugten sich über ihre Konsolen. "Sir, der Scan ist abgeschlossen." Rosita Contez sah ihn an. "Das ist eindeutig keine Sonde von Starfleet." "Sind Sie sicher?" Der Kommandant runzelte die Stirn. "Ja, denn die bei Starfleet übliche Kennzeichnung fehlt. Sehen Sie selbst." Picard schaute dem Lieutenant über die Schulter um sich zu vergewissern. Die Daten am Display sprachen für sich. Auch in den Gesichtern der übrigen Offiziere zeigte sich Überraschung. "Das ist eine sehr geschickte Fälschung." Der Kommandant setzte sich wieder. Sein Erster Offizier musterte ihn eindringlich. "Da will uns jemand hereinlegen." "Genau das. Rosita, kontakten die den Premierminister. Ich habe da so ein Gefühl, dass er mehr weiß, als er vorhin gesagt hat." ...
    Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

    Kommentar


    • #3
      Doch aufeinmal erschien jemand auf der Brücke es war... Q. "Q, das darf wohl nicht wahr sein" , drang es aus dem Captain mit nervöser Stimme heraus. "Picard, wieso schauen sie den so nervös, haben sie mich denn garnicht vermisst?". "Wir haben jetzt keine Zeit für ihre dummen späße Q, verlassen sie sofort meine Brücke!". Q grinste. "Ich glaube da ist jemand der ihre Hilfe braucht!". Er verschwand. Auf einmal Schüttelte es häftig auf der Brücke. "Bericht". Alle Verstummten "Bericht Data" sagte der Captain nocheinmal aufdringlich. "Captain, ich glaube wir sind im, ....im Delta Quatranten". "Das war ein schlechter Witz Data". "Das kann ich bestätigen", sagte Fähnirich N'pei. "Captain ich glaube das sollten sie sich ansehen". "Auf den Schirm". "Das ist doch ein Schiff der Interpid Klasse, wie kann das sein", "Genauer gesagt ist das die USS. Voyager NCC-74656 Sir". "Auf Grusssequenz"........
      Taktischer Offizier N'kar

      FSG - Der Anfang [RPG-1.Kapitel] Macht mit es sind noch einige Stellen frei!!!!!!!!!!!

      Kommentar


      • #4
        Kurze Unterbrechung! Seit wann sind wir denn auf einmal auf der Enterprise?

        Was muss ich da jetzt tun, wenn ich mitmachen will? Einfach weiterschreiben, oder nen Charakter ausdenken?
        Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

        Kommentar


        • #5
          Captain Janeway saß in ihrem Raum über einem Stapel PADDs die unter anderem die Schadensberichte des letzten Hirogen Angriffs beinhalteten. Der Schiffs Chronometer zeigte 23:56 Uhr an.Sie wollte gerade einen weiteren Schluck Kaffee nehmen, als sie bemerkte, das die Tasse leer war. "Kaffee, schwarz" befahl sie dem Replikator und mit einem leisen Surren erschien dort eine neue Tasse, mit der einzigen Droge der Menschheit, die es ewig geben wird, wenn es nach Janeway ging.Kaum hatte sie die Tasse in der Hand, gab es ein lautes Donnern, der Kaffee landete auf Kathryns Uniform und verbrühte sie fast, das Schiff wurde durchgeschüttelt, und kurz darauf wurde Roter Alarm ausgerufen.
          Nachdem die erschütterungen abgeklungen waren, machte sich Captain Janeway sofort auf zur Brücke "Janeway an Brücke, was ist passiert"
          Sie bekam keine Antwort. Der riesengrosse Kaffeefleck, der sich über ihren gesamten Oberkörper erstreckte, war inzwischen lauwarm geworden und war gewiss nicht das Angenehmste, was sich Janeway jetzt vorstellen konnte. Sie wollte sich auch gar nicht ausmalen, was jetzt wieder schiefgelaufen sein könnte auf ihrem langen Heimweg.
          Als sie auf der Brücke eintraf, räumte Fähnrich Kim gerade den Captain-Stuhl und lief zu seiner Station. Alle anderen Crewmen der Nachtschicht überliessen den Führungsoffizieren ihre Posten. "Harry, Bericht!" "Ich kann es ihnen noch nichts sagen, Captain, die Sensoren sind ausgefallen und die Kommunikation ist offensichtlich auch ausgefallen". "Janeway an Maschinenraum. ... Sie haben Recht."
          erst jetz fiel dem Captain auf das eine Station noch immer leer war. "Computer wo befindet sich Ltd. Paris" "Ltd. Paris befindet sich in Holodeck 2" Kim meldet sich zu Wort. "Captain die visuellen Sensoren sind wieder online..." "Auf den Schirm" Das hate Janeway natürlich nicht sagen müssen, aber es ist eine Art Ritual der Sternenflotten Captain, diesen Satz aus zusprechen. auf dem Hauptschirm der Brücke sah man nun wieder wie gewohnt Sterne.
          "Können Sie diesen grauen Punkt da vergrössern?"Schon erschien auf dem Bildschirm ein Raumschiff. "Was ein Föderationsschiff" Chacotay konnte es nicht fassen. "Galaxy Klasse nehme ich an.Aber wie kommt denn so plötzlich noch ein Raumschiff der Föderation in dieses Gebiet. Als wir vor ein paar Minuten die Langstreckenscanns abgeschlossen war da nichts." Auch Harry Kim konnte es nicht fassen "Ich glaube nicht, das dies wirklich ein Raumschiff der Föderation ist.Ich denke es ist eine Falle, Captain. Wir haben so etwas schon einmal erlebt, und es ist ziemlich unwahrscheinlich, das ausgerechnet in diesem Sektor ..." "Aber ist es denn nicht unlogischer, dass eine fremde Spezies das genaue Aussehen der Galaxy-Klasse kennt, Mr. Tuvok?" " Nein, das glaube ich nicht Captain, denn wir haben mit vielen Individuen der verschiedensten Arten Kontakt gehabt, es wäre viel logischer,dass einer von ihnen in unsere Datenbank eingedrungen ist. "Ok, nehmen wir an das es eine Falle ist... Können wir sie rufen?" "Nein die Kommunikation ist auch nach draussen nicht möglich" "Dann ist es jetzt wohl Zeit für eine Besprechung. Harry, Sie sehen nach wo Tom solange bleibt und sagen Belana Bescheid, Chakotay sie sagen dem Doctor und Seven Bescheid,und Tuvok Sie kümmern sich um Neelix..."
          -

          "Sir, ist keinerlei Kom-Verbindung, möglich, das Kom-System der Voyger scheint defekt zu sein. Das ist Möglichweise durch die Subraum-Antipartikel-Explosions-Druckwelle passiert,die dadurch verursacht wurde da Q die Enterprise durch den Subraum geschleudert hat. Dadurch sind wahrscheinlich auch ihre Sensoren Antisubextrapoliert worden. Die Antisubextrapolation ist eine extrem..." "DATA! Es reicht! Wir wissen hier wohl alle was eine Antisuborbidingsbums ist..." Data ist verwirrt "Aber Sir. es heisst doch..." "DATA! Sagen sie uns lieber ob unsere Sensoren noch einwandfrei funktionieren." "Das tun sie in der Tat, Sir denn von der Enterprise ging die Druckwelle aus, deshalb kann sie selber gar nicht davon beschädigt worden sein." "Gut, kann denn die Voyager Nachrichten empfangen?" "Wir können eine Nachricht aufzeichnen die können sie aber erst empfangen wenn sie ihre Schäden behoben haben. Es wäre einfacher zu ihnen rüberzubeamen."
          "Gut Machen wir es so."
          -
          Auf der Voyager war Kim gerade an Holodeck 2 angekommen um Tom zu suchen. Er konnte sich nicht erklären wieso er trotz Arlarm Rot nicht auf die Brücke gekommen war. Als er ins Holodeck eintrat, sah er als erstes B'Elanna, die [...]
          Signatur:
          Die Signatur ist optional und wird am Ende Deiner Beiträge angezeigt (falls Du sie aktiviert hast).

          Kommentar


          • #6
            sah er als erste B`Elanna die auf dem Boden kniete und versuchte Tom wiederzubeleben.
            "Was ist passiert?""Ich weiss es nicht, wir schauten uns gerade einen Film an, als Tom umgibte, ich hab bereits versucht, den Doctor zu verständigen, doch die Kommunikation ist kaputt und der Computer nimmt auch keine Befehle mehr an!"Harry probierte es trotzdem:"Computer, transferie das MHN auf Holodeck2!" Keine Reaktion."Computer, führe meinen Befehl aus!" Wieder nichts."Verdammt",fluchte Harry. Er ging zu Tom und nahm in an den Händen. "Wir werden in wohl auf die Krankenstation tragen müssen."B`Elanna nam Tom an den Füssen und so gingen sie zur Tür. Harry rannte dagegen, da die Tür sich nicht wie vorhergesehen öffnete. "Auch das noch!" Er ging an eine Schalttafel und versuchte so die Tür zu öffnen, jedoch ohne Erfolg. Wie es aussah sassen sie fest. Und Toms Herzschlag nahm immer mehr ab.
            -
            (an Bord der U.S.S. Saarbrücken)
            "Picard an Transporterraum 1!""Hier Chief O`Brien,Sir!""Chief, folgenden Befehl, haben sie ein PADD zur Hand?""Nein, Sir!""Dann holen sie sich eins, ich warte."Man hörte wie sich die Tür des Transporterraums öffnete und wieder schloss. NAch ein paar Minuten öffnete sie sich wieder und CHief O`Brien trat ein."So Captain ich hab jetzt ein PADD.""Gut, schreiben sie, dass wir die U.S.S. Saarbrücken sind, das wir in friedlichen Absichten kommen und das wir von Q hierher geschleudert werden. Schreiben sie auch noch, dass wir ein Viertelstunde später einen Aussentrupp rüberschicken werden.""Ja, Sir und nun?!" "Nun beamen sie das PADD auf die Brücke der Voyager!" "Äh, ja Sir!"



            @ Picard:
            WIr waren immer auf der U.S.S.Saarbrücken. DIe Crewliste ist wiefolgt:
            Captain JamesPicard
            Sonst TNG-Stammbesatztung mit Ausnahme vom O`Brien der wieder da ist!
            Wer mit 17 noch kein Rebell ist, hat kein Herz. Wer mit 40 noch einer ist, hat keinen Verstand! :D ;)

            Der STFC-Clan rulez!

            Kommentar


            • #7
              -
              Inzwischen war die Nachtschicht wieder auf der Brücke eingetroffen. Die einziege Ausnahme war Fähnrich Kim der regulär den Platz in der Mitte einnehmen müsste. Da er den Auftrag hatte nach Tom zu suchen, wurde der Pltz des Captains nun von Lt. Donell besetzt. Besonders viel Sinn machte es nicht die Stationen der Brücke zu besetzen, denn es waren immer noch sämtliche Sensorn ausgefallen, mit Ausnahme der Visuellen. So blieb ihnen nichts weiter übrig als den Hauptschirm zu beobachten.
              In den Gängen waren ungewöhnlich viele Crewmen unterwegs, denn die Systeme der Voyager hatten mehr Schaden davongetragen als ursprünglich angenommen, und so mussten alle Abteilungen des Schiffes per PADDs miteinander kommunizieren. Im 21. Jahrhundert hätte man soetwas wohl "Turnschuh-Netzwerk" genannt. Während sich die Crew bemühte die Schäden zu beheben, war Caoptain Janeway auf dem Weg in ihr Quartier um sich umzuziehen, und endlich diese klitschnasse,kalte,gröstenteils braune Uniform loszuwerden. "Captain, Captain!..." Fähnrich Feldman kam auf Janeway zugerannt, er war ganz ausser Atem. "Der Doktor...er..." - "Beruhigen Sie sich Fähnrich! ... und dann erzählen sie mir was los ist." Sie versuchte so ruhig wie möglich zu klingen, was aber in dieser Situation nicht einfach für sie war.

              Seven, die von Chakotey benachrichtigt wurde, war nun mit ihm zusammen auf dem Weg um auch den Doktor zum Meeting abzuholen. Sie betraten die Krankenstation. "Ahh, gut das mal jemand hier vorbeikommt, könnten Sie mir bitte erklären was hier vorgeht, und vorallem was mit mir passiert ist??? Ich kann doch so nicht arbeiten, Ich bin Artzt, und kein Geist! Wie soll ich in diesem Zustand diese Patienten hier behandeln?" Er deutet auf einige leicht Verletzte Crewmitglieder. "Helfen Sie mir Seven, ..." Einige medizinische Instrumente lagen auf der Erde. "Seine Kraftfelder sind ausgefallen.Er kann keine realen Objekte bewegen" sagte Seven, "Ich werde versuchen sie zu reaktivieren"

              Ein PADD materialliserte auf der Brücke der Voyager.
              Weil es Lt. Donell für angebracht hielt das der Captain sich das schnellstens ansehen sollte liess er Roten Alarm geben.
              [...]
              Signatur:
              Die Signatur ist optional und wird am Ende Deiner Beiträge angezeigt (falls Du sie aktiviert hast).

              Kommentar


              • #8
                (während dessen auf der U.S.S.Saarbrücken)
                "Sir, die Voyager geht auf Roten Alarm!""Verdammt, was hat O`Brien blos geschriebne?! Mr.Data, wurde das PADD überhaupt rübergebaemt?!""Nach meinen Daten ja.""Verdammt, Mr.Worf, aktivieren sie die Schild, und gehen sie auf Alarmstufe Gelb!""Ja,Sir!"
                (auf der Voyager)
                Die Tür zur Brücke öffnete sich."Lieutnant, warum haben sie Alarmstufe Rot ausgelöst?""Sir, das fremde Schiff hat ein PADD auf die Brücke gebeamt!""Und deswegen lösen sie RotenAlarm aus? Deaktivieren sie ihn sofort!""Ja,Sir!" Innerlich war Janeway wütend über die Inkompetenz ihrer Nachtschicht doch sie konnt und musste es vorerst verbergen. Sie ging zum PADD bückte sich und hob es auf. Dannach lass sie es. Sie grübelte noch einwenig über die Nachricht nach, dannach rief sie Chakotay in ihren Raum. Nach ca.5 Minuten war er da und sie gab ihm das PADD. Auch er lass es." Und Captain, was sagen sie dazu?! SIe haben Zweifel an der RIchtigkeit,oder?!""Chakotay, sie müssen mich verstehen, ich würde leibend gern diese Nachricht glauben, doch wir wurden schonmal hereingelegt und wir wissen nicht wieviel die Fremden über unsere Datenbank wissen!"" Sie denken also immer noch, dass es sich um eine Falle handelt?""Es sieht soaus!""Nun dann müsten wir wohl auf den Aussentrupp abwarten,oder?! Ich werde Mr.Tuvok allarmieren und ihn veranlassen, das die Brücke gesichert wird!""Einverstanden!"
                (U.S.S.Saarbrücken)
                "Mr.Worf, Sie,Data,Mr.LaForge und ich werden nun rüberbeamen.""Aber Sir...""Nein, Nummer Eins, sie können mich nicht davon abhalten, schließlich geht es hier nicht um eine ausseriridische Rasse sondern um, ein schwer beschädigtes Föderationsschiff. Und sie haben den ALarm auch wieder aufgehoben, es schien sich wohl nur um eine Fehlfunktion zu handeln.""Na gut, dann lassen sie mich sie wenigstens begleiten!""Einverstanden!"
                (Im Transporterraum)
                "Mr.O`Brien beamen sie uns direkt auf die Brücke!""Ja, SIr""Und O`Brien, ich möchte eine genaue Abschrift, vondem was sie der Voyager geschireben haben.""Aye,Sir!" O`Brien beamte das Team rüber. Dann schüttelte er den Kopf und begann mit der Abschrift. [...]
                Wer mit 17 noch kein Rebell ist, hat kein Herz. Wer mit 40 noch einer ist, hat keinen Verstand! :D ;)

                Der STFC-Clan rulez!

                Kommentar

                Lädt...
                X